Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.11.2004, 19:13   #1
joe_down
Member
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 128
wie weiter? - und täglich grüßt das Murmeltier!

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal eure Meinungen zu meiner Story hören. Eigentlich dachte ich bisher immer, dass meine kleine Welt auch so schon irgendwie wieder in Ordnung kommt, dass ich es als vernunftsbegabter Mensch Anfang dreißig irgendwie geregelt bekomme … aber so langsam gehe ich echt auf dem Zahnfleisch und weiß wirklich nicht mehr weiter.

Ich liebe ein Mädchen, das mal meine Freundin war - ich verbringe jeden Tag in der Woche acht Stunden mit ihr - sie sitzt drei Meter weit weg – wir arbeiten in der gleichen Firma, im selben Büro.

Im Sommer haben wir uns nach ca. einem Jahr sehr intensiver Beziehung getrennt, soweit – so schlecht. Die Trennung fand im „gegenseitigen Einverständnis“ statt – damals mehr ein Geplänkel von zwei Sturköpfen, die nicht miteinander redeten.

Und dann ging das Hängen und Würgen los. Die ersten zwei Wochen war Sendepause, bis auf gelegentlich ein liebes nettes Gespräch am Telefon – sie wollte wieder zurück, ich wollte erstmal nachdenken, wie es weitergehen könnte. Ich muss an dieser Stelle mal kurz erklären, so eine Beziehung am Arbeitsplatz ist nicht die Wonne, wenn man es ohne Konsequenzen so laufen lässt – wir waren oft 24h am Tag / 7 Tage die Woche zusammen, hatten mit neugierigen Kollegen zu kämpfen und mussten zweimal täglich zwischen Kollege und Beziehung umschalten – das geht mit der Zeit an die Nerven und ist nicht auf Dauer zu machen. „Zukunft“ hätte bedeutet, einer von uns wechselt den Arbeitsplatz … zeitgleich war auch die Überlegung in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen.

Chronologisch sah es dann so aus: Ich dachte über eine gemeinsame Zukunft nach, sie kam mit dem alleine sein nicht zurecht und lies sich auf eine Ausstiegsbeziehung mit einem Typen ein, der gerade massiv an ihr rumbaggerte – ich hätte davon nichts mitbekommen sollen, aber gemeinsam im Büro ist das schlecht möglich – auch ohne, dass man dem anderen hinterher spioniert. Nach ein paar Tagen hatte ich soweit alle Puzzleteile zusammen – ich war inkl. Kosenamen ausgetauscht und mein Ego auf Taschentuchgröße zusammengefaltet – und da machte ich dann den größten Fehler in unserer Trennungszeit und konfrontierte sie in einer doofen Szene mit meinem Wissen.

Sie nahm sich zwei Wochen Urlaub, die Ausstiegsbeziehung hatte sie in dieser Zeit beendet. Als wir wieder redeten, sagte sie mir u.a., dass sie sich vorstellen konnte, gemeinsam mit mir alt zu werden. Nur zurück wollte sie mich zu dem Zeitpunkt auch nicht mehr. Die Wochen gingen ins Land und zumindest die Mittagspausen verbrachten wir gemeinsam (wohl eher aus alter Gewohnheit). Dabei startete ich ein paar verbal recht unbeholfene Anläufe sie wieder zurück zu gewinnen … wie auch immer, ich habe sie jedenfalls wohl recht uncool belämmert und mein immer noch gekränktes Ego hat dem Herz ein paar Beinchen gestellt.

Mir ging es fortan jeden Tag ein Stückchen schlechter, täglich nur drei Stunden Schlaf, nichts essen, drei Schachteln Kippen usw.. Zu meinen eigenen Freunden hatte ich während unserer Beziehung kaum Kontakt. Die meiste Zeit haben wir mit ihren Freunden verbracht – nach der Trennung bat sie mich darum den Kontakt einzuschränken, weil sie ihre Leute als Rückzugsmöglichkeit brauchte. Der Rest meiner guten Bekannten besteht aus Arbeitskollegen, mit denen wollte ich nun auch nicht unbedingt über die gescheiterte Beziehung am Arbeitsplatz sprechen. So durchlebte ich diese Hölle so ziemlich alleine, ohne jemals mit einem Menschen darüber geredet zu haben … manchen Abend stand ich auf der Autobahnbrücke und dachte darüber nach die Sache für mich endgültig zu beenden.

