Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.06.2010, 11:51   #1
Nanja77
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 1.358
Warten oder Aufgeben

Vor etwa zwei Jahren habe ich (32) mich in einen Mann (36) verliebt. Er ist in einer langjährigen Beziehung und lebt auch mit dieser Frau zusammen. Wir hatten von Anfang an ein sehr inniges Verhältnis zueinander, eine große Sympathie und auch Zuneigung war offensichtlich. Vor etwa einem Jahr habe ich ihn darauf angesprochen, ob da mehr zwischen uns ist. Er sagte ja, aber er wisse selbst nicht, wie er damit klarkommen solle, da bei ihm ganz gewisse Lebensumstände herrschen. Auf meine Frage, ob es sich lohnen könnte zu warten und es irgendwann eine Chance gäbe, erwiderte er, er könne mir die Frage nicht beantworten, er mache es sich doch selbst auch nicht leicht, könne aber nicht verlangen, dass ich darauf warte.
Seit letzten Sommer sind wir nun Kollegen, wir sehen uns also unter der Woche fast jeden Tag, verbringen im Büro viel Zeit miteinander. Ich weiß, dass er mich liebt, aber er bewegt sich keinen Millimeter.
Anfang des Jahres habe ich es nochmals angesprochen. Er sagte, ich wisse, was ich ihm bedeute, aber er könne sein Leben nicht ändern und es mir auch nicht für die Zukunft versprechen. Auf meine Frage, ob die Möglichkeit besteht, dass er sich irgendwann für mich entscheidet und es ein "wir" geben könnte, erwiderte er, er könne sich derzeit nicht vorstellen, eine Entscheidung für einen von zwei Menschen zu treffen, wenn, dann werde sich das von selbst entwickeln oder ergeben. Aber er könne nicht von mir verlangen, dass ich darauf warte. Auf Nachfrage meinte er, natürlich wolle er, dass ich darauf warte. Und eine Chance hätte ich nur dann nicht, wenn er keine Gefühle mehr für mich hätte.
Im übrigen, er hat noch nie versucht, mich ins Bett zu bekommen. Die einzigen Berührungen zwischen uns sind Umarmungen.
Ich bin langsam am Ende. Ich liebe diesen Mann, aber ich weiß nicht, was ich tun soll.

Geändert von Nanja77 (13.06.2010 um 13:25 Uhr)
Nanja77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 11:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Nanja77,
Alt 13.06.2010, 12:12   #2
Soulmirror
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich kanns nicht grade empfehlen auf ihn zu warten.
Was wäre wenn er diese Frau für dich verlässt und du merkst dass du ihn doch nicht "liebst"?
Und überhaupt, dich für ihn freizuhalten und zu hoffen dass er irgendwann für dich diese langjährige Beziehung beendet, hört sich nicht grade vorteilhaft an..
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 13:22   #3
Nanja77
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 1.358
wenn ich mir meiner Gefühle für ihn nicht so sicher wäre, würde ich diesen Weg niemals gehen. ich würde niemals zu einer Bedrohung für eine Beziehung werden wollen, wenn ich nicht absolut ehrliche und tiefe Gefühle hätte.
Nanja77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 13:59   #4
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.042
Wenn du mich fragst, bist du quasi eine klassische Geliebte, nur eben ohne "Körperkontakt". Er wird dich ohne Ende hinhalten.
misterwah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 14:31   #5
caline
Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: am See
Beiträge: 304
Zitat:
Zitat von Nanja77 Beitrag anzeigen
wenn ich mir meiner Gefühle für ihn nicht so sicher wäre, würde ich diesen Weg niemals gehen. ich würde niemals zu einer Bedrohung für eine Beziehung werden wollen, wenn ich nicht absolut ehrliche und tiefe Gefühle hätte.
,

ich kann dich sehr gut verstehen. Gegen Gefühle kann man nix......

Aber willst wirklich warten, warten, warten......in der Warteschlange.

