Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.03.2004, 18:45   #31
Lonelywithme
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Kopf hoch!!!

Hallo hct

mensch, wenn ich deine story hier so lese und deine weiteren antworten muss ich sagen, ich hab das gefühl, du lebst auf ner parallelen zu mir mit genau ein und demselben mist, den ich auch durchmache

hast ja meinen threat auch verfolgt.

auch meine ex war der liebste mensch, den ich mir vorstellen konnte sie hätte alles für mich getan, bis zu dem zeitpunkt, wo der andere in ihr leben getreten ist und nun behandelt sie mich genauso eiskalt wie deine dich!

man kommt sich vor, wie der letzte arsch wie das letzte stückchen dreck, wenn man ihr gegenüber steht und fühlt es sich nichtmal wert, von ihr angesehen zu werden

meine hatte es bis vor zwei wochen noch für nötig gehalten mir alle so 5 tage mal ne sms zu schreiben um zu fragen, wies mir geht (kam mir vor wie warmhalte taktik) und nach unserem zufälligen treffen vor zwei wochen, wo sie mir sagte, das mit uns wäre eh nich gut gegangen und sie liebt und braucht ihn und wäre jetzt glücklich war das ein harter schlag und es kam von ihrer seite verdammt kalt rüber.
es machte mir fast schon angst.

ich denke, du, ich, wir haben alles erdenkliche getan, was in unserer macht steht und wir können den weg des schicksals nicht mehr steuern, es liegt nicht in unserer hand!

klar haben ihre neuen freunde mächtig einfluss auf sie und werden uns wohl kaum bei ihnen schön reden, denn wenns nich so wäre, hätten sie uns wohl kaum verlassen, oder?
es ist der reiz des neuen unbekannten, was sie so handeln lässt und wir stehen da nur im weg.
freundschaft? pahh! das willst du nicht und ich auch nicht, das machen sie nur um ihr gewissen zu beruhigen einer, der für einen da is wenn not am mann ist und einer zum poppen
das wollen wir zwei doch auch nicht wirklich!


ich denke, auch aus meiner erfahrung herraus(hatte sowas schonmal)
ist es am besten, wenn wir uns komplett von ihnen zurück ziehen und wir zu dem punkt kommen leck mich am ***** du blöde kuh
was du mir angetan hast war das letzte und wenn du meinst, du hast dich geirrt, dann komm und kriech so tief, das dir die knie bluten!!!

sowas war damals bei mir der fall und drei monate später hatte ich sie wieder!

sorry, wenns sich ein bisschen krass anhört, aber so ne einstellung sollte man meiner meinung bei einer ex haben, die sowas mit uns macht, auch wenn wir sie über alles lieben!!! dessen sollten wir uns auch immer bewusst sein und uns nichts einreden, weil wir uns damit selbst belügen würden und wir wollen uns doch selbst treu bleiben, wenn schon nicht gewisse andere menschen!

aber wir sollten uns immer die situation vor augen führen, die wir jetzt im moment haben sie f**** grad nen anderen haben mächtig spass und wir sitzen zu hause und heulen uns die augen aus, für was? ich sags dir, für nix!

wir sollten lieber unseren starken charakter den wir wohl beide auch haben walten lassen und uns zumindest von ihm leiten lassen für den moment als vom herzen.

denn hose runterlassen ist zwar ok, aber ohne sie wieder hochzuziehen kann man schlecht seinen weg gehen, weil man immer drüber stolpert

je mehr wir das mal aus der objektiven sicht sehen, desto einfacher haben wir es!