Nach drei Monaten (!!) Trennung wollte sie dann „Abstand“ – daher keine privaten Treffen mehr, keine gemeinsame Mittagspausen. Sie sagte, den hätten wir am Anfang nicht gehabt, sie brauche den und sie hat auch das Gefühl, ich wäre mit der Sache noch nicht durch … wie Recht sie da doch hatte.

So siehts heute nach über fünf Monaten aus: Sie möchte immer noch Abstand, d.h. keinerlei privaten Kontakt mit mir, wir halten das auch konsequent durch - bis auf ein paar gelegentliche nette Telefonate / SMS und einige Besorgungen, die ich für sie erledigte wo sie krank im Bett lag. Zwischenzeitlich gibt sie sich viel Mühe neue Männerbekanntschaften zu machen, u.a. im Internet – ich gab ihr sogar mal Tipps, wo und wie das am besten geht – bis heute allerdings mit bescheidenem Erfolg, Mr. Right war wohl noch nicht dabei – könnte aber täglich „anklopfen“, auch davor habe ich Angst.

Was ich jetzt aber absolut nicht verstehe: Sie sagt nach unserer Trennung, sie wollte mit mir gemeinsam alt werden – sie gibt mir trotzdem keine zweite Chance – sie hält mich privat auf Abstand - sie lässt keine Gelegenheit zu einer neuen Männerbekanntschaft aus.

Dagegen im Büro flirtet sie mit mir - schaut mich verliebt an (ich kenne diesen Blick wirklich genau) - fragt jeden Tag, was ich privat mit wem unternehme – ist bis heute extrem eifersüchtig – fragt jedes Mal, ob sie mein Telefon entgegen nehmen soll – hat mich neulich sogar „geschlagen“, weil sie unbedingt wissen wollte mit wem ich SMS schreibe.

Ich liebe dieses Mädchen von ganzen Herzen – ich möchte wieder mit ihr zusammen kommen und es diesmal mit allen Konsequenzen gut machen – Zeit genug zum Überlegen hatte ich zwischenzeitlich. Aber was ist das stattdessen – ein beschissener Wettbewerb, wer als erster wieder in einer neuen Beziehung steckt???

Ich gehe so langsam aber sicher vor die Hunde und riskiere dabei auch meinen Arbeitsplatz – habe in den letzten Monaten nicht wirklich viel geleistet. Also welche Möglichkeiten verbleiben noch:

- Ich rede noch mal mit ihr, gestehe ihr meine Liebe, frage warum sie nicht will obwohl da offensichtlich auch bei ihr noch Gefühle vorhanden sind
Schlechte Idee – vermutlich weiß sie, was mit mir los ist und will auch nicht schon wieder von mir belämmert werden. Sie möchte dieser Art Gespräch auf jeden Fall aus dem Weg gehen – so mein Eindruck.

- Ich schreibe ihr einen Brief
ja, das hatte ich sowieso vor – dann hat sie es zumindest für immer und schwarz auf weiß, was sie mir als Mensch, Freund und Freundin bedeutet.

- Ich such mir nen neuen Job und versuche sie zu vergessen
hhm … ich bin mit meiner Arbeit wirklich zufrieden und sie bedeutet mir viel – das möchte ich nicht so einfach aufgeben. Damit hätte ich gleich doppelt verloren.

- Ich such ihr nen neuen Job und versuche sie zu vergessen
tja, sie könnte sich beruflich tatsächlich verbessern – aber vielleicht ist das eine zu abgedrehte Lösung und könnte von ihr auch falsch verstanden werden.

