Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.04.2019, 11:03   #421
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 4.894
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Also, mein ernst gemeinter Lebenstipp. Wenn man es irgendwie einrichten kann, sollte man mit 60 in Rente gehen können und dafür ggf. auf Konsum im Leben verzichten. Dann hat man vielleicht noch ein paar lebenwerte Jahre...
Du alter Schwarzmaler

wenn man ein wenig Geld beiseite gelegt hat und nicht von der Grundsicherung betroffen ist...wenn man sich die Miete leisten kann und bis dahin die Gentrifizierung eingedämmt ist...dann kann man durchaus über 80 Jahre alt werden

Und natürlich...gesund bleiben.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 11:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Matze1985, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 08.04.2019, 12:05   #422
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 4.894
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Die Politik hat hier an ganz anderen Stellen versagt. Profitgier der Wohnungsgesellschaften ist nicht das Problem, sondern das Symptom. U
Das hat Sie...und zwar an der Stelle des sozialen Wohnungsbau.

Erst jetzt, wo die Probleme offensichtlich sind...und nicht mehr ignoriert werden können, fängt man an wieder mehr in den sozialen Wohnungsbau zu investieren.

In den nächsten Jahren sind es ca. 10 Milliarden Euro...sagt Peter Altmeier (Wirtschaftsminister).
Aber das hilft den Menschen, die JETZT eine Wohnung suchen eben wenig.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 13:40   #423
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.016
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Dann hast du die Quelle vermutlich nicht (richtig) gelesen. Denn auch in dem Artikel war nirgends die Rede davon, dass die armen bestraft werden sollen.
Dieser Begriff ist aber gefallen. Dass er anders gemeint ist, ist mir schon klar, schließlich kenne ich das Problem aus eigener Erfahrung.


Zitat:
Es ging lediglich um eine Harmonisierung der verschiedenen Unterstützungsleistungen und einem damit einhergehenden angemessenen Rückbau. Und ja, die Betonung liegt hier auf angemessen, nicht auf Rückbau.
Gerade dieser Rückbau verschärft doch das Problem.


Zitat:
Hier haben wir deutlich unterschiedliche Meinungen. So steht doch gerade auch die Ghettobildung in Zusammenhang mit den Sozialleistungen.
Vielleicht in losem Zusammenhang.


Zitat:
Sofern du kein Subunternehmer bist und auch sonst keine rechtliche Grauzone auf dich zutrifft, die ich gerade nicht auf dem Schirm habe, solltest du dann mit beiden nochmal ein ernstes Wörtchen sprechen.
Mit der anno 2005 abgewickelten Firma kann ich kein ernstes Wörtchen mehr sprechen. Mit meinem Versicherer habe ich mich lange davor darauf verständigt, stattdessen eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, die inzwischen wieder gekündigt ist, insoern hat sich das erledigt.
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 17:32   #424
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.012
Du könntest auch einfach mehr arbeiten. Brauchste weniger 'Sozialleistungen'....für die wiederum aufkommen. Gelle?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 19:11   #425
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.215
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Das hat Sie...und zwar an der Stelle des sozialen Wohnungsbau.
Du denkst in die richtige Richtung, aber das ist lange nicht der einzige Punkt.

Zitat:
Erst jetzt, wo die Probleme offensichtlich sind...und nicht mehr ignoriert werden können, fängt man an wieder mehr in den sozialen Wohnungsbau zu investieren.

In den nächsten Jahren sind es ca. 10 Milliarden Euro...sagt Peter Altmeier (Wirtschaftsminister).
Aber das hilft den Menschen, die JETZT eine Wohnung suchen eben wenig.
Stimmt, den Menschen JETZT hilft das nicht. Was bleibt ist die Frage: MUSS man in Berlin leben, oder könnte man auch ins Umland ziehen? Aber dann ists ja nicht mehr so hipp und cool...

Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Dieser Begriff ist aber gefallen. Dass er anders gemeint ist, ist mir schon klar, schließlich kenne ich das Problem aus eigener Erfahrung.



Gerade dieser Rückbau verschärft doch das Problem.
Das stimmt doch überhaupt nicht. Du liest nur "Rückbau Sozialstaat" und schaltest ab. Du siehst die Zusammenhänge nicht, du bekommst einen Tunnelblick und das Thema ist für dich durch.

