Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Flirt-2007 (https://www.lovetalk.de/flirt-2007-a/)
-   -   der beginn zu reden (https://www.lovetalk.de/flirt-2007-a/35541-der-beginn-zu-reden.html)

Silberlocke4904 05.02.2005 03:34

Zitat:

Zitat von flof
@löwenmäulchen

das würde ich mir an deiner stelle schon gut überlegen. schließlich kann das ja absolut jeder dann lesen. also du hast ja dann keinen einfluss mehr darauf, wem dus erzählen willst und wem nicht. mit so extrem persönlichen dingen würd ich schon vorsichtig umgehen.
vielleicht solltest du zuerst deine gedanken in ein tagebuch schreiben, danach kannst du noch immer entscheiden, ob du wirklich willst, dass es einfach alle lesen können.

@ alle die jetzt aufschreien und sagen "nur heraus damit":
stellt euch mal vor, ihr würdet euer tagebuch (wenn ihr keines habt apelliere ich an euro fantasie *g*) auf der straße verlieren und jemand findet es und ließt eure intimsten gedanken bzw. geschichten....

Für einige ist das in Ordnung, tortzdem sollte man sich das vorher gut überlegen!

das war dein 3. Beitrag .

mimosch 05.02.2005 05:52

@flof:....dann hoffe ich, du hast dir gut ueberlegt...ob und was du hier posten willst...denn wir werden ALLE mitlesen... :fg:

KleinBelita 05.02.2005 10:31

weißt du was das gute hier ist?
erstens man kennt keinen wirklich , man kann ihn nicht wirklich vergraulen, was in der persönlichen welt sehr wohl geschehen kann ..glaube mir ich kann ein lied davon singen.
wer hier ließt der ließt weil er es möchtet nicht weil er gezwungener maßen sich das gejauel anhören muss.
für den der schreibt kann es sehr wohl befreiend sein und helfen.
ja nun sagst du sicher man kann bestimmt einiges sich ausdenken um hier intressante posts zu liefern ....sicher könnte man dies, doch das ist ja nicht das bestreben, man will reden , reden über etwas was einen jahre hinterherläuft und so vielleicht einen beginn für sich selbst schaffen .....einen beginn in einen neuen abschnitt.
alte kapitel müssen beendet werden , bevor neue begonnen werden können.
schatten vertrieben und platz gemacht für sonne.
ja ein tagebuch ist ein stiller freund , doch sagt der einem auch mal was er denkt , rückt der einem vielleicht auch mal den kopf zurecht wenn man sich in etwas hineinsteigert?
kann der einem auch vielleicht tips oder erfahrung weitergeben?
nein und von daher ist es nicht schlecht zu schreiben und wer weiß ....man lernt menschen hier kennen , welche grandios sind und es können sich kontakte entwickeln die wirklich gut sind :)

flof 05.02.2005 13:42

@silberlocke
ja genau, das war mein dritter beitrag, und? willst du damit auch etwas sagen? die zahl der beiträge sagt nicht unbedingt über deren qualität etwas aus.

mein rat war gut gemeint, zuerst seine gedanken in ein tagebuch (kann ja auch am pc sein) zu schreiben (zu ordnen) hat einige vorteile. zB man muss sich nicht denken "was denken die anderen darüber", "soll ich das wirklich schreiben". man muss nicht auf die reihenfolge der erzählungen achten (damit andere mitkommen) man kann schreiben, was einem gerade belastet bzw. im kopf herumschwirrt.
Einige tun sich leichter wenn sie sich vorstellen jemandem anderen das zu erzählen, andere (ich zB) ziehen eben einen inneren monolog vor.

Es gibt sehr persönliche dinge, die man nie jemanden sagen würde, aber wenn man es doch tut, sollte man sich zumindest darüber im klaren sein, wen man es anvertraut. (in diesem fall alle dies interessiert und es könnte zB auch der nachbar lesen)

PS: ich finde die erzählungen von belita wie alle hier auch sehr spannend und es macht mich auch betroffen, ich schaue fast jeden tag, ob die "geschichte" schon weitergeht.

