Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.03.2014, 18:22   #111
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Mich würde ja brennend interessieren, ob es jemals einer eurer
"Hilfesuchenden" mal mit einem anderen Betriebssystem probiert hätte? Ich
zwinge es ja niemanden auf, die Argumente dagegen sind aber manchmal echt
haarsträubend, zB "da sieht ja dann der Firefox ganz anders aus".

Eigentlich schade. Aber bitte.
Ich würde auch jedem ganz klar davon abraten. Schon alleine, weil kein MS Office funktioniert. Und mit allen anderen kann schlicht und ergreifend nicht arbeiten (muss leider momentan auf LibreOffice/OpenOffice zurückgreifen und sehne die Zeiten herbei, in denen ich endlich wieder zu MS Office zurück kann).

Selbst einen (DIN-)Brief mit Writer zu erstellen ist schon ein unglaubliches Abenteuer, das nicht selten in endlosem Frust endet.
Nene, MS ist nicht umsonst de-fakto-Standard.

Die einzige Ausnahme, die ich da machen würde, wäre auf dem Mac. Da kann man noch Pages und Numbers benutzen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass man mit Pages tatsächlich nichts anderes als Briefe schreiben will und mit Numbers nichts anderes, als mit den mitgelieferten Vorlagen Haushaltsbudgets zu rechnen.
Aber selbst, wenn es darum geht, eine Finanzierung eines Autos durchzurechnen, stinkt Numbers schon erheblich ab, da ist Excel um einiges komfortabler. Eine Katastrophe wird das aber genau dann, wenn derjenige, der es einsetzen will, damit tatsächlich professionell arbeiten will - sprich Konten führen, Preise für selbst hergestellte Produkte kalkulieren, etc. Und allerspätestens bei Einsatz (oder viel mehr dem geplanten) einer Pivot-Tabelle kommt an Excel ohnehin niemand mehr vorbei.

Und nachdem ich ja selbst jahrelanger Apple-User war würde ich tatsächlich jedem davon abraten, sich einen zu kaufen, der nicht ein gewisses Grundwissen über die Funktionsweise eines Computers mitbringt. Der kommt nämlich dann ganz schnell an die Stelle, an der er ohne langwierige Recherche im Netz und Unsummen für neue Software nicht mehr weiter kommt. Selbst als Privatanwender ist das eher ein Abenteuer als eine tatsächliche Alternative zu Windows.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 18:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Talamaur, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 25.03.2014, 20:20   #112
weps
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: ruhig
Beiträge: 644
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Mich würde ja brennend interessieren, ob es jemals einer eurer
"Hilfesuchenden" mal mit einem anderen Betriebssystem probiert hätte? Ich
zwinge es ja niemanden auf, die Argumente dagegen sind aber manchmal echt
haarsträubend, zB "da sieht ja dann der Firefox ganz anders aus".

Eigentlich schade. Aber bitte.
Ich hab mal einem Freund vom Gymi, der einen vervirten PC hatte, einfach Linux installiert (schon länger her, SuSE 7.x war das, glaube ich), und nach ein paar Wochen hatte er plötzlich von allein Begriffe wie „mounten“ drauf.
weps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 08:21   #113
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Also wir (technischer Betrieb) haben zur Zeit LibreOffice laufen.

Unsere Buchhaltung hat keine Probleme damit Briefe für Kunden zu schreiben,
und die sind jetzt (ich formulier es mal nett) nicht so die Power-User.
Calc macht eigentlich auch alles mit, auch die immer wieder genannten Pivot-
Tabellen sind kein Alleinstellungsmerkmal Microsofts mehr.

Wo es gewaltig hakt ist das öffnen von Microsoft Word Formaten, aber sich
darüber aufzuregen ist idiotisch.

Ansonsten habe ich die letzten Jahre gelernt, dass Linux eigentlich alles
mitmacht. Mittlerweile machen wir Leiterplattendesign und sogar CAD Pläne
für unsere CRC Fräse mit freier Software. Heutzutage können auch
Zulieferer nicht mehr behaupten "...geht net, das können wir nicht
verarbeiten". Letzten habe ich sogar ein Update für mein Navi unter Linux
gemacht.