- Ich such mir eine Ausstiegsbeziehung und lass mich vertrösten und versuche dabei sie zu vergessen
nee … sorry, so gerne ich in der Zeit und auch bis heute jemanden gehabt hätte, das ist nicht fair. Und in der ganzen Zeit ist es mir trotz Gelegenheiten auch gar nicht erst gelungen, mich in jemand anderes zu vergucken – sie ist einfach in meinem Kopf festgebrannt und mein ganzer Körper ist süchtig und auf Entzug nach ihr – immer noch

Die Tage haben wir in der Firma Weihnachtsfeier … wir sind dann genau sechs Monate auseinander, das war mein geplantes Zeitfenster – solange wollte ich die Hoffnung nicht aufgeben. Aber so langsam schwindet mir das letzte bisschen Zuversicht und ich weiß echt nicht, wie ich das Ruder noch rum reißen könnte und auch nicht, wie es danach weitergehen soll …

Vielen Dank erstmal fürs Lesen meiner etwas durcheinander geratenen Gedanken bis hierhin … und noch vielmehr für ein paar nette Tipps, Ratschläge und Kommentare.

joe


PS: Morgen geht das Drama wieder los … den ganzen Tag ist sie mir so nahe und doch so fern. Abends nach Feierabend schieb ich so einen Depri, dass ich privat absolut nichts mehr auf die Reihe bekomme – einen Happen essen und dann ab ins Bett, das wars – jeden Tag wieder!
joe_down ist offline  
Alt 28.11.2004, 19:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo joe_down, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.11.2004, 20:38   #2
smartie29
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 18
Hallo joe_down !

Zu gewissen Teilen erinnert es mich an meine Geschichte, in der ich momentan auch noch voll drinstecke. Von daher kann ich gerade mehr als nur gut deine Situation bzw. auch deine Gefühle nachempfinden, in denen du dich gerade befindest.
( Irgendwann demnächst werde ich die wohl auch mal posten ).

Du schreibst, dass ihr eure Beziehung im "gegenseitigen Einverständnis" beendet habt ? Was genau war der Anlass ?


Die Idee mit dem Brief finde ich persönlich sehr gut. Ich selbst stehe noch davor einen zu schreiben. Evtl. hilft dir das Buch "Allein Gelassen? Die Exliebe wiedergewinnen... und zusammenbleiben!". Habe es erst bestellt, kann dir also leider noch nicht sagen, obs wirklich hilft.

Zum anderen Punkt. Merkt sie es, dass du dich körperlich und geistig gehen lässt ? Wenn ja, schlecht. Habe es selbst gemacht, aber das bringt bei Frauen nur Mitleid und es lässt den Respekt rapide sinken.
Mein Rat wäre, du musst ihr es zeigen, dass es dir "gut" geht und dass du theoretisch ohne sie zurechtkommen würdest. Blöder Rat, wenn man nicht selbst davon überzeugt ist. Aber zu dem Punkt musste ich erst auch mal kommen.

Ein Punkt was bisher immer zutreffend war ( meinstens ):
Wer sich rar macht, macht sich interessant.

So wie ich es auch deinen Schilderungen gelesen habe, scheint sie durchaus noch interesse für dich zu haben. Sonst hätte es sie es schon klipp und klar dir gesagt. Sie ist scheinbar noch rechtunentschlossen. Oder warum interessiert sie es, wem du SMS schreibst ?

Das Spiel "wer kann wem zuerst mit einer anderen Beziehung weh tun, und kanns dem anderen zuerst sagen" würde ich nicht mitmachen. Sie selbst soll sehen, dass man sich so nicht verhalten sollte. Meine Meinung: Darauf würde ich mich nicht einlassen. Du liebst das Mädel sehr, das steht fest. Zumindest was ich aus deinem Beitrag herauslesen konnte. Erinnert mich sehr an mich.

Den Job würde ich auf keinen Fall wechseln:
Zum ersten, ists eh schwierig, heute einen guten wiederzufinden, bzw. nette Kollegen.
zum Zweiten: Zeugt es von Stärke, wenn du das jetzt durchhälst.

