Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.11.2004, 00:30   #1
dschnecke
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 13
Es tut so verdammt weh.....

Hallo,
oh Gott, wo fange ich bloss an....? Bitte verzeiht wenn es lange wird, was sehr wahrscheinlich ist!
Also ich bin heute 29 und bin vor 9 Jahren mit meiner grossen Liebe zusammengekommen. Einen Großteil davon wohnten wir auch zusammen.
Ich wusste vom ersten Moment an, wenn auch erst 19/20 damals, das ist ER, das ist der Mann mit dem ich alt werden möchte und den ich mehr liebe als mein eigenes Leben.
Die Jahre vergingen und wir waren sehr glücklich. Sicher gab es mal Zoff oder Alltag, aber wo nicht. Auch für ihn war ich die grosse Liebe, mit der er alt werden wollte. Vor ca. 1 1/2-2 Jahren frischte er sein Hobby wieder auf und war/ist dabei dies zum Nebenverdienst aufzuziehen, was auch sehr gut lief. Das hieß dann das ich sehr zurückstecken musste. Als er ein paar Monate arbeitslos war saß er den ganzen Tag und die ganze Nacht oben auf dem Speicher in seiner Werkstatt und ich war alleine. Selbst wenn ich abends von der Arbeit kam, hatte er so gut wie keine oder gar keine Zeit für mich und war wieder gleich oben. Im Laufe der Wochen und Monate kam ich mir so alleine und verlassen vor. Zu der Zeit arbeitete ich nebenbei um das Geld ein bisschen aufzubessern in einem Sonnenstudio, dort lernt man ja auch jede Menge Leute kennen. Eine "Freundin" von mir arbeitete auch dort, durch sie kam ich an diesen Job, sie hatte da einen neuen Freund mit dem sie aber wohl mehr oder weniger nur zusammen war weil so viele zu ihr sagten ihr passtso gut zusammen und der mag Dich sehr. Das ganz lief aber nicht lange gut und sie machte Schluss. So kam es das er weiterhin auch oft im Studio war und wir redeten und ich versuchte zu helfen in Gesprächen. Irgendwann erzählte ich auch so von mir und meinem Freund, wie ich mir vorkomme wie ich mich fühle...und da war jemand der mir zuhörte. Das ganze ging so ein paar Tage/Wochen und mit meinem Freund wurde es irgendwie in meinen Augen nur noch extremer. Irgendwann kam ich mir so alleine vor und der Typ hatte mich soweit im Griff muss ich mal sagen und hat mich verbal so beeinflusst, das ich schon zweifelte an meiner Beziehung und er so Andeutungen mir gegenüber machte, ja ich glaubte schon echt irgendwann das ich vielleicht was von ihm wollte. Aber auf der anderen Seite war ich mir ganz sicher das es nicht so ist und ich nur meinen Freund über alles liebe und niemals aufgeben/verlassen würde. Für nichts und niemand auf der Welt.
Damals, muss ich heute sagen, war ich so blöd und erzählte alles meinem Freund. Wie er sich gefühlt hat liegt wo nahe. Aber seine Wut und Zorn wirkte sich erstmal auf den Typ aus.
So vergingen Wochen, Monate. Alltag, auch mal Zoff wegen Kleinigkeiten die sich manchmal hochsteigerten. Aber es lief in meinen Augen gut, besser könnte es immer sein denke ich, aber ich war mir sicher alles ist ok.
Vor ca. 3 1/2 WOchen fuhren ich und mein Freund kurz wohin, da fragte er mich ob ich abends mitfahren würde zu seinem Vater, ich verneinte da ich mich nicht wohl fühlte. Alles war wie immer, sein Verhalten, reden, einfach alles. Und er fragte mich so wie er mich immer gefragt hatte. Am nächsten Tag kam er wieder zurück und sagte noch nicht mal Hallo, sondern verschwand erstmal im Bad. Ich war wie gelähmt und kam nicht auf den Gedanken was zu sagen, was ?
So schwiegen wir uns den Rest des Abends an und wenn ich versuchte mit was belanglosem ein Gespräch anzufangen, wurde mir nur begrent Interesse entgegengebracht.
