Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2010, 15:15   #31
Leon74
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und will Euch mal meine Geschichte schreiben.


Ich (M) bin schon lange verheiratet und hab 3 echt süße Kinder, ein tolles Leben mit eig. Haus und gutem Job und eine fantastische Frau. Und ich war jahrelang so felsenfest von meiner Ehe, meiner Familie, meinem Leben überzeugt und hab alles für meine Familie getan und gegeben.

Und von einem Tag zum anderen war alles anders...

Vor einigen Jahren hatte ich ein Klassentreffen und da sah ich sie wieder, meine erste Jugendliebe (wir waren damals 2 Jahre ein Paar). Auweia, war das ein Knistern zwischen uns. Wir haben alle Schulkameraden um uns herum vergessen und hatten uns soviel zu erzählen. An diesem Abend gab es nur sie und mich. Und was haben ihre Augen geleuchtet. Und ihr Lächeln... Wir haben an diesem Abend noch die Kontaktdaten getauscht, aber nie weider beieinander gemeldet. Tja, der Abend war irgendwann vorbei und als ich nach Hause fuhr, beschlich mich ein merkwürdiges Gefühl... Ich fühlte mich, als hätte ich meine Frau betrogen, denn an diesem Abend liebte ich eine andere Frau und zwar von ganzem Herzen.

Und damit fing alles an. Ich stürzte in eine echte Midlife-Crisis. Befand mich plötzlich wieder auf der Suche, nach etwas Verlorenem... Auf der Suche nach der großen Liebe...

Aber was ich fand, war ein reines Schlamassel. Ich hatte dann ein 1-2 Jahre später eine Affaire zu einer Frau in die ich mich Hals über Kopf verliebte und auf die ich all meine Liebe und Zuneigung projezierte. Ich trennte mich von meiner Frau und ging zu der Affairenfrau. Dass das nicht lange hielt, schreib ich extra nochmal dazu, nur damit sich niemand Illusionen macht.

Ich bin dann wieder zurück zu meiner Frau und jetzt versuchen wir unsere Ehe zu retten. Das Problem ist nur: Ich weiß nicht, ob ich das im tiefsten inneren meines Herzens wirklich will. Denn ich hab immernoch das Gefühl auf der Suche zu sein...

Meine Jugendliebe von damals hat übrigens kurz nach dem Klassentreffen geheiratet und dann einen Sohn bekommen, wie ich über ein paar Ecken erfuhr. Also werd ich besser alles schön so lassen, wie es ist.

Mein Rat: Wenn ihr eine richtige große Jugendliebe hattet: Macht einen großen Bogen um solche Treffen, denn die können das Leben heftigest erschüttern.

VG,
Leon
Leon74 ist offline  
Alt 11.11.2010, 15:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.11.2010, 13:19   #32
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.163
Hallo, schneefall!

Ich bin auch verheiratet (noch frisch) und kriege bald das erste Kind.

In meiner Vergangenheit gibt es auch einen Mann, den ich sozusagen "beinahe" gekriegt hätte.
Es war sehr schmerzhaft für mich, als er entgegen seiner Ankündigung, sich von seiner Freundin zu trennen, doch nichts unternahm, um mich wiedersehen und weiter kennenlernen zu können, nachdem er mich mit sonstwas für Liebesbeteuerungen eingelullt hatte.
Ich war damals fest davon überzeugt, wir wäre füreinander bestimmt, und seine Freundin wäre ganz sicher nicht die Liebe seines Lebens, da er sie nach 7 Jahren noch immer nicht geheiratet hatte.
Als mir klar wurde, daß er auch nach 2 Monaten nichts unternommen hatte, schrieb ich ihm nochmal, daß er sich dann auch von meinem Arbeitsplatz fernhalten solle, damit ich mich beruhigen und jemand Anderen finden könnte.

