Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 31.07.2004, 22:34   #1
sonneüberthüringen
Member
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 108
Wodurch kann Liebe schwinden?

Ich weiß, das ist unterschiedlich bei allen, aber wie kann es kommen, dass man jemanden, der einem alles bedeutet, irgendwann langsam aufhört zu lieben? ich meine jetzt nicht dadurch, dass es streit gibt oder der andere fremdgeht oder so, sondern dass es einfach so passiert, dass die gefühle einfach weniger werden.
sonneüberthüringen ist offline  
Alt 31.07.2004, 22:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.08.2004, 02:01   #2
Ty
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
That´s life..gotta accept it

Gute Frage...und: es gibt keine Antwort drauf. Das ist individuell. Bei dem einen hat das ständige vor dem Sofa und fernsehen das Fass zum überlaufen gebracht, bei einer anderen Person waren es bloß nickliche Bemerkungen oder das Gefühl ist einfach weg...und es gibt Leute die damit nicht klarkommen und das als Trennungsgrund nehmen, weil sie nicht kapieren, dass die Verliebheit irgendwann mal schwächer wird und nicht wissen, was das andere dann ist oder sein sollte: Respekt, Nähe, Vertrauen, natürliche Lust und Geborgenheit. Manche denken einfach "Huch, meine innere Flamme ist weg" und "schwupps" sind sie weg...warum? Darum?!!!!
 
Alt 01.08.2004, 11:46   #3
sonneüberthüringen
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 108
ein sehr schöner gedanke, expat. dass man am anfang nicht in die person selbst verliebt ist, sondern in die person, die man darin sehen will und zwangsweise dadurch auch sieht, bis man bemerkt, dass sie es gar nicht ist. danke. das gefällt mir.
sonneüberthüringen ist offline  
Alt 01.08.2004, 11:48   #4
Myriam
Member
 
Registriert seit: 07/2004
Ort: Svizzera
Beiträge: 156
Hallo sonneüberthüringen
Ich mache das im Moment dasselbe durch, ich war mit meinem Freund 2 Jahre zusammen, letzte Woche machte er Schluss. Begründung: er liebt mich nicht mehr, sondern empfindet nur noch tiefe Freundschaft.
In der Beziehung ist nichts schlimmes vorgefallen (wir haben uns nicht betrogen etc.). Er sagte es sei einfach weg, er könne mir nicht sagen warum.
Vielleicht war es der Alltag, der die Beziehung zerstört hat, das ewige vor dem Sofa sitzen und Fernsehnschauen. Nach einer gewissen Zeit kann die anfänglich grosse Verliebtheit verschwinden und viele deuten das als Ende der Liebe, was nicht unbedingt wahr sein muss. Mit der Zeit ist man sich vielleicht nicht mehr so bewusst, dass der Partner etwas sehr Besonderes ist und man betrachtet ihn/sie als selbstverständlich. Um das zu vermeiden sollte man sich in Erinnerung rufen, dass der Partner etwas sehr Besonderes ist und man Glück hat ihn/sie zu haben. Vielleicht habe ich das zu spät gemerkt.
Liebe Grüsse
Myriam
Myriam ist offline  
Alt 01.08.2004, 12:21   #5
Stevo2004
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2004
Ort: Wehretal
Beiträge: 42
Hmmm ich glaube auch, dass man vor allem in der ersten intensiven Phase in der man sich kennen lernt sehr genau darauf aufpassen muss, wie viel man dem anderen von sich schon geben will oder auch wie viel Zeit man in etwas reininvestieren sollte! Ich meine es kommt auf den Mix an, wenn ihr wisst was ich meine! Dieses regelmäßig sehen, dass man sich nicht auseinanderlebt und nicht zu häufig sehen, damit man dem anderen nicht überdrüssig wird! Bis sich richtige Liebe einstellt dauert es eben wie weiter oben beschrieben eine gewisse Zeit. Bis dahin muss man aufpassen die Erwartungen und Wünsche des anderen zu erfüllen in dem maße in dem man es vertreten kann! aber auch nicht bedingungslos, sonst wird man strukturlos und langweilig!

