Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Das regt mich auf! (https://www.lovetalk.de/das-regt-mich-auf-/)
-   -   Wir bösen, weißen Männer (https://www.lovetalk.de/das-regt-mich-auf-/181699-wir-boesen-weissen-maenner.html)

Sportismylife 25.01.2019 16:09

Zitat:

Zitat von Helmut Logan (Beitrag 5703294)
Oha, weiter oben willst du noch selbst zuschlagen...

Ich musste lachen als ich das gelesen habe :lachen: :yeah:

monochrom 25.01.2019 17:21

Zitat:

Zitat von Sportismylife (Beitrag 5703292)
Genau Personen wie du haben eine fragwürdige Doppelmoral und sind genau so rassistisch wie die Personen die sie als rassistisch betiteln.

Rassismus ist immer gleich schlimm, egal ob es schwarze oder weiße Leute trifft.

Und es ist nicht weniger schlimm wenn es Weiße trifft, wie Schwarze.

Mal eine echte Perle von Dir! :yeah:

Straßencasanova 25.01.2019 17:55

VORWEG: Es heißt Weißer-hetereo-cis-Mann ;)

Auf gar keinen Fall existiert diskrimminierung gegen den weißen Mann. Der weiße-hetero-cis Mann ist der der keine Probleme hat. Er erschafft sie. Er ist der der nur Privilegien hat... und er hat Angst diese Privilegien zu verlieren. Darum geht es nämlich IMMER, wenn ein weißer-hetero-cis Mann sich diskrimminiert fühlt, oder sonstiges Mimimi hat.
Weiße-hetero-cis Männer verdienen keinerlei Verständnis, Mitgefühl, unterstützung... dafür haben "sie" zu viel schlechtes in der Welt angerichtet.

Du bist ein weißer Hetero cis Mann und findest das unfair? Tja, selber schuld. Hättest du dir vorher mal überlegt als was du geboren werden willst. Was du stattdessen tun kannst, deine "Macht" nutzen und helfen die dir ungerechtfertigterweise angeborenen Privilegien abzuschaffen und die somit auch angeborene Schuld zu begleichen. Außerdem kann es nicht schaden wenn du betonst wie sehr du dich dafür schämst, ein weißer hetero cis Mann zu sein.

Erkundige dich bei sogenannten SJW's (Social Justice warriorn) wer die "Opfer" sind, die von Männern wie dir sich stets diskrimminiert, herabgesetzt, in ihren Problemen nicht Ernst genommen fühlen. Damit du weißt, welchen Menschen du dich gegenüber demütig verhälst und sehr sehr vorsichtig in deinem Verhalten und deiner Ausdrucksweise. Sonst könnte es leichtfertig sein, dass sie das Gefühl haben auch von dir diskrimminiert zu werden.

Und was Rassismus und Sexismus betrifft.... das gibt es nicht GEGEN DICH. Das sind Sachen, die nur von dir ausgehen können.
Das was du dann meinst, was dir passiert, ist weder das eine noch das Andere. Es ist Gerechtigkeit!

Lerne und verstehe: Du weißer-hetero-cis Mann bist nicht das Opfer. Du bist Täter.
Und das muss so bleiben. Daher hilf und arbeite mit daran, immer mehr Beispiele in der Welt zu finden, die dieses Narrativ belegen und erhalten.... wenn du erstmal klar diese Überzeugung verinnerlicht hast, wird die subjektive Wahrnehmung dabei helfen, dass du genug dafür findest.

Sportismylife 25.01.2019 18:08

Traurig aber wahr.

bermuda 26.01.2019 09:26

Zitat:

VORWEG: Es heißt Weißer-hetereo-cis-Mann
Du hast "Alt" vergessen. :lachen:

HW124 27.01.2019 09:43

Ist schon lustig....