Jetzt hatte ich - 3 Jahre später - eine Woche lang beruflich mit ihm zu tun, und wir haben uns ausschließlich auf sachliche Kommunikation beschränkt.
Einmal haben sich unsere Blicke getroffen, und ich habe mich richtig erschrocken. Mir wurde klar, daß an dem Sprichwort "Alte Liebe rostet nicht" was dran ist.

Obwohl ich nicht im Traum daran denken würde, meinen Mann zu betrügen, geschweige denn ihn zu verlassen (weil ich ihn über alles liebe), läuft bei mir seitdem das Kopfkino mit Was-wäre-wenn-Geschichten.
Ich werde sie niemals in die Tat umsetzen, denn in der Realität wären diese Geschichten, die ich mir da ausmale, nichts als triefender Kitsch.
Aber der Gedanke, daß der Mann von damals mittlerweile seine Fehlentscheidung eingesehen haben könnte, ist auf kindische Weise irgendwie reizvoll.
Nach wie vor hat er seine Freundin nicht geheiratet - stattdessen aber 20 Kilo abgenommen.

Was ich eigentlich sagen will: Auch wenn es schmerzt, daß ich diese Liebe von damals nie habe ausleben können, ändert das nichts an meiner Entscheidung für meinen Mann.

Was ich Dir raten würde:

Bevor Du ein Dreiecks-Schlamassel anrichtest und womöglich noch beide Männer mit Deinem Dilemma volllaberst, triff Deine Entscheidung ERST!
Mach das mit Dir selber aus, denn Dein Mann kann nichts dafür und hat mit dem Typen überhaupt nichts zu tun.
Wenn Du merkst, daß Dir was in Deiner Ehe fehlt, sprich das an, ohne den Anderen zu erwähnen, und gibt Deinem Mann eine Chance, wieder Schwung in Eure Beziehung zu bringen.
Vielleicht stellt sich ja heraus, daß er Dich nicht genügend ernstnimmt, daß er sich mit einer eingeschlafenen Beziehung begnügt - dann könntest Du Deine Ehe nochmal neu überdenken.
Die Frage, ob Du Deinen Mann denn noch liebst, hast Du noch nicht beantwortet. Wie steht´s damit?

Bei allen Gefühlen - denk erstmal über die Konsequenzen nach, bevor Du was anstellst!

LG!
helfi
HelftMir ist offline  
Alt 14.11.2010, 20:31   #33
SamM
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo an alle!

auch ich habe eine ähnliche geschichte die ich hier mal bei steuern will um es mir einfach mal von der seele zu schreiben.
ich bin auch verheiratet und habe vor einem halben jahr meine jugendliebe wieder gefunden.und es hat bei mir eingeschlagen wie eine bombe da ich für ihn immer sehr viel empfunden habe und er mir immer wichtig war nur haben wir uns damals irgendwie aus den augen verloren was ich sehr schade fande.umso glücklicher war ich als ich ihn dann wieder getroffen habe.bei mir ist es so das es bei mir in der ehe sehr große probleme gab und auch noch gibt.
ich habe mich paar mal mit meiner jugendliebe getroffen (hatten keinen sex!!!) ich konnte über alle s mit ihm reden wenn ich in seiner nähe war und zeit mit ihm verbracht habe war ich einfach nur unendlich glücklich was ich länger nicht mehr war ich habe mich bei ihm wohl gefühlt.ich wollte immer nicht wieder zurück nach hause ich wollte einfach alles hinter mir lassen un neu anfangen.
Aber ich habe dann aus vernunft gesagt das es nicht so weiter geht ich mein ich habe ja nicht aus langeweile geheiratet hab ich mir immer wieder gesagt.
ich habe seit paar wochen so gut wie kein kontakt mehr zu meiner jugendliebe und es tut mir unheimlich weh ich kann an nichts anderes mehr denken
aber ich versuche immer wieder mir zu sagen das ich doch meine ehe nich einfach so wegwerfen kann.
ich versuche mir immer wieder zu sagen das es richtig is bei meinem mann zu bleiben und kann nur hoffen das die gefühle für meine jugendliebe wieder gehen
 
