Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2010, 15:18   #11
ach herrje
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Beiträge: 4
Diese Affäre hat bereits ein halbes Jahr gedauert und wie gesagt, es war uns beiden von Tag eins klar, wir haben darüber gesprochen, dass wir beide grundsätzlich nicht die Menschen für solche Heimlichkeiten sind. Er hat mich sechs Monate immer wieder um Zeit gebeten, Gespräche zu führen- er wollte es vor vier Monaten tun, vor drei, vor zwei, vor einem.....es waren immer nur Worte, nie ist etwas passiert. Nicht ein kleiner Schritt. jetzt hat er um weitere Monate gebeten. Und ich kann einfach nicht mehr. Das ich mich trennen MUSS und ich die einzige mögliche Konsequenz, für uns beide ziehen muss, hat er gewusst. Auch dieses haben wir vor einigen Wochen besprochen. Dass er sich Zeit nehmen soll für sich, um sein Leben zu ordnen. Unabhängig von mir. Und wir haben lange darüber gesprochen, keinen Kontakt zu haben in dieser Zeit. Haben uns tränenüberströmt voneinander verabschiedet. Er hat mich angerufen um mich kurz zu grüßen, um nochmal Hallo zu sagen, bevor er wieder bei seiner Frau ist. Dieses finde ich jedoch nicht fair. Ich liebe diesen Mann von Herzen, was hätte ich jedoch anderes machen sollen als ihn gehen zu lassen? Mich kaputt machen, weitere Monate vergeblich hoffen? Zeit mit ihm zu verbringen, zu schauspielern, obwohl ich nicht mehr unbeschwert geniessen kann? Stundenlang mit ihm zu telefonieren, sobald er nicht zu Hause ist aber ihn nicht anrufen zu dürfen, sobald er da ist? Verfügbar zu sein, wenn er es wünscht? Er ist ein sehr eifersüchtiger Mensch, der NIE zu dem bereit gewesen wäre, was ich akzeptiert habe. Über Monate. Auch darüber haben wir sehr offen gesprochen. Und auch er ist der Meinung, er kann nicht von mir verlangen weiter zu warten, obwohl überhaupt nicht gewiss ist, was passieren wird. Und nein, wäre es mit seiner Ehe zum Besten, wäre dieses alles nie passiert. Auch so sind Jahre vergangen, in denen nicht mehr alles ok war zu Hause- und er vor unangenehmen Gesprächen geflohen ist. Ca. 8 Monate des Jahres sind wir beide auf Reisen, auch ich bin ständig unterwegs, Möglichkeiten gibt es so unendlich viele....... aber weder er noch ich hatten bisher Interesse. Bis wir uns begegnet sind und uns verliebt haben.

Natürlich wusste er, dass ich mir selbst eine Frist gesetzt habe, eben um ihn NICHT unter Druck zu setzen mit einem Zeitounkt x. Da dies meiner Meinung nach gar nicht möglich ist. Und auch habe ich ihm gesagt, seit mehreren Wochen sprechen wir darüber, dass meine Kraft nicht mehr reicht. Jetzt, drei Wochen zu Hause, Weihnachten mit der Familie, Silvester und der Start in ein neues Jahr mit seiner Frau- dieses sollte man meiner einung nach nicht tun, wenn so eine große Lüge über allem schwebt. Ist ist es nicht tatsächlich so, dass er diese Entscheidung für sich treffen muss? Ich kann eben NICHT von ihm verlangen, alles auf den Kopf zu stellen. Seine Familie für mich zu verlassen. Deshalb habe ich ihn gehen lassen. Weil ich es nicht von ihm erwarten kann. Aber selbst auch nicht bereit und in der Lage bin, ein verstecktes Leben als heimliche Geliebte zu führen, verbunden mit all den Lügen, dem Versteckspielen, dem über-nichts-Reden-dürfen. Was wäre Eurer Meinung nach die bessere Alternative gewesen? Oder ist es jetzt?
ach herrje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 15:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 17.12.2010, 15:25   #12
schokobraun67
abgemeldet
Ich finde Du hast richtig gehandelt und all Deinen Argumenten kann ich nur zustimmen!

