Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Flirt-2007 (https://www.lovetalk.de/flirt-2007-a/)
-   -   der beginn zu reden (https://www.lovetalk.de/flirt-2007-a/35541-der-beginn-zu-reden.html)

mimosch 12.01.2005 00:39

ja, diese unruhe kenne ich...kann es auch nicht so erklaeren...also, danke fuer die antwort...und schreib in jedem fall weiter...du hast ganz schoen viel durchgemacht... :knuddel: :knuddel:

KleinBelita 12.01.2005 01:53

durchgemacht ...mhh wer weiß , ich glaube für jeden ist das was er durchmacht bzw durchgemacht hat schwer , wer weiß vielleicht und da bin ich mir fast sicher , war dies noch nicht alles.
manchmal, so wie heute , sitze ich hier und frag mich woher die kraft auch weiterhin nehmen.
eines meiner größten probleme ist glaube ich , das ich verlernt habe egoistisch zu sein.
oft verzweifel ich fast daran , nicht allen anforderungen gerecht zu werden , wie oft vergieße ich bittere tränen , weil ich mir vornehme an mich zu denken, dann dreh ich mich um und sehe mich gezwungen anderst zu handeln , nur um andre nicht zu verletzen .
wie oft möchte ich gerne andre sachen machen , anderst auftreten , auch einfach mal mich niederlegen ....einfach mal hemmungslos weinen zu können ohne das ich jemanden auf die füsse zu treten , einfach mal dann reden wenn es mir gefällt und dann aufhören wann ich es will ohne das mein gegenüber verletzt reagiert.....und doch beuge ich mich und gehe den weg den man von mir erwartet.
dies ist einer meiner größten probleme und oft glaube ich daran zu zerbrechen , wie oft sage ich mir , du kannst es nicht jedem recht machen .....und doch möchte ich es ....ohhh gott , ich möchte keinem menschen mehr wehtun in meinem leben , an keinem blind vorbei gehen , ihn ignorieren , ihn alleine lassen.
und doch ist die kraft zu gering im einzelnen menschen als das er dies durchhalten kann......ab und an verzweifel auch ich ...doch nur dann wenn kein mensch zuschaut und mich dafür verurteilen kann .....
(verzeiht mir mein selbstmitleid)

Wusch 12.01.2005 02:04

selbstmitleid ist ja manchmal auch sinnvoll....wenn die scheiß-welt oder das komische leben einem mal wieder weh getan hat...

ich glaube nicht, dass du verlernt hast, egoistisch zu sein...im sinne von "ich tue das, was ich wirklich will"...das tust du nämlich...nämlich andere nicht verletzen zu wollen und für sie da sein...
aber man kann am besten für andere da sein, sie damit nicht verletzen und ihnen was geben, wenn es einem selber gut geht...das ist die voraussetzung...
insofern würdest d niemandem weh tun, wenn du mal sagst. "so, jetzt lade ich meinen akku wieder auf, tue mir was gutes, kümmer mich NUR um MICH"...das würde ja danach den anderen wieder zu gute kommen...

...und "verzweifeln" kommt ja vom zweifeln...und zweifeln tut man , wenn man nicht fit ist, sondern ausgelaugt....keinen klaren kopf mehr hat...

also gönn dir sowohl selbstmitleid, als auch zeit für dich selber...


:knuddel:

KleinBelita 12.01.2005 02:10

das sag ich mir immer und immer wieder wusch mein lieber, doch es ist wie man so schön sagt , leichter gesagt als getan ....dann seh ich enttäuschte gesichter , teilweise wut ....und wieder geh ich über meine grenzen , lächle und bin da .....höre zu ...obwohl mein kopf lehr ist , rede obwohl erinnerungen mich plagen .....in nächten wie der heutigen , schaue ich gen himmel und frage mich wo mein sinn blieb , wann ich meine ziele verlor , ob ich jeh welche hatte , weshalb alles so sinnlos und kalt wurde für mich .....und dann schuettel ich den kopf und frage mich wieso ich so beschissen selbstmitleidig bin , ich lebe doch , atme und habe ein bett zum schlafen .....und doch ist die sehnsucht .

mimosch 12.01.2005 05:45

liebe KleinBelita,

reden kannst du hier ja...und darfst mich auch ruhig anschnauzen, wenn ich dir auf die nerven gehe... ;)

ich moechte es gar nicht sagen...denn du beschaemst mich...ich habe im vergleich weitaus weniger durchgemacht...und habe aehnliche gedanken...bin auch weg von zuhause, von allem da...um mich selbst zu finden, um einfach ich selbst zu sein und um mich selbst zu kuemmern...und nicht immer das gefuehl zu haben, fuer andere stark sein zu muessen, und zu geben...

aber du darfst auch mal alles rauslassen, und du darfst auch mal schwach sein...wenigstens hier in diesem thread...da zaehlst nur du...und so viele hoeren dir zu...und wir sind nicht mitleidig - wir fuehlen mit dir...auch wenn du recht hast - um genau zu wissen, wie es ist, muss man es selbst durchlebt haben...