Alt 20.04.2011, 22:03   #34
Eternity91
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 17
Ich weiß genau wovon Du redest.
Wie geht es Dir mittlerweile?
ich habe auch wieder Kontakt mit meinem Exfreund aufgenommen.
Gott, war ich verknallt.
Er hat mir so tolle Komplimente gemacht, ich war hin und weg.
Ich, verheiratet, schwanger, allein im Krankenhaus gelegen und dauernd mit ihm gechattet, stundenlang. Er Single, und in mich verliebt.Er habe mich all die jahre nicht vergessen.Alle Mädchen danach mit mir verglichen, keine sei wie ich...
Es war ein Wahnsinngefühl, und gleichzeitig totale Verzweiflung.
ich hab ernsthaft überlegt alles hinzuschmeissen und zu ihm zu gehen.
Es ist nichts gelaufen, haben uns einmal getroffen, aber nur als "Freunde".
Obwohl wir ineinander verliebt waren, haben wir uns brav benommen.
Dann ist es aufgeflogen
Mein Mann hat eine Mail an ihn gelesen.Die ich aus Wut, weil er mich wieder mal allein
gelassen hat geschrieben hab.
Sie klang ziemlich verliebt-ich sehne mich nach Dir, ich liebe dich usw.
Gott, das war die Hölle.
Überleg Dir gut ob Du es nicht doch schaffst das abzubrechen, glaub mir es wird nur immer schmerzhafter.
Bist Du im Ernst bereit, alles hinzuschmeissen für eine ungewisse Zukunft?
Ich war davor zwar nicht 100% zufrieden mit meiner Ehe, aber auch nicht unglücklich, es gab eben ein paar Probleme, die man aber mit etwas mehr reden hätte lösen können.
Nun ist das Vertrauen bei meinem Mann weg. Er hat ständig schlimme Alpträume und Angst, ich könnte wieder anfangen zu chatten.
Wir hatten den Kontakt abgebrochen, dann hat er sich aber wieder gemeldet.
Er ist sogar extra wegen mir weggezogen.
Jetzt ist Funkstille, und ich komme nicht drüber hinweg,
ich vermisse ihn.
Ich wünsche Dir dass Du es besser hinbekommst als ich.
Brich den Kontakt ab solange du noch kannst-ich habe es versucht aber immer ohne Erfolg.
Und liess mal Artikel von Dr. Kalish zum Thema Jugendliebe-es ist wie eine Droge, wenn man sich wiedertrifft.Ich dachte auch nie, dass mir sowas jemals passieren könnte.
Aber Jugendliebe ist was ganz Besonderes.
Lass es Erinnerung sein-mehr nicht. Ich kann Dich nur warnen-mach nen Totalentzug.
Alles andere hilft nicht, das muss ich mir leider eingestehen. Wir wollten Freunde bleiben-es geht nicht.jedesmal kommen die Gefühle wieder hoch.
Viel Glück!
Eternity91 ist offline  
Alt 21.10.2018, 22:37   #35
espritlibre
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 3
Da draussen wird es bestimmt noch weitere (hoffnungslose) Fälle wie mich geben, die verzweifelt auf der Suche nach Lösungen, Antworten oder Rat sind, und in ihrer Not u.a. das Internet nach Erfahrungswerten durchforschen.

Ganz entsetzt werden sie dann herausfinden, dass diese Geschichten: "ich treffe mich ganz ungezwungen mit meiner Jugendliebe" ein enormes Potenzial für viel Leid und Chaos in sich tragen, und diese Treffen oft der Anfang von viel Leid und Elend sind (und leider nicht nur für das ehemals unglücklich verliebte und sich nun wiedergefunde -mittlerweile alte- Paar)...

Aus diesem Grund - und weil ich irgendwo all meine Gedanken und Gefühle deponieren muss - steuere ich hiermit auch meine Erfahrungswerte zu diesem Thema. In einem Thread, das uralt ist, aber für mich nun mal sehr aktuell.

