Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.03.2004, 07:44   #1
hct
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Koblenz
Beiträge: 38
Unerträglicher Schmerz

Hallo, ich bin seit 10 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir haben auch die ganze Zeit zusammen gewohnt. Wir hatten eine ganz besondere Beziehung, in der man sich wortlos verstanden hat, jeder war das seelische Pendant des anderen. Wir waren fast die ganze Zeit überglücklich, hatten tolle Zeiten, tolle Urlaube, sind durch dick und dünn gegangen und waren uns immer treu.Der Sex war immer toll und wir konnten immer über wirklich alles reden. Das hört sich alles an, als wollte ich nur die positiven Seiten nennen, aber es gab wirklich kaum Negatives. Uns trennte nur die Tatsache, das ich kein richtiger "Weg-geh" Typ war, der in Bars oder Discos gerne geht und sie aber doch. Auch Familienfeiern sind mir ein Greuel, schon immer gewesen.
Aber sonst war alles top in Ordnung. Sie war und ist immer meine Traumfrau gewesen, mit Haut und Haar. Wir ergänzten uns halt. Jeder gab dem anderen Power und wir hatten große Achtung voreinander. Eine Beziehung, wie sie sich jeder wünscht.

Vor 3 Tagen ging das zuende. An Karneval hat sie einen Mann kennengelernt und sich unsterblich in ihn verliebt. Ich habe davon nichts geahnt. Wir waren immer ehrlich und sie hat mich vorher nie belogen (bevor das einer anzweifelt, ICH WEISS es 100%ig, dass das wahr ist). Am Sonntag waren wir zu einer schönen Spazierfahrt raus, wo wir dann auch an einem Flussufer spazieren gingen und plötzlich brach sie einen völlig unsinnigen Streit vom Zaun, der in einer großen Schreierei endete. Am Ende sagte sie dann, weil ich das nicht ernst nehmen konnte, sie würde aus unserer Wohnung ausziehen, weil ihr vieles nicht passte. Ich hab das nicht ernst genommen, für mich war ja alles OK, deshalb sagte ich hör doch jetzt auf mit dem Quatsch, worüber streiten wir denn eigentlich ? Das hörte aber nicht auf und wurde immer schlimmer. Schliesslich sagte ich einfach: Lieber Schatz, ich verstehe nicht was Du hier abziehst, das ist doch alles an den Haaren herbei gezogen. Oder hast Du etwa einen anderen ? Das war nur so ein Spruch, ich hatte nicht mit einer Antwort gerechnet, es kam auch keine, aber dann sah ich ihren Blick und plötzlich tat sich unter mir ein Abgrund auf, in dem ich total versank. Meine Beine knickten mir weg, ich musste mich setzen, konnte nicht reden, ich dachte ich würde auf der Stelle sterben. Sie setzte sich zu mir und wollte mich trösten, ich war wie in Trance, ich konnte es nicht glauben. Es kam dann so nach und nach raus, dass sie ihn an Karneval kennengelernt hat und sie sich in der letzten Woche drei mal getroffen hatten und stundenlang geredet...Sie sagt, sie hat die Liebe ihres Lebens getroffen und muss es ausprobieren, sie kann nicht anders als mich verlassen, wir haben jetzt tagelang in unserer Wohnung geheult und diskutiert aber seit gestern ist mir klar, für mich ist alles vorbei. Sie hat mich noch lieb, aber von ihrer Seite ist nicht mehr genug Liebe da, um alles wieder zu erneuern. Da viele hier das zu kennen scheinen, aber für mich war das alles neu. Ich fühle seit gestern einen so großen Schmerz, wie ich ihn noch nie verspürt habe, nicht mal wenn einer meiner Lieben gestorben war. Ich kann seit 