ich hoffe, dir damit mal einen guten denkansatz gegeben zu haben

Lieben gruss daniel
 
Alt 30.03.2004, 18:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lonelywithme, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 30.03.2004, 19:17   #32
XCinderellaX
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 4
Es tut mir wirklich unendlich leid, was dir da passiert ist. Es ist immer eine sehr schwierige Zeit, wenn man sich nach so einer langen Zeit trennt. Meistens bleibt einer zurück und trauert mehr als der andere. Im Momemt wirst du deine Freundin wahrscheinlich Überidalisieren. Das ist völlig normal. Genau das hab ihc auch getan, als sich mein langjähriger Freund von mir trennte. Ich hielt ihn für meinen Lebendsinhalt, der unersätzlich ist. Ich fürhlte mich wie ein halber Mensch, so wie du gerade. Ich schlief nich und weinte nur, besonders in der Nacht, da war die Situation am aussichtlosesten. Ich weiß genau wie du dich fühlst. Aber ich sage dir eins: Dieser Schmerz vergeht! Auch wenn du das jetzt nicht wahrhaben willst. Du machst im Moment eine sehr, sehr harte Zeit durch. Und das muss wahrscheinlich auch so sein, damit du abschließen kannst. Es wird in deinem Leben auch eine Zeit nach deiner Freundin geben. Ganz sicher.
Lass dich, wenn es dir ein wenig besser geht, von deinen Freunden und Bekannten ablenken. Gehe abends aus, ins Kino, die Stammkneipe, Eis essen oder einkaufen. Erhole dich vielleicht in einem schönen Kurzurlaub, um wieder auf andere Gedanken zu kommen. Gönn dir und deiner Seele etwas gutes. Du musst dich wieder liebens- und lebenswert finden. Du wirst das durchstehen, ganz sicher!

Ich hoffe, dass du den schlimmsten Teil der Trauerphase bald überstanden und dir deinen Kummer von der Seele geweint hast!
XCinderellaX ist offline  
Alt 30.03.2004, 19:18   #33
XCinderellaX
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 4
Es tut mir wirklich unendlich leid, was dir da passiert ist. Es ist immer eine sehr schwierige Zeit, wenn man sich nach so einer langen Zeit trennt. Meistens bleibt einer zurück und trauert mehr als der andere. Im Momemt wirst du deine Freundin wahrscheinlich Überidalisieren. Das ist völlig normal. Genau das hab ihc auch getan, als sich mein langjähriger Freund von mir trennte. Ich hielt ihn für meinen Lebendsinhalt, der unersätzlich ist. Ich fürhlte mich wie ein halber Mensch, so wie du gerade. Ich schlief nich und weinte nur, besonders in der Nacht, da war die Situation am aussichtlosesten. Ich weiß genau wie du dich fühlst. Aber ich sage dir eins: Dieser Schmerz vergeht! Auch wenn du das jetzt nicht wahrhaben willst. Du machst im Moment eine sehr, sehr harte Zeit durch. Und das muss wahrscheinlich auch so sein, damit du abschließen kannst. Es wird in deinem Leben auch eine Zeit nach deiner Freundin geben. Ganz sicher.
Lass dich, wenn es dir ein wenig besser geht, von deinen Freunden und Bekannten ablenken. Gehe abends aus, ins Kino, die Stammkneipe, Eis essen oder einkaufen. Erhole dich vielleicht in einem schönen Kurzurlaub, um wieder auf andere Gedanken zu kommen. Gönn dir und deiner Seele etwas gutes. Du musst dich wieder liebens- und lebenswert finden. Du wirst das durchstehen, ganz sicher!