KleinBelita 05.02.2005 17:55

weißt du ich habe die phase überschritten in der ich schweige , denn geschwiegen habe ich sehr lange jahre ...nun ist zeit zu reden :) entweder die leute lesen es , oder nicht. ein jeder kann und darf selbst drüber denken wie er mag und meinetwegen auch urteilen. ich schreibe zuvor nicht säuberlich auf (ok ausser immo da doch etwas durcheinander) sondern genauso wie es mir in dem mom eingegeben.
weichwaschen kann ich meine wäsche :)
das ist kein angriff auf deine worte , sondern nur meine meinung :)
und hey bin fast fertig das ich hier reinkopieren kann , dann habts wieder was zum lesen und zum sagen hey wie bekloppt ist die alte denn *frechgrinst*
*umärmelt euch alle mal*

flof 06.02.2005 00:12

hab dich jetzt aber echt nirgends angreifen wollen. so wie du es machst ist es gut. wollte nur silberlocke einen rat geben.

deine erzählungen berühren mich wirklich sehr und du kannst einfach nichts dafür für das was dir passiert ist, das könnte jedem passieren. das ist so traurig, dass du anscheinend alle die es gut mit dir gemeint hätten von dir geschoben hast. weil du keinem menschen mehr vertrauen kannst. und anscheinend gerätst du immer wieder an arschl*cher an menschen die nicht viel taugen, die nichts wert sind.
und wenn dann jemand kommt, der es wirklich gut mit dir meinen würde, erkennst du es wahrscheinlich schon gar nicht mehr, behandelst ihn wie die vielen schlechten menschen die dir schon begegnet sind....
du kannst aus deiner haut nicht raus, das ist so, wie wenn ich die relativitätstheorie von einstein verstehen müsste, so kannst du anscheinend nicht verstehen, dass es menschen gibt, die nicht nur sex von dir haben wollen. aber wenn du dich so verhältst und genau das von menschen erwartest, wirst du das auch von denen zurück kriegen. (oder anders gesagt, wer sich wie ein "weißnichtwas" verhält, wird auch wie ein "weißnichtwas" behandelt werden.)

KleinBelita 06.02.2005 10:29

so dann mal weiter in der kleinen geschichte wie sie hier schon genannt wurde :)
ach ja mir entfiel , daß ich einen wichtigen punkt , welcher mir lange zeit probleme bereiten sollte, vergessen habe.
als ich braunschweig verließ ließ ich alles dort was ich mit bei mir trug , das heißt auch fotos , unterlagen und urkunden ...doch in jenem moment war es mir egal ...haubtsache weg

nun zu meinem "aufriß" in diesem lokal... er rief wirklich an :)
ein wahrer romantiker , sehr gebildet , musikliebhaber und hatte einen herrlichen österreicher akzent ...zwar nur antrainiert , aber auf jeden fall sehr angenehm :)
sein name war manfred und seine augen faszinierten mich unheimlich ....eines unsrer ersten treffen war im englischen garten , nahe am wasser , eine angenehme luft umspielte uns und die untergehende sonne regte uns doch recht an.
aber wir waren beide so verrückt es bis auf die spitze zu treiben ...immer wieder neckereien und flirtereien...näherkommen , abstossen ....mal waren wir die großen erwachsenen , die über philosophie diskutierten , mal waren wir die kinder , welche verspielt rauften.....
gut doppelt so alt als ich ...gab er mir nie das gefühl irgendwie unter ihm zu stehen, wir waren gleich ..zwei planeten die beschlossen eine strecke zusammen die erde zu umkreisen.
er brach das eis und die abwehr körperliche lüste gegenüber und schenkte mir eine wundervolle zeit ....oft schwiegen wir uns nur an , doch die kommunikation riß nie ab ...das ist das geheimnis einer wirklich guten beziehung so glaube ich heute .....das man auch blind weiß was der andere meint und denkt ....
vielleicht war es uns beiden auch einfach leicht den anderen verstehen zu können , da er seit langen jahren manisch depressiv war/ist...
eine lange leidensgeschichte folgte seinem schatten...einst verheiratet und glücklich , brach wirtschaftlich und privat irgendwann alles über ihn zusammen als seine frau ihn betrog ....so führte alles zum anderen , seele starb, der körper ging zu grunde ...lungenembolie und lange phasen voller depressionen...immer wieder verdrängen , gepaart mit antidepressiva und alkohol...nur dann fühlte er sich wohl und ertrug menschen , jene momente teilten wir uns , dann berührten sich unsre planeten und wir verschmolen.
tiefe momente voller leidenschaft und liebe waren unser und keiner konnte genau jene brechen...bis erneut eine schlimme phase ihn traf...
er zog sich zurück und ich mußte es akzeptieren , ich nahm es hin weil ich ihm stärken wolle.
irgendwann brach der kontakt ab ...kein hass , keine angst , keine verletzten gefühle...wir wußten das dies erst einmal sein mußte , denn zusammen hatten wir nicht die kraft diesen weg zu gehen , wir konnten nicht dem jeweils anderem eine hilfe sein ....zu tief rissen die depressionen einen jeden von uns immer wieder hinab in den keller und wir stießen alles von uns.

