Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.01.2005, 15:10   #51
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
@kotori ich weiß auch nicht woran das liegt . vielleicht wirklich die prägung ...oder vielleicht das man durch die menge was an gegebenheiten , welche auf einen einprasseln , nicht so intensiv erleben kann ? ich weiß es nicht und doch wüßte ich es so gerne wieso das so ist
KleinBelita ist offline  
Alt 08.01.2005, 15:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo KleinBelita, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 08.01.2005, 16:04   #52
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
und auf ein neues :
ok also ich sitze im auto bei zeki und der kerl , wahrlich er sah sehr gut aus , schien wirklich zu glauben , er könne mich einmal antesten und bei gefallen weiterverhöckern ...nicht mit mir .
ich ließ alles stehen und liegen und haute ab .....leider verlor ich bei diesem vorfall mein geliebtes holzkreuz und die einzigsten kinderfotos die ich je besaß von mir ....naja egal haubtsache weg.
am abend des selben tages , ich wußte in dem moment absolut nicht wohin , öffnete ich die tür zu einem lokal um mich aufzuwärmen ...und siehe da ...ich hüpfte vom regen in die traufe .....das lokal war kein normales lokal sondern ein türkisches kartenhaus , zumindest dachte ich das im ersten moment ...aber hey supi ein deutsches madel saß am tisch
schnell stellte sich heraus , daß ich mir christiane sehr gut konnte ...sie war echt superlieb und so hatte ich einen wunderbaren abend, und bei raki und türkischen tee läßt sich ja sehr gut aufwärmen .....
es ward recht schnell dunkel und man kam auf uns zu um mit uns zu plaudern , so erfuhr ich das ich zwischen kurden saß und welch glück , jene suchten ne bedienung für ihren laden , hey greif zu höre ich noch christiane reden .....
ich war damals 15 und nicht sicher ob ich das überhaubt könne , doch ich versuchte mein glück und schnell wurde ich in diesem laden respektiert und auch mit aller höflichkeit behandelt , keiner griff mich an , null....man setzte sich nach feierabend sogar noch mit mir hin und versuchte mir kurdisch beizubringen .....ich war wissbegierig ohne ende
doch da gab es noch ein problem ......christiane und ich hatten keinerlei unterkunft ......doch selbst da wurde uns geholfen ...man gab uns ein zimmer über dem lokal und so waren wir es zufrieden .....
was ich nie verstand ....der lokalbesitzer hatte eine freundin , stark drogenabhängig , sehr oft versuchten wir es mit ihr , sie davon wegzubringen , er gab wahnsinnig viel geld aus für sie für ersatzmedikamente , doch sie ließ sich nicht helfen ....der lokalbesitzer war wahrlich kein hässlicher mann , doch er klammerte sich an das mädel ...er schien sie wirklich zu lieben ...viele nächte saßen wir vor ihrem zimmer , er weinend und im raum seine schreiende freundin , ich wußte diese liebe hat keine zukunft ....und so kam es auch , doch das lag in weiter ferne ....
KleinBelita ist offline  
Alt 08.01.2005, 16:24   #53
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
nun trat ahmet in mein leben , ein etwas scheuer kurde und doch recht putzig ....anfänglich bewachte er mich mit argusaugen im lokal , so daß mir keiner zu nahe kam , er war fast wie ein ersatzbruder
mit der zeit schrieb er mir briefe ...und es zeigte sich das er sich verliebt hatte ...ich versuchte so oft ihn abzuhalten davon , er war jungfraeulich und rein ....mit sicherheit einer der treusten menschen die ich jemals sah ....eine lange leidensgeschichte war seine anreise in unser schönes deutschland, zu der zeit , als ich ihn damals kennenlernte , waren die meißten flüchtlinge noch wirkliche flüchtlinge und geschichten wie folter und mord , prügel vergewaltigung begleiteten ihren weg .....