Am nächsten Tag, kam und ging er ohne was zu sagen wohin er geht oder so. Als er mittags wieder kam, saß ich am PC und bekam nichts weiter mit. Ging irgendwann ins Schalfzimmer und da stand eine gepackte Tasche, er stand im Wohnzimmer und suchte in den DVd´s welche raus. Ich fragte was das jetzt soll. Daraufhin kam nur: Du willst Dein Leben und Deine Ruhe, die kriegst Du jetzt, ich ziehe aus. ICh kann so keine 30 Jahre mehr weiter machen, ich lebe jetzt mein eigenes Leben.......
Ich war fassunglos und dachte mir das macht der doch jetzt nicht wirklich nach 9 Jahren was wir erlebt und aufgebaut haben einfach so in den Dreck zu werfen. Dann kam noch sowas wie "sei doch mal ehrlich damals wärst Du doch sicherlich zu dem anderen gegangen wenn er wirklich gewollt hätte" er stellte das so dar als wie ich wäre nur bei ihm weil das "sicher" ist. Das tat weh. Dann ging er einfach und war weg. Angerufen und gesimst, keine Antwort. Über nacht war er dann bei seinem Vater. Am nächsten Tag rief ich ihn auf der Arbeit an. Da kam eigentlich auch nur..."Ich habe keine Lust so 30 Jahre weiterzumachen, ich habe mich so entschieden und daran wird sich nichts mehr ändern ich habe für mich einen Strich drunter gezogen...." Muss dazu sagen er ist ein extremer Sturrkopf. Ich dachte ich hätte echt einen schlechten Albtraum. Abends nach der Arbeit kam er dann vorbei und egal was ich sagte kam immer wieder nur dieser eine Satz von ihm. Und das ich mich nicht für sein Hobby interessieren würde, was so aber nicht ganz stimmt. Und das er wohl besser schon vor 1 1/2 Jahren Schluss machen hätten solle. Hallo ? Was war ich dann in dieser Zeit??? Das Loch....! Es tut so weh. Er ist so kalt auf einmal zu mir. Wie er hier war und einen ersten Teil holte, war jemand dabei tat er so als ob ich irgendjemand wäre, sind wir mal kurz alleine war es dann nicht mehr ganz so. Er war die ganze Zeit ganz normal zu mir und von heute auf morgen haut er ab. Was soll ich davon halten ?
Ich vermisse ihn so schrecklich, seine Nähe, alles. Ich weiß das hört sich vielleicht kitschig an, aber ich fühle es so und weiß es. Für mich gibt es keinen anderen mehr. Er war doch der Mann für mich. Kann man einem Menschen von heute auf morgen wirklich so scheissegal sein und seine Liebe abstellen ? Das kann ich bei ihm gar nicht glauben. Mehr habe ich an diesem Abend nicht mehr erfahren von ihm. Nur einige wussten schon vorher Bescheid was er evtl. vor hat, nur ich nicht. Er ist auch nicht so der grosse Redner was Gefühle anbetrifft, muss ich dazu sagen, das macht das ganze natürlich nicht gerade einfacher. EIn paar Tage später meinte er es gäbe noch ein Gespräch/Aussprache. Aber warum muss ich Wochenlang darauf warten ? Versteht ihr das ? Ist da doch noch ein bisschen was und das will er auch noch killen an Gefühlen ? Ich habe das Gefühl das ich ihm in jeder Art und weise scheissegal bin und wenn ich tot wäre. Die Tage war er kurz da und meinte wir reden bald und wenn es soweit wäre würde ich auch verstehen warum erst da reden und nicht an dem Tag. Was verstehen ? Was meint er ? Und dann wäre es nicht mehr so emotional. Für wen ? Für ihn ? Wo ist er emotional. Er redet nicht über seine Gefühle, er weint nicht usw. Nur an dem Abend, nachdem er verschwand, wo er abends kam und ich ihm u.a. sagte das ich ihn immer lieben würde und ich immer für ihn da sein egal wann und wie usw. da fing er an zu weinen. Wie soll ich das deuten ? U.a. meinte er da auch ich solle mir keine Hoffnungen machen zu 99% wäre es vorbei. Na da ist ja noch 1% !!!
Mitlerweile hat er in den 2 Wochen auch schon eine Wohnung gefunden und hier alles gekündigt. Es tut mir so weh und ich vermisse ihn so sehr. Seit diesem Tag bin ich nur noch am weinen und das schlimmste niemanden habe ich zum reden, wirklich niemanden, bin ganz alleine. Und eine Woche später wurde ich auch noch arbeitlos, das passte ja wunderbar jetzt hocke ich nur noch zu Hause.
Was soll ich bloß tun ? Kann ich noch was retten irgendwie irgendwann ?