Jetzt bist du noch jung, hast noch alles offen und das Leben noch vor Dir.....

Was ist in 5 Jahren? Möchtest du mal eine Familie gründen? Was ist, wenn sich dein "Warten" nicht lohnt und du deswegen Jahre in den Sand gesetzt hast?

Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich mir eine Partner suchen, der aktiv mit mir eine Beziehung führen will. Und nicht einer der mich auf sich warten lässt, weil er sich nicht sicher ist oder was auch immer

Gruss Caline
caline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 14:35   #6
Nanja77
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 1.358
Zitat:
Zitat von misterwah Beitrag anzeigen
Wenn du mich fragst, bist du quasi eine klassische Geliebte, nur eben ohne "Körperkontakt". Er wird dich ohne Ende hinhalten.
was hat er davon? das verstehe ich ja nicht!

Zitat:
Zitat von caline Beitrag anzeigen

Aber willst wirklich warten, warten, warten......in der Warteschlange.

Jetzt bist du noch jung, hast noch alles offen und das Leben noch vor Dir.....

Was ist in 5 Jahren? Möchtest du mal eine Familie gründen? Was ist, wenn sich dein "Warten" nicht lohnt und du deswegen Jahre in den Sand gesetzt hast?
ja, genau das sind meine Gedanken - und in diesem Zwiespalt lebe ich... wenn ich wüßte, dass es sich lohnt, würde ich gerne warten, das wäre er mir wert. Aber wenn nicht....?!

Geändert von Nanja77 (13.06.2010 um 14:39 Uhr)
Nanja77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 14:53   #7
caline
Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: am See
Beiträge: 304
Liebe Nanja,

meinem Vorredner kann ich mich nicht anschliessen. Du bist "noch" bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Geliebte.

Ja, wenn man manchmal wissen würde, ob sich in Zukunft etwas belohnen würde oder nicht? Da würde einem manchmal schon viel erspart werden

Das mit Familie und so, würde ich mir schon grundsätzlich überlegen. Wie ich aus deinem letzten Posting entnehmen konnte tust du das ja auch.

Ist schon mal ein erster Schritt. Und ich finde das gut, sehr gut sogar, dass du dich damit auseinandersetzt.

Du bist JETZT immer noch jung. Bist in deinen besten Jahren. (Klar, wärst du das mit 37 Jahren immer noch). Aber wir Frauen habe im Gegensatz zu Männern eine biologische Uhr.

Stell dir mal vor, du wartest und wartest und wartest. Dann würde er sich gegen dich entscheiden. Und auf einmal wäre dann der "Bus" für dich abgefahren betreffend Familiengründung und so. Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen. Aber eine Überlegung ist das trotzdem wert.

Du verzichtest dann evtl. auf ein Familienleben, mit Kindern und einem Partner der dich schätzt. Die Jahre die du gewartet hast auf ihn, die könntest du nicht mehr zurückhaben. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen.

Und dann noch ein anderer Punkt, der mich an deiner Stelle auch stören würde:

Ein Mann der sich unsicher ist, ob er mit dir eine Beziehung eingehen will. Du hast doch einen verdient der dich voll und ganz will und nur dich.

Ich meine, dazu kommt, dass er weder mit dieser Frau verheiratet ist, noch Kinder hat mit ihr. Also, der ganze Scheidungsstress mit Anwälten und Gerichten hätte er schon einmal nicht.

Gruss Caline
caline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 14:59   #8
Nanja77
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 1.358
zum Thema Familie:
ich kann mir schon vorstellen zu heiraten - würde mir das auch wünschen, wenn ich das Gefühl hätte, er könnte der Richtige sein.
Kinder?! Weiß ich nicht.. ich habe immer gesagt, vor 35 fange ich gar nicht an, darüber nachzudenken, ob ich welche will. Dennoch höre ich langsam die Uhr ticken... insbesondere in dieser Situation.

