Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2005, 02:24   #661
hachja
Nachtvogel
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 4.349
huhu verunja,

toll, dass du alles gelesen hast, gratuliere )
sorry, dass ich jetzt erst antworte, bin zur zeit mal wieder ziemlich im stress.

das mit dem tanzen ist glaub ich bei mir auch so *g* - ich tanze automatisch sexy, manchmal, und das wirkt dann wohl schon irgendwie zweiedeutig auf jemanden, der einen nicht kennt. macht aber auch nix, ist ja witzig, so zu tanzen.
tjaa. du lernst immer musiker kennen, naja, was soll man da sagen, entweder du lässt es und lernst keine musiker mehr kennen, oder du suchst dir nen musiker, der "anders" ist gibts doch bestimmt auch irgendwo.

mit typen ins bett gehen, einfach so, ist keine tolle idee, wenn du halt anders drauf bist. hinterher wirds dir schlechter gehen. lass deinen kumpel reden, der versteht das nicht.

zu deiner letzten geschichte würde ich sagen: hat keinen zweck, freundschaft aufbauen oder direkt bleiben lassen. wenn er dich nicht anmacht, wird das sich auch nicht ändern, wenn du dir was einredest. würde mich zumindest sehr wundern, hat bei mir auch immer nur kurzfristig geklappt.

langer rede kurzer sinn: ich glaube, du bist ok so, wie du bist, das tanzen und flirten gehört genauso zu dir, und wenn das die typen falsch verstehen, ist das deren pech. ändere nichts, 2 jahre single ist doch nicht lang, wenns darum geht, den "richtigen" zu finden.

kann man nichts machen, ne? einfach weitermachen wie bisher, an andere sachen denken und sich die zeit nicht vermiesen. so mach ich das zumindest jetzt. klappt ganz gut.
hachja ist offline  
Alt 25.05.2005, 02:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 29.05.2005, 17:14   #662
singlekrank
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 1.212
hallo,
ich (26m)bin auch ewiger single. sehe recht gut aus, studiere, geh viel ins fitnessstudio, eigentlich jedes wochenende auf piste (ohne was zu saufen) und kriege trotzdem keine freundin ab. alle jubeljahre kommt mal zu 'ner kleinen romanze, das war es dann aber auch schon. alle meine freunde stecken schon ewig in beziehungen und falls sie mal single sein sollten, ist das kein dauerzustand wie bei mir. ich weiss auch nicht, was ich falsch mache. aber irgendwie sind auch alle frauen, für die ich mich interessiere, vergeben. war jetzt 3 tage am stück abends immer auf einer open-air-veranstaltung. viele tolle frauen gesehen, aber immer wenn ich auf flirtnähe gekommen war, sah ich, das bei der dame noch was ätzendes mit dran klebt (freund). war durch die bank so. bin heute extremst gefrustet. darum habe ich mich hier auch angemeldet, um es einfach mal loszuwerden.

ok, warum sollten attraktive frauen auch single sein? 'ne frau, die persönlichkeit hat und dazu noch recht hübsch ist, bleibt nich lange single. ich glaube auch nicht, dass es an mir liegt (zu hässlich, zu doof, zu öde oder sonstwas), dass ich single bin. ich glaube eher, dass ich ständig den falschen zeitpunkt erwische, mich für bestimmte frauen zu interesieren: entweder stecken sie gerade in einer beziehng, oder sind noch zu frisch aus der alten raus. dazu muss ich sagen, dass ich zwar nicht voll die überzogenen optischen ansprüche habe, aber ziemlich fixiert auf dunkelhäutige frauen bin.
da wird die suche natürlich zehnfach erschwert. erstmal sind solche frauen relativ selten anzutreffen und wenn dann doch mal eine auftaucht, kommen zu 99 prozent die bekannten hindernisse: freund, kein interesse.

und das gerede, von wegen man solle nicht aktiv nach einer freundin suchen, kann ich auch nicht mehr hören. das mir irgendwann eine freundin in den schoß fällt, wenn ich nur schön geduldig warte, habe ich mir 25 jahre lang eingeredet. da ziehe ich doch lieber los, und schaue, was geht. aktives suchen heisst ja nicht, dass man jede frau gleich überrumpelt oder sonstwie unter druck setzt. aktves suchen heisst für mich erstmal, überhaupt jemanden kennenzulernen und vielleicht die nummern tauschen.