Gut, wenn Sie eine Pause will, dann sollte Sie diese auch bekommen ( mach dich wie gesagt rar ). Wenn ihr wirklich was an dir liegt, dann wird sie zurückkommen.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen Glück ! Ich kann dich verdammt gut verstehen, verdammt gut !
smartie29 ist offline  
Alt 28.11.2004, 22:02   #3
blondes_häschen
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 6.255
hey!

hört sich ja alles arg verdreht und vollkommen konfus an. ich verstehe echt nicht, warum du die frau so toll findest. du hast zwar nicht viel von ihr geschrieben, aber so wie sie sich dir gegenüber verhält finde ich sie alles andere als sympathisch.

a) sie weiss, dass sie dich an der angel hat und will dich da auch weiterhin behalten, weil, sowas ist gut fürs ego
b) sie fragt dich, wo sie typen im netz kennenlernen kann und zeigt dir damit, dass sie vollkommen über dich hinweg ist und tut auf gute freundin; was soll das? ist nicht gerade sehr taktvoll!
c) sie bittet dich sich privat von ihr fern zu halten, will dann aber alles über dich und deine "kontakte" ausserhalb wissen... paradox!
d) sie erzählt dir, dass sie sich ein leben mit dir vorstellen könnte, sucht sich dann aber andere typen, auch wenn es noch nicht richtig geklappt hat?!

ich finde sie super egoistisch und auch gemein
(uh... das liest du nicht gerne...)

also: schreib ihr ruhig den brief, finde ich auch gut. sag ihr darin wirklich alles, aber bezieh bitte nicht alles was falsch gelaufen ist, auf dich! es war nicht okay, dass sie sich ne "ausstiegsbeziehung" gesucht hat. sowas finde ich vollkommen lächerlich!
fordere von ihr in diesem brief aber auch, dass sie klar mitteilen soll, was sie jetzt möchte.
kommt dann wieder so nen blödsinn, ohne das sie sich festlegen möchte, versuch nen schluss-strich unter die beziehung zu setzen.
fordere von ihr den gleichen abstand zu deinem privatleben, wie sie es von dir erwartet und weise sie dann auch in ihre schranken.
so kannst du nicht weitermachen und nach einem "letzten brief" mit hoffentlich klärendem gespräch, sollte sie das auch einsehen (müssen)!

geh wieder raus, such deine alten freunde auf, entschuldige dich für die "vernachlässigung". das ist schon mehreren passiert, vllt findest du jemanden der dich versteht und dir wieder ein wenig auf die beine hilft...

viel glück! *daumendrück*
blondes_häschen ist offline  
Alt 28.11.2004, 23:22   #4
Wasup?
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2004
Ort: NRW
Beiträge: 532
Zitat:
sie weiss, dass sie dich an der angel hat und will dich da auch weiterhin behalten, weil, sowas ist gut fürs ego
So sehe ich das leider auch ...
Wasup? ist offline  
Alt 29.11.2004, 19:58   #5
Chris1986
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2004
Ort: Wien
Beiträge: 619
und solang sie weiss das sie dich "an der angel hat" wird sie genauso wie bisher weitermachen!lass dich nicht fertig machen von ihr (ich weiss ist verdammt schwer aber du schaffst das http://www.my-smileys.de/smileys2/xyxthumbs.gif)

wie schon oft gesagt : mach dich rar dann wird sie draufkommen was du ihr bedeutest!
Chris1986 ist offline  
Alt 29.11.2004, 20:19   #6
Manua
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: FREIBURG ! :)
Beiträge: 1.877
Naja, du könntest Dich wirklich geheimnisvoll machen ^^

Kauf Dir was neues zum Anziehn. Style Dich ein bissl- kurz gesagt, verhalte dich so, wie du dich verhalten würdest, wenn du ne neue Flamme hast ... aber sag nichts dazu ... und mach das ganze dezent, aber auffällig genug, dass sie darüber nachdenken wird, und sich aber noch nicht traut, dein Handy durchzusehen, oder wenn sie das tut, dann speichere leere immer deinen sms speicher, und benenne eine Nummer, die sie nicht kennt mit A dann steht die ganz oben und hat aber keinen Namen

Also im grossen und ganzen solls wirken, als ob es Dir plötzlich blendent geht, und du irgendeinen Grund dazu hast ... allerdings eben so, dass du keinen grund hast eine neue Sie erfinden zu müssen

Frauen glauben bei solchen Sachen immer ziemlich schnell an ne Neue Flamme... und wenn sie dich in der Richtung anspricht, dann weisst du natürlich nicht was sie meint ... und gelogen hast du dann trotzdem nicht