Danke. Und sorry das es solange wurde.
Bitte helft mir
dschnecke ist offline  
Alt 12.11.2004, 00:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dschnecke,
Alt 12.11.2004, 00:49   #2
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo!

Schade, dass eine Beziehung zerbricht wegen einer so dummen Sache!
Und dabei ist es egal, wie lange die Beziehung denn letztendlich war.
Sturheit ist da wirklich nicht dienlich, daran könnte alles hängen. Hoffentlich zwingt er sich nicht dazu, "standhaft" zu bleiben, obwohl er Dich noch liebt, also aus purer Sturheit. Es hört sich aber noch so an, als ob bei ihm noch nicht alle Hoffnung umsonst ist. Habt ihr schonmal über eine Paartherapie nachgedacht?

Vielleicht ist es auch ganz gut so, wenn er nicht sofort mit Dir sprechen möchte...eventuell muss er sich erst mal beruhigen und das alles mit Abstand überdenken...
oft kommen dann am Ende vernünftigere Lösungen raus, als wenn man alles unbedingt sofort vom Zaun brechen muss.

Viel Glück und Kraft wünscht
smallchild
 
Alt 12.11.2004, 00:50   #3
sunflower123
was soll man dazu sagen
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 5.048
hallo

also ich muss sagen, ich find diese geschichte irgendwie traurig.
wenn man neun jahre seines lebens zusammen verbracht hat und dann ganz plötzlich alles hinschmeißt....

also ich denke dass er diese entschiedung garantiert nicht "über nacht" getroffen hat, sondern dass sich da schon seit längerem irgendwas in ihm aufgebaut hat. und an diesem abend ist halt dann alles zusammengekommen.
ich denke nicht dass es nur an diesem typen aus dem sonnenstudio liegt - deswegen schmeißt man nicht eine neunjährige beziehung weg.
ich denk dass einfach seit längerem irgendwas bei euch nicht gepasst hat - zumindest von seiner seite aus hat er sich wahrscheinlich auch oft nicht verstanden gefühlt, zum beispiel wegen seiner arbeit und so. und dass er das gefühl hatte, du willst sowieso alleine sein und deine ruhe haben. und vielleicht hat er auch nicht mehr das gefühl gehabt, dass du ihn noch immer so liebst wie vor neun jahren, sondern dass du "einfach so" noch mit ihm zusammenbist, weil ihr einfach schon so lange ein paar seid. und anscheinend hat er an dem abend, wo er zu seinem vater gefahren ist, mit seinem vater ein langes gespräch gehabt, wo er sich seinen ganzen kummer von der seele geredet hat und wo einfach mal alles, was ihm in den letzten monaten das herz schwer gemacht hat, einfach rausgelassen hat. ich denk es waren kleinere dinge in eurer beziehung, die sich aber dann summiert haben und über die ihr nie gesprochen habt da er ja auch nicht der große redner in gefühlsdingen ist... und viele kleine probleme = ein großes problem. und so denk ich, dass in seinem kopf schon seit längerem viele kleine probleme existierten, die er nie mit dir besprochen hat. und wahrscheinlich sind viele dieser probleme auch einfach nur missverständnisse, zum beispiel dass er sich eben in seiner arbeit unverstanden fühlt, und sich nicht geliebt fühlt sondern dass er denkt du bist nur wegen der "sicherheit" mit ihm zusammen, aber diese probleme hätte er gleich besprechen und klären müssen. so hat sich jetzt alles angesammelt und zu einem riesen problem geworden.
also denk ich dass das ganze hier zwischen euch auf einer reihe von missverständnissen - auf beiden seiten! - beruht.

ich denke ihr müsst euch mal so richtig aussprechen!! ganz offen. und ALLE missverständnisse aus dem weg räumen. fangt keinen streit oder so an, sondern klärt einfach all diese dinge. und er soll nicht immer mit dem satz kommen "ich will so nicht weitere 30 jahre weitermachen..." sondern er soll mal konkret sagen, was sache ist!!

hier hilft glaub ich wirklich nur offenheit und ehrlichkeit auf beiden seiten! sucht ein klärendes gespräch! sucht euch dazu einen angenehmen rahmen, in dem ihr entspannt reden könnt.


ich wünsch dir alles gute, und hoffe, dass wieder zusammenfindet, was zusammengehört!

sunflower123
sunflower123 ist offline  
Alt 12.11.2004, 01:00   #4
underline
back?
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 7.534
zuerst einmal willkommen in unserer "zuflucht",dort wo die die hoffnung nicht versteckt wird.
und ganz wichtig:

inhaltlich schließe ich mich smallchild an.

