Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2011, 13:48   #91
Skywalker_80
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 631
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Unaufrichtig zu sein ist nicht armselig, sondern menschlich. Wir alle sind es, immer wieder. Bei der Steuererklärung genauso wie in allen anderen Bereichen des Lebens.

Und niemand hat etwas von 'voraussetzen' im Sinne von 'voreilendem Verzeihen' gesagt - was es im übrigen nicht geben kann.

Es ist etwas geschehen. Punkt. Und jetzt haben beide Seiten ihre Menschlichkeit, Compassion zu beweisen. JETZT.

Und was passiert? Der eine sagt "ich bereue" und der andere sagt "ist mir wurst."

Nicht mein Verständnis von Partnerschaft. Denn Partnerschaft bedeutet neben bereuen auch Verstehen und Verzeihen. JETZT, wo die Situation da ist, hat ER nichts verstanden.

Das ist übrigens der Inhalt der Bibel (Jonannes 8, 1-11)
Irgendwie hast Du es doch mit der Religion.....
Picasso , es kommt immer darauf an wie oft etwas geschieht.
Wiederholt unaufrichtig zu sein ist armselig.

Wenn der eine sagt daß er " bereut " und der Andere aber aus Erfahrung weiss das dem nicht wirklich so ist , ist es nur natürlich das es ihm wurst ist.
Skywalker_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 13:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.02.2011, 14:07   #92
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.755
Zitat:
Zitat von Skywalker_80 Beitrag anzeigen
Irgendwie hast Du es doch mit der Religion.....
Picasso , es kommt immer darauf an wie oft etwas geschieht.
Wiederholt unaufrichtig zu sein ist armselig.

Wenn der eine sagt daß er " bereut " und der Andere aber aus Erfahrung weiss das dem nicht wirklich so ist , ist es nur natürlich das es ihm wurst ist.
ICH hab es nicht mit der Religion.

Aber wenn ich argumentiere, versuche ich, mich auf den BOden (der den meisten offenkundig unbekannten) Tatsachen zu stellen. Und dazu gehört, daß wir seit 1800 Jahren im christlichen Abendland leben - und daß die Moralvorstellungen, die hier gepredigt werden, daraus kommen.
Also kann man überhaupt nicht anders, wenn man statt Meinungen Argumente vortragen will, als sich mit dieser Basis zu beschäftigen.
(Im übrigen fände ich es gut, wenn darauf - deshalb habe ich es zitiert - inhaltlich und nicht nur pauschal ablehnend eingegangen würde).

Und ob wiederholt oder nicht - ICH war schon oft unaufrichtig. Aber ich freue mich, daß die Mehrzahl meiner Mitmenschen so vorbildlich sind, daß sie es nie waren und deshalb über andere richten können.

Wobei auch das keine Berechtigung gibt. Wer sich selbst zum Maßstab nimmt, hat zwangsläufig eine sehr beschränkte Sichtweise. Deshalb meine Reflexion auf die Herkunft unserer Vorstellungen.

Ich freue mich jedenfalls, so frei zu sein, nicht verurteilen zu müssen. Denn mit (innerer) Freiheit hat das viel zu tun.

Das Gegenteil davon ist der Pawlow'sche Reflex. 'Fremdgeher - weg damit.' Die eigene Souveränität wird durch automatisiertes Handeln ersetzt.

Edit: Diverse (meist Rechtschreib)korrekturen.

Geändert von PIcasso1989 (03.02.2011 um 14:11 Uhr)
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:22   #93
Skywalker_80
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 631
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
ICH hab es nicht mit der Religion.

Aber wenn ich argumentiere, versuche ich, mich auf den BOden (der den meisten offenkundig unbekannten) Tatsachen zu stellen. Und dazu gehört, daß wir seit 1800 Jahren im christlichen Abendland leben - und daß die Moralvorstellungen, die hier gepredigt werden, daraus kommen.
Also kann man überhaupt nicht anders, wenn man statt Meinungen Argumente vortragen will, als sich mit dieser Basis zu beschäftigen.
(Im übrigen fände ich es gut, wenn darauf - deshalb habe ich es zitiert - inhaltlich und nicht nur pauschal ablehnend eingegangen würde).

Und ob wiederholt oder nicht - ICH war schon oft unaufrichtig. Aber ich freue mich, daß die Mehrzahl meiner Mitmenschen so vorbildlich sind, daß sie es nie waren und deshalb über andere richten können.

Wobei auch das keine Berechtigung gibt. Wer sich selbst zum Maßstab nimmt, hat zwangsläufig eine sehr beschränkte Sichtweise. Deshalb meine Reflexion auf die Herkunft unserer Vorstellungen.

Ich freue mich jedenfalls, so frei zu sein, nicht verurteilen zu müssen. Denn mit (innerer) Freiheit hat das viel zu tun.

Das Gegenteil davon ist der Pawlow'sche Reflex. 'Fremdgeher - weg damit.' Die eigene Souveränität wird durch automatisiertes Handeln ersetzt.