Ich hoffe, dass du den schlimmsten Teil der Trauerphase bald überstanden und dir deinen Kummer von der Seele geweint hast!
XCinderellaX ist offline  
Alt 30.03.2004, 19:19   #34
XCinderellaX
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 4
Es tut mir wirklich unendlich leid, was dir da passiert ist. Es ist immer eine sehr schwierige Zeit, wenn man sich nach so einer langen Zeit trennt. Meistens bleibt einer zurück und trauert mehr als der andere. Im Momemt wirst du deine Freundin wahrscheinlich Überidalisieren. Das ist völlig normal. Genau das hab ihc auch getan, als sich mein langjähriger Freund von mir trennte. Ich hielt ihn für meinen Lebendsinhalt, der unersätzlich ist. Ich fürhlte mich wie ein halber Mensch, so wie du gerade. Ich schlief nich und weinte nur, besonders in der Nacht, da war die Situation am aussichtlosesten. Ich weiß genau wie du dich fühlst. Aber ich sage dir eins: Dieser Schmerz vergeht! Auch wenn du das jetzt nicht wahrhaben willst. Du machst im Moment eine sehr, sehr harte Zeit durch. Und das muss wahrscheinlich auch so sein, damit du abschließen kannst. Es wird in deinem Leben auch eine Zeit nach deiner Freundin geben. Ganz sicher.
Lass dich, wenn es dir ein wenig besser geht, von deinen Freunden und Bekannten ablenken. Gehe abends aus, ins Kino, die Stammkneipe, Eis essen oder einkaufen. Erhole dich vielleicht in einem schönen Kurzurlaub, um wieder auf andere Gedanken zu kommen. Gönn dir und deiner Seele etwas gutes. Du musst dich wieder liebens- und lebenswert finden. Du wirst das durchstehen, ganz sicher!

Ich hoffe, dass du den schlimmsten Teil der Trauerphase bald überstanden und dir deinen Kummer von der Seele geweint hast!
XCinderellaX ist offline  
Alt 30.03.2004, 20:16   #35
LuisBoaMorte
Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 68
halt die ohren steif

joh...schwer da was dazu zu sagen....es ist nun mal so,das man sich oft,ohne es wirklich zu wollen,von dem trennen muss was einem am meisten liegt oder man einfach am meisten liebt.es sind jetzt schwere zeiten die grad auf dich zu kommen,die du wohl überstehen musst.es ist sehr wichtig das du da jemanden an deiner seite hast,vielleicht dein bester freund/inn oder sonst jemand der dir einfach mut und kraft gibt,diese auch schmerzhafte situation zu verarbeiten.
die story ging mir persönlich sehr nahe,doch was soll man do gross zu sagen,im prinzip gibt es da nix grossartiges das du machen könntest,und wer weiss,derzeitig denkt sie so,aber so gut kennt sie den andren ja noch nicht,es wäre von ihrer seite nicht fair dann zu dir zurück zu kommen,aber wer weiss ob sie es nich täte. zu dem zeitpunkt würde ich dann aber erst mal abblocken und eine vernünftige und aufbauende entschuldigung hören wollen,und natürlich an erster stelle auch ezit zum überlegen.und das ist auch das einzigste was du derzeitig machen kannst,dir zeit nehmen und einfach darüber gedanken machen wie es weitergehen soll,denn du musst schliesslich auch weiterleben.es ist jetzt sehr schwer,dennoch sag ich dir verzweifel nich dran,sie mag ja deine traumfrau gewesen sein,aber wenn sie es nich mehr will mit dir,dann kannst du auch nix mehr dazu beifügen.

wünsche dir auf alle fälle sehr,sehr viel glück,und das in zukunft alles gut läuft....

LG
marco
LuisBoaMorte ist offline  
Alt 30.03.2004, 20:17   #36
LuisBoaMorte
Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 68
halt die ohren steif