eins habe ich bis heute von ihm tief im herzen :)
seine liebe zur sängerin milva ...
und sein geruch war wohl der angenehmste meines ganzen lebens ...ich verfiel ins träumen sobald ich diesen duft vernahm...und unter 1000den könnte ich ihn blind herausfiltern .)

Silberlocke4904 06.02.2005 11:51

Zitat:

Zitat von flof
.... wollte nur silberlocke einen rat geben.
...

danke

KleinBelita 06.02.2005 15:54

wenn ich schon dabei bin , hier gehts mal weiter :)
uff wieder 2 überschneidende geschichten....
noch aus meinen anfangszeiten in münchen , als ich damals martin kennenlernte und viele leute aus der konzert und messebaubranche , hatten sich einige kontakte erhalten können.
so auch zu einem handyladenbesitzer nähe der studentenstadt....
oft saßen wir dort und spaßten herum , redeten über alte zeiten und dergleichen.
irgendwann lernte ich einen kunden kennen, einiges älter als ich , immer gut gekleidet wie ich das bei herren so mag, charmant und weltmännisch.
schuetteres blondes haar und einen schnauzer...welches ich normalerweise absolut unerotisch finde...so saß er vor mir ...paffte eine zigarre und redete über finanzstrategien...wollte micha (den ladenbesitzer ) eine versicherung aufs auge drücken.
da war er bei mir gerade richtig ....ich glaube er traf zuvor noch nie eine junge frau die ihm dermaßen in die zange nahm ...und scheinbar gefiel ihm das , denn er drang richtig darauf mich zu einem glas wein einzuladen.....
ich lehnte ab , ich böses mädchen ...micha grinste nur in seiner ecke....
nebenbei bemerkt , micha ließ mich ein paar tage bei sich übernachten, er wollte nicht das ich umherirrte und eventuell auf falsche leute hereinfiel ^^
nun ja am nächsten tag besuchte ich erneut micha bei der arbeit und zufällig war auch werner wieder da......
diesmal ließ ich mich erwärmen für nen wein und so überquerten wir die straße zu einem kleinen französischen käse und weinfeinkost....so kamen wir ins reden....
schnell bot er mir an seine münchner apartmentwohnung zu nehmen, seine frau wohne in österreich und er wäre eh meißt auf achse....
wir verstanden uns und ich konnte mein wissen in sachen finanzanlagen ausbauen bzw ihm meines unterbreiten ....so kam eines zum anderen ...ich zog in diese wohnung ein , wir verbrachten viele tage gemeinsam in münchen ...auch ihm gab ich meinen körper und ich muss sagen , er war nicht übel...das ist eben der vorteil an erwachsenen männern , welche keine eierschalen mehr um ihren s... tragen (sry war obszön ich weiß )
nun ja aber so toll auch wieder nicht das ich hier darüber stundenlang schreiben könnte....vielleicht auch deshalb weil ich körperlicher zuneigung gegenüber schon total abgestumpft war.....
doch eines muss ich ihm lassen , durch diese geschichte öffneten sich erneut neue wege und dies brachte mich immer wieder zu der auffassung ...alles negative erzeugt etwas positives.....
einst waren wir essen in einem kleinen italienischen lokal in der amalienstraße....und dort blieb ich hängen :)
mein ziehpapi , wie ich den besitzer gerne liebevoll nenne kümmerte sich hervorragend um mich , tagelang war ich gast dort im lokal und er gab sich die beste mühe mich erfolgreich an wen gescheites zu vermitteln ^^
grins die schrägsten menschen lernte ich durch ihn kennen, verschrobene schauspieler, regisseure und kleine möchtegernsternchen...auch ganz stinknormale freunde des hauses ....unter anderem auch 2 liebe menschen die sehr wohl einer nennung wert sind.