Sollte aber auch nicht so wirken, als würdest du sie beeindrucken wollen.
Manua ist offline  
Alt 02.12.2004, 08:34   #7
joe_down
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 128
Hi Ihrs,

denke was ich da so zusammen geschrieben habe ist wirklich schwer von außen zu beurteilen. Ich versuche mal zusammen zufassen:

Der Anlass zur Trennung war wirklich nur eine kleine Lappalie und mehr Trotzreaktion "warum ich an dem Abend nicht bei ihr bin". Über die eigentlichen Gründe vermute ich nur - aber es war nichts, was man nicht gemeinsam auf die Reihe bekommen hätte.

Wir wären wieder zusammen gekommen, hat sie mir auch gesagt - nur gut zwei Wochen nach der Trennung fing sie dann mit ihrer "Ausstiegsbeziehung" an. Ihre Begründung damals "ich kann nicht alleine sein." - stimmt, kann sie auch nicht. Nur als ich es herausgefunden habe, hat mein Ego Purzelbäume geschlagen und ich hab ihr darauf ne ziemliche Szene gemacht. Hätte besser die Füße einfach nur still gehalten - dass der Typ ein A...loch war, da ist sie auch alleine drauf gekommen. Und da wir auseinander waren, ging es mich auch eigentlich nichts mehr an …

Nach fast sechs Monaten Trennung haben wir inzwischen das ganze Spektrum an Möglichkeiten durch - von Mitleidstour, über Eifersucht, neue Klamotten und Styling, "geheimnisvoll" machen, einfach nur lieb sein, freundschaftliches Verhältnis, etc.. Auf der Arbeit kommen wir suuper gut miteinander aus - viel viel besser, als nur Kollegen - privat läuft aber nix, da bekomme ich bei ihr nicht mal einen kleinen Zeh in die Tür. Halbwegs kann ich es ja verstehen - sie will sicher was Neues anfangen und hält mich deshalb auf Distanz.

Ich habe dieses Mädchen wirklich von ganzen Herzen lieb und hätte alles dafür getan, damit es rund läuft - in erster Linie das Problem gemeinsame Arbeit gelöst. Von ihrer Seite wäre nur ein klitzekleiner Ruck im Herzen nötig gewesen. Von jemanden, der mir auch nach der Trennung noch sagt, dass er mit mir zusammen alt werden wollte, ein kleiner Schritt, wie ich finde. (nein, sie hatte das definitiv nicht gesagt, um mich an der Angel zu halten, sonst hätte ich es längst abgehakt und würde nicht darauf rum reiten.)

Nun sitzen wir da jeden Tag im Büro zusammen, haben Spaß, es gibt ein bisschen Flirterei, ab und zu eine kleine Eifersüchtelei, aber letztendlich habe ich jetzt doch nur über ein halbes Jahr lang miterlebt, wie die Liebe Tag für Tag in kleinen Stückchen stirbt – ich bin inzwischen so müde und gehe auf dem Zahnfleisch, es tut nur noch weh – ich lass mir das zwar nicht anmerken, innerlich kann ich aber nicht mehr. Würde es dennoch das geringste Fünkchen Hoffnung geben, ich würde sicher weiter um die Liebe kämpfen.

Um meine Ex in ein richtiges Licht zu rücken – sie ist ein sehr lieber, aufrichtiger und treuer Mensch. Von ihrer Seite aus hat sie sich eigentlich sehr anständig und fair verhalten und wollte mir nicht weh tun. Unsere Gefühle lassen sich nur leider nicht einfach abschalten – wenn man jeden Tag zwangsweise beisammen hockt sind diese kleinen Spielchen je nach Tagesform wohl normal und man bekommt (leider) auch alles mit, was bei dem anderen so läuft. Wie man Menschen im Internet kennenlernt, hatte sie mich nicht gefragt – habe das zufällig gesehen, wie sie auf eine dieser Seiten war und sie dann darauf angesprochen – und um gottes willen, wenn sie ernsthaft einen neuen Typen im Auge hat, wird das klammheimlich bei ihr als Staatsgeheimnis gehütet – das würde sie niemals erzählen, vielleicht noch eben ihrer besten Freundin.

