Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 20.03.2011, 08:05   #81
Suzi-AC
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 121
Guten Morgen,

ja, außer mailen und ein bißchen Flirten ist nichts gewesen... und ich habe gerade wieder in meinem Postfach nachgeguckt, obwohl ich ganz genau weiß, da ist nichts, da kommt nichts! Und deshalb schreibe ich wohl wieder Euch, in der Hoffnung hier wieder ein Antwort zu kriegen.

Keine Mails, keine Träume, keine Hoffnung mehr. Keiner der mich an die Hand nimmt und mich vielleicht in ein glücklicheres Leben führt. Vielleicht hatte ich die Hoffnung, dass er mir hilft, mein Leben zu verändern. Ich sollte das selber tun. Aber das kann ich nicht. Bin ein kleiner Schisser und Angst davor meinem geregelten Leben zu entfliehen. Ich kenne meinen Mann seit fast 20 Jahren, also mehr als mein halbes Leben. Dann die zwei kleinen Kinder... ich möchte nicht, dass sie ohne Vater aufwachsen oder ihn nur am Wochenende sehen. Sie lieben ihn und ich möchte, dass sie ein normales Familienleben haben. Dann noch das Geld. Wir haben gebaut und dadurch einiges angeschafft. Auch Schulden, für die wir zwei gerade stehen müssen. Ich weiß, dass meine Ehe nicht glücklich ist. Und ich frage mich auch manchmal, dass kann es doch nicht gewesen sein. Und da war er. Ich konnte ihm alles schreiben. Alles was hier so schief läuft. Und hier gibt es schon mal öfters richtig Krach. Er hat mir Mut gemacht, mir zugehört und mich wieder zum Lachen gebracht. Er hat mich begehrt, so wie ich bin. Mich mit all meinen Macken gemocht und mir gezeigt, dass ich ein besonderer Mensch bin. Er fehlt mir so. Letzten Sommer hatte er mir mal geschrieben, dass er mehr für mich empfindet als Freundschaft. Das er davon träumt, mich zu berühren, riechen etc. Er stand kurz davor sich mit mir treffen zu wollen und ich habe zu ihm gesagt, dass wir es lassen sollten. Er sei glücklich in seiner Ehe, er liebt seine Frau, ich will ihn nicht unglücklich machen. Da hat er mir recht gegeben und wir haben uns nicht getroffen. Hat er alles abstellen können? Wie machen Männer das?

LG
Suzi-AC ist offline  
Alt 20.03.2011, 08:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Suzi-AC, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 20.03.2011, 09:27   #82
YeTin
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: Bandung, Indonesien
Beiträge: 30
"Jeder ist seines eignen Glückes Schmied."
Wie es scheint, willst du ja mit deinem Ehemann (sei es aus äußeren Zwängen) zusammen bleiben.
Gibt es keine Möglichkeit, wie du die Zeit mit deinem Ehemann angenehmer gestalten könntest?
Im Moment bist du dazu wahrscheinlich noch nicht in der Lage, aber vielleicht kannst in in Zukunft an eurer Beziehung arbeiten. Irgendwas muss er ja gehabt haben, dass du ihn in den ersten Jahren so toll fandest...
Wenn ihr euch mal wieder Zeit für euch nehmen würdet, miteinander redet, euch in Erinnerung ruft, was euch damals so an dem Partner begeistert hat.
Ist da nichts zu machen?
YeTin ist offline  
Alt 20.03.2011, 14:21   #83
schokobraun67
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Suzi-AC Beitrag anzeigen
Keine Mails, keine Träume, keine Hoffnung mehr. Keiner der mich an die Hand nimmt und mich vielleicht in ein glücklicheres Leben führt. Vielleicht hatte ich die Hoffnung, dass er mir hilft, mein Leben zu verändern. Ich sollte das selber tun. Aber das kann ich nicht. Bin ein kleiner Schisser und Angst davor meinem geregelten Leben zu entfliehen. Ich kenne meinen Mann seit fast 20 Jahren, also mehr als mein halbes Leben. Dann die zwei kleinen Kinder... ich möchte nicht, dass sie ohne Vater aufwachsen oder ihn nur am Wochenende sehen. Sie lieben ihn und ich möchte, dass sie ein normales Familienleben haben. Dann noch das Geld. Wir haben gebaut und dadurch einiges angeschafft. Auch Schulden, für die wir zwei gerade stehen müssen. Ich weiß, dass meine Ehe nicht glücklich ist. Und ich frage mich auch manchmal, dass kann es doch nicht gewesen sein.
Sorry, aber jetzt kommen ein paar harte Worte.
Dein Gejammer ist unerträglich. Du hattest Deine Chance. Nun ist es vorbei!
Und das ist gut so!! Ich kann den Mann nur zu gut verstehen, er sollte Dich aus Deiner unglücklichen Ehe holen, etwas tun, zu dem Du nicht Willens und oder in der Lage warst. Ich finde gut, dass er (auch um sich zu schützen) einen Schlussstrich gezogen hat. Du hast ihn für Deine Zwecke missbraucht, warst und bist aber zu feige, etwas zu tun und Dein Leben endlich alleine in die Hand zu nehmen. Dazu gehört auch Verzicht! Dein Argument, die Kinder sollen den Vater nicht verlieren, nehme ich Dir nicht ab! Damit entschuldigst Du Deine eigene Feigheit und Unfähigkeit etwas ändern zu wollen.

