Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2016, 15:21   #21
krasota
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Beiträge: 16
Hallo,

ich habe langsam das Gefühl, mich verteidigen zu dürfen...

1. Ob ich Freundin, Zufallsbekanntschaft, Freundin in spe, Bekannte oder was auch immer schreibe - gemeint ist die selbe Person, und das war ja klar ersichtlich, denke ich. Natürlich unterscheide ich zwischen einer echten Freundin und einer, die ich nur mal eben so nenne, um zu bezeichnen, wen ich meine. Hätte allerdings auch schreiben können "die Fremde", "die Zufallsbekanntschaft", die "Fast-Freundin" usw. Bitte versteht mich doch einfach...

2. Vllt hätte ich meinen Mann erwähnen sollen. Da ihr darauf ja entsprechend reagiert. Wie gesagt hab ich aber z. B. das baby der "Freundin" nicht erwähnt, und darüber regt sich ja auch keiner auf. Ich habe einfach auf die soziale Kernsituation reduzieren wollen, damit ich nicht zu viele Fakten aufzähle. "Mein Mann saß auch dabei." hätte ich da schreiben müssen.

3. Und ja, mein Mann saß nur dabei. Welche Meinung über oder welche Erfahrungen mit jeder Einzelne auch immer mit sibirischen, sizilianischen oder welchen Menschen auch immer gemacht hat - mein Mann saß nur dabei. Er fand das alles ganz ähnlich unhöflich und daneben wie ich, fühlte sich nur nicht so bedroht von dem Typen. Er sagte mir, er hätte auch nicht gewusst, wie den Typen rausschmeißen. Mein Mann ist wie gesagt sehr zurückhaltend und kein Schrank, der um sich prügelt oder rumschreit. Er ist sehr, sehr ruhig, und ja, in der Situation hätte ich auch gehofft, dass er mehr sagt / macht, aber er ist nicht so ein Typ. Nur ist das ja auch nicht das Thema.

Vielen Dank nochmal für eure Meinungen und Antworten. Dank euch ist mir jetzt klarer, wie ich in Zukunft mit der Situation / "Freundin" umgehen kann.


LG
Krasota
krasota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 15:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 29.11.2016, 15:40   #22
Ch.arlie
Member
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 370
Es wirkt befremdlich, wenn dich ein anderer User auf etwas aufmerksam macht und du anschließend etwas dazu korrigierst.
Du hast geschrieben, dass du Angst vor diesem Mann hattest bzw. sein Auftreten dich ängstigte, zumal in deinen eigenen vier Wänden.
Daher hätte mich dein Verhalten in dieser Situation nicht verwundert. Ich kann es nachvollziehen, dass du einfach so lange höflich geblieben bist, bis die beiden deine Wohnung wieder verlassen haben. Du warst alleine, kanntest keiner dieser beiden Personen näher.
Und anschließend taucht in deiner Geschichte dein Mann auf, dem du nicht sagen konntest, dass dir die nicht eingeladene Person Angst macht und dich mitsamt deiner Familie beleidigt.
Schwierig.

Ansonsten würde ich dir gerne mit auf den Weg geben, dass nicht jedermann, mit dem du auf der Straße smalltalk halten kannst, auch freundschaftstauglich ist.
Ch.arlie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 16:07   #23
krasota
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Beiträge: 16
Natürlich wusste mein Mann, dass der Typ mir Angst macht! Er hat diese ganzen anzüglichen Bemerkungen, Beleidigungen (die auch auf sein Konto gingen, sprich: der Typ hat auch meinen Mann direkt beleidigt!) usw. doch live mitgekriegt. Auch gehört, wie ich ihm zugeraunt habe, als wir mal kurz in der Küche Tee machen waren, dass der mir Angst macht. Natürlich kann ich ihm das sagen und hab ihm das auch gleich in der Situation gesagt!
krasota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 16:10   #24
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: ...une juste Marianne...française :-)
Beiträge: 2.477
Das Ganze wird immer unglaubwürdiger.

Welcher Mann macht sowas mit, in seiner eigenen Wohnung?

Die ganze Geschichte wird immer verworrener...

Sorry.
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 16:13   #25
krasota
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Beiträge: 16
Hallo,

was ist denn daran verworren?
Es hat sich einfach genau so abgespielt, wie ich es geschrieben habe.
Vllt sag ich es so: Da mein Mann nicht eingegriffen hat (ob verbal oder anders), hat es sich für mich genau so angefühlt, als sei ich in der Situation allein. Er war nur eben körperlich anwesend. Daher hab ich ihn nicht erwähnt. Vllt ist das ja jetzt logisch.