der erste ist mein seebär:)...über den winter hinweg immer in münchen , sobald der schnne verschwindet heuert er an und kehrt zu seiner geliebten das meer zurück....er brachte mich zum lachen auch wenn ich heulend in der ecke saß , er nahm mich in den arm ohne meinen körper berühren zu wollen , nein er war nicht impotent, doch er wußte das genau dies mich dazu bringen würde zu gehen.
und der zweite war ein blinder mann , relativ egozentrisch und doch liebevoll, hatte frau zuhause sitzen doch brach hin und wieder aus um neue ufer kennenzulernen, dorthin zu gehen wo man ihn gerne sah , ihn ganz normal behandelte , ja er freunde fand....sehr gebildet dieser mann und ein aufrichtiger kerl , keine falschheit zeigte er mir jemals.
dann kommt der sohn des lokalbesitzers...ein junger kerl , ein jahr jünger als ich , abgerutscht immer und immer wieder, drogensucht , falsche freunde , sich unbeliebtfühlend...doch aufrecht im herzen ....er saß in einer komischen welt fest, verlassen von der mutter , großgeworden beim vater...der war streng und unnachgiebig...gleichzeitig wohnten im selben haushalt die neue freundin des vaters und deren bruder ...alles liebe leute und doch irre :) eine wahnsinnig schöne zeit durfte ich mit ihnen verbringen.....
nun ja wo waren wir stehengeblieben? ach ja bei den verkupplungsversuchen...immerwieder arragierte mein ziehpapi treffen bei sich im lokal , bei welchen ich die komischsten leute traf...unter anderem ein font-heini aus münchen , schwerreich und steinalt ...große villa in grünwald und überzeugt von sich selbst.....er gab auf mit versprechen und geschenken , als ich ihm zu verstehen gab das ich nicht weitergehen wollte....es brauchte harte bandagen bis er dies verstand , doch als ihm ein licht aufging war er blitzschnell an einem einfacheren mädel dran.
dann kommt ein versicherungsguru aus münchen , einer der urväter der allianz...nun ja am abend als wir essen waren und anschließend er mich nach hause zu sich brachte im angeheiterten zustand und ich sein bett nicht betrat...verließ ich seine villa ...im rücken böse worte und verfluchungen...er biß auf granit , selbst sein tolles geld schien nicht zu wirken ....
ziehpapi grinste sich nur einen ..... ich glaube er war ein bissel erstaunt das man(n) nicht jedes mädel bekommen kann.
immernoch lebte ich in der wohnung von werner, bis es eskalierte ....doch das muss ich noch ein wenig hinauszögern , versuche gerade alle wichtigen personen in das geschehen einzubringen.
der nächste der meinen weg kreuzte war christian....ein statistiker aus leib und seele, er glaubte wahrhaft jeden menschen analysieren zu können und in schubladen packen zu dürfen....wir stritten und stundenlang ...glaube der restliche besuch im lokal langweilte sich über unsre erzählungen , doch das war uns gleich, er steinbock , ich löwe ....zwei welten prallten aufeinander...und das im wahrsten sinne des wortes....
nun ja zum schluss diskutierten wir zwischen feuchten laken weiter und kamen zum entschluss , daß es keine entscheidung geben könne wer recht habe...und so fuhr er brav nach hause...hab ihn nicht wieder gesehen , glaube er rief heimlich immer an ob ich denn dasei :)

Wusch 09.02.2005 05:24

soll ich jetzt was dazu schreiben? :fg:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.