joh...schwer da was dazu zu sagen....es ist nun mal so,das man sich oft,ohne es wirklich zu wollen,von dem trennen muss was einem am meisten liegt oder man einfach am meisten liebt.es sind jetzt schwere zeiten die grad auf dich zu kommen,die du wohl überstehen musst.es ist sehr wichtig das du da jemanden an deiner seite hast,vielleicht dein bester freund/inn oder sonst jemand der dir einfach mut und kraft gibt,diese auch schmerzhafte situation zu verarbeiten.
die story ging mir persönlich sehr nahe,doch was soll man do gross zu sagen,im prinzip gibt es da nix grossartiges das du machen könntest,und wer weiss,derzeitig denkt sie so,aber so gut kennt sie den andren ja noch nicht,es wäre von ihrer seite nicht fair dann zu dir zurück zu kommen,aber wer weiss ob sie es nich täte. zu dem zeitpunkt würde ich dann aber erst mal abblocken und eine vernünftige und aufbauende entschuldigung hören wollen,und natürlich an erster stelle auch ezit zum überlegen.und das ist auch das einzigste was du derzeitig machen kannst,dir zeit nehmen und einfach darüber gedanken machen wie es weitergehen soll,denn du musst schliesslich auch weiterleben.es ist jetzt sehr schwer,dennoch sag ich dir verzweifel nich dran,sie mag ja deine traumfrau gewesen sein,aber wenn sie es nich mehr will mit dir,dann kannst du auch nix mehr dazu beifügen.

wünsche dir auf alle fälle sehr,sehr viel glück,und das in zukunft alles gut läuft....

LG
marco
LuisBoaMorte ist offline  
Alt 31.03.2004, 10:06   #37
hct
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Koblenz
Beiträge: 38
Hallo,
möchte mich an dieser Stelle nochmal bei allen bedanken, die immer noch so regen Anteil nehmen an meiner Story. Heute geht es mir etwas besser. Grossen Anteil daran hat die Art, wie sie mich jetzt mies behandelt. Ohne es zu wissen hat sie mir damit etwas geholfen. Langsam bröckelt das Idealbild ab. Ich empfinde zwar immer noch keinen Hass oder sowas ähnliches, aber mir wird langsam klar, dass sie keinerlei Gefühle mehr für mich haben kann und das muss wohl dann auch schon länger so gewesen sein. Fair war es nicht, mich so lange im Unklaren darüber zu lassen, sowas würde ich selbst nie tun. Wenn was nicht stimmt muss man es sagen. Aber Fairness erwarte ich von ihr nicht mehr. Sie hatte zum Beispiel die ganze Zeit noch den Fahrzeugschein von meinem Auto in der Tasche, weil ich es ihr immer gegeben hatte um zur Arbeit zu fahren, ich selber habe oft den Bus genommen. Mir macht das nichts aus. Ich sagte ihr vorgestern am Telefon, den brauche ich mal wieder. heute war er im Briefkasten, in einem Umschlag, umwickelt mit einem leeren Blatt. Kein kurzer Gruss, kein Name, nichts, absolut nichts. Was soll man von einem Menschen noch erwarten, dem es nicht mal wert ist, ein kurzes Hallo dazuzuschreiben. Immerhin hat man sich ja mal geliebt.

Ich werde mich aber nicht auf ihr Niveau begeben. Ich will die Sache stilvoll und ordentlich hinter mich bringen, ein repsektvoller Umgang scheint mir aber wichtiger zu sein als ihr. Nach Ostern will sie den endgültigen Umzug vollziehen. Hoffentlich hällt sie sich dran.