Ich glaube es ist halt immer ein Problem, wenn jemand will, dass es ein
Problem ist. iTunes ist so ein Beispiel. Die Firma Apple wird da aber wohl
kaum Interesse daran haben.

Zitat:
Zitat von Whiskas
Bei den meisten ist es VIEL zu einfach blödsinn zu bauen.
Was genau meinst du?

Zitat:
Zitat von weps
Ich hab mal einem Freund vom Gymi, der einen vervirten PC hatte, einfach Linux installiert
Das würde ich nicht machen. Das ist ein vorhersehbarer Streit, den
erspare ich mir.
Xote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 11:15   #114
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Also wir (technischer Betrieb) haben zur Zeit LibreOffice laufen.

Unsere Buchhaltung hat keine Probleme damit Briefe für Kunden zu schreiben,
und die sind jetzt (ich formulier es mal nett) nicht so die Power-User.
Wenn die Vorlage einmal steht, dann geht's, ja.

Bloß bis die erstmal steht...
Hat das eine Unternehmensberatung für euch gemacht?
Ich schätze mal, wenn man da immer und täglich mit arbeitet, dann wird's wohl irgendwann auch gehen. Aber ich (und fast alle anderen die ich kenne) sind halt Word gewöhnt, und der Umstieg ist erheblich schwerer, als es immer suggeriert wird.

Zitat:
Calc macht eigentlich auch alles mit, auch die immer wieder genannten Pivot-
Tabellen sind kein Alleinstellungsmerkmal Microsofts mehr.
Das stimmt. Der Funktionsumfang ist inzwischen wirklich gut. Allerdings nur unter LibreOffice - zumindest war das vor nem halben Jahr so, als ich umgestellt hab. OOo konnte damals vieles noch nicht, vielleicht ist das aber mittlerweile anders.
Aber auch hier wieder: Die Bedienung ist einfach mega umständlich.

Ich habe versuchst, meine Bachelorarbeit mit dem Writer zu schreiben, weil ich mich nach Jahren nicht extra wieder in LaTeX einarbeiten wollte. Nach Wochen des frustrierten Versuchens bin ich dann doch wieder zu LaTeX gewechselt, weil vieles einfach nicht so ohne weiteres möglich ist.
Office 2013 ist, gerade was Usability und Stabilität angeht, einfach ein paar Klasse über LibreOffice.

Zitat:
Wo es gewaltig hakt ist das öffnen von Microsoft Word Formaten, aber sich
darüber aufzuregen ist idiotisch.
Wenn sämtliche Kunden und Lieferanten mit Microsoft-Formaten arbeiten, finde ich das nicht idiotisch.

Zitat:
Ansonsten habe ich die letzten Jahre gelernt, dass Linux eigentlich alles
mitmacht. Mittlerweile machen wir Leiterplattendesign und sogar CAD Pläne
für unsere CRC Fräse mit freier Software. Heutzutage können auch
Zulieferer nicht mehr behaupten "...geht net, das können wir nicht
verarbeiten". Letzten habe ich sogar ein Update für mein Navi unter Linux
gemacht.
Man muss es aber auch erstmal zum Laufen kriegen. Und dann eingerichtet kriegen. Sämtliche Versionen, die ich bislang versucht habe zum laufen zu kriegen, liefen nicht, egal auf welchen Rechner. Meistens hatte ich nach der Installation einfach mal nen schwarten Bildschirm und hätte Grafikkarten-Treiber über die Befehlszeile runterladen und installieren müssen. Nein danke, wenn ein System schon so anfängt, kann ich da gut drauf verzichten.