Zitat:
dass wieder zusammenfindet, was zusammengehört!
*hoff*

viel glück & mut das durchzustehen wünsch ich dir!

_underline
underline ist offline  
Alt 12.11.2004, 01:03   #5
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
...genau, Reden hilft!


*grübel* aber nach dschneckes Beschreibung:
Zitat:
Er ist auch nicht so der grosse Redner was Gefühle anbetrifft, muss ich dazu sagen, das macht das ganze natürlich nicht gerade einfacher.


Naja. Aber ein guter Tip fällt mir noch ein, der helfen könnte:
Schreib ihm doch einen langen Brief. Wenn Du so schreibst wie hier, dann läßt ihn das sicherlich nicht kalt

 
Alt 12.11.2004, 01:10   #6
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
inhaltlich schließe ich mich smallchild an.
Danke underline...schade nur, dass sie nicht mehr online ist, um unser Geschreibsel quasi brühwarm zu lesen ...

sachmal...scheinst dieselben Schlafprobleme zu haben, wie ich, oder?

Naja...so langsam spüre ich Müdigkeit aufkommen, kann sein, dass ich gleich schnarche.
 
Alt 12.11.2004, 10:52   #7
dschnecke
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 13
@all
Danke für Eure Antworten, Trost und Wünsche, es ist schön wenn man verstanden wird und einem ein wenig geholfen wird mit Rat, das fehlt mir halt z.Zt. hier sehr.

@smallchild
Ha ha Paartheraphie!! Da kennst ihn aber schlecht Nie im Leben würde er sowas machen. Der redet schon mit Bekannten/Freunden nicht über seine Gefühle und dann schon gar nicht mit einem Fremden. Da kenne ich ihn gut genug. Ich hätte evtl. damit kein Problem, aber er.
Teilweise denke ich mir das auch mit dem Abstand und so, aber auf der anderen Seite denke ich andauernd ich müsste doch irgendwie kämpfen irgendwie, kann doch nicht alles so geschehen lassen und zusehen wie mein Leben den Bach runter geht. Und er ist so unereichbar für mich.
Wir sahen uns die letzten 9 Jahre, also bevor wir zusammengezogen sind nicht immer, jeden Tag. Weißt wie schlimm das ist, wenn der geliebte Mensch dann aufeinmal weg ist.
Ich habe ihm schon einen Brief geschrieben und mitgegeben, keine Reaktion. Hatte gerade zu Anfang einige Mails geschrieben, schreibfaul ist er auch oft! Er hat bisher mir 2x nur zurückgeschrieben.

@sunflower123
Glaube mir, ich finde sie mehr als traurig ! Ja, in meinen Augen sieht es z.Zt. so aus, alles hinschmeissen und die Flucht ergreifen und alles so überstürzen. ALs ich ihm damals an dem Tag den Vorschlag machte erstmal auf Abstand zu gehen für eine gewisse Zeit, was mir selbstverstänldich schwer fiel aber ich täte alles um es zu retten, hat er gleich wieder mit seiner Sturrheit geblockt und wieder den berühmten Satz zum 1000x wiederholt. Er meinte zu mir das wäre kurzfristig ihm in den Kopf gekommen. Weißt, er ist der Mensch dem ich zu 100% vollkommen vertraue, nur im Augenblick weiß ich nicht mehr was ich alles glauben kann/soll, da mir soviel anderes auch zu Ohren gekommen ist, was nicht unbedingt stimmen muss, aber man macht sich dann so seine Gedanken und versucht einen Reim zu finden. Meinst wirklich das es nicht an dem Typ vom Studio liegt ? Ich weiß das ich ihn damit sehr verletzt habe und manchmal kommt mir heute so der Gedanke warum habe ich bloß was erzählt, ich hätte es riskieren sollen und nichts sagen sollen. Dann wäre es vielleicht nie rausgekommen. Ich fand es von meinem Freund auch nicht so fair, im nachinein zu sagen an dem Abend wo er mich mit zu seinem Vater nehmen wollte, wollte er mit mir reden. Warum hat er wie er mich fragte nicht direkt so gefragt mit dem Grund ? Da denke ich manchmal war das Absicht ? Laut seinem Vater, da weiß ich das es auf jeden Fall stimmt, hat er nicht groß geredet, typisch, nur gesagt das er keinen Sinn mehr sieht und auszieht. Ja, das denke ich auch, ich habe ihm immer wieder gesagt, wenn was ist dann spreche mich dann an wenn es da ist, und fresse nicht alles in Dich hinein. Wie oft habe ich das Gespräch gesucht und musste ihm förmlich wie oft alles aus der Nase ziehen. Ich will mich ja aussprechen, aber ich finde es so scheisse von ihm das er mich hier wochenlang sitzen läßt bis es mal dazu kommt. Was soll das ?