Heute scheint die Sonne und ich gehe jetzt raus, einkaufen, trainieren und dann zur Arbeit. Obwohl ich nicht boshaft bin und keinen Groll hege, würde ich es ihr doch gönnen, dass sie mal irgendwann so richtig auf den Ars** fällt. Das täte ihr auch mal gut. Sie redet von Selbständigkeit, aber brauchte erst einen Typen, der ihr hilft, von mir loszukommen, einen Schnitt zu machen. Von einem zum anderen, nicht wirklich eine Glanzleistung. Ich liebe sie noch, aber ich bin nicht mehr stolz auf sie, so wie ich es aber in den letzten Jahren war. Auch beruflich stünde sie heute nicht da wo sie ist ohne mich. Als ich sie kennenlernte hatte sie wenig Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen, heute strotzt sie nur so davon, das kann ich ohne zu übertreiben mir zuschreiben. Sicher lernt jeder vom anderen, auch ich von ihr. Ich habe von ihr vor allem gelernt, anderen Menschen zu verzeihen, was ich früher schlecht konnte.
Aber bei allem, was ich versucht habe, ihr mitzugeben, muss ich doch heute sehen, dass sie immer noch nicht in der Lage ist, eine eigene Entscheidung alleinverantwortlich durchzuziehen.
Wenn sie nur Schluss gemacht hätte und ihr eigenes Fun-Leben gestartet hätte, aber so.....Hängt sich gleich in die nächste emotionale Abhängigkeit. Schade. Vor allem für sie. Wenn sie das hier lesen würde, wäre sie wahrscheinlich wütend. Aber in ein paar Monaten oder vielleicht auch Jahren, wenn der erste Lack mal abgeblättert ist und sich die Schokoladenseiten gedreht haben, wird sie feststellen, wie recht ich damit habe.

Sie liebt mich nicht mehr, und das wars dann wohl. Ob wir "Freunde" bleiben können, ich weiss es nicht, ich glaube es eher nicht. Zumindest nicht so, wie sie mich jetzt behandelt hat.
Die Liebe ist fort, mein Kopf hat das jetzt geschnallt, jetzt muss es nur noch mein Herz kapieren.

Wenn Euch mein "Tagebuch" hier auf die Nerven geht, lasst es mich ruhig wissen

Mir hat es schon sehr geholfen, meine Gedanken hier mit vielen zu teilen und zu sehen, wievielen anderen es im Moment genauso geht wie mir. Das gibt mir ein Gefühl der Verbundenheit, auch wenn wir uns praktisch nicht kennen. Danke für die Antworten und die lieben Mails.

Gruss Dirk
hct ist offline  
Alt 31.03.2004, 12:21   #38
antonia_HH
Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 148
dein posting hat mich auch zutiefst berührt- mir tut das wirklich leid. was sagt man bloss zu dieser situation?...
.. versuche die letzten 10 jahre als eine wunderschöne phase zu betrachten, durch die ihr zusammen gegangen seid. behalte diese zeit als erinnerung im herzen und versuche trotz allem nach vorne zu sehen! ihr habt euch leider von den üblichen "beziehungskillern" peu un peu vergiften lassen- aber leider sehen viele auch nicht, dass dieses "kribbeln" und die
"schmetterlinge" einfach nach einiger zeit vergehen (ausnahmen bestätigen natürlich die regel)- es kommt dann auf andere werte wie respekt, gg.seitiges vertrauen und achtung an. für deine ex-freundin war die luft draussen, sie wollte noch was erleben und hat sich daraufhin in diese gefühl der "neuen entdeckung" verliebt. du hast das beste getan, was du tun konntest. aber gib nicht auf und verschliesse dich nicht und das wichtigste: suche die schuld nicht bei dir! du wirst dich sicherlich fragen, was du alles falsch gemacht hast, hätte ich das verhindern können, was hat der andere, was ich nicht habe?,u.v.m... du hast nichts falsch gemacht, du hast geliebt. du bist so wie du bist und wenn du z.b. kein partyhengst bist, dann hat das deine partnerin zu akkzeptieren.

denn nicht die lebensform ist das entscheidende, sonder das maß an liebe. und du hast ihr all deine liebe und dein verständnis gegeben. lasse sie ziehen und lenke dich ab! rede mit freunden, amüsier dich und gib die hoffnung nicht auf, dass dort draussen jd. auf dich wartet. sie war trotz der vielen jahre nicht dein deckelchen, ansonsten wärd ihr doch noch zusammen oder? wünsche dir alles liebe, viel stärke und kraft!