Wir hatten gestern noch ein kurzes Gespräch – und es sieht wohl schlecht für mich aus. Fakt ist, ich liebe sie und sie meint, ich soll sie nur als Arbeitskollegin sehen – mit anderen Kollegen hätte ich ja auch keinen privaten Umgang – jetzt gerade im nachhinein klappen mir die Fußnägel hoch. Sie rafft es wohl nicht, dass man einen Menschen, den man mal geliebt hat oder immer noch liebt, niemals wieder nur als Arbeitskollegen sehen kann – oder liege ich da in meiner Gefühlswelt etwa so falsch??? Ich könnt gerade einfach nur losheulen …

Ich weiß nicht mehr, wie ich mit der Situation noch länger umgehen soll. Den „Brief“ werde ich mir wohl besser knicken – scheint mir inzwischen (leider leider) als verschwendete Liebesmühe und wir sehen uns ohnehin jeden Tag. So mega uncool das kommt – ich werde heute noch einmal bei ihr angekrochen kommen und ihr meine Gefühle gestehen – dann weiß sie wenigstens, was sie da weg geschmissen hat … meine Ego (was sie betrifft), passt eh inzwischen zusammengefaltet in eine Streichholzschachtel, da kann es auch nicht mehr schaden.

Und dann werde ich ihr vorschlagen, dass sie sich einen anderen Job sucht – sie kann sich beruflich eh nur verbessern – das ganze soll keine Trotzreaktion von mir sein, aber ein endgültiger Schlussstrich unter der Geschichte. Im Notfall würde ich sie auch eine zeitlang finanziell unterstützen, wenn es bei ihr anfangs nicht laufen sollte. Hoffe, sie fasst das richtig auf …

… Fortsetzung folgt …
joe_down ist offline  
Alt 02.12.2004, 12:08   #8
blondes_häschen
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 6.255
schön nochmal von dir zu lesen, hatte schon ein wenig darauf gewartet...

ich glaube, dass es jetzt auch egal ist, ob du dich noch mal "klein" machst und bei ihr "angekrochen" kommst (auch wenn ich es persönlich sehr stark und "groß" von dir finde), weil, dir geht es alles andere als gut, und ihr das einfach nochmal klar zu machen ist da das sinnigste!

für sie ist es wahrscheinlich wirklich kein so grosses thema, dich täglich zu sehen, weil sie ihre gefühle für dich in den "griff" bekommen hat und dich nun evtl wirklich wieder als arbeitskollegen sehen kann.

ich weiss allerdings nicht, was ich davon halten würde, würde mein ex mir anbieten mich finanziell zu unterstützen, bis ich nen neuen job habe, nur damit er mich bei meinem alten, der mir vielleicht auch gefällt, nicht mehr sehen muss. ich würde da wahrscheinlich sagen: such du dir was neues, ich komme damit klar. aber wenn sie echt so lieb und verständnisvoll ist, vielleicht sieht sie das ja anders...

wünsche dir auf jeden fall viel glück und das sie das richtig versteht, was du ihr sagen willst....
blondes_häschen ist offline  
Alt 02.12.2004, 12:58   #9
joe_down
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 128
hi häschen ...

ja, habe in der Tat lange an der Antwort "gebastelt" ... fällt mir leider im Moment mal wieder sehr schwer einen Gedanken zu fassen und daraus verständliche Sätze zu bilden. Noch dazu wechselt meine Meinung und Stimmung quasi stündlich ... Wenn ich dann nachher lese, was ich da geschrieben habe ... boah ... ich könnt mich dann echt selbst ankotzen. Früher gingen mir liebe, nette Sätze richtig gut von der Hand, jetzt kommt mir das alles hier selbst so verworren und lieblos vor.

Denke auch, dass sie sich gefühlsmäßig soweit abgekühlt hat und der tägliche Kontakt kein großes Problem mehr darstellt ... obwohl sie mir da neulich was gegenteiliges erzählt hatte. Auch schwierig, wenn man nicht offen über Gefühle sprechen kann - egal ob in oder nach einer Beziehung. Ich meine, wir sind ja nicht im Streit auseinander gegangen, mit einem "dicken Knall" am Ende ist vieles einfacher ... und so mal eben waren und sind ihre Gefühle nicht weg - das merke ich ja.

