Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.07.2016, 21:09   #1
tunny89
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 805
Unvernunft des Freundes

Hallo Zusammen,

Ich muss mich mal kurz über meinen Freund auskotzen, was ich schon zur Genüge bei ihm gemacht habe, aber evtl hilft es ja auch, wenn ich hier nochmal Dampf ablasse. Das in der Überschrift verwendete Wort "Unvernunft" ist in meinen Augen noch viel zu schwach gewählt, weil er etwas getan hat, was gar nicht geht.

Gestern hatte mein Freund Geburtstag, der auch groß gefeiert wurde. Gemietet war eine abgelegene Hütte in den Bergen, zum Schlafen waren alle im Hotel am Fuße des Berges einquartiert. Wir zwei sind mit dem Auto hochgefahren, um alles vorzubereiten, ehe die Gäste eintrafen, die von einem Planwagen hoch gebracht wurden. Geplant war, dass sein Auto nach der Feier oben stehen bleibt und alle runter laufen (15 Minuten bergab - war für alle so auch in Ordnung). Sein Auto hätten wir am nächsten Tag geholt.

So, die Party war super und ging mit dem harten Kern auch recht lange. Als es dann draußen hell wurde, haben wir 7 Verbliebenen entschieden, dass es auch für uns ins Hotel schlafen gehen soll. Plötzlich kommt mein herzsallerliebster Freund auf die Idee, doch mit dem Auto runter fahren zu können. Wohlgemerkt hatte er, wie wir alle, den Abend über ausreichend Alkohol getrunken.
Ich habe ihm den Vogel gezeigt bzw wurde dann auch deutlicher, als ich merkte, dass er es ernst meint. Ich muss dazu sagen, dass ich nichts mehr hasse, als Leute, die unter Alkoholeinfluss ins Auto steigen. Dementsprechend habe ich ihn gebeten, mir seinen Autoschlüssel zu geben, was er aber nur abgewunken hat. Da wir in der Vergangenheit schon mal Diskussionen dieser Art hatten (allerdings im viel kleineren Rahmen, bisher ging es nur darum, dass ich es nicht mag, wenn nach 2-3 Bier noch gefahren wird; gestern waren es aber eindeutig mehr), bin ich ziemlich wütend abgedampft. Eine Freundin von ihm versuchte dann noch das selbe wie ich und ihn von dieser Schnapsidee abzuhalten, allerdings auch erfolglos.
5 von uns sind dann runtergelaufen, er und ein Kumpel meinten dann tatsächlich im besoffenen Kopf fahren zu müssen. Die Begründung war, dass er ja gar nicht so viel getrunken habe (na klar) & in der Pampa, wo wir waren, eh nichts passieren kann. Fiese Straßen, Bäume, Kurven + unten im Dorf eventuell Menschen sind da natürlich gar nichts...

Ich habe ihm heute morgen im nüchternen Kopf nochmal meine Meinung gesagt, bzw war ich einfach nur fürchterlich enttäuscht von ihm. Mal ganz abgesehen davon, was alles hätte passieren können & was auch das aller schlimmste ist... Aber er weiß auch, wie sehr ich Alkohol und Fahren in Kombination verabscheue, hat darauf aber einfach geschissen.
Ich weiß, dass es in seinem Land nicht so eng gesehen wird - da ist es normal, dass die Leute nach dem Saufen noch Auto fahren. Für mich ist das aber ein absolutes No Go und völlig verantwortungslos. Und da wir das Thema in der Vergangenheit schon mehrfach hatten, bin ich jetzt umso enttäuschter.

Er hat sich entschuldigt und eingesehen, wie doof das war, aber das hilft mir auch nicht. Wir führen eine Fernbeziehung und auch wenn wir uns jedes Wochenende sehen, kann ich ihm jetzt irgendwie nicht mehr so einfach glauben, wenn er mir unter der Woche erzählt, er hätte nur ein Radler mit Freunden getrunken, schließlich sei er ja mit dem Auto. Woher weiß ich, dass es nicht doch mal ein paar Bier (zuviel) sind & er sich und andere in Gefahr bringt?