ahmet war immer da wenn ich alleine war oder in der stadt , fals mir jemand dumm kam , doch ich konnte ihm mein herz nicht schenken
er begann mit christiane zusamen mich zu überreden nach feierabend am wochenende mit in eine disco zu gehen ....bierdorf nannte sich das ding und kurden +albaner trafen sich dort um zu tanzen , nicht wenige kamen nur um sich nen deutsches dummes kinderl zu holen ^^oh wie leichtgläubig waren diese mädchen.
ich hab damals schon sehr viel begriffen vom islam , bzw der kultur der einzelnen landsmänner ....war darum auch immer zurückhaltend , doch wer weiß vielleicht reizte das mehr als hätte ich mich anzüglich benommen , die verschiedensten typen kamen nun auf die idee, mich zu erobern ....war ich immer froh wenn ahmet anzeigte es wäre spät genug wir sollten gehen
einer der höhepunkte dieser zeit war ein ausflug nach rotterdam
irgendwann kam mein chef auf mich zu und lud mich ein , dies war für mich eine große ehre , zu einer fahr nach rotterdam .
es war der alljährliche gedenktag an die kurdischen frauen , die sich vor türkischen militärgebäuden in die luft sprengten ....ja nun bemerkte ich wo ich war ...mitten im herzen der PKK...naja mir egal ich fands wunderschön und aufregend ....ich hatte noch nie soviele menschen auf einen haufen gesehen und miteinander feiernd ohne alkohol und drogen ....tanzend bis zum umfallen .....es war faszinierend und die sache wofür diese menschen standen begann mich zu intressieren .....
so vergingen einige wochen , vielleicht auch monate , ka mehr ....doch der tag kam an dem sich wieder einmal das blatt wendete ....
wieder einmal saßen wir an einem samstag abend in dieser disco und es hing irgendwas in der luft .....spannung , kein lachen nichts ....alle lauerten ...wie ausgehungerte löwen ...
irgendwann machte sich ein albaner an christiane heran und griff ihr an den hintern , zeitgleich tanzte mich auch ein albaner an und schon sah die kurdische menge rot , wie konnten die sich erdreißten 2 "kurdische" frauen anzumachen .
schnell verlagerte sich der zoff nach draussen und plötzlich sah man überall messer ....ich bekam die angst , ergriff die hand von christiane und wir rannten ......ich hörte nur noch renn leyla ....und wir rannten.
eine woche hörten wir nichts von ahmet , dann erfuhren wir das er in einem krankenhaus lag ....die milz war gerissen....er tat mir so unendlich leid und ich weinte an seinem bett.
er hatte seine gesundheit aufs spiel gesetzt , nur weil sein stolz ihm nicht erlaubte mit anzusehen , daß ein albaner mich anfasste ...
sobald er aus der klinik kam , trafen wir uns wieder in der gemeinsamen wohnung über dem lokal ...ich muss wieder betonen , lieben tat ich ihn nicht , doch es war allen klar , keiner hatte mich anzugreifen ich gehörte zu ihm .....nun ja in dieser nacht schenkte ich ihm das was er sich so sehnlichst wünschte , wir schliefen miteinander und er dankte mir mit tränen in den augen , schwor mir mich nie zu vergessen .....
stunden später wurde das lokal geräumt ....man nahm alle kurden fest , welche verdächtigt wurden politisch aktiv zu sein , drohte ihnen mit abschiebung und hinterließ einen saustall ...es blieb mir und christiane nichts andres übrig als zu gehen ....im schlepptau das mädel vom lokalchef ...
KleinBelita ist offline  
Alt 09.01.2005, 16:53   #54
Neutrino
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: NIX MEHR knapp an Austria
Beiträge: 1.973
Wahnsinn, wie du schreibst, ich verschlinge jeden Buchstaben...