Es liegt alleine an ihm nun eine Entscheidung zu treffen.
schokobraun67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 15:29   #13
ach herrje
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2010
Beiträge: 4
Und ja, es geht mir nicht um eine Ende mit IHM. Niemals, ich wünsche mir von Herzen, diesen Mann lieben zu dürfen, an seiner Seite zu sein. Es geht um ein Ende aller Heimlichkeiten. Um die vielen gemeinsamen Treffen, von denen seine Frau nichts weiß. Um ein Ende heimlicher Telefonate. Um ein Ende vorm Versteckspielen. Und ein Ende des "vielleicht-erwischt-werden". Ich fände es nicht richtig, dass seine Frau es per Zufall erfährt- sehen hätte man uns oft genug können, die Welt ist bekanntlich klein. Doch meiner Meinung nach ist es auch Aufgabe eines untreuen Ehepartners, zu sprechen. Diese Lügen selbst aufzudecken und nicht auf einen Zfall zu hoffen. Nicht auszudenken, was dann mit seiner Familie, seinen Kindern passiert wäre oder passieren würde. Wir haben es schon lange genug aufs Spiel gesetzt. Es ist an ihm, reinen Tisch zu machen. Dass ich ihn will, ihn liebe, weiss er nur zu gut. Und wenn er sich trotz Liebe, aber aus Verantwortung, gegen mich entscheidet, so muss ich ihn doch gehen lassen, auch wenn es das Letzte ist, was ich mir eigentlich in meinem Inneren wünsche. Nur dies habe ich getan.
ach herrje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 07:35   #14
003gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Das mit den Monaten kam so am Anfang nicht raus, dann wußte er von der Terminierung. In so einem fall ist das eigentlich klar, Termin setzen, Konsequenz androhen, er kriegt es nicht gebacken - Ende. Neue Suche.

Was willst Du eigentlich wissen? Die Entscheidung hast Du schon getroffen, Kontakt hast Du auch richtigerweise abgebrochen ... was soll sein? Du warst eine Affäre und er hat keinen Arsch in der Hose. Sorry, du hast Dich verarschen lassen.

Auch wenn es weh tut, der Mann wird Dich niemals auf Händen tragen, also suche Dir besser einen, der es macht.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 17:10   #15
Angi11
abgemeldet
Zitat:
Zitat von ach herrje Beitrag anzeigen
Und ja, es geht mir nicht um eine Ende mit IHM. Niemals, ich wünsche mir von Herzen, diesen Mann lieben zu dürfen, an seiner Seite zu sein. Es geht um ein Ende aller Heimlichkeiten. Um die vielen gemeinsamen Treffen, von denen seine Frau nichts weiß. Um ein Ende heimlicher Telefonate. Um ein Ende vorm Versteckspielen. Und ein Ende des "vielleicht-erwischt-werden". Ich fände es nicht richtig, dass seine Frau es per Zufall erfährt- sehen hätte man uns oft genug können, die Welt ist bekanntlich klein. Doch meiner Meinung nach ist es auch Aufgabe eines untreuen Ehepartners, zu sprechen. Diese Lügen selbst aufzudecken und nicht auf einen Zfall zu hoffen. Nicht auszudenken, was dann mit seiner Familie, seinen Kindern passiert wäre oder passieren würde. Wir haben es schon lange genug aufs Spiel gesetzt. Es ist an ihm, reinen Tisch zu machen. Dass ich ihn will, ihn liebe, weiss er nur zu gut. Und wenn er sich trotz Liebe, aber aus Verantwortung, gegen mich entscheidet, so muss ich ihn doch gehen lassen, auch wenn es das Letzte ist, was ich mir eigentlich in meinem Inneren wünsche. Nur dies habe ich getan.

Ich habe Ähnliches erlebt, bei mir (uns) schlug die Liebe ebenfalls ein wie ein Blitz ....und auch ich bin gegangen, als ich erfuhr, dass es eine Frau und ein Kind gab.