Geändert von singlekrank (29.05.2005 um 20:23 Uhr)
singlekrank ist offline  
Alt 29.05.2005, 19:22   #663
Karibik
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 37
Hi,
na wunderbar ich bin nicht die einzige auf der Welt der es so ergeht. Es gibt zwar Dates, aber daraus entsteht seltenst was.
Woran es liegt keine Ahnung. Aber teilweise denke ich das sind so die Mitzwanziger. Entweder haben sie schon ne freundin, oder sie wollen noch nichts verbindliches (sind noch in der Austob-Phase) oder sie sind auf der Suche nach was festem und ich pass nicht in ihr Schema.
Hat jemand Tipps?
Karibik ist offline  
Alt 29.05.2005, 20:28   #664
singlekrank
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 1.212
weitersuchen. was anders wird uns nicht übrig bleiben.
scheisse ist nur, mit dem alter wird es immer schwerer einen partner zu finden, denn mit mitte zwanzig haben viele leute ihre austobphase überwunden und was festeres laufen. wie gesagt: die frauen, die ich gut finde, sind zu 99 prozent vergeben. die restlichen 0,9 prozent haben einfach so kein interessse an mir und mit den 0,1 prozent kommt es vielleicht mal zu ein paar dates mit knutschen und sex. mehr aber auch nicht.

mein ewiger singlezustand belastet mich auch immer mehr. ich vermisse die nähe eines anderen menschen so sehr, dass ich meinen kopf überhaupt nicht mehr frei kriege. mein studium ist stark in mitleidenschaft gezogen, dadurch. denn ständig denke ich nur ans nächste wochenende als neue gelegenheit, endlich mal jemanden kennenzulernen. oder ich fange an in tagträumereien von einer beziehung mit einer tollen frau zu verfallen. allmählich fange ich an, eine klatsche zu entwickeln.

Geändert von singlekrank (29.05.2005 um 20:33 Uhr)
singlekrank ist offline  
Alt 30.05.2005, 01:10   #665
hachja
Nachtvogel
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 4.349
also ich bin mittlerweile von diesem krampf runter, und bin saufroh deswegen.
man muss erst mal die situation akzeptieren, wie sie ist; die große liebe ist halt nicht so einfach zu finden. das muss man sich erst mal klar machen.
es bringt nichts, sich in irgendwas reinzusteigern. das macht nur noch unglücklicher. es hat keinen zweck, einfach mit irgendjemandem ne beziehung einzugehen, das ist nicht sinn der sache, und man betrügt sich und den anderen dabei.
man muss sich ein selbstwertgefühl aufbauen, das unabhängig von ner anderen person existiert. sich sein leben genau so einrichten, wie man es haben will. wenn man sich einsam fühlt, trifft man sich mit freunden oder macht was sinnvolles. für die uni lernen zum beispiel. das bringt dann wenigstens was.
wenn man sich nicht ständig wie bestraft fühlt, sondern umdenkt: es gibt sooo viele positive sachen im leben, man sollte sich doch wirklich nicht alles vermiesen lassen, nur weil man single ist, im gegenteil! leute in ner beziehung sind auch oft unglücklich, nur zeigen sie das nicht, und vor allem sind sie von jemand anderem abhängig, was man als single nicht ist.

also, entweder man akzeptiert die situation, wie sie ist, und genießt sein leben (das geht!) - oder man macht sich ständig fertig, hat an nichts mehr freude, lässt sich sein selbstwertgefühl vermiesen, ist ständig auf der suche, steigert sich in geschichten mit leuten rein, die man bei klarem verstand nicht mal mit dem hintern angucken würde und fällt immer wieder auf die nase.

ich kann seltsamerweise seit einiger zeit sagen, dass ich gar keinen freund will. zumindest nicht, solange es nichts richtiges ist. ich weiß jetzt nicht, ob ich mir das einrede oder ob es wirklich stimmt, aber das ist mir auch egal, denn es funktioniert, und es geht mir sehr gut dabei.

es ist ein gefühl der freiheit, ich hab mich aus meinen eigenen zwängen befreit.

ich glaube, ne beziehung kann sowieso nur auf dieser basis funktionieren, irgendwann. das ist wohl mit diesem schlauen spruch gemeint, dass man nur jemand anderen lieben kann, wenn man sich selbst liebt.

sonst ist das ein ängstliches klammern an jemanden, durch den man sich definiert. aber das ist ja schrecklich, da muss man ja immer angst haben, dass man ein "nichts" ist, sollte die beziehung mal vorbei sein.

ich hoffe, es ist rüber gekommen, was ich sagen wollte... klingt vielleicht ein bisschen abgehoben, aber so denke ich gerade, und wie gesagt, so gehts mir endlich wieder richtig gut.

natürlich könnte es sein, dass ich auch irgendwann in ner glücklichen beziehung stecke, das wäre dann noch besser, aber es hat keinen zweck, mich fertig zu machen, solange das noch nicht so ist.
denn, wie man immer so schön sagt, wenn's passt, dann passt es einfach, und ansonsten eben nicht.

ich hab das erst kapiert, nachdem ich die sache mit meinem letzten date beendet habe und froh war, dass es vorbei war.

ich hoffe, es geht euch auch bald wieder gut, ich würde es euch wünschen...!
hachja ist offline  
Alt 30.05.2005, 01:26   #666
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
@hachja

*freu*...klasse......du hast es kapiert..