LG,
Neutrino
Neutrino ist offline  
Alt 10.01.2005, 16:04   #55
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
bald darauf verließ uns die freundin meines früheren cheffs und kam bei freunden aus der szene unter.....ich hatte selbst in dem moment zuviel zutun als das ich sie hindern konnte , leider muss ich heute dazu sagen , denn nicht lange darauf wurde mir erzählt das sie mit einer überdosis gefunden wurde und nun in einer klinik liegen würde.....jedoch vielleicht war es auch besser für sie , aber keine bange ich sollte ihr wiederbegegnen.

ach mist habe ein sehr tolles erlebnis vergessen zu erzählen , ne stop zwei gg (die tage pause zwischen den beiträgen bekamen mir glaube nicht , hab den faden fast verloren gg , ich fürchte ich werde alt)
irgendwann kam es endlich dazu das ich erneut einem bruder von mir begegnen sollte , wir verabredeten uns , nur war ein problem dabei , beide wußten wir nicht wie der andre aussieht, also konnte man sich nur auf das gespür verlassen .....
und weiß gott, so wie ich hier sitze und gerade tippe, ich stieg aus der straßenbahn aus, ging die straße entlang und meine beine begannen schneller vorwärts zu schreiten ....ein junger mann kam auf der andren straße mir entgegen....autos quitschten als ich darüber stürmte .....weinend schoß ich ihm in die arme ....so lange jahre nicht gesehen , seine haut nicht gespürt , seinem atem nicht erlebt , seine küsse vergessen ....die welt stand still in diesem moment und seine augen hafteten auf den meinen , wir versanken in einander und versuchten all die zeit zurückzuholen .......doch es ging nicht , wir hatten alles verloren was man verlieren konnte , wir haben nie erleben dürfen gemeinsam über felder zu streifen , gemeinsam die nachbarskatzen zu jagen .....ich hatte meinen bruder wieder , ich liebte ihn so und hasste mich so , daß ich nichts tun konnte damals, er wurde mir entrissen und keiner fragte danach was kommen würde ......ohh ich liebte ihn so , mein herz mein blut , mein BRUDER
wir übernachteten an diesem tag bei meiner erzeugerin und nicht eine sekunde verließ seine hand die meine .....ich hatte ihn wieder und konnte mein glück nicht fassen , all die jahre , wie konnte ich dies nur aushalten solange ohne ihn ......
wir verbrachten viel zeit miteinander und die bande begannen sich wieder zu spannen ich betete dafür das dieser kontakt nie wieder abbrechen würde !!!
maik nie werde ich dich vergessen und gott egal wo du auch bist immo vergesse nie ich liebe dich ........

bevor ich nun geschichte nummer zwei von mir und meinem bruder dranhänge muss ich einen break machen und nebenbei woanderst weitermachen.
verzeiht die verwirrtheit
KleinBelita ist offline  
Alt 10.01.2005, 16:30   #56
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
christiane meine süße kleine christiane musste ich nun für ein paar tage alleine lassen , ich wollte meine familie besuchen , das verlangen war so groß ...fast ein jahr war es her das ich sie sah .....
also machte ich mich auf den weg von leipzig nach hause und wie geht es wohl einfacher als mit trampen.....
die größte strecke hatte ich schon hinter mir als ich am abend etwa 80 km von meinem heimatort ankam , ich rief meine eltern an ob sie mich denn abholen könnten , sie konnten nicht , meine mutter hatte frisch den führerschein und mein vater wollte so spät nicht mehr fahren ....also versuchen , doch ein auto zu finden .
es dauerte nicht lange und ein auto vollbesetzt hielt neben mir an , man fragte mich wohin ich wolle und sagte mir es sei ok ich könne mit man müsse nur zuvor einen teppich und einen sessel wo abgeben , ich dachte mir nichts und stieg ein.
der sessel wurde aus dem auto geladen , sowie der teppich und ich erinnere mich heute noch an den blick eines jungen kubaners der dort das auto verließ , irgendwie war der blick mitleidig .....
