Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 23.12.2016, 23:19   #51
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.505
Also da stehen einige Sätze drin, die ich durchaus unterschreiben kann - beispielsweise der: "Der Nahe Osten ist seit dem 11. September eine Dauerfront, die willkürlich von der NATO und ihren Partnern mit Waffengewalt „befreit“ wird, während an der Heimatfront im Westen der Überwachungsstaat immer mehr Realität wird."
PIcasso1989 ist offline  
Alt 23.12.2016, 23:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 27.12.2016, 16:40   #52
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Anis Amri war der Polizei bekannt. Er gehörte offenbar zum Netzwerk des radikalen und kürzlich festgenommenen Predigers Abu Walaa. Gegen Amri war bereits wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat ermittelt worden. Er war hochmobil und benutzte offenbar mehrere Alias-Namen. Er galt als islamistischer Gefährder. Er wurde überwacht. Sein Asylantrag war abgelehnt worden, und er sollte nach Tunesien abgeschoben werden. Und: Er soll versucht haben, sich eine Schusswaffe zu besorgen. Nach Informationen des Recherchenetzwerkes von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung ist er bei der Suche nach einer Waffe auf einen V-Mann der Polizei gestoßen.

Quelle: http://www1.wdr.de/nachrichten/lande...aeger-100.html
Der Bundespräsident rief in seiner Weihnachtsansprache u.a. zu mehr Vertrauen auf.

Ich habe mein Vertrauen in jene Politiker verloren, welche unser Land vor Terroranschlägen beschützen sollen.

Der Anschlag von Berlin war von einem als Gefährder eingestuften Person, man hatte ihn im Visier, man wollte ihn Abschieben. Gescheitert ist es an Bürokratie. An Überlastung, fehlenden Geldmitteln und was weiß ich noch Alles!

Dabei gilt doch nur das eine Ziel: Anschläge verhindern. Keine Toten und Verletzten.

Lieber Herr Bundespräsident, wie soll man denn Vertrauen in Menschen haben, die nichtmal die das Rückgrat haben und ihr scheitern eingestehen?

In den Medien wurde davon gesprochen, dass in Deutschland ca. 600 Menschen leben, die als Gefährder eingestuft wurden, mit Kontakten zur IS und Bereitschaft zu Anschlägen. Einer davon war der Attentäter von Berlin. Woran scheitert es denn, ein Land zu beschützen? Bürokratie?

Unter Schutzmaßnahmen verstehe ich etwas anderes. Mein Vertrauen ist weg!
YeOldeFerret ist offline  
Alt 27.12.2016, 18:52   #53
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.506
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Der Bundespräsident rief in seiner Weihnachtsansprache u.a. zu mehr Vertrauen auf.

Ich habe mein Vertrauen in jene Politiker verloren, welche unser Land vor Terroranschlägen beschützen sollen.

Der Anschlag von Berlin war von einem als Gefährder eingestuften Person, man hatte ihn im Visier, man wollte ihn Abschieben. Gescheitert ist es an Bürokratie. An Überlastung, fehlenden Geldmitteln und was weiß ich noch Alles!

Dabei gilt doch nur das eine Ziel: Anschläge verhindern. Keine Toten und Verletzten.

Lieber Herr Bundespräsident, wie soll man denn Vertrauen in Menschen haben, die nichtmal die das Rückgrat haben und ihr scheitern eingestehen?

In den Medien wurde davon gesprochen, dass in Deutschland ca. 600 Menschen leben, die als Gefährder eingestuft wurden, mit Kontakten zur IS und Bereitschaft zu Anschlägen. Einer davon war der Attentäter von Berlin. Woran scheitert es denn, ein Land zu beschützen? Bürokratie?

Unter Schutzmaßnahmen verstehe ich etwas anderes. Mein Vertrauen ist weg!
Meines Wissens ist es an Tunesischer Bürokratie gescheitert, nicht an unserer.

