Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.02.2005, 02:27   #1
roland59
Member
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 112
Noch -oder wieder alleine? Das Kreuz mit der Partnersuche!

Hallo, willkommen im Jammertal!
Also, dass viele Angst haben, wieder alleine zu sein (und den Begriff "einsam" tunlichst vermeiden) und deswegen an ihrer Beziehung basteln (man MUSS ja dran arbeiten, habe ich hier gelesen) kann ich teilweise verstehen. Aber ist es denn wirklich sooo schwierig, jemanden neues kennenzulernen (ausser für mich, ich hab keine Chance) für Euch Jungspunde?

Ihr Frauen, ihr braucht doch nur mal in die Disco zu gehen und "schnipp" zu machen und schon ists um die "armen" Jungs geschehen. Oder ihr Jungs, braucht doch nur mal etwas grimmig dreinzuschauen und den "bösen Buben" mimen und schon fallen sie reihenweise, die Mädels! -Währenddesssen ich als alter Mann eher nur noch das Boot zur Wahl habe, mit dem ich einsam aufs Meer fahren kann. Also was ist denn bloss los?

Oder bin ich etwa doch nicht ganz so allein (partnerschaftsbeziehungssozialpolitisch).... und in Deutschland ist die grosse Partnerschafts- und Einsamkeitskrise ausgebrochen? Erklärt das etwa die Tatsache, dass massenweise Single- web-sites aus dem Boden schiessen wie die Pilze? Chiffre- Anzeigentelefon- Agenturen und Verlage mit 0190er Service sich dumm und dämlich verdienen?

Gibt es einen Männermangel? Gibt es einen Frauenmangel? Machen wir abends nach der Arbeit die Tür hinter uns zu und das wars dann für den Tag? Und wo und wie lernt man sich denn in der "realen" Welt kennen?

Beiträge mit Erfahrungswert gewünscht
roland59 ist offline  
Alt 01.02.2005, 02:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.02.2005, 02:30   #2
Dr_Eisenhans
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 3.711
Es wird deshalb immer schwieriger jemanden kennenzulernen weil die Leute immer verschlossener werden....bzw verschlossener sind als früher! Es gibt zwar sexuell sogut wie keine grenzen es ist immer was los (man kann jeden Wochentag fortgehen) usw aber die menschen werden immer verschlossener und gehen einfach nicht mehr zu aufeinander.....
Dr_Eisenhans ist offline  
Alt 01.02.2005, 02:38   #3
roland59
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 112
@ Dr_Eisenhans
Stimme in einem Punkt zu. Wir haben das "Miteinander-Reden" verlernt. In der und ausserhalb der "Beziehung".
Aber dass es sexuell so gut wie keine Grenzen mehr gibt, bezweifle ich etwas. Ich behaupte hier sogar: Durch eine Art "Überpolarisierung" ist schon allein das Wort "Sex" verpönt und die gesunde sexuelle Freiheit gerät in Verruf, wirkt sich bis zur Prüderie aus.
Ach, by the way, wo kann man denn jeden Wochentag hingehen? ))
roland59 ist offline  
Alt 01.02.2005, 02:55   #4
Dr_Eisenhans
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 3.711
In einer grösseren Stadt gibt es viele Möglichkeiten! Wenn du am Land wohnst......tja da siehts eher schlecht aus!
Dr_Eisenhans ist offline  
Alt 01.02.2005, 14:57   #5
Taboa
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.957
Hallo Roland,

du kommst aus dem schönen Lahntal, wenn ich das richtig lese? Tja, da ist es in der Tat etwas schwierig, mal einfach so Frauen oder Männer kennenzulernen.
Ich weiß ja nicht woher du da genau kommst, aber ich hab 20 Jahre in der Wetterau gelebt, da war auch der Hund begraben.

Eigentlich ist es für mich ganz einfach zu erklären, warum sich heute keiner mehr traut. Jeder ist sich selbst der Nächste und niemand möchte auf irgendwas verzichten. Heute sind die wenigsten bereit Abstriche zu machen. Soll heißen, selbst wenn man zusammen kommt, stellt man binnen kürzester Zeit fest, dass man sich eingeschränkt vorkommt.
Wenn man jung ist, hat man oft die Karriere im Kopf und will es erst mal zu was bringen. So kommt es auch immer häufiger vor, dass Frauen zu Spätgebärenden werden und einige ganz auf Nachwuchs verzichten.
Wenn ich da in die Zeit zurück denke, als meine Eltern und Großeltern noch jung waren, da sah es doch ganz anders aus. Da waren Mütter noch blutjung und es ging auch mit wesentlich weniger Geld in der Tasche.
Natürlich finde ich es richtig, dass jeder eine Ausbildung haben soll und auch Karriere machen kann, aber Beziehungsfördernd ist es weniger.
Dass sich die Menschen immer mehr verschließen kann ich nicht so recht bestätigen, ich habe diese Erfahrung jedenfalls so noch nie gemacht. Nur die Bereitwilligkeit etwas in die Beziehung zu investieren, fehlt mir gelegentlich doch ganz gewaltig.
Wenn man heute jemanden kennenlernt, dann soll es erst mal unverbindlich bleiben. Eine feste Bindung wollen die wenigstens. Hauptsache der Spaßfaktor ist gewährleistet, danach meldet man sich einfach nur noch ab und zu oder gleich gar nicht mehr.
Tja, das ist meine Meinung, muss nicht zwingend zutreffen, aber diese Erfahrungen habe ich gemacht.