wir fuhren etwa 25 km , da meinte der fahrer auf einmal er bräuchte ne kleine raucherpause ....und hielt an , wir redeten ein wenig , er war vater 2er kinder verheiratet kubaner und guter bürger , heute lache ich noch über seine aussage .
das gespräch wurde immer ausführlicher , das seine faru ihn nicht mehr lieben würde , daß der sex fast eingeschlafen sei eca ....und bat mich ihn doch mal in den arm zu nehmen ....ich verweigerte mit der aussage das ich dies nicht könne , ich kenne ihn nicht , er sei verheiratet und mein kind warte daheim (langsam bekam ich panik und ließ mir sämtliche ausreden einfallen)
er meinte nur ich könne ruhig ein wenig freundlicher sein wenn er mich schon fahren würde, daraufhin wollte ich das auto verlassen und mir eine andre mitfahrgelegenheit suchen , doch plötzlich entschuldigte er sich und meinte er würde mich fahren es täte ihm leid das er so zudringlich ward.
noch immer war mir mulmig doch ich wußte auch wenn ich nun aussteigen würde um die uhrzeit und diese jahreszeit , würde es eine kalte nacht werden .....
wir fuhren weiter.....irgendwann kommt man an eine kreuzung an der man einen kürzeren weg , fals man sich auskennt, wählen kann oder normal auf der bundesstraße.
er fuhr in den kürzeren weg ein.....ich dachte mir ok er ist nicht ortsfremd umso schneller geht es....nun ja als er plötzlich gas gab die türen verriegelte beschlich mich die panik und ich bat das er anhielt , ich bekam keine antwort .....irgendwann hielt er , mitten im wald, ca 200 m von der straße , ich wußte das ich schreiend nichts erreiche , wenn da aller 12 h ein auto vorbeifährt hat man glück .....
ich sprang aus dem wagen wollte weg , doch er war schneller auf der beifahrerseite als mir lieb war , scheuerte mir eine und trat mir gegen die schienbeine , ich sa nur noch sterne ....
ich hörte nur noch ich solle still sein sonst könne ich was erleben.
behend schob er mich auf die rückbank des wagens und warf den kindersitz nach vorne , riß mir die bluse vom leib (waldgrün , meine lieblingsfarbe ...sie zerriss an der naht) ich hatte zu der zeit meine periode, jedoch fast vorbei , er spürte dies als er mir den slip zur seite zog und riß den ob heraus , warf ihn ins gebüsch und zwang mich dann mich hinzuknien , mein gehirn schaltete ab und ich bewegte mich nichtmehr , was ihm die sache erschwerte .....zuguter letzt versuchte er es auf die gute alte reitermethode und zog mich auf sich , doch wenigstens konnte er seinen wiederwärtigen samen nicht in mich hineinlassen , denn durch mein nichtbewegen und mein steifes dahocken zog und zerrte er an mir doch es schien ihm nicht wirklich lust zu bereiten .....
er ließ irgendwann ab und zog sich gemächlich an , sagte mir nur ich solle mich anziehen er würde nun weiterfahren ....
ich raffte meine sachen zusammen und rannte gen straße .....es quitschten reifen und der wagen schoß aus dem wald , streifte mich fast und brauste davon ...der regen berührte meine tränennassen wangen und ich stürzte zu boden , würgend und schreiend vor wut auf mich selbst hockte ich da am straßenrand und die welt brach zusammen.
ich weiß nicht wielange ich saß doch irgendwann blendeten mich scheinwerferlampen ....ein junger mann sprang aus einem wagen und fragte mich was lossei er hätte mich doch fast überfahren , erneut schuettelten mich heukrämpfe...kein wort verließ meine lippen und er führte mich zu seinem wagen .
auf die frage ob er mich zur polizei fahren solle verneinte ich , denn ich wußte glauben schenken würde mir keiner...wie auch , ich hatte noch nicht einmal große verletzungen ....ich bat ihn nur mich zu uns in den ort zu fahren ...in eine kneipe welche ich wußte die noch offen hat und in der sich hundert prozentik alte bekannte befanden.