Und wenn man das so bezeichnen möchte: Ja, er hat das so mitgemacht in seiner eigenen Wohnung, er hat mir hinterher gesagt, dass er nicht wusste, was er machen soll oder antworten. So ist er nun mal. Er braucht lange, bis er reagiert in irgendeiner Situation.
krasota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 18:44   #26
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 8.394
Zitat:
Zitat von krasota Beitrag anzeigen
Hallo,

@sailcat: ich wüsste nicht, wie ich jemanden so rausschmeißen könnte. Was, wenn er sich weigert zu gehen? Der sah so aus, hatte Angst vor dem...

Und was, liebe Silvana, hat mein Mann mit der Sache zu tun? Die Andeutung verstehe ich nicht. Wollte das Thema vereinfachen. Sonst müsste ich auch noch dazuschreiben, dass meine Freundin ein Baby mit dem Typen hat und das mitgebracht hat. Wollte es halt einfach halten.

LG

Erst war nur die Freundin da. Dann war auf einmal dein Mann mit dabei. Und jetzt ist noch ein Baby mit dabei gewesen. Solche Details sind für das Gesamtverständnis schon wichtig.
Und wenn du jemanden rausschmeißen willst und derjenige weigert sich zu gehen ruft man die Polizei!
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 18:47   #27
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 8.394
Zitat:
Zitat von krasota Beitrag anzeigen
Er war nur eben körperlich anwesend. Daher hab ich ihn nicht erwähnt. Vllt ist das ja jetzt logisch.

Und wenn man das so bezeichnen möchte: Ja, er hat das so mitgemacht in seiner eigenen Wohnung, er hat mir hinterher gesagt, dass er nicht wusste, was er machen soll oder antworten. So ist er nun mal. Er braucht lange, bis er reagiert in irgendeiner Situation.

Schlimm, einfach nur schlimm.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 20:42   #28
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 4.981
Zitat:
Zitat von krasota Beitrag anzeigen
hoffe ich auf einen Mädelsabend [...]
Zitat:
Zitat von krasota Beitrag anzeigen
beim Besuch meiner Freundin war mein Mann zuhause
Zitat:
Zitat von krasota Beitrag anzeigen
meine Freundin ein Baby [...] mitgebracht hat.
Vielleicht noch das Musikantenstadl?

Für den Fall jedoch, dass die Story hier doch mehr als ein Fake ist:

Es ist vollkommen Banane, diese Frau jemals wieder zu treffen. Denn entweder ist sie komplett unzuverlässig und unhöflich oder ein komplettes Opfer, das ihren Typen nicht im Griff hat und Dich jederzeit wieder in Gefahr bringen kann. Und beim nächsten Mal kommst Du aus der Situation vielleicht nicht mehr raus. Hingegen gute Miene zum bösen Spiel zu machen, war richtig. Alles andere hätte die Gefahr beherbergt, dass der Typ ausrastet und sonstwas mit Dir macht. Und wenn Dein Mann wirklich ist, wie Du ihn beschreibst, wäre er Dir wohl kaum eine Hilfe gewesen. Ebensowenig wie seine Opferfreundin.

Geändert von Damien Thorn (29.11.2016 um 20:57 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 20:51   #29
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 3.707
Wieso wird hier jetzt so ein Heckmeck veranstaltet.
Es ging ihr doch darum wie Sie selbst den seltsamen Besuch wieder loswerden kann.

Ihr Mann hat sich da ja nicht eingemischt und war nur eine Nebenfigur, genau wie das Baby.

Der Kern des Problem wurde geschildert...Tipps wurden gegeben. Fertig.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 21:57   #30
soulero
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 417
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Ihr Mann hat sich da ja nicht eingemischt und war nur eine Nebenfigur...
Sollte er aber nicht sein

Was würde er machen, wenn ihr abends weg geht und Dir ein Typ an die Wäsche geht? zusehen???

Durch das Baby hätte ich mich in der Situation aber vorsichtig verhalten. Das muss man ja nicht unnötig traumatisieren.
Aber mal so eine direkte Nachfrage, ob er nicht mal "Zigaretten kaufen möchte" o.ä. hätte ich mir nicht verkneifen können.

edit: noch was: falls sie sich nicht von selbst!!! für das mitbringen des "netten" Herrn entschuldigt hat, würde ich den kontakt ganz hart abbrechen. Mir fällt auch kaum was ein, was dafür spricht den kontakt aufrecht zu halten.

Geändert von soulero (29.11.2016 um 22:06 Uhr)
soulero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 21:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:34 Uhr.