LG
Taboa
Taboa ist offline  
Alt 01.02.2005, 21:18   #6
hombre
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 4
Zitat:
Nur die Bereitwilligkeit etwas in die Beziehung zu investieren, fehlt mir gelegentlich doch ganz gewaltig.
Da merkt man es doch schon. Das wirtschaftliche Denken hat endgültig alle Lebensbereiche erfasst. Sogar in eine Beziehung soll jetzt schon "investiert" werden. Wir kalkulieren kühl, ob diese Investion wohl eine ausreichende Rendite abwerfen wird, bevor wir eine Beziehung eingehen. Bleibt die erwartete Rendite aus, trennen wir uns von der Person genau wie von einer Telekomaktie...
hombre ist offline  
Alt 01.02.2005, 21:30   #7
Schmusetiger
Prinzessin auf der Erbse
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: G-Town
Beiträge: 8.925
Heutzutage ist man doch froh, wenn man jemanden an seiner Seite hat, der einem das Gefühl von Liebe und Geborgenheit gibt! Das gibt man nicht kampflos auf... auch dann nicht, wenn es aussichtslos scheint
Schmusetiger ist offline  
Alt 01.02.2005, 21:44   #8
roland59
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 112
Zitat:
Zitat von Taboa
Hallo Roland,

du kommst aus dem schönen Lahntal, wenn ich das richtig lese? Tja, da ist es in der Tat etwas schwierig, mal einfach so Frauen oder Männer kennenzulernen.
Ich weiß ja nicht woher du da genau kommst, aber ich hab 20 Jahre in der Wetterau gelebt, da war auch der Hund begraben.

...
LG
Taboa
Willkommen! Von 1990 bis 1999 lebte ich in Altenstadt bei Büdingen (Wetterau). Seit 1999 wohne ich in der Nähe von Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis).
Vorher wohnte ich in Mannheim, Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden.
Ich habe beides kennengelernt. Stadt und Land. Das Leben in der ländlichen Gegend gefällt mir besser, nur manchmal vermisse ich das alte vertraute Großstadt-Getöse

Was haltet Ihr von folgenden States:
Aber hallo! Würdest Du etwa gerne Deinen Partner in einer Disco oder einem "Lokal" kennenlernen? An der Bar?
Nein, ich gebe keine Anzeigen auf, ich mache doch sowas nicht, habe das nicht nötig. Nein, ich suche nicht, ich werde gefunden.
Nein, ich bin nicht einsam und ich weine nicht, ich habe nur etwas im Auge.
roland59 ist offline  
Alt 01.02.2005, 21:55   #9
roland59
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 112
Zitat:
Zitat von Schmusetiger
Heutzutage ist man doch froh, wenn man jemanden an seiner Seite hat, der einem das Gefühl von Liebe und Geborgenheit gibt! Das gibt man nicht kampflos auf... auch dann nicht, wenn es aussichtslos scheint
Ich würde nicht nur das Gefühl geben, ich würde es auch tun, für eine - oh, verflixt, ja welche denn, -eine liebe Frau?
Nun gut, Frau .... schon!
Aber Mann? Ich z.B. Ich bin der liebe Roland
Und, hat es mir was gebracht? Oder was ist das wert?
Eine Frau sagte mir bei einem Date einmal: >Roland, Du bist bestimmt ein ganz lieber, aber....
***Boing*** Krächz! Todesurteil!!!
Keine Frau will einen lieben Mann.
Aber ein böser Bube, der kommt in jedes Bett!
(Kennt ihr das Buch?)

Mein Harmonie- Begehren wächst immens.
Ich habe keine Lust mehr auf Spielchen.
Ich will keine Machtkämpfe.
Und um die geht es einzig und allein.
Und um den Handel mit der Angst um die Einsamkeit.
Es ist immer nur die Rede von dem "drohenden" Verlassen.
Kann man sich nicht einfach kennenlernen, sich verlieben und zusammenleben, ohne vorher zu denken, oh, dem darf ich aber nicht zeigen, dass ich ihm bereits verfallen bin, was wird sich der denn darauf bloss einbilden? Ist doch sowieso nur ein Mann...
roland59 ist offline  
Alt 01.02.2005, 22:06   #10
Anna-Nicole
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Schloß Lietzenburg
Beiträge: 10.073
Zitat:
Zitat von roland59
(und den Begriff "einsam" tunlichst vermeiden) und deswegen an ihrer Beziehung basteln (man MUSS ja dran arbeiten, habe ich hier gelesen)
Mit Einsamkeit hat das oftmals wenig zu tun. Allerding denke ich, daß Beziehungen oft daran scheitern, weil man nicht dran arbeitet oder aber nur einer arbeitet.
Anna-Nicole ist offline  
Alt 01.02.2005, 22:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die große Umfrage! Bitte alle mitmachen! :yeah: maren86 Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 99 25.11.2007 17:11
Ähnliche oder verschiedene Partner? sculder Archiv: Loveletters & Flirttipps 37 03.10.2006 19:21
Liebeskummer, zweifelt ihr auch oder seit ihr immer sicher? LittleSweety Flirt-2007 75 01.01.2005 23:26
3 sind einer zuviel, oder?? Brauche Rat Engelchen79 Flirt-2007 5 31.12.2004 10:59
Abblocken oder wie kommt man an nen Mann ran... wolkenstein Flirt-2007 1 10.10.2004 14:16




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.