Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2005, 06:03   #161
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
durch einen bekannten aus der szene , sein spitzname lautete eisvogel, lernte ich einen wunderbaren menschen kennen .
mark....ein engländer , jedoch aufgewachsen in deutschland, irgendwas studiert mit sozialpädagogik, jedoch in die it branche hineingerutscht....ein leidenschaftlicher head banger und metall fan ...langhaarig , total durchtrainierter körper , einfach ein traum-mann...doch nicht nur das äussere passte , auch seine inneren werte waren absolut hammer ....er war der erste mann der sich sehr viel zeit mit mir ließ , bevor er mir näher kam , seine sexualität ausleben wollte.
obwohl ich in dieser zeit absolut unfähig war im prinzip eine beziehung zu führen , schreckte ihn das nicht ab und er half mir wo immer er konnte.
wir fuhren gemeinsam auf seine kosten mit einem klein-transporter zu meinen eltern und zum haus meines ehemannes ....beluden den wagen und transportierten den ganzen mist nach münchen .
er gab mir das gefühl in sicherheit zu sein , als ich meinem mann gegenübertrat und immer wieder baute er mich auf und zeigte mir , daß ich etwas besnderes für ihn sei ....
oft gingen wir spatzieren , besuchten kultur-stätten in münchen und gingen hand in hand durch die kalte winterluft in münchen ....er stärkte mein kreuz in allen schritten die ich tat, gab mir nie das gefühl dreck zu sein und das ich dankbar sein müsse ....er schenkte mir seine liebe und mein herz schmolz .....
ich glaube ich habe in meinem ganzen leben keine weichere stimme gehört als die seine , seine bestimmte art seine haare zurückzustreichen , zu lächeln , all dies bringt mich heute noch zum weinen wenn ich an ihn denke.
nur lernten wir uns in einer zeit kennen , welche nicht dazu bestimmt war , daß man gemeinsam sie durchstehen konnte , ich war so konfus , so verletzt , so unsicher , daß ich ihm immer mehr wehtat und ihn all meine sorgen aufbürdete ....doch er duldete es , er schenkte mir weiter wärme
manchmal wünsche ich mir er wäre viel früher von mir gegangen , dann hätte ich ihm nie so wehtun können
immer und immerwieder überraschte er mich mit tollen geschenken ...ganz in der nähe des festplatzes für das oktoberfest standen wir eines nachmittags und er hielt mir ein päckchen hin ...eine wunderbare am hals anliegende silberne 5 reihige kette kam zum vorschein ....das andre mal eine armbanduhr , welche ich heute noch trage .....er schenkte mir so oft kleinigkeiten und immer und immerwieder nahm er mich in den arm , hielt mich fest , wenn die wirren des lebens mich wieder einfingen ........

ich glaube ich muss einen absatz machen , denn die geschichte über den umzug ins mutter und kindheim , zählt da auch mit rein und ich muss irgendwie die beiden sachen verbinden ....