3 Tagen nicht aufhören zu weinen, ich bin völlig fertig. Mein ganzes Leben ist am Ende. Ich bin wieder bei 0. Ich bin 35 Jahre alt, meine Freundin ist 29. Noch wohnt sie bei mir, sucht aber nach einer Wohnung, der Typ ist wohl auch schon am warten. Ich dachte immer, ich sei ihre große Liebe (sie dachte das wohl auch) und wir würden zusammen bleiben für immer. Der Witz an der Story ist, genauso wie dieser Typ jetzt das wertvollste in meinem Leben bekommt, so habe ich sie bekommen, auch ich war damals erst noch in einer Beziehung, die ich beenden musste und deshalb kann ich sie etwas verstehen, weil ich es auch aus der anderen Perspektive kenne. Nach und nach kommen jetzt halt Kritik und Vorwürfe raus, die von Vernachlässigung bis zu dem oft alleine weg gehen müssen reichen. Ich hatte oft 12 Stunden nachtschicht und auch feeirtags und konnte oft einfach nicht. Aber sie hat sich nie beschwert, sie hatte ja alle Freiheiten. Sie hat aber nicht rechtzeitig gesagt, Du musst dies oder das ändern, wir driften auseinander, sie hat bis zum Ende gewartet, so hatte ich nach 10 Jahren nicht einmal eine Minimalchance, mich zu ändern und die Sache wieder so schön wie am Anfang werden zu lassen.
Plötzlich liegt da neben mir ein Mensch, dem mein ganzes Herz gehört, auch jetzt noch, aber es wurde ein Schalter umgelegt, und sie ist so weit weg, auch wenn sie nah ist. Sie will mich am liebsten möglichst schnell abhandlen, sie denkt nur noch an den anderen. Jetzt werden viele sagen, da war doch vorher schon der Wurm drin und ich lebte in einer Illusion, aber sie selbst sagt ja sie versteht es selber nicht, es gab zwar diese kleinen Dinge mit denen ich nach und nach viel kaputt gemacht habe, aber sie hat mich noch immer lieb, jedoch reicht es nicht mehr um zusammen zu sein. Jedes Wort, jede Geste tun jetzt so weh, als ob sich tausend Messer in mein Herz bohren. Das Wertvollste wird mir genommen, geht einfach weg. Ich sehe sie geht und kann nichts machen, der Schmerz wird von Tag zu Tag größer, ich weine ununterbrochen und hatte bestimmt schon Jahrelang nicht mehr geweint, ich kann einfach nicht aufhören. Ich kann diesen Schmerz nicht ertragen, was soll ich bloss tun. Sie geht definitiv, das ist mir aus dem letzten Gespräch klar, ich müsste loslassen, aber ich kann einfach nicht, sie ist doch das Beste in meinem Leben, alles wofür ich lebe und wofür ich alles tue. Ich bin nie besoffen heim gekommen, habe sie nie geschlagen, bin ihr nie untreu gewesen. Sie ist die Liebe meines Lebens, aber sie geht nun fort für immer. Ich kann es nicht ertragen, ich habe seit Tagen nicht gegessen, nicht gearbeitet, nicht geschlafen ......alles schmerzt, ich wusste nie vorher im Leben, dass so ein Schmerz möglich ist, was soll ich bloss tun, es tut so weh......
hct ist offline  
Alt 03.03.2004, 07:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo hct, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 03.03.2004, 08:44   #2
Frank112
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 15
Deine Gefühlsbeschreibung ist völlig identisch mit dem was ich gefühlt hab, nachdem sich meine Freundin Weihnachten 2003 von mir getrennt hat. Die ersten 4 Wochen waren so katastrophal, daß ich in völliger Lethargie versunken bin. Jetzt nach 8 Wochen tut es immer noch weh, aber der Schmerz klingt langsam ab.

