Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.06.2017, 20:12   #21
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.079
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Das DIskussionspotential mag hier gering sein - vielleicht hat aber jemand ähnliche Geschichten und ich kann mich in Gesellschaft wähnen.
Jeder Mensch macht Fehler und jeder Mensch hat solche Geschichten. Es ist normal.

Denn solange wir leben, lernen wir alle dazu. Wenn jemand sagt, dass er sein ganzes Leben noch einmal genauso leben und alles genauso machen würde, der lügt er oder ist ignorant hoch 10.

Die Frage ist auch nicht, wie ich mich heute in einer Situation verhalten würde, die ich vor ein paar Jahren hatte. Das wichtige ist, in einer Situation aus meinem aktuellen Wissen Entscheidungen zu treffen, hinter denen ich stehe. Dass ich mich mit dem Wissen zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise anders entscheiden würde, spielt dabei keine Rolle.

Wenn dabei Fehler passieren, dann sollte man die auch nicht schönreden, sondern schauen, warum einem das passiert ist.
SchwarzerBaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 20:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 25.06.2017, 20:22   #22
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.079
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Dieser Vorfall hat sich die letzten Tage (ab 14.) tatsächlich zum 4. Mal gejährt. Der Moment, als ich verstanden hatte, dass diese Person meine völlig asoziale Aktion gehört hat und daraus die verschwiegene und abweisende Haltung resultierte, kommt mir vor wie gestern.
Hake es ab. Und lerne daraus, vorsichtiger zu sein, wo und vor (oder hinter) wem du dich äußerst. Frage vor allem mal, wie es zu der Äußerung kam.

Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Es dreht sich nicht um die Uni. Ehrlich gesagt, habe ich schon ganz lange keine Lust mehr, überhaupt zu studieren. Ich habe mit der Wahl meines Bachelorfaches einen unfassbar dummen Fehler gemacht. Ein konsekutiver Master in einer gefragteren Richtung soll das gerade kitten.

Trotzdem ist das Studium für mich gleichzeitig Dreh- und Angelpunkt, um irgendwie in längerfristigen Kontakt mit (neuen) Menschen zu kommen. Ich bin jemand, der spontan nicht unterhaltsam ist. Ich bin ein zunächst denkbar langweiliger Zeitgenosse und darauf angewiesen, dass man mich länger erfährt. Über Sozialkontakte nennenswerter Tiefe verfüge ich nicht. Deswegen kann ich auch keiner interessentan Gelegenheit mehr unverkrampft begegnen. Ich sehe immer ein imaginäres Tor und ein enges Zeitfenster, bis sich das wieder einmal schließt und ich zu spät war.
Hier vermischst du zwei Dinge. Studieren tut man wegen einem Fach, einem angestrebten Abschluss. Dabei lernt man auch Leute kennen, aber das ist absolute Nebensache. Wenn du nur studierst, um Leute kennenzulernen, läuft hier schon etwas massiv schief.

Wenn du merkst, dass dir dein Studienfach nicht passt, dann sei so ehrlich und schaue, welche passenden Alternativen es für dich gibt. Man kann solche Entscheidungen immer korrigieren. Je später es ist, umso teurer wird es allerdings. Diese "Kosten" sollte man akzeptieren, denn das Leben ist viel zu lang und wertvoll, als jeden Tag in einem Job etwas mehr zu versauern, der von Anfang an nicht gepasst hat!


Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Das ist das nächste Problem. Denn da wüsste ich nicht, wie das funktionieren soll. Man lernt als heranwachsender Mensch eben normalerweise im Laufe der Zeit einfach Menschen kennen, ohne sich da groß Gedanken drum zu machen. Sobald man diese Dinge versucht, aktiv anzugehen, sind sie fast zum Scheitern verurteilt, denn wer merkt es nicht sofort, wenn ein unbekannter, einzelner versucht, Nähe aufzubauen? Wie agiert man natürlich, wenn man ganz klare Absichten hat?
Leute lernt man überall dort kennen, wo man ist. Auch im Studium, aber auch im Sportclub, im Schwimmbad, in der Kneipe, in der Bahn usw.

Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Für die allermeisten sind solche Fehltritte ja auch "Lapalien". Fehler, die ihnen leid tun aber irgendwann sind sie vergessen, weil es unzählige, wieder aufbauende Momente gab und noch viele weitere, bescheuerte Fehler, manche schlimm, manche so, dass man am Ende darüber lachen kann.

Ich habe Kontakte vergrault, Gelegenheiten ausgeschlagen, die symbolische Brücke weg von meiner beschränkten, untergehenden Insel hin zum Festland zu nehmen.
Du kannst deine Vergangenheit nicht ändern. Du kannst es aber in Zukunft besser machen!


Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
In dem zweiten der genannten Fälle ärgert es mich ungemein, nicht verstanden zu haben, dass ich vermutlich mit wachem Auge gute Chancen gehabt hätte, als Spätzünder mit 28 endlich mal eine Frau an meine Seite zu bekommen. Im ersten Fall, den von vor 4 Jahren, ärgert mich das gleiche, zusätzlich zu den vielfältigen Optionen, die sich hätten ergeben können, auch wenn es keine "Beziehung" gegeben hätte. Die im Fall gemeinte Frau ist ein beliebter Mensch mit riesigem Freundeskreis und mochte mich absurderweise - ich hätte also wenn nicht sie direkt, zumindest über sie schon seit Jahren regelmäßigen, nicht rein oberflächlichen Kontakt zu Menschen haben können.

Inzwischen denke ich nämlich, es ist ungesund, als Mensch allein zu bleiben. Es schmälert sogar den Intellekt. Das Klischee des Nerds, der allein lebt aber dafür ein Genie ist, erfülle ich nicht.
Unter Druck sind Dinge noch nie besser geworden. Du wirst dabei keine Ausnahme sein. Du kannst aber an dir arbeiten, Fehler möglichst nicht zu wiederholen.

Zudem solltest du etwas mehr in der Gegenwart leben. Du wirst nie eine Frau für eine Beziehung kennenlernen. Du wirst immer eine Frau kennenlernen und ob sich daraus eine Beziehung entwickelt oder nicht, ergibt sich erst im Laufe der Zeit. Genieße es einfach. Wenn ihr euch einmal oder ein paar Mal trefft und danach ergibt sich nichts weiter, dann kannst du es nicht ändern. Du hast aber eine schöne Zeit mit einer interessanten (und hübschen) Person verbracht.
SchwarzerBaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 20:40   #23
Greifer
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Gütersloh, NRW
Beiträge: 148
@SchwarzerBaer: Zu 75% hast du an mir vorbei geschrieben.

Ich studierte nicht, um Menschen kennenzulernen. Ich dachte, dass es sich auch ergeben würde. Ich wechselte die Richtung, als ich erkannte, dass die ursprüngliche keine Aussicht für mich bietet. Ich will auch keine Frau für eine Beziehung aus einer Menge {x} an Frauen herauspicken, um sie für eine Beziehung zu haben. Ich hätte aber vermutlich eine gehabt, wenn ich in entscheidenden Situationen dafür empfänglich gewesen wäre.

Zitat:
Leute lernt man überall dort kennen, wo man ist. Auch im Studium, aber auch im Sportclub, im Schwimmbad, in der Kneipe, in der Bahn (%) usw.
Es ist ein von Leuten mit regem Sozialkontakt verbreiteter Irrglaube, man könne in einer Kneipe, im Supermarkt, in der Bar oder gar in der Disco neue Menschen kennenlernen. Da gehen normale Menschen nicht des Kennenlernens wegen hin, sondern um sich transportieren zu lassen, einzukaufen, sich schon mit bestehenden Freunden zu betrinken oder zu feiern aber ganz sicher nicht mit der Bereitschaft, neue Menschen an sich heran zu lassen.

Der Sportclub bliebe. Da gibt es aber nichts, was mich interessiert, bzw., wo mir die Menschen auch zusagen würden.