Ich möchte mein Glück nicht auf dem Glück anderer Menschen aufbauen.

Zuerst war es sehr schwer. Ich habe ziemlich gelitten, weil ich mir die Liebe zu ihm (gegen sein Handeln, denn er rief ebenfalls immer bei mir an) förmlich aus dem Herzen reißen musste.

Ich habe es aber nicht bereut. Heute mit Abstand weiß ich, dass es die richtige Enscheidung war, denn inzwischen bin ich mir sicher, dass unsere Liebe an einer so großen Belastung gescheitert wäre.
Angi11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 18:37   #16
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.190
Nun, solche Geschichten können so oder so ausgehen.
Das Beenden war jetzt jedenfalls völlig richtig, und die nächste Aktion muß von ihm aus gehen. Zu reden gibt´s vorerst nichts mehr, solange die Verhältnisse nicht geklärt sind.
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 19:29   #17
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Du hast keine Kinder und bist nicht verheiratet. Dein Leben dreht sich ausschließlich um Dich. Und so hat sich auch der Mann ausschließlich nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen zu richten. Das hast Du ihm ja klar gemacht.

Alles, was Du so schreibst, klingt, trotz der großen Liebe, die Du angeblich empfindest, alles sehr kalt und "kopflastig". Er hat genau so wenig wie Du darum gebeten, sich in Dich zu verlieben und es ist, wie Du schreibst, wie ein Blitz in Euch gefahren. Aber ich lese nicht eine einzige Zeile von Dir, wo Du Verständnis dafür aufbringst, daß er nach 20 Jahren Ehe diese nicht so einfach "kündigt", wie einen Vertrag in einem Sportstudio. 20 Jahre! Und dann sind da auch noch zwei minderjährige Kinder, die er ebenfalls zu verlassen hat. Hast Du eigentlich eine Ahnung, was das bedeutet? Wie schwer ihm das fallen muß, auch wenn er nur selten zu Hause sein mag?

Du hast für Dich diese "Liebe" wie eine Geschäftsfrau "analysiert" und alles "Für und Wider" gegeneinander abgewogen. Und da es scheinbar bei Dir nur schwarz oder weiß gibt, kannst Du auch nur zwischen schwarz und weiß wählen. Du hast Dich für schwarz entschieden und was ist nun Dein Problem? Was möchtest Du wissen? Möchtest Du hier Absolution haben, daß Du richtig entschieden hast? Ja, hast Du! Möchtest Du wissen, ob er zu Dir zurück kommt? Das wissen wir auch nicht, und wenn Du nicht ans Telefon gehst, wirst Du es nie erfahren.

Wenn er wirklich Deine große Liebe ist und ihr "Seelenverwandte" seid, dann kannst Du Dich in seine Lage versetzen und bist auch bereit zu warten und das ggf. nicht nur ein paar Monate. Aber in dieser schnellebigen heutigen Zeit ist ja eine Woche schon eine Ewigkeit. Du willst alles und das sofort und es geht nur nach Deinen Spielregeln. Wenn Ihr wirklich so offen und ehrlich miteinander umgegangen seid, wie Du schreibst, dann wüßtest Du auch, wie schwer ihm das alles fällt und Du hättest Verständnis für ihn. Liebe ist mehr als nur "Schmetterlinge im Bauch" und tolle Küsse! Wo bist Du die verläßliche Partnerin an seiner Seite, für die es sich lohnt, Frau und Kinder zu verlassen?

Verzeih mir, daß ich das so schreibe, aber ich glaube, daß er mit einer derart egozentrischen Person wie Dir keine wirklich glückliche Zukunft hätte, so schön auch die Stunden mit Dir gewesen sein mögen. Wie gut eine Beziehung ist, zeigt sich erst in der Krise und die bist Du nicht bereit an seiner Seite mit ihm durchzustehen.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 21:16   #18
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
@ ach herrje

Ja ich kenn sowas auch.
Du hast mit dem "Pistole auf die Brust setzen" die einzig richtige Entscheidung getroffen! Gratuliere! So mußte das sein!!