man gestand mir hilfe zu vom sozialamt und wohnungsamt , man verwieß mich in ein mutter und kindheim und so ging ich frohen mutes dorthin , denn nur so konnte ich auf die beine kommen und nur so konnte ich mit meiner tochter zusammen sein. ich wollte nicht mehr umherziehen von einer fremden umgebung zur andren , meine tochter hunderte kilometer weit weg von mir .....also zogen wir dorthin.
nun stellt euch die umstände dort wie folgt vor :
ein 2 stöckiger weißgetünchter bunker im randgebiet von münchen ....mit maschendrahtzaun umzäunt , in unmittelbarer nähe eines asylheimes...
es stand jeder familie ein zimmer in größe von 4x5 metern zu , in welchem sich ein tisch , 2 stühle , 2 metall schränke und pro person ein metallbett stand ...zusätzlich ein kühlschrank.
küche gab es jeweils eine gemeindschaftsküche pro stockwerk und flügel , das machte 4 gemeindschaftsküchen im haus , zusätzlich 2 gemeindschaftsduschen pro stockwerk.
doch das war nicht das schlimme daran , das schlimme war , daß nicht nur mütter mit kindern dort wohnten , nein sozial schwache familien , ex knastis ohne perspektive , drogen und alkoholabhängige lebten dort zimmer an zimmer ....nicht selten musste man sich die nase zuhalten wenn man den flur betrat , mal ganz zu schweigen von küche und bad.
und dorthin musste ich mein kleines baby bringen
so fristeten wir dort unsre zeit und hofften auf ein wunder , denn die ämter setzten einen dort ab und schwiegen , keine hilfe kam , keine gespräche , keine ideen , wir waren dreck den man beseitigt hatte in dem man ihn wegsperrte.
und so kam es das die kleine krank wurde , eine magen- darmgrippe schwächte ihren jungen körper und ich war machtlos , jedes mal wenn es sich besserte und ich aufatmen wollte , trugen die äusseren umstände dazu bei das ein rückschlag den andren jagte.
nun versuchte ich ab und an ausserhalb bei mark zu übernachten ....doch genau das brach mir den hals, nach dem dritten mal das die leitung der anstalt dies mitbekam strich man mir die zahlungen für die unterkunft und es begannen sich schulden aufzutürmen , wie sollte ich dies denn begleichen ?
und der kleinen ging es von tag zu tag schlechter und die angst sie zu verlieren wuchs immer mehr ..... so traf ich einen schweren entschluss ....bis heute hab ich ihn schwer bereut ....selbst jetzt weine ich heiße tränen ....ich stimmte zu , als meine mutter mir vorschlug , die kleine zu ihnen zu bringen , bis ich wieder ein leben aufgebaut hätte was für die kleine auch gut wäre ...ich stimmte für meinen engel zu ,obwohl mein herz brach ....
müde lag sie im kinderwagen , als ich ihn aus dem zug hob ....trübe augen , geprägt vom leben dort .....ein letztes mal nahm ich sie in die arme hielt sie fest , küsste ihre augen und ging , so wie meine mutter mich gebeten hatte .
es sollten monate vergehen bis ich sie wiedersah .....
ich musste zurück , dorthin wo man mir einst ene neue chance anbot ....wo es aufwärts gehen sollte , doch was im prinzip das schlimmste war was man einer hilfesuchenden jungen mutter antun konnte .


ich rutschte ab und kam in die falschen kreise ....kleine möchtegern gangster , doch es war mir alles egal ich hatte keinen mut mehr , wie sollte ich das schaffen , wie sollte ich das alles angehen , ich war keine gute mutter ....ich hatte mein kind im stich gelassen ....
wie sehr war ich doch meiner erzeugerin ähnlich , hass purer hass gegen mich selbst brachte mich dazu mit meinem körper wie mit müll umzugehen , sollte ihn sich doch nehmen wer wollte , es war mir egal , und hätte man drauf rumgetrampelt , es hätte mich nicht gestört
zu jener zeit hatte ich mich von mark so gut wie ganz zurückgezogen , telefonisch konnte er mich nicht mehr erreichen , doch über die telefongesellschaft bekam er die adresse des wohnheimes heraus ....er versuchte mich immer und immer wieder aufzutreiben .....und doch stieß ich ihn weg ..... ich liebte ihn und doch trampelte ich auf seinen gefühlen herum .( und es kam noch schlimmer
KleinBelita ist offline  
Alt 25.01.2005, 06:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo KleinBelita, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 25.01.2005, 06:20   #162
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
hoffe ihr kommt noch mit .....
all das was ich hier erzähle geschah relativ nah bei einander was das zeitliche anbelangt.
kurz nachdem ich meine tochter zu meinen eltern brachte ...ging ich in der stadt spatzieren ....und mich sprach eine junge frau an .
typischen satz runtergeleiert: oh hallo , sie sind mir grade so aufgefallen und ich dachte mir hey diese frau hat ne tolle ausstrahlung und so musste ich sie ansprechen .
wissen sie unsre firma expandiert gerade und wir suchen leute die gewillt sind für ihren erfolg etwas zu tun ...blablabla......
sie lud mich auf ein vorstellungsgespräch ein in ihrer firma und welch überraschung .... man nahm mich, vorerst nur zum einarbeiten und wenn alles klappen würde könnte ich bald selbstständig sein ..... (tolle idee)
blauäugiger hätte ich gar nicht handeln können , ich tat alles , ich versuchte so schnell wie möglich meine ziele in der firma zu erreichen und begriff erst sehr spät das man die mitarbeiter nur ausbeutete .....
die chance endlich wieder ein normales leben zu führen blendete mich s , daß ich alles andre ignorierte , selbst als man uns überzeugte davon das wir doch die firmenprodukte an freunde anbieten könne, es wären schließlich alles tolle sachen ......selbst als man fremde leute aquirieren sollte um neue mitarbeiter zu bekommen , selbst als man kalt aquise am telefon machen sollte , ich machte alles , nur um so schnell wie möglich finanziell wieder unabhängig zu sein .......

und selbst zu der zeit stand mark da und unterstützte mich , er zweifelte nicht daran das ich es schaffen konnte , und er verhalf mir auch zu meinen ersten abschlüssen .....
oh gott mark verzeih mir bitte , ich verhielt mich so wie ich war ...abartig und einfach nur ekelhaft .....