Edit: Diverse (meist Rechtschreib)korrekturen.
Selbstverständlich verurteilst Du.
Du verurteilst den, für den Du kein Verständniss hast.
Den der nicht verzeihen möchte , den verurteilst Du.
Leute die nicht Deiner Meinung sind , sind Moralprediger oder Liebestheoretiker.
Du urteilst permanent.
Skywalker_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:33   #94
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.341
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Ich freue mich jedenfalls, so frei zu sein, nicht verurteilen zu müssen. Denn mit (innerer) Freiheit hat das viel zu tun.
In Gegenteil: Du bist leider gefangen. Gefangen in Deiner kleinen Welt, in der es Unzulänglichkeiten gibt. Du könntest gar nicht "frei" sein, eine andere Sichtweise zu haben. Denn mit Deiner Sichtweise rechtfertigst Du Deine eigenen Unzulänglichkeiten.

Und wie es Skywalker schon geschrieben hast: Du urteilst permanent. Nur eben aus Deiner Sichtweise...und versuchst andere Meinungen zu diskreditieren. Immer unter dem Deckmantel, dass Unzulänglichkeiten zum Leben gehören.

Zwar gehören Unzulänglichkeiten zum Leben, jedoch sollte man diese doch aufdecken wollen. Für sich. Genauso wie Selbstbetrug.

So wie Du argumentierst, macht man es sich aber schön einfach. Und von Freiheit keine Spur...
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:45   #95
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.755
Zitat:
Zitat von Skywalker_80 Beitrag anzeigen
Selbstverständlich verurteilst Du.
Du verurteilst den, für den Du kein Verständniss hast.
Den der nicht verzeihen möchte , den verurteilst Du.
Leute die nicht Deiner Meinung sind , sind Moralprediger oder Liebestheoretiker.
Du urteilst permanent.
Ich verurteile nicht, ich urteile. Ein wesentlicher Unterschied.
Aber du hast Recht, ich sollte auch weniger urteilen.

Aber es ist sprachlich sehr schwierig, Position zu beziehen, ohne daß sie als Urteil (Meinung) über andere Positionen erscheint.

Eine Lösung ist der Sokratische Dialog. Sokrates stellt nur Fragen - die Antworten (Urteile) leiten sich logisch aus den Fragen ab und werden von den anderen gegeben.

Das wäre die Idealform.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 16:36   #96
Mrs.S
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 14
Also ich muss echt sagen , ihr habt mir die augen geöffnet das so eine sozusagen "hilfe"seite bzw eine seite in der man um rat bittet, nicht hilft , hier wird einem eher gesagt das ich selber schuld bin und eher fertig gemacht das ich den jenigen nicht lieben würde ...kein stück hilfe oder sonst was...
also streicht mich aus diesem thema, geht ja glaub ich eh nicht mehr um mich ...hab auch die meisten ignoriert da ich das thema ja nicht löschen kann , aber sowas muss ich mir nciht anhören statt mir irgend ein rat zugeben werd ich hier von euch so zusagen noch fertig gemacht!!! ich weiß das ich selber schuld bin, aber es reicht echt wenn ich und mein ex mir das unter die nase reiben...
einige leute hier verstehen mich zwar aber die meisten nicht bzw "hacken" die auf mir rum, danke für die netten antworten
viel spaß noch,
Mrs.S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 17:38   #97
Anthill_Inside
Special Member
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Bremen
Beiträge: 2.824
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Ich verurteile nicht, ich urteile. Ein wesentlicher Unterschied.
Aber du hast Recht, ich sollte auch weniger urteilen.
Verurteilen und "Urteilen" kommt im Grunde auf das Gleiche hinaus. Lediglich der eigene Standpunkt sowie die eigenen Ansichten sind dafür entscheidend wie man es am Ende bewertet.

Zitat:
Aber es ist sprachlich sehr schwierig, Position zu beziehen, ohne daß sie als Urteil (Meinung) über andere Positionen erscheint.
Ich bezweifel dass es überhaupt möglich ist und das nicht nur aufgrund der Sprache und ihrer Unzulänglichkeiten.

Zitat:
Eine Lösung ist der Sokratische Dialog. Sokrates stellt nur Fragen - die Antworten (Urteile) leiten sich logisch aus den Fragen ab und werden von den anderen gegeben.
Viele Fragen implizieren bereits die Antwort, somit ist der Unterschied marginal und die Wirkung bleibt meist die Gleiche.
Anthill_Inside ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 17:40   #98
musik1990
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 39
Lass Ihm Zeit über alles nach zu denken, wenn er dich vermisst wird er sich melden

Viel Glück
musik1990 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 17:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
fremtgegangen, liebeskummer, ratlos

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 9 Jahren Beziehung alles zu Ende Schru Probleme nach der Trennung 2644 22.08.2013 20:24
Tue mir schwer in der Beziehung - habe ich meine Ex noch nicht "verarbeitet"? MightyMike Probleme in der Beziehung 8 05.05.2010 16:27
Bin ich glücklich in der Beziehung lifestyle84 Probleme in der Beziehung 1 18.04.2010 11:07
Trennung als Flucht vor der Beziehung. Neuanfang möglich? torte03 Probleme nach der Trennung 18 11.11.2008 12:05
Probleme mit dem Sex in einer glücklichen Beziehung Roy` Herzschmerz allgemein 20 27.10.2006 20:35




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:59 Uhr.