Vor 21 Jahren habe ich ihn - meine Jugendliebe - für meinen damaligen Exfreund (und erste grosse Liebe) mit dem ich schon einige Jahre mit grossen Auf`s und Ab`s immer mal wieder getrennt und dann doch zusammen war, stehen gelassen. Wortwörtlich. Mitten auf der Strasse kam es zu einer Diskussion und nach mehreren wunderschönen Wochen mit ihm - zu einer Trennung - mit einigen üblen Worten seinerseits, die er in Verzweiflung und Wut, mir damals Mitten auf der Strasse vor den Kopf geknallt hatte und daraufhin verschwand. Zurecht!
Ich hatte damals Angst, den definitiven Cut unter meine erste Beziehung zu machen, Angst vor einer sehr leidenschaftlichen neuen jungen Liebe und Angst vor den vielen Veränderungen, die diese Liebe für mich bedeutet hätten (neuer Job, neue Sprache, neuer Lebensmittelpunkt, etc...), Angst vor seiner Familie - die mich alles andere als freundlich Willkommen hiess und witziger Weise: ich hatte Angst vor einem jungen Mann, der mir damals schon sehr klar signalisiert hatte, dass er genau weiss, was er will und keine Angst hat - vor egal wem - für seine Gefühle und Meinung einzustehen - und dies auch von mir einforderte.

Dieser junge Mann hatte mein Herz im Sturm erobert - so kitschig das auch klingen mag. Wir hatten eine Wellenlänge, die man schwer beschreiben kann...sei es in Gesprächen, gemeinsamen Erlebnissen, Interessen oder den Momenten der Leidenschaft gewesen. Zwischen uns hat es mehr als nur gepasst, wir haben jede Sekunde miteinander geliebt und waren verrückt nacheinander. Und doch war ich zu feige und zu eingeschüchtert, diese Beziehung damals zu leben...vielleicht auch einfach viel zu jung und unerfahren.

Ich habe ihn verlassen - und auch meinen damaligen On/Off Freund. Ich bin weit weggezogen, habe alle Brücken und Kontaktmöglichkeiten unterbrochen. Ich fühlte mich schuldig - beiden Männern gegenüber und dachte damals, dass es das beste sei, mich von beiden weit weg zu halten.
Ich war überzeugt davon, dass es das beste sei, wenn ich beide Männer nie wieder kontaktiere.

21 Jahre ist diese Geschichte her. Den einen der beiden Männer konnte ich nie vergessen. Er blieb immer in meinem Herzen und mit ihm die vielen gemeinsamen Erinnerungen, viele kleine Gesten, Blicke, Erlebnisse und auch die besondere Liebe zu seinem Land, Kultur und der Sprache, die ich mittlerweile einigermassen fliessend spreche. Ich blieb all die Jahre unverheiratet, habe zwei grössere Kinder und eine relativ lange Beziehung zu einem Mann, den ich sehr schätze und respektiere, und der mich gerne heiraten würde. Die Hochzeit sollte in dem Land stattfinden, in welchem meine Jugendliebe lebt. Diese Tatsache...und wahrscheinlich auch sowas wie Torschusspanik und innere Zweifel, sowie andere schicksalhafte äussere Umstände haben mich vor ca. zwei Monaten dazu gebracht, meiner Jugendliebe eine vollkommen unverbindliche Nachricht zu schreiben (Facebook!....ja, ich wusste schon seit mehreren Jahren, dass er auf Facebook ist, liess ihn aber in Ruhe und freute mich still darüber, dass er anscheinend eine Familie hatte und glückliches Leben führte). Als ich diese Nachricht abgesendet hatte, dachte ich voller Panik, dass dies ein grosser Fehler war, und hoffte ehrlich, dass er nie antworten wird und keine Ahnung hat, wer ihm diesen einen Satz schreibt (habe ihm ohne meinen Vornamen geschrieben und mein Profil ist anonym). Aber er wusste es, und er schrieb zurück und teilte mir mit, dass er schon überall nach mir gesucht habe und mich nie ausfindig machen konnte.