...so und jetzt darfst du mich auch anschnauzen, dass ich so ein gesuelze von mir gelassen habe...aber ich konnte nicht anders...reiss mich auch gleich wieder zusammen...

KleinBelita 12.01.2005 06:04

du bist süß :) .....hab mein gejaule auch wieder brav eingepackt :) ab und an gehts nimmer ...doch dann kommt wer vorbei haut mir auf den kopp und dann pack ichs wieder :)....
liebes mimoschilein , des soll dich nicht beschämen .....so wie es ist ist es nun mal und wir wachsen an jedem problem aufs neue , jeder für sich , bin mir sicher das du deine entscheidung , selbst wenn sie schwer war , nie bereuen wirst ....ausser ab und an mal die frage was wäre wenn... oder ?

KleinBelita 12.01.2005 06:19

nun weiter in der geschichte .......christiane und ich gingen sehr oft in eine disco nahe dem zentrum in leipzig ...eine soul -disco ....ich liebe musik .....dort lernte ich eines abends einen dunklen typen kennen , er war auch tunesier...nannte sich james.
das er mich von vorne bis hinten sicherlich belog war mir relativ egal , ich gab mich dem taumel des momentes hin , damals begann auch die berührungszeit mit dem wunderbaren schnee ^^ ihr wißt was ich meine ....ich verließ leipzig mit ihm und landete irgendwo auf dem lande in einem asylheim ...aber hey zumindest war es besser als das abrißhaus ...christiane war eh nur noch sehr selten da und alleine hatte ich angst . also nahm ich die chance wahr und folgte ihm .....kurze zeit war ich aufgehoben und versorgt , hatte mein essen , ein bett , eine waschmaschiene ....war froh zumindest etwas zu besitzen , da war der kleine preis den james von mir verlangte gering......
nach ca 1-2 wochen fuhren wir weiter , in eine etwas größere stadt , ganz in der nähe , in das asylheim dort im ort und die situation eskalierte .....nach einigen tagen bekam mashid heraus wo ich war und fuhr uns nach ...er fand mich ....diese prügelei werde ich nie vergessen :(
ich glaubte in dem moment wurde mir klar wie sehr mashid sich für mich einsetzte , sich für mich intressierte ...er verlor ..... und ich blieb , wurde angestiftet mit kaufhäuser zu berauben und immer wieder spielte ich die kleine doofe deutsche geliebte , doch es war mir egal , was hatte ich schon zu verlieren.....
doch mashid gab nicht auf ....er kam erneut vorbei , james war nicht im haus ....er packte mich hart an , doch im nachhinein bin ich ihm dankbar und nahm mich mitsammt meinen habseeligkeiten mit zurück nach leipzig .....
kein wort fiel auf der ganzen fahrt , ich wollte sovieles sagen , doch irgendwas in mir hielt still......ich wollte ihn um verzeihung bitten , doch ich schwieg ....ob er mir dies jemals verzieh??
manchmal frage ich mich noch heute wo er wohl sein mag , ob es ihm gut geht , ob er eine frau fand die ihm gerecht wurde , welche ihm die liebe schenken konnte , welche ich nie in mir spürte..........
danke mashid , für diese behuetete jugend , welche ohne dich mit sicherheit trauriger gewesen wäre....danke

KleinBelita 12.01.2005 06:28

ich fiel wieder in alte bekanntenkreise ein , da ich wußte christiane hockte dort irgendwo....sie hatte ihren mohamed verloren , seine aufenthaltsgenehmigung war abgelaufen und er saß in der JVA in leipzig ein , oft besuchten wir ihn zusammen , hinein durften wir nicht , doch wir schrien quer über das gelände bis von irgendwoher eine stimme kam :)
durch dieses leid , sank christiane immer tiefer und sie begann sich der droge hinzugeben , ich konnte sie nicht halten .....sooft saß ich da und nahm ihr die spritze aus der hand , kassierte daraufhin eine und gab sie ihr dann doch als sie schmerzen bekam .....ich konnte sie nicht leiden sehen :(
sie ging mit so vielen kerlen ins bett , verlor ihre selbstachtung ....nur um sich den ganzen scheiß zu leisten ....meine bitten doch nach hause zu ihren eltern zu gehen , schoß sie alle in den wind ....sie entglitt meinen händen und ihr herz wurde kalt :( sie war die einzigste freundin die mich auf meinem weg dort oben begleitete und nun sollte ich sie verlieren?
und wieder gab ich mir die schuld , vielleicht bin ich es auch .....das letzte mal sah ich sie kurz vorm wintereinbruch .....sie saß mit der freundin meines ex-cheffes in einer ecke und gab sich mal wieder eine dröhnung nach der andren .......sie hatte mich vergessen :( und ich musste gehen ...ich gehörte nicht länger in ihr leben ....
ich habe mashid und sie niewieder gesehen ....und doch vermisse ich beide ....