am wochenende oder wann immer man ausging , bzw auf die clique stieß begann der druck zu steigen bis irgendwann mir 2 davon ein messer an die kehle hielten und mich beschworen , ich solle gefälligst noch am selben abend 2000 euro auftreiben ......ich war total perplex ....wußte nicht was ich tun sollte und so beging ich einen schlimmen fehler , einen der schlimmsten fehler meines lebens , ich belog mark .....
ich erklärte ihm am telefon ich hätte probleme mit meinen mann und müsse ihm helfen schulden zu zahlen , wenn ich dies nicht tun würde , würde er das sorgerecht angreifen und die kleine zu sich holen .
bitte glaubt mir ich hasse mich heute noch dafür und schäme mich unendlich in den spiegel zu sehen ...

er kam umgehend und brachte mir 1000 euro und entschuldigte sich noch dafür das er am tag nicht mehr abheben könne .....ohh wäre er nur nicht gekommen.
kaum war er weg tauchten die beiden hinterm brunnen am stachus auf und knöpften mir das geld ab , begannen zu murren das es nicht wie abgemacht war sondern nur die hälfte , verabschiedeten sich mit einem tritt und ich sah sie nie wieder ......

ich traute mich nicht mehr zu mark zu fahren , ich hatte solch ein schlechtes gewissen und hatte angst , ich hatte ihn verloren ......
ich sah mark noch 2 mal später ....einmal sprach er mich an und ich lief davon , das 2te mal sah ich ihn vom weiten , ein halbes jahr später , er saß in der u-bahn knapp 15 m von mir entfernt , wie gerne hätte ich seine augen geküsst , seine hände berührt und ihn um verzeihung gebeten
doch man kann dies nicht verzeihen was ich ihm angetan hatte .....ich hoffe nur eines tages ihm wenigstens das zurückgeben zu können , was er mir anvertraut hatte , mit was er mir helfen wollte ....es war nicht rechtens es war so schändlich ......
bitte mark verzeih mir
KleinBelita ist offline  
Alt 25.01.2005, 09:24   #163
mimosch
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 1.167
...hmm...haetten deine eltern dich denn nicht zusammen mit der kleinen aufgenommen?...dachtest du du haettest in muenchen bessere chancen?...das ist jetzt alles fuenf jahre her?...in welchem jahr sind wir nun?...
mimosch ist offline  
Alt 25.01.2005, 21:07   #164
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
meine familie konnte mich nicht verstehen ....sie hatten auch nur platz für meine tochter.
in einem 4000 mans seelendorf hast du permanent gelächter getratsche erinnerungen , und vor allem der ehemann war auch noch da ...ich wollte so nicht mehr weiterleben , wäre ansonsten sicherlich wieder zurück zu ihm
KleinBelita ist offline  
Alt 25.01.2005, 21:33   #165
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
die zeit lief weiter und ich musste auch weitermachen ....ich versuchte mein bestes in der firma voran zu kommen und erstaunlicherweise machte ich mich gut , relativ schnell hatte ich die erwartungen meines chefs erreicht und erfüllt und man traute mir mehr zu.
oft war ich die erste und die letzte im büro ...nicht zuletzt , da ich auch teilweise dort schlief.
ich belog mich selbst , die ganze zeit.
solange ich arbeitet und im büro war , machte ich mir vor mir ginge es gut und ich käme voran , doch nach büroschluss......

und dann kam der tag am ostbahnhof
ich stieg gerade aus der s-bahn aus und wollte hoch zur bank bzw danach zu den bussen.
auf einmal pfeifts hinter mir und jemand ruft ...hast du kurz zeit , du bist süß ich mag mit dir reden.
ich erwiederte nur : wenn du noch da bist , wenn ich aus der bank komme , dann rede ich mit dir

