Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2015, 16:36   #11
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich muss mich vom Job her seit Wochen damit beschäftigen...als ich bei ner Pressekonferenz die Tarifliste der Erzieher gesehen hab bin ich echt fast umgefallen.
Und sorry, die sagen sie sind überfordert, weil die Gruppen zu groß sind...was bringt ihnen dann mehr Geld? Sind sie dann weniger überfordert?
Dann lieber mehr Leute einstellen.

Ich finds einfach lächerlich. Zumal sich die DB sicher nicht mit ein paar Warnstreiks erpressen lassen wird.
Wo ich wohne hat das zB fast keine regionalen Auswirkungen, weil wir hier viele Private haben, die fahren ja.
dear_ly ist offline  
Alt 18.05.2015, 16:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 18.05.2015, 17:12   #12
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.792
Ja weil auch alle nach Tarif bezahlt werden

Weil auch alle "freiwillig" ne Teilzeitstelle haben

Aber letztlich gilt, Jeder kann selbst entscheiden zu welchen Konditionen er arbeiten möchte, und zum Arbeiten zwingen kann man niemaden

Ich finds echt Klasse, vor nur 15 Jahren war Deutschland noch ein anders Land

Auf die Vernatwortlichen ist keiner sauer, nur wieder auf die Schwachen die Angestellten, die DB könnte doch genauso endlich mal auf die GDL eingehen ?

Zitat:
Wo ich wohne hat das zB fast keine regionalen Auswirkungen, weil wir hier viele Private haben, die fahren ja.
Bullshit, Die gesamte Deutsche Industrie, verliert mit jedem Tag Streik Geld, Multiplikatoreffekt etc. landet also überall, es geht nicht nur um Personenbeförderung, sondern vor allem auch um Gütertransporte
Iskander ist offline  
Alt 18.05.2015, 17:17   #13
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Die DB wird darauf nicht eingehen und das sollte jedem klar sein. Sobald die sich ein mal erpressen lassen passiert das immer wieder.
GDL sollte eigentlich schlau genug sein das zu wissen.
Dementsprechend kotzt mich auch eher die GDL an.
dear_ly ist offline  
Alt 18.05.2015, 17:23   #14
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Iskander Beitrag anzeigen
Warum sind alle auf die GDL sauer, aber keiner auf die DB, die könnten ja mal dauf eingehen. Ich stehe voll auf Seiten der GDL, wir bräuchten viel mehr von der Sorte.
Das wuerde aber wiederum verdi nicht unbedingt gerne sehen.

Denn es geht gar nicht unbedingt um das Recht der GdL, ihre Mitglieder vertreten zu duerfen.

Es geht gleichzeitig auch um die Frage "Flaechentarif" oder "Partikularinteressen".

Immer wenn die Streikmacht kleiner Spezialgewerkschaften steigt, wird gleichzeitig die Streikmacht der grossen Restgewerkschaften verringert.

Denn die Kleingewerkschaft hat sozusagen die Streikelite aus der Grossgewerkschaft rausgezogen.

Und obwohl ich streikfaehige Gewerkschaften durchaus so gerne sehe wie Du, muss ich auf der anderen Seite eben doch auch beklagen, dass den GdLern die miserablen Bedingungen ihrer Kollegen in den Waggons, am Stellwerk und in der Streckenreparatur offensichtlich ganz egal sind.

Zitat:
Es herrscht ja quasi seit 15 Jahren 2 Lohnzurückhaltung
Die "soziale Marktwirtschaft" mit flaechendeckenden Grossgewerkschaften und Flaechentarifen als Erfolgsmodell war fast zwingend mit der "Deutschland AG" verbunden.

Beides wurde quasi gleichzeitig ausgehoehlt, indem Deutschland als Produktionsstandort graduell an "internationaler Wettbewerbsfaehigkeit" verloren hatte. Offiziell aufgeloest wurden die beiden urspruenglich vorbildlichen Modelle durch die Agenda 2010 (die dieser korrupte Putinversteher bei uns durchgepeitscht hat).
 
Alt 18.05.2015, 17:25   #15
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Das Problem ist, das die GDL schon früher, unter einem anderen Vorstand, Sympathien verspielt haben. Damals wurde einfach mal nicht zur Arbeit gegangen oder es gab massenweise Krankschreibungen.

Zitat:
Da die GDL mit unangekündigten Streikaktionen die Gepflogenheiten bei Nahverkehrsstreiks ignorierte, setzte die MVG in München am 30. September 2010 einen eingeschränkten Fahrplan für U-Bahn und Straßenbahn in Kraft: U-Bahnen fuhren nur im 10- bzw. 20-Minuten-Takt und das Nachtlinienangebot wurde gestrichen.[39] Die dbb Tarifunion unterbrach noch am gleichen Tag den Streik in Nürnberg und Augsburg,[40][41] setzte ihn aber in München fort, obwohl dort der eingeschränkte Fahrplan auch ohne die GDL-Fahrer die Grundversorgung der MVG-Kunden garantierte. Die Fronten zwischen den Tarifparteien galten als verhärtet.