KleinBelita 12.01.2005 18:31

es war nun weihnachten und ich war alleine , nun gut dachte ich mir , meine frau erzeugerin könnte mich vielleicht gerne bei sich haben ....also ab in die straßenbahn und gen taucha .....
doch an der haustür....ich seh es heute noch .....es regnete wie aus kübeln ...kam mir ihr "neuer" sohn entgegen mit den worten , sry schwester aber du bist heute hier nicht willkommen , weihnachten ist ein fest der familie und mutter läßt dir ausrichten das du da heute nicht hierher passt!
gut war das thema erzeugerin auch für mich vergessen.....ich wollte sie niewieder sehen.........
es war nun an der zeit , alles neu zu beginnen, auch hatte ich es leid mich in einer welt durchzusetzen in der ich mich gar nicht auskannte wirklich.
allein und grübelnd saß ich da nun in leipzig auf einer bank im haubtbahnhof und starrte vor mich hin....und es lache der teufel ,promt setzt sich ein mädel neben mich und beginnt mit mir zu reden ....wir verstanden uns gut und hatten viel spaß zusammen.
sie war von daheim rausgeflogen und lebte nun gerade mit nem araber zusammen , wolle aber diese beziehung beenden , da sie einen neuen freund habe und nun haltet euch fest ....ihr freund kam aus der rechtsorientierten szene .....juhu vom regen in die traufe....
schnell lernte ich diese ganze truppe kennen und wurde relativ lieb begrüßt .....und schon , ich verstehs heute noch nicht wieso immer wieder, meinte ein junger fascho , sein spitzname phönix, in mir seine zukünftige freundin zu sehen .
arbeitslos, nen schäferhund immer bei sich der noch nicht mal stubenrein war ....glatze , hamsterbacken ....so sah die breite masse bei denen aus ...feiern bis zum umfallen und keinen plan was morgen kommt, aber das intressierte ja nicht , zusammen waren sie ja eine weltmacht .....
hätten die gewußt das ich dennoch regelmässig freunde besuchte aus dem irak , der türkei , palästina....ich glaub die hätten mich geröstet :)

ich habe viele kleine episoden ausgelassen aus meinen texten bisher, nicht zuletzt weil es mich viel mühe kostet , die einzelnen erlebnisse richtig aneinanderzureihen und auch das ich nie wirklich weiß wie ich es niederschreiben soll .....

nun ja lange rede kurzer sinn , phönix durfte sich nur kurz an mir ergötzen , alex ein junger rechter hatte es mir ein wenig angetan und so begann eine kurze raue affaire bis ich zu dem entschluss kam , diese szene ist nichts für mich .....

KleinBelita 12.01.2005 18:43

ARRGGHHHH seht ihr genau das mag ich nicht , eine der für mich am wichtigsten geschichten vergaß ich euch zu erzählen :(
die geschichte über den papiertieger :)

ihr erinnert euch an die jugend wg in borna?
kurz bevor ich ganz weglief dort ...verschwand ich erstmal für 1 woche ....wohin?
gut ich erläre es euch :)
tina , eine bekannte aus dem dönerladen war irgendwann mal auf die idee gekommen , etwas abseits ein asylheim zu besuchen ....gut dachte ich , laß sie gehen und wartete derweile in einem gasthaus auf sie ....es dauerte nicht lange , kam ich mit 2 brummifahrern ins gespräch :)
lange schon hatte ich nicht so gelacht ...der abend wurde richtig lustig , selbst als tina letztendlich zurückkam .....als wir gingen , sagte mir der eine sie seihen noch 2 tage vor ort , wenn irgendetwas sei , ich wüßte wo ich ihn finden kann.
fragt mich nun bitte nicht wieso er dies tat , doch es war nun mal so ....
lange musste er auch nicht warten , schon am nächsten morgen 4 uhr stand ich auf dem trittbrett seines LKW und er ließ mich ein :)
so begann der wohl prägendste "urlaub" für mich .
er war lkw fahrer aus darmstadt und ein richtiger alter landstraßenindianer ...
er konnte mir stundenlang zuhören ,ohne mich zu unterbrechen oder mich auszulachen , er hörte mir zu und gab mir mut ....und so in de ganzen gesprächen begann er mich irgendwann papierlöwe zu nennen.
grauer wolf , sagte ich, wieso papierlöwe? seine antwrt war schlicht , kind sagte er , du bist stark , doch den ton des brüllens musst du noch erlernen ...daher papierlöwe.......
des nachts schlief ich neben ihn , wenn in der nacht die alpträume kamen spürte ich ihn in der nähe und wurde ruhiger ....mein grauer löwe ....auch dich werde ich nicht vergessen ......
unterwäsche wusch ich unterwegs , sowie meine t-shirts und ich liebte es in hamburg als wir in die stadt hinein , über die brücke fuhren , die fenster aufzureißen und die frische luft und das salz auf meiner haut zu spüren ....dunkelheit umgab die stadt , versuchte es , doch die millionen lampen vertrieben sie und lehrten ihr das fürchten :)
zum abschied schenkte er mir sein indianer halsband und hielt mich ein letztes mal im arm ........was konnte ich ihm schon schenken ...eine kleine spanholzschmucktruhe und farbige zigarillos waren mein abschiedsgruß....
später haben wir ab und an noch telefoniert ....doch irgendwann brach der kontakt ab .....leider :(


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.