Ich weiß nichts darüber, warum er sich nicht trennt. Ich weiß nicht, ob er mich nicht genug liebt, ob er uns beide liebt, ob er einfach nur feige und oder bequem ist. Er spricht nicht darüber und ich habe akzeptiert, dass er es nicht will. Er kommt mir nicht glücklich vor und manchmal fremdbestimmt (Äußerungen von ihm wie "es gibt Situationen, in denen es nicht so geht, wie er es gerne möchte", "er weiß nicht, wie er damit klarkommen soll", "es sei für ihn schwer, dass er mir nicht mehr geben könne, es sich dafür aber umso öfter vorstellt"). Ich weiß nicht, was ihn umtreibt.
Vor seinem letzten Urlaub hat er mich umarmt und nicht mehr losgelassen. Dann hat er mich gerade soweit losgelassen, dass wir uns anschauen konnten. Er hat mir ewig lächelnd in die Augen geschaut, mich dann wieder umarmt. Nach einer Viertel Stunde kam er nochmals.. wieder dieselbe Umarmung. Ich habe mich gefragt, warum diese Qual (auch für ihn), wo er es doch in der Hand hat...
Ich verstehe es einfach nicht.
Nanja77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 15:05   #9
Soulmirror
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Liebste Nanja77,

Ganz ehrlich, seine Freundin tut mir Leid. Stell dir vor du wärst an ihrer Stelle. Selbst wenn es in ihrer Beziehung nicht besonders gut stehen sollte, ich würde nicht mit jemandem eine Affäre eingehen wollen wenn ich wüsste dass derjenige mit einer nichtswissenden Frau zusammen ist.

Wenn ich du wär würde ich mit mir selber sozusagen eine Frist vereinbaren, zB einen Monat (aber nicht mit ihm, das würde ihn unter Druck setzen und er würde sich noch falsch entscheiden).
Red mit ihm darüber dass du nicht ewig warten willst und kein Zwischending möchtest, sondern entweder oder. Und dass du froh wärst wenn er klare Verhältnisse schafft.
Wenn sich nach ner zeitlang immer noch nichts ändert, dann schließ ab mit ihm, denn, wie die anderen ja schon sagten, kannst du doch nicht wertvolle Jahre in den Sand setzen nur um zu warten OB er sich überhaupt für dich entscheidet- so schön die Geühle grad auch sind, das ist es nicht wert.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 15:07   #10
caline
Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: am See
Beiträge: 304
für mich kommt das so rüber, dass er sich das sehr einfach macht. Und ja, ER hat es in der Hand.

Ich frag mich was er vor hat? Und das er in einer Beziehung lebt, wo er nicht zu 100% zufrieden ist......Ich kenne keine Beziehung in der alles zu 100% ok ist. Überall ist irgendwas. Bei den einen mehr und bei den anderen weniger.

Wenn ja in seiner Beziehung alles so komplett daneben wäre, würde er sicher nicht mehr in dieser Beziehung stecken. (nicht verheiratet, keine Kinder)

Wie ich verstanden habe, ist er ein Arbeitskollege von Dir? Kann heikel werden. Ist dir ja aber sicher bewusst.

Ich finds aber gut, dass ihr keine "Affäre" begonnen habt, solange alles unklar ist.
caline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 15:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey caline,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soll ich aufgeben? g_star Singles und ihre Sorgen 3 14.12.2009 23:16
Aufgeben oder Weitermachen...??? thiefenbaker Singles und ihre Sorgen 28 21.11.2009 19:17
ihn zu lieben macht mich ratlos - soll ich ihn aufgeben? salome Probleme in der Beziehung 10 03.01.2009 06:26
Soll ich alles aufgeben oder noch weiter versuchen? Bitte helfe mir! soja_07 Probleme in der Beziehung 9 16.12.2007 21:02
bin total fertig!! kämpfen oder aufgeben? 666unknown666 Flirt-2007 5 08.03.2004 22:00




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.