Nein, keiner ist mehr für Deiner Wünsche und Träume zuständig! Du solltest endlich aufwachen!!
schokobraun67 ist offline  
Alt 20.03.2011, 14:58   #84
Suzi-AC
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 121
Ja, alles klar Schokobraun. Ich kann auch aufhören zu jammern und alles in mich reinfressen. Du kennst mich nicht und Du kennst ihn nicht. Also kannst Du Dir auch kein Urteil darüber erlauben, dass Du ihn verstehen kannst, warum er sich gegen mich entschieden hat. Hilfreich war Dein Beitrag jedenfalls nicht. Und wenn ich Dir hier auf die Nerven gehe, in meinem Thread, dann lese ihn doch bitte nicht.
Ich jammer, weil ich halt leide und ich dachte, dass dürfte ich hier, um hilfreiche Tipps zu kriegen...
Suzi-AC ist offline  
Alt 20.03.2011, 15:11   #85
schokobraun67
abgemeldet
Natürlich findest Du meinen Beitrag wenig hilfreich.
Du solltest auch nicht weiter drüber nachdenken. Das würde zwangsläufig dazu führen, über Dein Leben nachzudenken.

Du wartest darauf, dass ein Mann kommt und Dich bei der Hand nimmt.
Keine gute Grundlage für den Anfang einer neuen Beziehung.

Aber jammere ruhig noch ein bisschen, wenns hilft. Ist schließlich Dein Leben.
schokobraun67 ist offline  
Alt 20.03.2011, 15:27   #86
Lebens-Zeichen
Special Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 3.406
Mein Tip ist (nochmal): Such dir eine neue Internetphantasie. Aber dann zieh den Trennungsstrich zur Realität klarer.
Lebens-Zeichen ist offline  
Alt 20.03.2011, 17:04   #87
alesi27
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2010
Beiträge: 565
get a life.
alesi27 ist offline  
Alt 20.03.2011, 22:54   #88
hanni2161
Member
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 129
Zitat:
Zitat von Suzi-AC Beitrag anzeigen
Also kannst Du Dir auch kein Urteil darüber erlauben, dass Du ihn verstehen kannst, warum er sich gegen mich entschieden hat.
Jetzt habe ich den ganzen Thread gelesen....., wieso hat er sich gegen dich entschieden?
Er hat sich für seine Frau entschieden. Gegen eine evt. Scheidung. Gegen die Schweißausbrüche, wenn seine Frau jemals was gemerkt hätte, Frauen haben nämlich ein Bauchgefühl.
Seine Ehe mit allem drum und dran stand auf dem Spiel.
Deine ist wohl sowieso im Eimer.
Du wolltest den Kontakt zu ihm, um dein Elend besser zu ertragen, einen Seelentröster. Für ihn stand unendlich viel mehr auf dem Spiel.
Er hat sich nicht gegen dich entschieden, er hat sich für seine Existenz entschieden. Denn so ging es nicht weiter. Er saß auf einem Pulverfaß.

Jetzt reiß dich zusammen und suche dir eine andere Ablenkung aus deiner maroden Ehe, ohne andere Ehen zu gefährden, die besser sind.
Es gibt genug Flirtbörsen, wo man nur auf dich wartet.
hanni2161 ist offline  
Alt 21.03.2011, 06:29   #89
Suzi-AC
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 121
Guten Morgen,