Nachdem Münchens Oberbürgermeister Christian Ude die Aussperrung von GDL-Mitgliedern androhte und die Münchner Verkehrsgesellschaft Vorwürfe erhob, dass die GDL ihren Arbeitskampf auch mit einer überdurchschnittlich hohen Quote von Krankmeldungen führe,[42] akzeptierte die GDL nach achtwöchigem Arbeitskampf letztlich den von ver.di bereits Monate zuvor ausgehandelten Tarifabschluss. Weitergehende Forderungen der GDL zur Arbeitszeit wurden an eine gemeinsame Kommission von KAV und GDL verwiesen, die umstrittene Fragen klären soll; bei Nichteinigung können diese Punkte aber erst wieder in der nächsten Tarifrunde 2012 Gegenstand der Tarifverhandlungen werden.[43] Die Strategie, mit radikaleren Forderungen als die DGB-Gewerkschaft ver.di Mitglieder zu werben, war daran gescheitert, dass die GDL hier ihre Schlagkraft überschätzt hatte.
Für mich ist die GDL zu radikal und zu inkonsequent. Wer Streiks als Mittel nimmt um Forderungen kompromisslos durchzusetzen, sollte das Wort "Verhandlung" nicht in den Mund nehmen. Ich verstehe durchaus dass die Mitglieder/Lokführer eine Anpassung haben wollen, das Psychologische Druckmittel jedoch Millionen Verluste der Wirtschaft in Konkurrenz mit einer (günstigeren)Tariflohnerhöhung zu setzen hingegen eher Größenwahn.
Demandred ist offline  
Alt 18.05.2015, 17:30   #16
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Streiks sind legitime Mittel der lohnpolitischen Auseinandersetzung.

Sie duerfen etwas kosten,
sie duerfen Verluste verursachen,
die Verluste duerfen auch ausserhalb des bestreikten Betriebes liegen,
sie duerfen Konsumenten am konsumieren hindern.

Die Ziel sollten realistisch erreichbar sein, der Einsatz des Druckmittels "Streik" sollte massvoll geschehen.

Und die Ordnungspolitik hat ja ebenfalls legitime Reaktionsmittel.

Die Zulassung / Einfuehrung von privaten Fernbussystemen in Deutschland ist nicht zufaellig geschehen.

Und die Preiserhoehungen um bis zu 70% anlaesslich der Lokführerstreiks reflektieren die derzeitige wirtschaftliche Lage dort: noch ist man in einer Dumpingphase.
 
Alt 18.05.2015, 17:38   #17
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich finde, die verhalten sich eh wie im Kindergarten.
Neue Tarifverhandlung: GdL sagt "Bahn war nicht bereit zu verhandeln!". Bahn sagt "GdL ist nicht mal erschienen."
"Der hat angefangen!!" - "Nein der war's!!"
dear_ly ist offline  
Alt 18.05.2015, 17:39   #18
Iskander
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 1.792
Die EVG ist aber eine Strohpupe, und dann hat ja in Zukunft nie eine zweite Gewerkschaft ne Chance die "faule" Gewerkschaft abzulösen

Und die GDL vertritt ja Ihre Mitglieder, eben auch die die keine Zugführer sind, nur sind eben nicht alle in der GDL, aber es gibt auch Mitglieder die eben keine Zugführer sind
Iskander ist offline  
Alt 18.05.2015, 17:41   #19
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Ich finde, die verhalten sich eh wie im Kindergarten.
Neue Tarifverhandlung: GdL sagt "Bahn war nicht bereit zu verhandeln!". Bahn sagt "GdL ist nicht mal erschienen."
"Der hat angefangen!!" - "Nein der war's!!"
Ja, weil aber in den Kitas auch gerade gestreikt wird , kann sich gerade niemand um die beiden kuemmern.

Aber Spass beiseite, da wird etwas dramatisch medialisiert, statt eine Loesung gesucht. Und das nervt natuerlich wirklich etwas.
 
Alt 18.05.2015, 17:46   #20
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Iskander Beitrag anzeigen
Die EVG ist aber eine Strohpupe, und dann hat ja in Zukunft nie eine zweite Gewerkschaft ne Chance die "faule" Gewerkschaft abzulösen

Und die GDL vertritt ja Ihre Mitglieder, eben auch die die keine Zugführer sind, nur sind eben nicht alle in der GDL, aber es gibt auch Mitglieder die eben keine Zugführer sind
Ich gebe ja zu, dass die Situation einige strukturelle Schwaechen zeigt. Aber auf der anderen Seite sind ja die Alternativen auch nicht so unheimlich optimal gewesen.

Ich bin naemlich grundsaetzlich eher ein Befuerworter einer Beamten-Bahn und -Post.

Die ganze Konkurrenzmacherei ist vielfach gewollt an den Haaren herbeigezogen und auch mit Nebennachteilen fuer uns Konsumenten verbunden.

Z.B. wenn zehnmal taeglich irgendwelche Paketdienste bei mir klingeln und mir Pakete fuer die Nachbarn aufschwatzen wollen, sinkt doch mein Wohn- und Freizeitwert: frueher war mehr Ruhe in den Wohngebieten moeglich!

Andererseits wurde man frueher am Fahrkartenschalter eher als Bittsteller denn als Kunde angesehen ... und die Einfuehrung neuer Dienstleistungen (ein Telefonanschluss mit Stecker statt festgeschraubt ...) als schlicht unmoeglich abgelehnt.
 
Alt 18.05.2015, 17:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
bahn, gdl, streik, transport, zug

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:47 Uhr.