Wusch ist offline  
Alt 30.05.2005, 01:46   #667
hachja
Nachtvogel
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 4.349
danke wuschl. hab ja auch lang genug dafür gebraucht
hachja ist offline  
Alt 30.05.2005, 10:45   #668
singlekrank
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 1.212
ja, sicher soll man sich nicht so verkrampfen. sagt sich leicht. tu' ich nach außen auch nicht. wirke sehr locker und entspannt. haben mir auch schon frauen bestätigt. aber ich habe das letzte mal vor 4 monaten mit einer frau rumgeknuscht. seitdem sitze ich auf dem trockenen, umringt von glücklichen paaren. weder ein nettes gespräch noch ein date ist in den letzen vier monaten zustande gekommen. und ich gehe nun wirklich viel aus, kleide mich gut, kann mich - wenn ich mal mit einer frau ins gespräch komme - sehr gut unterhalten. zumindest kriege ich es immer hin, die damen zum lachen zu bringen und sich angeregt mit mir zu unterhalten. aber es scheinen echt alle frauen, für die ich mich interessiere, vergeben zu sein.

und haja hat recht: manchmal scheiss ich auch drauf, dass ich single bin und fühle mich auch ohne einen partner als ganzes. ist sicherlich ein guter weg, sich vom singledasein nicht kaputt machen zu lassen und sich deswegen nicht als minderwertig anzusehen. nur lässt sich das eben nicht auf dauer durchhalten. mal gibts gute phasen, aber dann kommt wieder der einbruch und das gefühl des alleinseins. zumindest ist das bei mir immer so. denke, ich war beziehungstechnisch zu lange allein (mein ganzes bisheriges leben, ausgenommen eine kurzbeziheung von 9 wochen) und habe auf beziehungen gepfiffen. jetzt merke ich erst, wie vereinsamt ich bin.

Geändert von singlekrank (30.05.2005 um 10:51 Uhr)
singlekrank ist offline  
Alt 01.06.2005, 15:21   #669
Crazlyn
unfreiwillige Zwangspause
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.061
Hallo Hachja,
wie geht es dir, bist du immernoch am feiern und Spass haben?

LG Craz
Crazlyn ist offline  
Alt 01.06.2005, 18:07   #670
hachja
Nachtvogel
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 4.349
@craz: danke der nachfrage, alles im grünen bereich, war gestern wieder lang weg, war sehr lustig. nee, war nix passendes dabei, hat mich aber auch nicht gestört. so gaaaanz langsam krieg ich zwar wieder lust auf ein bisschen knutschen, aber so aktionen wie volllaufen-lassen und mich dann mit irgendwem in der ecke wiederfinden, ich glaub, aus dem alter bin ich raus.
und bei dir?

@single: zur ersten hälfte deines textes: es geht nicht darum, wie du wirkst, sondern, wie du dich fühlst. für dich, nicht für die anderen. ich glaube nicht wirklich an den spruch, dass man unbewusst ausstrahlt, wenn man unbedingt nen partner will. ich denke, auch wenn man sehr gerne nen partner will und das zeigt, kann man beim richtigen gegenüber trotzdem erfolgreich sein. wäre ja auch irgendwie paradox sonst.

es geht also einfach nur darum, dass es dir im moment gut geht, denn erzwingen kannst du nichts.
das ganze verzweifeln bringt überhaupt rein gar nichts. wenn du dich einsam fühlst, geh mit deinen freunden weg. sei glücklich in deinem leben, so gut es eben geht. vielleicht wirds besser, vielleicht auch nicht. wenn du nur darauf hinlebst, ne freundin zu kriegen, kriegst aber keine und blickst in 20 jahren zurück - willst du dann denken, dass du 20 jahre lang unglücklich warst und keinen sinn im leben hattest, nur weil dir etwas verwehrt blieb, was du dir gewünscht hättest? oder willst du lieber denken - ok, diese eine sache hatte ich nicht, aber dafür tausend andere, die auch sehr schön waren? verdräng dein problem und konzentriere dich auf andere dinge. lass dir nicht alles vermiesen.
hachja ist offline  
Alt 01.06.2005, 18:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
was mach ich falsch? dave16 Archiv: Loveletters & Flirttipps 3 08.08.2004 03:02
Was mach ich bloß falsch??? joe21 Flirt-2007 3 22.02.2004 02:06
Mache ich alles Falsch killik Flirt-2007 4 19.02.2004 19:20
angst beim sex was falsch zu machen ladivalle Archiv :: Herzschmerz 20 29.07.2003 11:27
Ich werde diesen Weg gehen, selbst wenn ich Falsch liege. Zu verlieren habe ich nicht Angel18 Archiv :: Liebesgeflüster 4 09.08.2000 07:27




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.