ich ging in die bank und als ich herauskam stand er tatsächlich noch da
er sagte dann zwar er war nur noch da weil er nen telefonat bekam , er wäre sonst schon losgefahren ...aber er stand vor mir
ein südländischer typ ..auf den ersten blick könnte er italienisch sein und er stellte sich vor als anton ^^(er musste in der zeit auf dem anton aus tirol trip gewesen sein , er summte den song auch öfters )
wir unterhielten uns kurz und er wollte mir seine telefonnummer geben , ich sagte ich wolle sie nicht aber er könne meine haben .....
nun trafen wir uns öfters , er war ein wahrer gentleman und immer wohlerzogen ...
nun kannten wir uns einige wochen und er starrte immer wieder , seit wir uns kannten ,auf meinen ehering. eines tages meinte er zu mir , er rief an , zieh dich an mach pause ich muss mit dir wohin. ich folgte seinen worten , er holte mich ab und wir gingen spatzieren.
an einem juwelier hielt er an und zog mich mit in das geschäft , dort ließ er ein paar ringe hervorholen welche ich anprobieren sollte ....wir hatten beide den selben geschmack ...
ich war total baff und perplex , doch er war schneller , er zahlte den ring , zog mir meinen ehering vom finger und steckte mir den neuen auf .....alte geister sollen sterben meinte er ......
genauso spontan kam er irgendwann auf die idee, wir fahren nun nach bibione ....pack ein paar sachen ein und steig ins auto ^^
traumhaft waren die kurzen tage dort und unendlich könnte ich drüber schreiben . vor allem da italien seit langem das land ist wohin ich fahre und ich bin zuhause
auch den besuch in venezia werde ich nie vergessen abid brachte mich den ganzen tag zum lachen . wir verbrachten stunden damit die leute in schubladen zu stecken.
das stellt euch so vor : es kommt auf ca 100m entfernung jemand entgegen , du schaust ihn dir an und versuchst anhand der klamotten , des aussehens , der bewegungen herauszufinden wohin er gehört .)
jeder der nach venedig geht sollte 2 sachen auf jeden fall beachten ....immer zur jasminzeit gehen , dann duftet die stadt und niemals aus den brunnen trinken welche in den gassen stehen ...abid tat es und bekam die rache des montesumas zu spüren .)
hehe der letzte tag in bibione , er hatte seiner mama versprochen meereswasser mitzubringen .....ok also alle flaschen welche wir hatten ausspülen und ab zum meer , der mond war aufgegangen und das meer spielte mit dem strand fangen .....
silbernes mondlicht verwandelte das rauhe gebahren der see zu einem tanz ...
und in dem tanz ....abid ....seine jacke hatte er angelassen doch nur in boxershorts ...rannte er zum wasser , jedesmal wenn es den strand verließ ..versuchte die flasche zu füllen und schnell wieder weg bevor die welle zurückkam
ich konnte nicht anderst und musste dies fotographieren auch wenn dies am boden rollend kaum möglich war .)
abid war türke ...zumindest halber und unwahrscheinlich feinfühlig , lustig , zuverlässig und ehrlich ...doch seine eifersucht brachte unsren traum zum fall.


der tag kam an dem mein bruder renè wieder in mein leben trat und sich bei uns in der firma beworb.
abid bekam dies mit , auch das ich viel mit ihm unterwegs war ...es brannten ihm die sicherungen durch und er glaubte es nicht , selbst als rene ihm gegenüber saß , da ich es klären wollte und es ihm erklärte ...glaubte er ihm nicht.
das problem so seine worte wären das aussehen , geschwister müssen sich ähnlich sein ....doch renè und ich haben keine ähnlichkeit , nicht auf den ersten blick ....
und so beendeten wir all dies und trennten uns.
ab und an besuchte ich ihn und seine mutter+kleinen bruder noch .....ich war die erste freundin die abid je mit nach hause gebracht hatte und war es für lange zeit die letzte ....doch seine eifersucht war einfach unbegrenzt
KleinBelita ist offline  
Alt 26.01.2005, 19:00   #166
Crazlyn
unfreiwillige Zwangspause
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.061
Hallo,
und irgendwie hänge ich schon wieder in der Luft, ist abid der gleiche wie Anton?
Oder was ist mit Anton passiert?

Deine Geschichte fesselt mich jedsmal wenn ich sie lese.

LG craz
Crazlyn ist offline  
Alt 26.01.2005, 20:52   #167
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
ja abid ist derselbe wie anton ....ihm gefiel jedoch die masche sich jeden als anton vorzustellen ...gehörte irgendwie zu seiner *daspuplikumumdenfingerwickel* masche . er war goldig .)