Du mußt nur jetzt weiterhin stark bleiben und darfst nie nie wieder schach werden (in Bezug auf diesen Mann). Sämtliche Gedanken, Phantasien, Hoffnungen, die du heute noch auf diesen Mann verschwendet hast, sollte es ab morgen nicht mehr geben. Sondern rede dir das Gegenteil ein.!! Das schaffst du. Es ist gar nicht so schwer wie es scheint.
Z.B. von wegen, dass er nie seine Frau betrogen hat - klar hat er das, nun, mit Dir, und offensichtlich stimmt da irgendwas nicht mit diesem ach-gottchen so empfindsamen sensiblen Superman, der nicht lügt, nicht betrügt. Nein, er ist ein Heuchler, er ist ein Feigling. Willst du so jemand weiterhin hochstilisieren und dir dadurch dein eigenes Leben ruinieren?

Behandle es so wie es war: ein schöner Traum, der nun geplatzt ist. Es ist aus und vorbei. Es gibt diesen Traumprinzen nicht mehr. Ob leider oder nicht, sei dahingestellt.
Hör auf damit, ihn und dich als DAS Traumpaar zu betrachten. Betrachte nur noch dich. Denn es geht hier in deinem Leben nur um dich. /Und nicht um einen Spinner, siehe oben.

Wenn er dir nochmal begegnen sollte, kannst du dann nicht wieder schwach werden! Es geht nicht mehr. Weil es diesen Traummann nicht mehr gibt. Weil der Traum vorbei ist.
paula28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 11:00   #19
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.190
[QUOTE]
Zitat:
Zitat von ceres Beitrag anzeigen
Alles, was Du so schreibst, klingt, trotz der großen Liebe, die Du angeblich empfindest, alles sehr kalt und "kopflastig".
Du meinst, es wäre gefühlvoller, ehrlicher, liebevoller, wenn so weitergemacht würde wie bisher?
Zitat:
Er hat genau so wenig wie Du darum gebeten, sich in Dich zu verlieben und es ist, wie Du schreibst, wie ein Blitz in Euch gefahren. Aber ich lese nicht eine einzige Zeile von Dir, wo Du Verständnis dafür aufbringst, daß er nach 20 Jahren Ehe diese nicht so einfach "kündigt", wie einen Vertrag in einem Sportstudio. 20 Jahre!
Einer, der nicht bereit ist, seine bisherige Verbindung hinter sich zu lassen, darf sich also einfach in ein Liebesabenteuer stürzen und falsche Hoffnungen wecken? Das ist ok?
Zitat:
Und dann sind da auch noch zwei minderjährige Kinder, die er ebenfalls zu verlassen hat. Hast Du eigentlich eine Ahnung, was das bedeutet?
Das sollte sich vor allem derjenige klarmachen, der außereheliche Affären anfängt.

Zitat:
Und da es scheinbar bei Dir nur schwarz oder weiß gibt, kannst Du auch nur zwischen schwarz und weiß wählen.
Was denn sonst??
Zitat:
Du hast Dich für schwarz entschieden und was ist nun Dein Problem?
Herzschmerz! Dafür ist dieses Forum da.
Zitat:
Möchtest Du wissen, ob er zu Dir zurück kommt? Das wissen wir auch nicht, und wenn Du nicht ans Telefon gehst, wirst Du es nie erfahren.
Doch, denn wenn er´s ernstmeint, wird er´s nicht nur per Telefon versuchen.
Zitat:
Wo bist Du die verläßliche Partnerin an seiner Seite, für die es sich lohnt, Frau und Kinder zu verlassen?
Wo ist er, der verläßliche Partner, der tut, was er behauptet, tun zu wollen - und das schon seit einem halben Jahr?
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 16:52   #20
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
@ paula28:
Du scheinst hier ein wenig zu sehr Deine eigene Geschichte mit der von "HelftMir" zu verwechseln. Über den Ex-Geliebten von "HelftMir" weißt Du absolut nichts außer dem, was in diesem thread steht. Und das ist ausschließlich und sehr verkürzt aus der Sicht seiner "Ex-Geliebten" geschrieben worden. Du solltest Dich vielleicht mit Deinen Aussagen ein wenig zurück halten und Deine eigene Wut und Enttäuschung nicht auf andere Übertragen.