Zitat:
Ich glaube es ist halt immer ein Problem, wenn jemand will, dass es ein
Problem ist. iTunes ist so ein Beispiel. Die Firma Apple wird da aber wohl
kaum Interesse daran haben.
Ich hatte einfach immer nur Probleme. Ich kann dir auch nicht sagen, woran sie lagen. Aber wenn ein System, das mit "jeder gängigen Hardware" funktioniert, mit gängiger Hardware eben nicht funktioniert und man einen zweiten Rechner braucht, um sich einzulesen, weil auf dem ersten ja nix angezeigt wird - ne danke, darauf kann ich dann getrost verzichten. Ich brauche meine PCs, um mit ihnen zu arbeiten. Nicht, um an ihnen zu arbeiten.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 14:00   #115
weps
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: ruhig
Beiträge: 644
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Das würde ich nicht machen. Das ist ein vorhersehbarer Streit, den erspare ich mir.
Also ich habe schon vorher gefragt, was du da wieder alles rausliest. Und es gab auch keinen Streit: Er hatte nichts dagegen. Und als er nach Jahren wieder zu Windows wechselte (neuer PC) fand er selbiges sogar blöd.


Hach, LaTeX...
weps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 16:57   #116
Himbeertee
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: überall und nirgendwo
Beiträge: 835
Das mit dem alternativen Betriebssystem kann man bei vielen Leuten vergessen. Viele wollen keine Veränderung. Meine Mutter verzweifelt ja schon, wenn ihr jemand eine Desktopverknüpfung von links unten nach rechts oben verschiebt. Alles wo nicht "Word" draufsteht würde die nicht anrühren (also auch kein LibreOffice, welches für ihre Angelegenheiten vollkommen ausreichend wäre).

Und für den typischen DAU ist Linux dann doch zu anstrengend. Spätestens dann, wenn er mal Windows-Software verwenden will. Man kann zwar vieles z.B. mit Wine emulieren, aber das ist doch aufwändiger als CD einschieben, auf 'Weiter' drücken und einfach Windows machen lassen... Ich würde jedenfalls nie meiner Mutter, die es mit Müh und Not schafft google zu benutzen und 3 Zeilen in Word zu schreiben sowie unter Windows Programme zu installieren, niemals z.B. an Linux setzen wollen... da würde ich ja gar nimmer mit supporten aufhören können..
Himbeertee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 11:53   #117
whatIwant
Wonderwoman
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.385
Jeder der einem Laien Linux, OpenOffice oder was auch immer "wildfremdes" installiert ist selbst schuld. Das bringt nur mehr Support mit sich, weil zum einen unbekannter für den Anwender und zum anderen auch weniger andere Ansprechpartner für Hilfe vorhanden.
whatIwant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 12:40   #118
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Ich finde es ist eigentlich schon egal wofür sie einen rufen, Leute die unter
Linux am USB-Stick scheitern werden unter Windows auch nicht bessere
Erfahrungen haben.
Xote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2014, 08:33   #119
Thame
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: Morgen.
Beiträge: 565
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Ich finde es ist eigentlich schon egal wofür sie einen rufen, Leute die unter
Linux am USB-Stick scheitern werden unter Windows auch nicht bessere
Erfahrungen haben.
Ich benutze seit über 8 Jahren nur GNU/Linux Systeme, und muss sagen, dass die Bedienung mit einer guten Mischung aus CLI und GUI wesentlich bequemer ist, als die reine GUI auf Windows. Natürlich kann man auch auf Windows skripten, aber das ist eine minimale Themaverfehlung, weil das System darauf ausgerichtet ist, dass man es mit einer GUI benutzt. Wenn man auf Windows Skripte verfassen kann, kann man genauso gut auf Linux umsteigen, und die Sache richtig machen.

Dass ältere Leute, die erst ab Mitte 40/50 angefangen haben, einen Computer zu benutzen, nicht die Denkweise und richtige Herangehensweise haben, damit Probleme haben, ist eine Sache. Was mich aber wundert ist, dass selbst Studenten auf der Uni mit den Uni-Computern (die ausnahmslos zum Glück Linux benutzen) damit nicht klar kommen; das ist unverständlich.
Thame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2014, 09:11   #120
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.883
Ein anders OS würde mich schon interessieren Linux zum Beispiel. Die beiden System lassen sich parallel installieren, also den Gedanken hatte ich schon. Letztlich scheiterte es an meiner Faulheit...mit Linux besitze ich überhaupt keine Erfahrung, naja sollte ich vllt wirklich mal ändern..
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2014, 09:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Orlando., egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:28 Uhr.