Geändert von Greifer (25.06.2017 um 21:00 Uhr)
Greifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 22:46   #24
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 15.745
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Es ist ein von Leuten mit regem Sozialkontakt verbreiteter Irrglaube, man könne in einer Kneipe, im Supermarkt, in der Bar oder gar in der Disco neue Menschen kennenlernen. Da gehen normale Menschen nicht des Kennenlernens wegen hin, sondern um sich transportieren zu lassen, einzukaufen, sich schon mit bestehenden Freunden zu betrinken oder zu feiern aber ganz sicher nicht mit der Bereitschaft, neue Menschen an sich heran zu lassen.
Hm, das wuerde ich so pauschal nicht sagen.
Es kommt ja immer auf die Situation an. Ich hatte mal ein nettes Gespraech in der Warteschlange an der Kasse und wurde zum Kaffee eingeladen.
Ich habe mich auch schon mal im Zug nett unterhalten und wenn ich gewollt haette, haette ich anknuepfen koennen.
Ein bisschen muss man aber aus sich herausgehen, das stimmt.


Zitat:
Der Sportclub bliebe. Da gibt es aber nichts, was mich interessiert, bzw., wo mir die Menschen auch zusagen würden.
Was interessiert dich denn?
Hast du nur Interessen, die man aussschliesslich alleine verfolgen kann?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 23:38   #25
Greifer
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Gütersloh, NRW
Beiträge: 148
Zitat:
Ich habe mich auch schon mal im Zug nett unterhalten und wenn ich gewollt haette, haette ich anknuepfen koennen.
Dann bist du generell ein akut sympathischer, lebensbejahender, fröhlicher und humorvoller Mensch, mit dem sich andere Menschen gerne unterhalten und umgeben. Du kommst nicht aus der Notlage heraus, Menschenkontakt erst aufzubauen, an solche Situationen. Das kommt niemand.

Ich halte das wie gesagt für eine Klischeevorstellung nicht betroffener, die sich über die Komplexität des Entstehens von menschlichen Beziehungen keine Gedanken machen müssen.

Zitat:
Hast du nur Interessen, die man aussschliesslich alleine verfolgen kann?
Leider so ziemlich, ja. Um ehrlich zu sein, habe ich noch nicht einmal wirkliche Hobbys, glaube ich. So nenne ich verfolgbare Interessen jetzt einfach mal.

Ich kenne aber auch nur ganz wenig Menschen, die überhaupt welche haben. Die meisten Menschen zocken dann doch nur rum oder machen am Wochenende "Party" - das ist für mich kein Hobby.

So richtig möchte ich meine Person nicht zum Gegenstand dieses Threads machen. Nicht in dieser Tiefe. Am Ende fallen gibt es nur schlechtes Karma.
Greifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 08:00   #26
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 7.167
Zitat:
Ich halte das wie gesagt für eine Klischeevorstellung nicht betroffener, die sich über die Komplexität des Entstehens von menschlichen Beziehungen keine Gedanken machen müssen.
Es ist doch eher so, das Diejenigen, die sich da keinerlei Gedanken drüber machen wesentlich weniger Probleme in der Kontaktaufnahme haben
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 08:49   #27
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 34.443
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Leider so ziemlich, ja. Um ehrlich zu sein, habe ich noch nicht einmal wirkliche Hobbys, glaube ich. So nenne ich verfolgbare Interessen jetzt einfach mal.
Wie wäre es denn damit, einfach mal etwas Neues auszuprobieren?

Zitat:
So richtig möchte ich meine Person nicht zum Gegenstand dieses Threads machen. Nicht in dieser Tiefe. Am Ende fallen gibt es nur schlechtes Karma
.
Naja, das macht es aber auch nicht gerade leichter, dir etwas sinnvolles zu raten.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 10:57   #28
Helmut Logan
Platin Member
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 1.755
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Ich kenne aber auch nur ganz wenig Menschen, die überhaupt welche haben. Die meisten Menschen zocken dann doch nur rum oder machen am Wochenende "Party" - das ist für mich kein Hobby.
Wenn man es ernsthaft betreibt, dann ist auch Zocken ein Hobby. Aber eben nicht einfach mal so eine Runde Fifa spielen. Dann muss man sich schon Großprojekte wie Fallout 4 vornehmen u.ä.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 18:48   #29
SchwarzerBaer
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 1.079
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Ich hätte aber vermutlich eine gehabt, wenn ich in entscheidenden Situationen dafür empfänglich gewesen wäre.
Noch einmal ganz langsam zum Mitschreibe. Egal, was da passiert ist. Du kannst deine Vergangenheit nicht mehr ändern. Du wirst damit leben müssen, egal welche Chance du gehabt hättest oder auch nicht. Keiner kann seine Vergangenheit ändern. Man kann aber in der Gegenwart aus seinen Fehler der Vergangenheit lernen, es versuchen, heute besser zu machen und insgesamt die Zukunft versuchen so zu gestalten, wie man sie gerne sehen würde.

Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Es ist ein von Leuten mit regem Sozialkontakt verbreiteter Irrglaube, man könne in einer Kneipe, im Supermarkt, in der Bar oder gar in der Disco neue Menschen kennenlernen. Da gehen normale Menschen nicht des Kennenlernens wegen hin, sondern um sich transportieren zu lassen, einzukaufen, sich schon mit bestehenden Freunden zu betrinken oder zu feiern aber ganz sicher nicht mit der Bereitschaft, neue Menschen an sich heran zu lassen.

Der Sportclub bliebe. Da gibt es aber nichts, was mich interessiert, bzw., wo mir die Menschen auch zusagen würden.
Es gibt Leute, die fallen hin, sagen Sch**ße, stehen wieder auf, schütteln sich den Dreck ab und gehen weiter. Es gibt aber auch Leute, die fallen hin, bleiben liegen und jammern rum, dass das vermeintlich immer nur ihnen passiert.

Es wird sich nie etwas ändern, wenn in der Vergangenheit Entscheidungen korrigieren willst. Es wird sich auch nie etwas ändern, wenn du nicht anfängst, an dem zu arbeiten, was dich an dir selbst stört. Man kann das.

Man kommt zwar mit unterschiedlichem Temperament auf die Welt, aber nicht als Kommunikationsgenie. Jeder lernt das. Genauso wie man viele andere Dinge lernt: Laufen zum Beispiel. Nur fangen manche so frühzeitig damit an, dass sie sich nicht mehr daran erinnern. Andere brauchen einen Ruck, anfangs mal mehr etwas aus sich Rauszugehen. Oft wird es dann ein Selbstläufer.
SchwarzerBaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 00:23   #30
Greifer
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Gütersloh, NRW
Beiträge: 148
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Wie wäre es denn damit, einfach mal etwas Neues auszuprobieren?
Womit vertreibt man sich in meiner Phase des Studiums die Zeit? Lernen, so weit es eben noch geht, Bewerbungen. Daneben kümmert man sich um den Haushalt, den Garten, informiert sich hier und da noch halbwegs über das Weltgeschehen, diskutiert in Foren, verfolgt Sport, der einen interessiert, man entsorgt Altlasen, tüftelt an Ideen, wie man ein geerbtes Eigenheim neu einrichten wird.

Junge Menschen haben keine ausgefallenen Interessen, das ist einfach so. Was den Grad meiner Langweiligkeit anbelangt, bin ich gleichauf mit 99% meiner Mitmenschen, bloß mit dem Unterschied, dass die ihre Leere mit sinnbefreitem "Abhängen" oder "Saufen gehen" kompensieren.

Alles, was ich da aktiv mir an Vereinstätigkeiten heraussuchen würde, wäre vorgeschoben, um unter Menschen zu kommen, von denen ich wiederum ausgehen kann, dass mir der Großteil, wenn nicht alle, missfallen.

Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Naja, das macht es aber auch nicht gerade leichter, dir etwas sinnvolles zu raten.
Auch, wenn du es gut meinst und du freundlich geantwortet hast (mir gefällt die Natur deiner Beiträge), hier war nie wirklich ein Rat in dieser Hinsicht gesucht. Entsprechend bin ich gar nicht darauf eingestellt, mich auf einen solchen einzulassen.

@SchwarzerBaer:

[QUOTE="SchwarzerBaer"Es wird sich nie etwas ändern, wenn in der Vergangenheit Entscheidungen korrigieren willst. Es wird sich auch nie etwas ändern, wenn du nicht anfängst, an dem zu arbeiten, was dich an dir selbst stört. Man kann das.[/QUOTE]

Aktiv ändern kann sich nur, wer ein begnadeter Wandlungskünstler, ein (verkannter) Schauspieler ist. Ansonsten ändern, prägen einen die Umstände.
Greifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 00:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:35 Uhr.