Und Vertrauen in die tunesischen Behörden hatte ich persönlich nie.
Stan90 ist offline  
Alt 27.12.2016, 19:11   #54
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Meines Wissens ist es an Tunesischer Bürokratie gescheitert, nicht an unserer.

Und Vertrauen in die tunesischen Behörden hatte ich persönlich nie.
Die tunesische Bürokratie / tunesiche Behörden ist aber nicht für unsere Sicherheit verantwortlich.

Geändert von YeOldeFerret (27.12.2016 um 19:15 Uhr)
YeOldeFerret ist offline  
Alt 27.12.2016, 20:49   #55
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.506
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Die tunesische Bürokratie / tunesiche Behörden ist aber nicht für unsere Sicherheit verantwortlich.
Und die deutschen Behörden wollten ihn schnellstmöglich abschieben. Nur haben die tunesischen Kollegen es deutlich weniger eilig. Auch bitter: Am Tag des Anschlags kamen die benötigten Papiere aus Tunesien.

An welcher Stelle dieses Prozesses hast du das Vertrauen verloren bzw. kritisierst die Behörden auf deutscher Seite?
Stan90 ist offline  
Alt 28.12.2016, 12:27   #56
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
An welcher Stelle dieses Prozesses hast du das Vertrauen verloren bzw. kritisierst die Behörden auf deutscher Seite?
Ich habe kein Vertrauen mehr in die Politik, Die Situation in Deutschland unter Kontrolle zu haben.

Der Gesetzgeber sollte mit seinen Gesetzen Unterstützen, und keine Steine in den Weg legen.
YeOldeFerret ist offline  
Alt 28.12.2016, 19:15   #57
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.506
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Ich habe kein Vertrauen mehr in die Politik, Die Situation in Deutschland unter Kontrolle zu haben.

Der Gesetzgeber sollte mit seinen Gesetzen Unterstützen, und keine Steine in den Weg legen.
Ganz konkret bitte. Redest du von Überwachung vs. Datenschutz?
Stan90 ist offline  
Alt 28.12.2016, 19:26   #58
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
In einem Presseinterview hat der Bundesinnenminister Thomas De Maizière folgende Instanzen genannt:

- "die SPD" (in Bezug auf einen Gesetztesentwurf zu erweiterten Abschiebehaft Möglichkeiten, die Koalition hat sich hierzu nicht einigen können bisher) -> Kein Vertrauen in die Koalition!

- "Der Landesgesetzgeber" (in Bezug auf mögliche elektronische Fußfesseln für Gefährder, dafür ist der Bund nicht zuständig) -> Kein Vertrauen in den Landesgesetzgeber!

- "Die Justizminister der jeweiligen EU-Länder" (in Bezug auf eine Meldepflicht in europäischen Datenbanken, um bei der Einreise von Asylsuchenden einen Überblick zu haben, ob diese bereits in anderen Ländern straffällig wurden oder gar gesucht werden) -> Kein Vertrauen in das europäische Justizministerium.

- "Die Grünen" (in Bezug auf deren Blockadehaltung, Maghreb-Staaten (z.B. Tunesien) als sichere Herkunftsländer einzustufen) -> Kein Vertrauen in die Grünen.

- "die örtlichen Behörden" (in Bezug auf die Frage, wieso keine Poller aufgestellt wurden, obwohl der IS schon vor Monaten auch zu Anschlägen mit LKWs aufgerufen hat) -> kein Vertrauen in örtliche Behörden.

Vom Bundesinnenminister selbst kommen nur Sätze wie "Ich habe bereits einen entsprechenden Gesetzesentwurf vorgelegt... Bisher noch keine Einigung..." Es sind immer die anderen, die in der Pflicht sind. -> Kein Vertrauen in den Bundesinnenminister.

Ich bin nur ein normaler Bürger mit einem Angestelltenjob, aber dort habe ich bereits gelernt, wenn meine Entwürfe und Verbesserungsvorschläge nicht beachtet werden, dann nur, weil ich die zuständigen Kanäle nicht ordentlich bedient habe. Mehr forcieren! Weniger "Instanz XYZ kommt nicht in die Gänge".