Hab ihr in den ersten Wochen mehrere sms und ein Brief an sie geschrieben, bringt nix. Du kannst nur abwarten oder vergessen.
Frank112 ist offline  
Alt 03.03.2004, 08:51   #3
HAPPY
straightforward
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Ründeroth
Beiträge: 3.593
Vor ner Stunde habe ich dein Posting gelesen und ich weiß immer noch nicht was ich dir schreiben oder raten soll.

Es tut mir wahnsinnig leid für dich, wie es gelaufen ist.

Ich glaube du kannst nicht viel machen.

"Die Zeit heilt alle Wunden", das bezweifle ich zwar persönlich aber ich glaube die Zeit verschafft dir Linderung und wir dir helfen damit klar zu kommen.
Versuche wenigstens dich abzulenken, auch wenn es schwer fällt.

Und wenn es geht übernachte solang sie noch bei dir wohnt woanders. Sonst macht es dich kaputt. Das setzt noch zusätzlich zu, wenn man weiter in einer Wohnung wohnt.

Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft, dass du das überstehst.

LG,

HAPPY
HAPPY ist offline  
Alt 03.03.2004, 09:24   #4
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Ich muss sagen, mich hat dein Beitrag auch schwer beeindruckt. In deiner Situation kann man dir glaub ich garkeinen vernünftigen Rat geben. Dir wird wohl wirklich nichts übrig bleiben außer zu warten.

Ich sehe dass du langsam anfängst nach Gründen zu suchen. Du schreibst auch, sie hätte dir schon den einen oder anderen "Vorwurf" gemacht. So wie du, versucht auch sie, sich ihr plötzliches Interesse an anderen Männern zu erklären. Und wer suchet der findet, egal ob es einen konkreten Auslöser gibt oder gab, wenn ihr nur genug danach kramt findet ihr auf jeden Fall irgendwas. Und sei es auch noch so weit von der Realität entfernt. Nur weiterbringen wird es euch auf keinen Fall. Und zusammenbringen wird es euch auch nicht wieder.

Ich wünsche dir, dass du es recht bald schaffst, diese zehn Jahre als wundervolle Zeit zu betrachten. Dass du irgendwann dankbar sein kannst, dass du soetwas erleben durftest. Und dass du erkennst, dass es auch eine glückliche Zeit vor der Beziehung gab, und ebenso wird auf diese Beziehung ein neuer Lebensabschnitt mit vielen Glücksmomenten folgen. Dass du wieder neugierig werden kannst, was dieser kommende Abschnitt dir wohl bringen mag. Dass du irgendwann froh sein kannst, dass sie ging, weil sie mit dir (und du dann wohl auch nicht mit ihr) nicht glücklich werden konnte, dass sie Platz machte für eine andere Frau, die dir das geben kann und will, was du dir von einer Lebenspartnerin wünschst.

*daumendrück
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 03.03.2004, 09:43   #5
pünktchen
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2004
Beiträge: 39
kein guter rat, nur ein guter Spruch von Thomas von Aquin:

Fünf Heilmittel gegen Schmerz und Traurigkeit:
Tränen,
das Mitleid der Freunde.
der Wahrheit ins Auge sehen,
schlafen,
baden.

Diesen Spruch habe ich nach meiner intensivsten Beziehung von meiner besten Freundin bekommen- hängt noch immer über meinem Bett.

Ich wünsche Dir viel Kraft
pünktchen
pünktchen ist offline  
Alt 03.03.2004, 14:02   #6
lenabalena
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
puh...dein beitrag hat mich wirklich berührt als ich ihn eben gelesen habe.
es tut mir wahnsinnig leid für dich.
eine trennung nach zehn jahren,das muss bei so großer liebe und harmonie so verdammt schwer sein...

vielleicht hat ihr nach der langen zeit mit dir einfach dieser kick des frisch verliebt seins gefehlt,den sie ja nun gefunden zu haben scheint.

ich befürchte-aber das weißt du selbst-dass du nichst mehr tun kannst,sie hat sich wohl entschieden.

der schmerz wird sicher noch eine ganze weile andauern,aber irgendwann...glaub mir das...wirst du morgens aufwachen und sie wird nicht dein erster gedanken mehr sein.
keiner weiß wie lange das dauert,aber dieser tag wird kommen.

ich wünsche dir jetzt ganz viel kraft und alles gute
 
Alt 03.03.2004, 14:22   #7
Zarga
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 12
die story is genauso wie bei mir,nur das meine wieder gefühle für ihren ex hat,ich war auch wie in trance und hab dann in der nacht erst geweint usw.