Ich verstehe es nicht, ich komm nicht drauf klar und ich will und kann jetzt einfach nicht mehr. Habe echt keine Probleme, eine beendete Beziehung für beendet zu erklären ... nur trag ich diesem Mädchen seit einem halben Jahr mein Herz und meine Liebe hinterher, eine zweite Chance bekomme ich nicht, obwohl sie noch Gefühle für mich hat und jagt trozdem heimlich anderen Typen hinterher - fühl mich total beschissen!

Ich weiß, wie ihre Beziehungen üblicherweise so ablaufen und offensichtlich steht sie gerade vor was Neuem. In ein paar Monaten sitzt sie wieder heulend vor ihrem Compi und es tut ihr wahrscheinlich alles so schrecklich leid ... nicht, dass ich es ihr wünschen würde ... aber ich kann und will mir das mit meinen Gefühlen für sie nicht nochmal antun.

Beruflich schauts so aus, dass sie sich eigentlich nur verbessern kann - das weiß sie auch. Gebe zu, mein Gedanke ist sehr unkonventionell, aber ich liebe sie und will sie nicht in Schwierigkeiten bringen ... mal schauen, habe noch keinen richtigen Plan.
joe_down ist offline  
Alt 02.12.2004, 13:18   #10
Schlumpfinchen80
Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 167
Lieber joe_down, Du wirst selber wissen, daß es gegen Liebeskummer kein Rezept gibt. Ich bin nun auch schon seit 5 Monaten unfreiwillig getrennt und kann ehrlich sagen, daß es mir mal wieder sehr beschissen geht. Mir hat es ein wenig geholfen, hier ähnliche Geschichten und Schicksale zu lesen, aber im Endeffekt muß man da einfach durch und irgendwann... Gott weiß allein wann... wird es wieder besser werden.
Ich könnte auch heulen, weil gerade Weihnachten vor der Tür steht und Sylvester und mein Ex noch letztes Jahr sagte, er wolle Sylvester für uns planen und er wollte sogar mit mir zusammen ziehen. Naja, anderes Thema, aber allemal zum Kotzen.
Und ich weiß auch wie das mit dem Weggehen ist. Natürlich sagt jeder, mach was, geh raus, aber man hat einfach keine Lust dazu und die Nerven liegen eh die meiste Zeit blank. Ich hoffe jeden Tag, daß es bald besser wird, aber manchmal halte ich es kaum aus. Bei Dir kommt erschwerend dazu, daß Du sie auch noch tagtäglich siehst, meinen Ex und mich trennen ein paar Kilometer, gott sei dank.
Auf jeden Fall muß bei Dir irgendwas passieren. Dir geht es schlecht und vor allem auch dann, wenn Deine Ex grad wieder auf neuer Typsuche ist. Möchte gar nicht wissen, was meiner treibt, aber Du hast es ja sprichwörtlich vor der Nase.
Kläre das mit der Arbeit und ihr, damit Dir die Chance gegeben wird, wirklichen Abstand zu gewinnen, denn so geht es nicht weiter. Du schreibst ja selbst, daß Du ein körperliches innerliches Wrack bist. Und Abstand ist auf jeden Fall ein Anfang.
Der Leidensweg wird noch ein weilchen gehen, aber ich würde Dir wünschen, daß es Dich nicht ganz kaputt macht.
Schlumpfinchen80 ist offline  
Alt 02.12.2004, 13:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Schlumpfinchen80, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Raphaela ein Jahr danach raphaela Archiv :: Herzschmerz 257 22.01.2003 00:33
Und täglich grüßt das Murmeltier.. jcee Archiv :: Herzschmerz 15 08.07.2002 09:17
und wieder grüßt das Murmeltier Jule80 Archiv :: Herzschmerz 14 03.12.2001 19:34
Täglich telefonieren!? BartS Archiv :: Streitgespräche 37 20.03.2001 21:36
täglich 8 stunden auf dem fahrrad! sulo-scen Archiv :: Allgemeine Themen 6 20.12.2000 23:14




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:11 Uhr.