Ich bin seit dieser Aktion einfach in meinem Vertrauen erschüttert, weil ich es einfach so verurteile, betrunken Auto zu fahren - egal, wo und wie und warum. Jemand anderen, der so handelt, hätte ich aus meinem Leben nach so einer Aktion ausgeschlossen.

Ich weiß jetzt auch nicht, wie ich ihn nochmal verdeutlichen kann, dass das gar nicht geht - das habe ich schließlich mehrfach. Hier treffen einfach zwei verschiedene Wertesysteme aufeinander und ich werde mit Sicherheit niemals sein Verständnis akzeptieren können. Aber was bedeutet das, wenn so ein Scheiß nochmal passieren sollte?
tunny89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2016, 21:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.07.2016, 21:20   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 7.155
WO ist es 'normal' besoffen autozufahren??
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2016, 21:21   #3
tunny89
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2011
Beiträge: 805
Es gibt leider Nachbarländer von uns, die das nicht so eng sehen..
Und besoffen ist übertrieben, aber durchaus nicht komplett nüchtern.
tunny89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2016, 21:23   #4
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 7.155
Also selbst in Tschechien und Polen werden Alkoholfahrten inzwischen drastisch sanktioniert.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 00:04   #5
Synonym
abgemeldet
Für den Fall, dass du ihn abschießt: Melde ihn dann auch bitte direkt der Polizei. Ein Auto ist für Fußgänger und Fahrradfahrer bereits bei Geschwindigkeiten von unter 50 ziemlich tödlich, die Reaktionsgeschwindikeit unter Alkoholeinfluss geht massig in den Keller, die Risikobereitschaft nimmt zu. Solche Leuten dürfen kein Fahrzeug führen. Zumal man in deinem Fall von einem Wiederholungstäter ausgehen kann.
Synonym ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 00:24   #6
LifeChange
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2016
Beiträge: 13
Kann dich sehr gut verstehen und sehe es ganz genauso. Ich selbst trinke überhaupt keinen Alkohol, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin.
Vielleicht kannst du ihm deine Ängste noch verdeutlichen, indem du ihn vor Augen führst, wie er sich fühlen würde, wenn bei einer Alkoholfahrt ein Menschenleben zu Ende geht. Ich kenne einen Fall aus dem entfernten Bekanntenkreis:
Fahrer übt, er Alkoholeinfluss blieb fast unverletzt. Der Beifahrer verstarb an der Unfallstelle und ein weiterer Mitfahrer sitzt seitdem im Rollstuhl. Dem Fahrer wurde immer wieder vor Augen geführt, was er getan hat und hat seitdem große psychische Probleme.
Ich hoffe dein Freund kommt noch zur Einsicht.
LifeChange ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 07:33   #7
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: ...une juste Marianne...française :-)
Beiträge: 2.527
Von welchem Land sprichst du?
Bitte etwas präziser, denn solche Verallgmeinerungen mag ich nicht.


Ich wohne z.B.in F, da sind die Alkoholkontrollen extrem häufig, sehr unerbittlich und extremst teuer.
Da wird nichts lockerer gesehen.


Wie Synonym sagt, würde ich ihn echt im Falle deines Abschiessens bei der Polizei melden oder anzeigen.

Wenn wegen solch eines unvernünftigen Schwachkopfes Jemand sein Leben verliert, kannst du damit leben, es immer schon gewusst zu haben, was er sich abhält?
Auch diesem sog. Freund, der mit ihm da runter fuhr, würde ich nun im nüchternen Zustand ordentlich die Meinung geigen.


Und letztlich: was willst du für die Zukunft mit so einem Ausbund an Verantwortungslosigkeit?
Das ist Charaktersache und wird sich nicht nur aufs Saufen beziehen.