@underline
danke das ist lieb von Dir

@all
Was soll ich nur bis dahin machen ? Ich werde hier noch verrückt, sitze hier den ganzen Tag herum und weiß nichts mit mir anzufangen.
Auch im Bezug auf ihn, irgendwas muss ich doch tun können. Ich habe so Angst das alles was ich sage oder mache bzw. was ich mache könnte falsch sein und ich merke es vielleicht in dem Moment nicht.

Zitat aus einer Mail:
Ich: War/Bin ich nur Ballast für Dich ?...Er: Nee ballast bestimmt nicht…sonst hätte ich viel früher diese Entscheidung getroffen….
Ich: Aber weißt, manchmal denke ich, es könnte das letzte mal gewesen sein das ich Dich gesehen habe….ER: wird es nicht….. ICH: Man weiß ja nie was morgen passiert oder so. Sonst haben wir uns ja auch jeden Tag gesehen…..ER: das wird eben nicht mehr sein….aber ich bin nicht aus der welt…
dschnecke ist offline  
Alt 12.11.2004, 11:05   #8
underline
back?
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 7.534
Zitat:
sachmal...scheinst dieselben Schlafprobleme zu haben, wie ich, oder?

ich versuche so spät wie möglich ins bett zu kommen,damit ich so müde bin,dass ich in 5minuten einschlaf!!Die gedanken beim zu bett gehen sind die schlimmsten,die kann man nicht zerstreuen!!!!!



Zitat:
Aber weißt, manchmal denke ich, es könnte das letzte mal gewesen sein das ich Dich gesehen habe….


lass ihm zeit sich zu besinnen,und mal von seinem hohen ross runterzusteigen!!!!

mut nicht verlieren!!!!
underline ist offline  
Alt 12.11.2004, 11:11   #9
sunflower123
was soll man dazu sagen
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 5.048
also ich denke, wegen der mail:
er will auf jeden fall ein teil deines lebens bleiben - deshalb "...aber ich bin nicht aus der welt..." und "...wird es nicht...". und egal wie er sich jetzt nun tatsächlich entscheidet, auf irgendeine art und weise will er den kontakt auf jeden fall aufrecht erhalten. du wirst ihn also nicht "verlieren", sondern er wird ein mensch in deinem leben bleiben, der auch für dich da sein wird, wenn du ihn mal brauchst. ob er aber (zumindest zur zeit) mehr als freundschaft will, ist eine andere frage.

wegen dem sonnenstudio-typen: also da es ja nach dieser geschichte noch mehrere monate mit eurer beziehung weiterging, denk ich nicht dass das der einzige auslöser für seine entscheidung war.
es war bestimmt im endeffekt ein "mitauslöser", aber bestimmt nicht der einzige! sowas lass ich mir als grund einreden, wenn man erst 1 monat zusammen war, aber eine 9jährige beziehung?? wenn ALLES in eurer beziehung stimmen würde bis auf die sache mit dem solariumtypen, dann hätte er nicht seine koffer gepackt und diese entscheidung getroffen. noch dazu so viele monate später nach dieser geschichte.
da muss also noch mehr sein.
er hat ja gesagt, dass er sich nicht verstanden fühlt in seiner arbeit und dass er glaubt, du willst sowieso deine ruhe haben und alleine sein. und dass du nur mit ihm zusammen bist, weil es "sicher" ist. all diese dinge hängen doch nicht nur mit diesem solariumtypen zusammen - da gehts um was anderes.
vielleicht haben sich auch seine gefühle dir gegenüber geändert?
vielleicht ist die "schuld" hier nicht bei dir zu suchen, sondern vielleicht sind ihm einfach ein paar dinge in seinem leben klargeworden?
das alles sind ja jetzt nur vermutungen, weil ich euch beide und eure beziehung nicht kenne.
aber ich denke, dass sich da sehr viel unausgesprochenes zwischen euch angesammelt hat.
sunflower123 ist offline  
Alt 12.11.2004, 14:15   #10
setzie
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 994
Und konkret lief nichts mit dem Solariumtypen?

Und noch was: könnte er denn so vom Typ ein Solariumtyp sein? Waren sich die beiden ähnlich?
setzie ist offline  
Alt 12.11.2004, 14:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey setzie,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:30 Uhr.