antonia
antonia_HH ist offline  
Alt 01.04.2004, 08:27   #39
hct
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Koblenz
Beiträge: 38
Danke.
hct ist offline  
Alt 16.04.2004, 15:47   #40
hct
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Koblenz
Beiträge: 38
Heute haben wir uns erst am Telefon gezofft und beschimpft, bezüglich Geld und so weiter. Ziemlich mies. Aber wir haben uns nachmittags in einem Restaurant getroffen. Ihr ist gleich aufgefallen, dass ich neue Klamotten hatte. Wir haben dann alles besprochen und im Grunde sind wir uns in allem einig. Bis auf eins. Aber das habe ich ihr nicht gesagt, ich liebe sie immer noch absolut und mit ganzem Herzen. Als wir da am Tisch sassen, habe ich wir uns noch mal gesagt, wie und warum und so weiter alles so gekommen ist. Der Grundton dabei war meiner Meinung nach Bedauern, auf beiden Seiten. Ich habe ihr gesagt, Du bedeutest mir immer noch viel, aber gedanklich habe ich mit der Sache abgeschlossen, sonst gehe ich daran kaputt. Ohne meine Freunde und meine Mutter wäre ich heute nicht mehr hier. Sie hatte Angst davor, dass ich doch noch explodiere. Ich hab gesagt, ich bin 6 Wochen lang implodiert. Ich wäre daran fast zerbrochen. Und, ist es nicht der größte Liebesbeweis, wenn man das, was man am meisten liebt gehen lässt, damit sie wieder glücklich sein kann. Hab ihr erzählt dass ich jetzt immer raus gehe, ohne Wecker aufstehe, nicht mehr träge bin, trainieren gehe, fast 10 Kilo abgenommen habe, sie meinte, warum ging das denn vorher nicht alles mit mir? Ich habe keine Antwort darauf. Ich war einfach in dieser Lethargie gefangen. Ich hab diesen Tritt auch irgendwie gebraucht. Sie sagt auch, sie wäre jetzt ordentlich, liefe jetzt besser. Und sie wüsste nicht, ob das überhaupt was für länger wäre mit dem Typ. Als wir schweigend am Tisch sassen, hat sie mit den Tränen (ich denke des Bedauerns) gekämpft, und ich auch. Aber ich wollte nicht weinen, ich muss stark bleiben…..Ich hätte sie so gerne in den Arm genommen und mit nach Hause genommen um ein neues Leben zu beginnen und alles Schlechte hinter uns zu lassen. Aber der Zug ist wohl abgefahren. Es tut so weh, jetzt wo jeder seine Fehler eingesehen hat und dabei ist sich zu ändern, können wir keinen Nutzen und kein Glück mehr daraus ziehen. Nur jeder für sich. Allein. Der abgrundtiefe Schmerz hat mich wieder eingeholt. Gerade gestern ist mir wieder bewusst geworden, welchen riesigen Verlust ich jetzt erlebe. Diese Frau sieht einfach toll aus, ihr süßes Lächeln, alles was ich an ihr liebte, ihr Wesen, alles das war gestern wieder da, sass nur Zentimeter von mir entfernt und war doch unerreichbar. Ich bin so ein Idiot. Ich wünschte, man würde mir die Chance geben, alles wieder gut zu machen und ihr zu zeigen, ich werde nie mehr der alte sein. Das will ich auch nicht mehr. Ich hab sie dann zum in die Stadt mitgenommen, da haben wir ihre Schwester getroffen. Samstag kommen die beiden, um zu packen, nächste Woche will sie ausziehen.
Mein Gott, warum war ich nur so ein Idiot. Es kam dann ihr neuer Typ angefahren, im Cabrio. Ich hasse ihn. Als ich morgens heim kam, hab ich stundenlang geheult, es tut so weh. Aber es muss weitergehen. Aber zu fühlen, da ist noch etwas, es ist nicht alles tot was war, aber man kann es nicht mehr erwecken, das ist kaum auszuhalten.....
hct ist offline  
Alt 16.04.2004, 15:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey hct, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:57 Uhr.