Wäre für mich kein Partner. Unter keinen Umständen.
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 20:09   #8
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.306
Zitat:
Zitat von Synonym Beitrag anzeigen
Für den Fall, dass du ihn abschießt: Melde ihn dann auch bitte direkt der Polizei. Ein Auto ist für Fußgänger und Fahrradfahrer bereits bei Geschwindigkeiten von unter 50 ziemlich tödlich
Zitat:
Zitat von Silvana02 Beitrag anzeigen
Wie Synonym sagt, würde ich ihn echt im Falle deines Abschiessens bei der Polizei melden oder anzeigen. Wenn wegen solch eines unvernünftigen Schwachkopfes Jemand sein Leben verliert, kannst du damit leben, es immer schon gewusst zu haben, was er sich abhält?
Ganz abgesehen davon, dass hier Wort gegen Wort stünde: Was ist das für eine Doppelmoral? Ist die Möglichkeit, jemanden unter Alkoholeinfluss totzufahren, nur dann relevant genug, um angezeigt zu werden, wenn man mit demjenigen nicht in einer betitelten Interaktion namens "Beziehung" lebt?

---------------------------------------

Zitat:
Zitat von tunny89 Beitrag anzeigen
kann ich ihm jetzt irgendwie nicht mehr so einfach glauben, [...] Woher weiß ich
[...] in meinem Vertrauen erschüttert [...] Jemand anderen [...] hätte ich aus meinem Leben nach so einer Aktion ausgeschlossen.

Ich weiß jetzt auch nicht, wie ich ihn nochmal verdeutlichen kann, [...] werde mit Sicherheit niemals sein Verständnis akzeptieren können. Aber was bedeutet das, wenn so ein Scheiß nochmal passieren sollte?
Liest sich nach unnötigem Drama Deinerseits. Du bist nicht seine Mom, also hör auf, ihn erziehen zu wollen. Er allein trägt die Verantwortung für sich und sein Verhalten. Du hast ihm Deine Meinung mitgeteilt - das war's. Entweder Du kommst damit klar, wie er ist oder Du vertraust ihm, dass er sich geändert hat oder Du trennst Dich. Die Entscheidung liegt ebenso bei Dir wie die dazugehörige Konsequenz.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 02:45   #9
Synonym
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Ganz abgesehen davon, dass hier Wort gegen Wort stünde: Was ist das für eine Doppelmoral? Ist die Möglichkeit, jemanden unter Alkoholeinfluss totzufahren, nur dann relevant genug, um angezeigt zu werden, wenn man mit demjenigen nicht in einer betitelten Interaktion namens "Beziehung" lebt?
Nope, du verstehst es mal wieder nicht. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihn anzeigt und die Beziehung normal weiter läuft? Klingt nicht plausibel und daran denkt sie bisher auch nicht. Plausibel wäre es, dass sie ihn bei nächster Gelegenheit abserviert, wenn er besoffen in die Karre steigt. Auch das scheint mir nicht sehr wahrscheinlich, aber für diesen Fall wollte ich daran erinnern, dass man dann bitte auch konsequent ist und den Typen meldet.
Synonym ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 09:13   #10
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.306
Zitat:
Zitat von Synonym Beitrag anzeigen
Nope, du verstehst es mal wieder nicht. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihn anzeigt und die Beziehung normal weiter läuft? Klingt nicht plausibel und daran denkt sie bisher auch nicht. Plausibel wäre es, dass sie ihn bei nächster Gelegenheit abserviert, wenn er besoffen in die Karre steigt. Auch das scheint mir nicht sehr wahrscheinlich, aber für diesen Fall wollte ich daran erinnern, dass man dann bitte auch konsequent ist und den Typen meldet.
Nein, DU kapierst es nicht. Konsequent wäre es, ihn unter moralischen Gesichtspunkten direkt abzuservieren und ihn auch direkt anzuzeigen, anstatt auf die "nächste Gelegenheit" zu warten, bei der vielleicht wirklich jemand totgefahren wird, um dann großspurig zu behaupten, es läge ihr am Herzen, dass genau so etwas nicht passiert. Wer Leidenschaft vor seine Prinzipien stellt, kann sich seine Moralapostelaprüche sparen, vor allem, wenn es um die womögliche Rettung von Menschenleben geht. Die TE scheint einfach nur scharf darauf zu sein, Drama zu schieben.

Geändert von Damien Thorn (05.07.2016 um 09:46 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 09:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.