Dieser Satz war irgendwie wie ein Bruch in einem Staudamm....wir haben uns mehrere Wochen täglich unzählige Nachrichten geschrieben, miteinander telefoniert und 4 Mal getroffen. Es ist schwer zu beschreiben, was in diesen Tagen und Wochen emotional und privat bei uns beiden und in unseren Beziehungen plötzlich alles geschah! Tatsächlich ist der Vergleich mit einem Suchtkranken sehr passend...und die Droge ist äusserst tückisch. Sie wirkt sofort!
Bei uns beim erstem Austausch der Nachrichten...noch bevor man sich gesehen hatte oder überhaupt begriffen hatte, dass man drauf und dran ist, sich heillos ineinander wieder zu verlieben. Und tatsächlich schreibe ich das, als jemand, der noch nie gedanklich oder sonstwie fredgegangen ist, und auch vor dieser Geschichte noch nie gelogen oder je irgendetwas in einer Beziehung verheimlicht hatte...

Seit ca. 2 Monaten steht unser beiden Leben Kopf. Die Beziehungen zu unseren Partnern sind vollkommen am Limit. Wir haben beide unseren Partnern mitgeteilt, dass wir jemand anderen lieben und uns ihnen gegenüber total distanziert. Gleichzeitig versuchen wir zum wiederholten Mal einen totalen Kontaktabbruch zueinander und alles, was zwischen uns war (und nicht war - nein, wir hatten keinen Sex miteinander!), sein könnte und wovon wir träumen, zu vergessen und uns wieder unseren Partnern hinzuwenden...

Das Ende der Geschichte ist offen. Was aber Fakt ist: viele verletzte Herzen und Gefühle, viel Trauer, viel Verzweiflung und zwei extrem liebeskranke Herzen...
espritlibre ist offline  
Alt 22.10.2018, 07:27   #36
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.590
Kommt davon, wenn man lieber den Frosch nimmt anstatt den Prinzen!
HW124 ist offline  
Alt 22.10.2018, 07:35   #37
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 2.002
Der freie Geist ist offenbar nicht frei von Problemen .

Ballast abwerfen: Entweder den zukünftigen oder die aktuellen Exen. Oder gleich alle zusammen, denn offenbar hat es ja zumindest mit den Exen nicht funktioniert.
Dexter Morgan ist offline  
Alt 22.10.2018, 09:50   #38
espritlibre
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 3
...

Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Kommt davon, wenn man lieber den Frosch nimmt anstatt den Prinzen!
Halte ich für ein Märchen...aber danke für den Tipp!
espritlibre ist offline  
Alt 22.10.2018, 09:58   #39
espritlibre
Junior Member
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 3
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Der freie Geist ist offenbar nicht frei von Problemen .
Scharf oder schadenfroh beobachtet?!


Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Ballast abwerfen: Entweder den zukünftigen oder die aktuellen Exen. Oder gleich alle zusammen, denn offenbar hat es ja zumindest mit den Exen nicht funktioniert.
Der zukünftige Ex und die aktuellen Exen...?!? Mir persönlich erscheinen beide Kombinationen - rein logisch betrachtet - unlogisch!
espritlibre ist offline  
Alt 22.10.2018, 10:22   #40
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 2.002
Warum?
Dexter Morgan ist offline  
Alt 22.10.2018, 10:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verheiratet, dann dürfen solche Gefühle doch nicht sein!!! Skorpion Girl Fremdgegangen, was nun? 69 02.10.2010 20:02
Plötzlich verheiratet Verheiratete Probleme in der Beziehung 22 06.05.2010 20:39
Verheiratet und liebe eine Bekanntschaft Tommi36 Fremdgegangen, was nun? 12 09.04.2010 16:54
Verheiratet und verliebt in eine Andere weissnicht Probleme in der Beziehung 15 01.12.2008 12:33
Er ist verheiratet, soll ich ihn in Ruhe lassen? angel_leia Archiv :: Herzschmerz 30 07.08.2002 16:35




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36 Uhr.