@ HelftMir:
tut mir leid, aber mit Deinen neuerlichen Ausführungen unterstreichst Du nur meinen Eindruck, daß Du unreif, verwöhnt und extrem egozentrisch bist. Wenn es nicht so läuft, wie Du es willst, dann bist Du beleidigt und gekränkt. Und nun bestrafst den Mann, den Du angeblich so liebst, mit Liebesentzug - und bestrafst Dich damit selbst am meisten. Es ist richtig, daß Du Dich getrennt hast, aber nicht um der Sache wegen, sondern, weil Du meiner Meinung nach überhaupt nicht weißt, was wirkliche Liebe ist. Liebe ist nicht schwarz oder weiß, Liebe ist unglaublich bunt!

Es ist verständlich, wenn Du Dich verletzt fühlst. Doch so Sätze von Dir wie "Das sollte sich vor allem derjenige klarmachen, der außereheliche Affären anfängt" ... sorry, da hört bei mir jetzt jedes Verständnis auf. Hat er Dich etwa vergewaltigt oder mit Drogen gefügig gemacht??? Ist er Dir nachgelaufen obwohl Du alles getan hast, um von ihm nicht "belästigt" zu werden? War doch wohl alles einvernehmlich oder?

Frau, wach endlich auf und werde Erwachsen! Bisher habe ich immer nur gelesen, was Du von ihm verlangt hast und was er alles nicht gehalten hat. Er hat um Zeit gebeten - natürlich braucht er Zeit! Vielleicht Monate! Um so mir nichts Dir nichts und mit allen rechtlichen Konsequenzen eine Ehefrau und zwei Kinder zu verlassen braucht es Zeit! Soll er etwa nach Hause fahren und lauthals rufen "Schatz, ich bin wieder da. Ach und übrigens, ich habe eine außereheliche Affäre und nun möchte ich bis morgen die Scheidung. Du kannst natürlich die Kinder und das Haus ... behalten. Tschüß dann, waren nette 20 Jahre mit Dir, aber nun muß ich los, die Neue wartet und ist sonst sauer, wenn ich mich nicht schnell genug von Euch trenne; sie will nämlich nicht eine heimliche Geliebte sein". ---

Was hast Du denn ihm zuliebe bereits alles aufgegeben? Wo bist Du ihm entgegen gekommen? Merkst Du was? Immer nur Du!!!

Wenn Du bemitleidet werden willst ... gerne, kannst Du haben. Du tust mir sehr leid. Und Liebeskummer, ja, der tut verdammt weh. Wenn man das Gefühl hat, den seelischen Schmerz kaum körperlich ertragen zu können, dann ist tut das wahnsinnig weh und Du hast mein volles Mitgefühl. Aber wenn Du fragst - siehe den Titel Deines threds - "gibt es dennoch eine Chance", liegt die Antwort einzig und alleine in Deinen Händen. Bleib Deiner Linie treu und laß die Finger von verheirateten Männern - dann gibt es für Dich noch eine Chance.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2010, 16:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
affäre, geliebte, liebe, trennung, verheirateter mann, verheireteter mann

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung, aber dennoch ne chance? Night Wolf Probleme nach der Trennung 4 24.07.2007 09:13
3. Chance möglich !? Lebe zwischen Hoffnung und Tod meau Herzschmerz allgemein 24 13.02.2007 22:03
Everybody Gets A Second Chance Erzengelchen Meine Gedichte 0 06.03.2005 21:59
Gibt es eine neue Chance? sweet_dream Archiv :: Herzschmerz 5 25.02.2002 15:27
Trennung ohne chance gehabt zu haben Trauerkloß Archiv :: Herzschmerz 2008 18 15.11.2000 01:44




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:40 Uhr.