es ist schön wenn sie dir gefällt , das läßt mich weiter die finger bewegen
KleinBelita ist offline  
Alt 28.01.2005, 16:00   #168
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
in der firma spiegelte sich nach einiger zeit eine freundschaft ab ...zumindest dachte und hoffte ich dies,man verbrachte viel zeit miteinander und fand einige gemeinsame intressen .....
und so kam es , daß man sich eines tages ins auto setzte und losfuhr .....irgendwann waren wir in croatien, meinem lieblingslande und gleichzeitig das heimatland seiner mutter und wir verbrachten eine wahnsinnig geniale woche bei seiner familie....
ich glaube sollte ich irgendwann die chance haben auszuwandern dorthin , würde ich keinen moment zögern
bei 40° stapften wir quer durch zagreb auf der suche nach einem fächer , damit wenigstens etwas kühlung da sei .
ein kleines zigeunermädchen rannte uns die ganze zeit hinterher und bettelte uns an , es war grauenhaft ...wir gaben ihr etwas kleingeld und sie wurde grantik schlug und spukte nach uns , daß uns nichts andres übrigblieb als in ein k-fee zu fliehen.
und die wohl beste pizza meines lebens hab ich in croatien gegessen ....ach ich könnte stundenlang hier träumen ....
kaum zuhause wurde ich jäh aus dem traum gerissen, er hatte sich in mich verschossen , hoffte auf mehr ....ich ja irgendwie auch , doch nachdem einengungen stattfanden und misstrauen , ja unverständnis , trennten sich unsre wege , nicht zuletzt weil er seinen alten job (er arbeitete bei uns nur nebenbei) aufgab und sich total hängen ließ ....doch auch weil meine zeit gekommen war , die zeit wieder zu gehen ......
doch zuvor hatte ich noch ein privileg ...ich durfte erneut einen tollen menschen kennenlernen.

stephek auch stipo genannt.ein gutaussehender kräftiger kroate...
nach dem krieg war er nach deutschland gekommen , hatte sich illegal in münchen niedergelassen und begann im lokal neben unsrem büro als koch zu arbeiten.
nun traf man öfter auf einander und verbrachte des abends einige stunden und der kontakt dehnte sich aus ....
ich muss erwähnen , daß er mich niemals , solange ich ihn kannte , zu irgendetwas drängte , bzw. darauf bestand , er war vorsichtig und lieb zu mir , so wie ich hoffte und so kam es das ich mich wohlfühlte und geborgen , ich legte die haut ab und konnte auch weinen in seinem beisein.
stipo hatte ein schweres schicksal hinter sich
vater eines gesunden kindes , erfährt das er sich trennen muss vom kind , die frau will die scheidung.....und just in dem moment wird er eingezogen in den krieg ....ursprünglich eingesetzt im luftraum , sprich pilot eines hubschraubers im schlachtfeld... doch auch er musste letzendlich zu boden und mit anpacken ....sein bester freund fiel neben ihm , nicht selten wachte er schreiend und schweißgebadet auf , weil der hubschrauber ihn verfolgte und das knirschen der zersplitternden knochen seine freundes ihn weckten ...
ich hab damals den wohl schrecklichsten kriegsfilm gesehen ....sie hatten vom ersten tag , bis zum makabren tod des filmdrehers alle tage gedreht und zusammengeschnitten um dieses greuel nie wieder zu vergessen , um die freunde , sollte jemand von ihnen sterben , niemehr zu vergessen.
man sah in diesem film tote kinder in den armen ihrer mütter, abgetrennte köpfe auf pfählen ....missbrauchte frauenkörper , teilweise von den eignen landsmännern verstümmelt .....grauenhaft , doch es war die letzte begegnung mit seinem freund und so schaute er es sich jeden tag aufs neue an und vergoß bittere tränen.
ich glaube die wenigsten kannten diese seite an ihm , alle sahen den starken lebenslustigen , immer lachenden menschen , doch den trauernden stipo kannte in dieser zeit nur ich und ich bin dankbar das er mich nicht belog , daß ich ihn sehen durfte und ihn im arm halten durfte , für ihn dasein konnte.
KleinBelita ist offline  
Alt 31.01.2005, 02:56   #169
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
bitte, schreib weiter...
Wusch ist offline  
Alt 31.01.2005, 03:05   #170
mimosch
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 1.167
jaaa bitte bitte...wird dich bestimmt ein bisschen von deinen anderen sorgen ablenken...
mimosch ist offline  
Alt 31.01.2005, 03:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey mimosch, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beziehungsangst vor Beginn .... Daniel-D01 Flirt-2007 4 20.11.2004 00:13
nach dem aus ist alles wieder so wie am beginn zw uns... Blue19 Flirt-2007 1 04.06.2004 21:48
ROSENSTOLZ "Check up 2004" Poet Archiv: Kontaktsuche und Vorstellungen 55 28.05.2004 13:56
Olympia!!!! Koala Archiv :: Allgemeine Themen 52 27.02.2002 22:17
Tanja hat mich angerufen....Beginn einer Freundschaft? Oliver_B Archiv :: Herzschmerz 2008 10 20.02.2001 08:08




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:49 Uhr.