wieso dorthin und nicht nach hause ist schnell beantwortet , ich wollte nicht meinen eltern unter die augen treten , der ekel und das schuldgefühl plagten mich so ....ich wollte nur noch irgendwas um mich zu berauschen , vor ort und stelle gab der junge herr mir noch seine tele nummer und seine adresse.
kaum in der kneipe hockte ich mich an einen einzelnen tisch , bestellte mir was und wachte langsam auf , noch immer liefen tränen mir über die wangen und ich verbarg sie so gut ich konnte ....nach einigen kramen in meinen taschen fielen mir einige schmerzmittel und stangyl in die hände und ich schluckte sie ohne nachzudenken ....irgendwann bekamen alte bekannte meinen zustand mit und versuchten mich dazuzubringen zur polizei zu fahre .....ich weigerte mich doch schlussendlich brachten sie mich in die nächste klinik da es mir immer schlechter ging.....
schon am nächsten tag , der junge herr hattescheinbar bei der nächsten polizeidienststelle eine anzeige aufgegeben , besuchte mich dort die polizei und bat mich ihnen die sache zu schildern , ich konnte nicht mehr , sollten sie mich doch alle in ruhe lassen .....
gen ende sollte ich ihnen noch die stelle mit dem ob zeigen, voller ekel tat ich dies und auch die prozedur mit den schamhaaren welche mann ja benötigt um die tatsächlichkeit der anzeige nachzuweisen , ließ ich über mich ergehen . anschließend brachte man mich nach hause ....doch lange hielt ich es nicht aus , die erinnerung , das hämische grinden meiner mitmenschen und das flüstern von wegen die wollts nicht anderst oder die hats nicht anderst verdiehnt konnte ich nicht mehr ertragen ich flüchtete wieder nach leipzig ......
KleinBelita ist offline  
Alt 10.01.2005, 17:43   #57
Crazlyn
unfreiwillige Zwangspause
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.061
Hallo Keinbelita,
darf ich fragen in welchem Alter du da warst?
Es ist ech haftig was dir alles wiederfahren ist, deine Kindheit könnte genauso gut ein Roman von einem Dramenautor sein.
Schön das du es hier alles niederschreibst, ich schätze es tut dir auch selber sicher gut.
Fühl dich gedrückt

LG Craz
Crazlyn ist offline  
Alt 10.01.2005, 17:45   #58
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
ich war damals knappe 17
und ja meine liebe , es hilft , auch wenn es schmerzt , tränen rollen schon beim schreiben ...aber es muss sein .)
KleinBelita ist offline  
Alt 10.01.2005, 17:56   #59
Crazlyn
unfreiwillige Zwangspause
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.061
Finde es schön das du es machst, lese gern deine "Geschichte"
Crazlyn ist offline  
Alt 10.01.2005, 18:01   #60
KleinBelita
Entlein mit Englein
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 3.619
dankeschön für das lob es freut mich das es wer ließt, habe hier schon mehr erzählt als die meißten von mir wissen
ich habe die erfahrung gemacht das wenn man zuviel weiß dies scheinbar überfordert
KleinBelita ist offline  
Alt 10.01.2005, 18:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey KleinBelita, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beziehungsangst vor Beginn .... Daniel-D01 Flirt-2007 4 20.11.2004 00:13
nach dem aus ist alles wieder so wie am beginn zw uns... Blue19 Flirt-2007 1 04.06.2004 21:48
ROSENSTOLZ "Check up 2004" Poet Archiv: Kontaktsuche und Vorstellungen 55 28.05.2004 13:56
Olympia!!!! Koala Archiv :: Allgemeine Themen 52 27.02.2002 22:17
Tanja hat mich angerufen....Beginn einer Freundschaft? Oliver_B Archiv :: Herzschmerz 2008 10 20.02.2001 08:08




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:11 Uhr.