Geändert von YeOldeFerret (28.12.2016 um 19:29 Uhr)
YeOldeFerret ist offline  
Alt 28.12.2016, 19:36   #59
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.506
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
In einem Presseinterview hat der Bundesinnenminister Thomas De Maizière folgende Instanzen genannt:

- "die SPD" (in Bezug auf einen Gesetztesentwurf zu erweiterten Abschiebehaft Möglichkeiten, die Koalition hat sich hierzu nicht einigen können bisher) -> Kein Vertrauen in die Koalition!

- "Der Landesgesetzgeber" (in Bezug auf mögliche elektronische Fußfesseln für Gefährder, dafür ist der Bund nicht zuständig) -> Kein Vertrauen in den Landesgesetzgeber!

- "Die Justizminister der jeweiligen EU-Länder" (in Bezug auf eine Meldepflicht in europäischen Datenbanken, um bei der Einreise von Asylsuchenden einen Überblick zu haben, ob diese bereits in anderen Ländern straffällig wurden oder gar gesucht werden) -> Kein Vertrauen in das europäische Justizministerium.

- "Die Grünen" (in Bezug auf deren Blockadehaltung, Maghreb-Staaten (z.B. Tunesien) als sichere Herkunftsländer einzustufen) -> Kein Vertrauen in die Grünen.

- "die örtlichen Behörden" (in Bezug auf die Frage, wieso keine Poller aufgestellt wurden, obwohl der IS schon vor Monaten auch zu Anschlägen mit LKWs aufgerufen hat) -> kein Vertrauen in örtliche Behörden.

Vom Bundesinnenminister selbst kommen nur Sätze wie "Ich habe bereits einen entsprechenden Gesetzesentwurf vorgelegt... Bisher noch keine Einigung..." Es sind immer die anderen, die in der Pflicht sind. -> Kein Vertrauen in den Bundesinnenminister.

Ich bin nur ein normaler Bürger mit einem Angestelltenjob, aber dort habe ich bereits gelernt, wenn meine Entwürfe und Verbesserungsvorschläge nicht beachtet werden, dann nur, weil ich die zuständigen Kanäle nicht ordentlich bedient habe. Mehr forcieren! Weniger "Instanz XYZ kommt nicht in die Gänge".

Ich verstehe deine Kernaussage nicht. Mir scheint, du benutzt "Kein Vertrauen in [...]" als Synonym für "Ich bin anderer Meinung." Die meisten der Punkte oben sind absolut demokratische und relativ natürliche Dinge. Nur bei den Schuldzuweisungen zwischen verschiedenen Behörden gebe ich dir Recht.
Stan90 ist offline  
Alt 28.12.2016, 19:56   #60
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Ich verstehe deine Kernaussage nicht. Mir scheint, du benutzt "Kein Vertrauen in [...]" als Synonym für "Ich bin anderer Meinung." Die meisten der Punkte oben sind absolut demokratische und relativ natürliche Dinge. Nur bei den Schuldzuweisungen zwischen verschiedenen Behörden gebe ich dir Recht.
Ich habe nur etwas konkretisiert, warauf sich mein fehlendes Vertrauen begründet. Anderer Meinung bin ich nicht unbedingt, Die Ansätze sind Richtig. Nur die Umsetzung und die fatalen Fehler, die hier gemacht werden, die mindern mein Vertrauen.

Ganz besonders, dass in kurzer Zeit zwei Fälle in den Medien bekannt wurden, die mit Todesfolge endeten, wobei der Täter aber in anderen EU Ländern bereits straffällig und verurteilt wurden. Dies hätte verhindert werden können, wenn die zuständigen Instanzen einfach nur ihren Job gemacht hätten.
YeOldeFerret ist offline  
Alt 28.12.2016, 19:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.