Zitat:
Vielleicht in losem Zusammenhang.
Ich würde eher sagen: In ziemlich starkem.

Zitat:
Mit der anno 2005 abgewickelten Firma kann ich kein ernstes Wörtchen mehr sprechen. Mit meinem Versicherer habe ich mich lange davor darauf verständigt, stattdessen eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, die inzwischen wieder gekündigt ist, insoern hat sich das erledigt.
Gut, wenn das so ist. Da kann ich dir jetzt dann natürlich auch keine Auskunft zu geben, ob das damals Sinn hatte oder nicht. Ich kenne ja die Zusammenhänge nicht.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 10:46   #426
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 4.894
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen

Stimmt, den Menschen JETZT hilft das nicht. Was bleibt ist die Frage: MUSS man in Berlin leben, oder könnte man auch ins Umland ziehen? Aber dann ists ja nicht mehr so hipp und cool...
Das entscheiden ja wohl die Menschen, die dort leben wollen. Denn offensichtlich gibt es in der Richtung Handlungsbedarf.

Ich denke da wollen auch einfach Leute wohnen, weil Sie dort arbeiten/studieren. Und wer will denn schon jeden Tag vom Umland in die Stadt pendeln?

Das kostet Zeit. Das kosten Familienleben. Das kostet Geld.

Deswegen ist der Ruf nach Enteignung vielleicht ziemlich plakativ. Aber man muss auch mal auf den Putz hauen, damit die Politik einen hört.

Manche bekommen gleich wieder Angst vorm aufkeimenden Sozialismus
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 12:58   #427
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.016
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Du könntest auch einfach mehr arbeiten. Brauchste weniger 'Sozialleistungen'....für die wiederum aufkommen. Gelle?
Deine Off-Topic-Gebetsmühlen interessieren keine Sau.


Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Das stimmt doch überhaupt nicht. Du liest nur "Rückbau Sozialstaat" und schaltest ab. Du siehst die Zusammenhänge nicht, du bekommst einen Tunnelblick und das Thema ist für dich durch.
Dann erkläre mir mal die Zusammenhänge.


Zitat:
Ich würde eher sagen: In ziemlich starkem.
Ich denke nicht. Da spielen viele Faktoren eine Rolle.
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 07:20   #428
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.215
Zitat:
Zitat von poor but loud Beitrag anzeigen
Ich habe da aktuell nichts parat, müsstest Du mal danach suchen.

Die IG Metall veröffentlichte vor über einem Jahr eine Grafik zum Auseinanderdriften der Kaufkraft und bezog sich dabei auf den damals aktuellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, den diese bald darauf wieder zurückzog. Es ging dabei um die Bruttoeinkommen. Hinzu kommt noch die Senkung der Einkommensbesteuerung, die sich hauptsächlich auf hohe Einkommen auswirkt, und der Anstieg der Verbrauchssteuern, der kleine Einkommen überproportional belastet.
Nur ganz kurz, im Moment kaum Zeit. Vielleicht schaffe ich es am Wochenende mal wieder zu einem ausführlichen Post.
Aber das hier ist mir gerade im Internet begegnet: https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...=pocket-newtab

Es geht um einen Bundesbank-Bericht zur Vermögensverteilung und -entwicklung in Deutschland. Und da steht, irgendwo am Ende eines kleinen Absatzes, in einem Satz versteckt die vermutlich wichtigste Nachricht des ganzen Artikels, die aber leider so gar nicht in das aktuelle Politik-Klima in Deutschland passt:

Zitat:
Steigende Löhne sorgten aber dafür, dass alle Vermögen im Schnitt gestiegen sind.
Und damit verabschiede ich mich in einen arbeitsreichen Arbeitstag.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 14:19   #429
poor but loud
Special Member
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 4.016
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Und da steht, irgendwo am Ende eines kleinen Absatzes, in einem Satz versteckt die vermutlich wichtigste Nachricht des ganzen Artikels, die aber leider so gar nicht in das aktuelle Politik-Klima in Deutschland passt:

Zitat:
Steigende Löhne sorgten aber dafür, dass alle Vermögen im Schnitt gestiegen sind.
Lustiger Weise steht im gleichen Artikel auch: "Zwischen 2010 und 2017 ist das Vermögen des ärmsten Drittels der Bevölkerung gesunken, das der Reichen dagegen stark gestiegen."
poor but loud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 14:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey poor but loud, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.