Z.b.: Finde ich, dass man sich Sex zumindest mal etwas aufheben sollte, bis man sich wirklich kennt! Ich sage mal 2 Monate nachdem man zusammen gekommen ist! Das ist so meine Meinung!
Stevo2004 ist offline  
Alt 01.08.2004, 12:25   #6
Swat-Kat
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: Nationalpark Eifel
Beiträge: 661
irgendwann hören mädchen auf mit puppen zu spielen und jungs haben keinen bock mehr auf ihre matchbox....

warum soll es bei gefühlen anders sein???

es passiert halt
Swat-Kat ist offline  
Alt 01.08.2004, 12:35   #7
Stevo2004
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2004
Ort: Wehretal
Beiträge: 42
@swat kat: Tut mir leid aber das ist der schlechteste Vergleich zu dem Thema den ich mir vorstellen kann! Es gibt jede Menge Gründe, warum kleinere Kinder irgendwann mit dem spielen aufhören. Zum einen sind da gesellschaftliche Einflüsse wie Erziehung und Druck der Gesellschaft ein gewisses Prinzip zu erfüllen! Andererseits gibts auch biologische Gründe wie Veränderung in der Hormonausschüttung und sonstiges! All solche Veränderungen liegen in einer funktionierenden Beziehung, bei der man schon länger über das Pubertierende Alter hinaus ist, nicht vor!

Also ist die Frage schon berechtig finde ich und sollte nicht mit so 2 Sätzen abgetan werden.
Stevo2004 ist offline  
Alt 01.08.2004, 13:24   #8
Swat-Kat
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: Nationalpark Eifel
Beiträge: 661
ok, dann kann er halt nich ausstehen dass sie immer ihre haare im waschbecken zurücklässt, ihre gebrauchten binden in den papierkorb wirft oder weiss der geier.... wenn ich frage warum erkalten gefühle warum wird nicht gefragt wieso fand er mich geil? hab ich mich verändert? hat er sich verändert?

also erklärt mir mal jemand gefühle.... dann erklärt sich die hier gestellte frage von selbst... von daher... stimmt meine aussage... basta...



hoefti, schaff mal user über 20 an!!!!!!!! is ja zum kotzen hier!!!!!!!!!!!!!!!!!
Swat-Kat ist offline  
Alt 01.08.2004, 14:37   #9
Dead Poet
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 1.022
Leider wird, dass schwinden der "schmetterlinge" gleichgesetzt mit langewile, alltag etc.
Man ist auf einmal nicht interessant.
In der heutigen Gesellschaft, gehts doch darum immer wieder den "Kick" zu finden. Leider bleibt da die Herrausforderung einer wirklich langen Beziehung im Hintergrund. Wir sind eine faule Gesellschaft geworden. Es gibt immer zwei wege. den leichten und den komplizierten. Wir sind es mittlerweile gewohnt den leichten zu wählen.`
Es gibt ein Paar Menschen die dies nicht so sehen, sondern sich jeder Herrausforderung stellen. Auch wenn der Ausgang nicht bestimmbar ist und es vielleicht doch ein sinnloses Unterfangen ist.

@Expat ich muss dir voll und ganz zustimmen, anfänglich verliebt man sich in eine Projektion der eigenen Erwartungen und stellt erst mit der Zeit fest ob diese Person die Erwartungen erfüllt. Nur wielange dauert dieser PRozess an. Meiner Meinung nach, kann man schon nach 3 Monaten sehen, ob die Erwartungen erfüllt sind, ist dies der Fall wird die Verliebtheit durch Liebe ersetzt. Aus der Schwärmerei wird was festes, etwas ernstes. Nur wird dieses dann gerne mit Langeweile und Alltag verwechselt...
Was genau kann man dagegen tun?

Bis denn
DP
Dead Poet ist offline  
Alt 01.08.2004, 19:44   #10
morning
Member
 
Registriert seit: 07/2004
Ort: detjeetdirjarnüschtan
Beiträge: 58
hi,

@ Expat

Sowas ähnliches is mir vor kurzem auch klar geworden. Allerdings eher umgekehrt. Respekt deine Theorie klingt schlüssig und irgendwie auch schön.

@ Dead Poet

... kenn dazu ein schönes Zitat:

"In der Liebe suchen die meisten ewige Heimat. Andere, sehr wenige aber, das ewige Reisen." Walter Benjamin[/I]


Bis dann...
morning ist offline  
Alt 01.08.2004, 19:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:02 Uhr.