Man erschafft sich ein imaginäres Feindbild....und bekämpft Dieses dann in genau so protofaschistischer Art wie man es dem Selbigem unterstellt:lachen:

Nicht eine Sekunde Lebenszeit wert, darüber weiter nachzudenken:teufel:

Dexter Morgan 27.01.2019 10:49

Ich mag unsere Privilegien. Vielleicht ist es übertrieben, die ersten fünf Reihen im Bus für alte weiße Männer zu reservieren; vier täten es ja auch, und man könnte prüfen, ob man den Zusatz "Neger und Frauen werden gebeten, von einer Bewerbung Abstand zu nehmen" in öffentlichen Stellenausschreibung weglässt. Aber am weißen Männerbeauftragten im öffentlichen Dienst und den reservierten Parkplätzen ganz vorne möchte ich schon festhalten, und ob man eine Frau als Bundeskanzler zulassen sollte ist wenigstens fraglich. Zu groß das Risiko, dass alles den Bach runtergeht.

Aber es stimmt schon, dass wir nach Feierabend beim Friseur, Schlachter und an der Kasse von den jungen Frauen mit ihren Kleinkindern vorgelassen werden, muss wirklich nicht sein. Da ist ein Umdenken erforderlich.

0815Nick 28.01.2019 11:26

@Dexter: Super Satire:yeah:
@Straßencasanova: Was ist "cis"?

Mein Senf:

"Gleiches Recht für alle" sieht nun einmal anders aus als Frauenparkplätze und Gender-Quoten.

Das was viele Männer nach meiner Erfahrung bemängeln ist doch nicht, dass Frauen die gleichen Rechte haben wollen wie Männer, sondern nicht auch die gleiche Pflichten und Risiken eingehen wollen und gleichzeitig zusätzlich darauf bestehen das "nötige" Vergünstigungen bleiben.

Wie eben z.B. genannter Frauenparkplatz.
Aber hey, ich hätte auch gerne einen immer freien Parkplatz, im Licht, direkt vor dem Laden...

Aber ich bin ja ein Mann, ich darf hinten in der kalten, nassen und warscheinlich bereits angeschimmelten Ecke mit dem kaputten Licht parken...

Angstresistenz und den Beigeschmack gesellschaftlicher Entbehrlichkeit, das sind doch wahre Männlichkeitsideale; die "hat" man gefälligst zu erfüllen.

Männlichkeit ist nicht so zerbrechlich wie Frauen einem das gerne erzählen wollen.
Der Umstand, das viele Männer ihr Männlichkeitsgefühl einzig und allein aus dem sexuellen Erfolg bei Frauen ziehen, spielt ihnen einfach regelmäßig in die Hände.
Wir schenken ihen Macht über uns mit derer sie bereits bewiesen haben nicht umgehen zu können...

Der erste Schritt den Männer tun müssten, und zwar global alle Männer, ist sich davon loszusagen Frauen überhaupt zuzugestehen das sie Männlichkeit bewerten dürfen.

Wir dürfen Frauen auch schon lange nicht mehr erzählen das sie nur dann "ein gutes Mädchen" sind wenn sie XY tun oder lassen...

Das ist das absolute Minimum das es zuerst zu erfüllen gilt!

Solang der eigene Selbstwert von der Bewertung des anderen Geschlechts abhängt kann man sich nicht unabhängig fühlen und auch keinen eigenes Wertgefühl ergründen.

Wenn wir uns nicht in die gleiche Position wie damals die Frauen drücken lassen wollen, dann gilt es alsbald unabhängig von der Bewertung durch Frauen zu werden.

Und das beste daran ist, dass man die ganze überzogenen und unverschämten Aspekte des Femnismus, die ganz klar gegen Männer gehen inzwischen, sich selbst Lügen strafen lässt.

Lasst uns doch mal sehen wie Frauen damit klarkommen gegen ihre eignen Ideale anzurennen.
Das wird lustig. :wink:

041gast 28.01.2019 11:42

"Die Frauen"...
Wie ermüdend und hilflos.

Matze1985 28.01.2019 14:02

Zitat:

Zitat von 0815Nick (Beitrag 5703568)
Der Umstand, das viele Männer ihr Männlichkeitsgefühl einzig und allein aus dem sexuellen Erfolg bei Frauen ziehen, spielt ihnen einfach regelmäßig in die Hände.
Wir schenken ihen Macht über uns mit derer sie bereits bewiesen haben nicht umgehen zu können...

Schon irgendwie traurig das "Mann-sein" sich nur darauf beschränkt sein Ding irgendwo reinzustecken :gruebel:

Mehr haben wir in 4000 Jahren nicht geschafft :weissnicht:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.