Ich liebe sie auch noch.

Aber ich glaube wenn du sie erstmal in ruhe lässt,wird sie merken was sie eigentlich an dir hat.Ich weiß es ist schwer sie in ruhe zu lassen weil ich das eigentlich auch net mach,ich fang aber jetzt an das zu probieren.

Es geht einem so schlecht wenn man daran denkt seine freundin in denn armen eines anderen zu sehen.Ich versteh dich total!
Zarga ist offline  
Alt 03.03.2004, 14:38   #8
Ninchen00
Member
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 479
Lieber hct,

es tut mir so leid für dich, und ich hoffe wirklich, dass du dich nicht vergräbst und dich völlig verschließt.
Wenn man merkt, dass man nicht mehr geliebt wird, tut es wirklich verdammt weh und noch mehr tut es weh, wenn man diejenige danach noch sieht.
Versuch in der Zeit woanders zu sein, in der sie noch da ist und dann auszieht.
In der ersten Zeit würde ich versuchen, nicht alleine in der Wohnung zu sein, ein guter Kumpel, der bei dir übernachtet, wäre dann hilfreich.
Ablenkung ist das beste, ausgehen, einkaufen, trotz deines Nicht-Mögens von Diskos, geh hin, Hauptsache, du sitzt nicht zu Hause und siehst sie bzw. ihre Sachen!

Ich wünsche dir alles alles Gute

Ninchen
Ninchen00 ist offline  
Alt 03.03.2004, 15:46   #9
jaguar101
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 3
in solch einer situation ist ablenkung die beste methode über die trauer hinweg zu kommen. das wurde dir aber ja auch schon vond en anderen empfohlen.
ich kann dir aber dazu raten, die ganze sache mal total nüchtern zu sehen. einfach ganz rational. diese liebesgeschichchte ist ein zusammenspiel von biochemischen prozessen im körper. so auch der trennungsschmerz. ich weiß, dass das albern klingt, weil gefühle nunmal nicht steuerbar sind, aber du kannst dich über diese gefühle stellen. verinnerliche dir die situation imer un immer wieder, sehe es von verschiedenen postionen und versuch dich von der gefühlsschiene loszusagen. dann geht das leben weiter. der verlust ist groß, bei einer 10-jährigen beziehung sogar unheimlich groß, aber man muss ihre entscheidung akzeptieren.
ich kenne das gefühl und ich habe es auch mit dieser methode geschafft.
in der ersten woche der trennung habe ich nur durchgeheult. aber dann habe ich das einach nicht an mich ran gelassen. sag dich los. es geht weiter.


viel glück
LG j
jaguar101 ist offline  
Alt 03.03.2004, 16:00   #10
dacordive
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2004
Ort: Ratingen
Beiträge: 35
"These wounds won't seem to heal
This pain is just too real
There's just too much that time cannot erase"

Manchmal reicht Zeit einfach nicht um Wunden wirklich zu heilen...

Wünsch Dir das beste, das es bei Dir reicht.

AUf keinen Fall darfst Du dich in dich zurückziehen.
Geh offensiv nach vorne und vor allem such Dir jemand mit dem Du über deine Gefühle reden kannst und der Dich hin und wieder mal einfach so in den Arm nimmt.
Wirkt wahre Wunder sag ich Dir... Eigene Erfahrung
dacordive ist offline  
Alt 03.03.2004, 16:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey dacordive, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.