danke für Eure Tipps. Aber so einfach ist das nicht. Vielleicht habe ich mich ja falsch ausgedrückt. Ich war mit meinem Leben einigermaßen zufrieden. Das Kribbeln etc. fehlten zwar in meiner Ehe, aber wir es war okay. Wo hat man noch nach 20 Jahren Kribbeln und leidschaftliche Gefühle füreinander. Das habe ich zumindest gedacht. Da trat er in mein Leben. Als ich ihn das erste Mal getroffen habe, hat es wie ein Blitz eingeschlagen. Herzschlagen, ich konnte kaum reden etc. Und bei ihm wohl ein bisschen auch. Den Rest kennt ihr. Und ich kann nicht einfach so die Gefühle für ihn abstellen und mir einen neuen Flirt suchen. Ich bin nicht auf der Suche und war es damals auch nicht. Ich will keine anderen Ehen grundsätzlich gefährden. Es hat mich erwischt und mir würde mit ihm auch unsere Brieffreundschaft weiterhin reichen... Auch wenn mir das keiner glaubt. Ich vermisse ihn als Person und nicht als Ablenkung von meiner eingefahrenen Ehe. Aber ich will versuchen mich zusammen zu reißen. Nicht mehr soviel zu jammern. Heute muss ich vormittags den ganzen Tag arbeiten und kann mir nicht soviele Gedanken machen und ich habe mir überlegt, mich in einem Fitness-Studio anzumelden, um meine unnötigenen Energien vielleicht da abzureagieren.

LG
Suzi-AC ist offline  
Alt 21.03.2011, 09:32   #90
laracroft
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Suzi-AC Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

ja, außer mailen und ein bißchen Flirten ist nichts gewesen... und ich habe gerade wieder in meinem Postfach nachgeguckt, obwohl ich ganz genau weiß, da ist nichts, da kommt nichts! Und deshalb schreibe ich wohl wieder Euch, in der Hoffnung hier wieder ein Antwort zu kriegen.

Keine Mails, keine Träume, keine Hoffnung mehr. Keiner der mich an die Hand nimmt und mich vielleicht in ein glücklicheres Leben führt. Vielleicht hatte ich die Hoffnung, dass er mir hilft, mein Leben zu verändern. Ich sollte das selber tun. Aber das kann ich nicht. Bin ein kleiner Schisser und Angst davor meinem geregelten Leben zu entfliehen. Ich kenne meinen Mann seit fast 20 Jahren, also mehr als mein halbes Leben. Dann die zwei kleinen Kinder... ich möchte nicht, dass sie ohne Vater aufwachsen oder ihn nur am Wochenende sehen. Sie lieben ihn und ich möchte, dass sie ein normales Familienleben haben. Dann noch das Geld. Wir haben gebaut und dadurch einiges angeschafft. Auch Schulden, für die wir zwei gerade stehen müssen. Ich weiß, dass meine Ehe nicht glücklich ist. Und ich frage mich auch manchmal, dass kann es doch nicht gewesen sein. Und da war er. Ich konnte ihm alles schreiben. Alles was hier so schief läuft. Und hier gibt es schon mal öfters richtig Krach. Er hat mir Mut gemacht, mir zugehört und mich wieder zum Lachen gebracht. Er hat mich begehrt, so wie ich bin. Mich mit all meinen Macken gemocht und mir gezeigt, dass ich ein besonderer Mensch bin. Er fehlt mir so. Letzten Sommer hatte er mir mal geschrieben, dass er mehr für mich empfindet als Freundschaft. Das er davon träumt, mich zu berühren, riechen etc. Er stand kurz davor sich mit mir treffen zu wollen und ich habe zu ihm gesagt, dass wir es lassen sollten. Er sei glücklich in seiner Ehe, er liebt seine Frau, ich will ihn nicht unglücklich machen. Da hat er mir recht gegeben und wir haben uns nicht getroffen. Hat er alles abstellen können? Wie machen Männer das?

LG
hallo suzi, ich wollte dir nur sagen: du hast meine volle und ganze sympathie !

deine geschichte ist schön und romantisch, und du brauchst dich für nichts zu schämen.

du hast immer im richtigen augenblick die notbremse gezogen, und das, obwohl du sagst, dass deine ehe nicht perfekt ist, und du dich nach etwas anderem sehnst.

ich glaube auch, dass er das gemerkt hat.

dass du nicht für einen ONS zu haben bist. und dass etwas ernsteres zwischen auch ist.

und da hat er halt auch die notbremse geziogen. ein bisschen radikaler als du. es ist wohl führ ihn so eine art KS, um von dir loszukommen (les dir doch mal die sammelthreads darüber durch).

und ja, dass er verbissen war, das letzte mal als ihr euch gesehen habt, zeigt doch das du ihm etwas bedeutest. Männer heulen halt nicht auf einem parkplatz herum.

schreib dir ruhig weiter alles von der seele, ich lese dich gerne und werde versuchen dir zu helfen
laracroft ist offline  
Alt 21.03.2011, 09:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey laracroft, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sie will plötzlich den Kontakt abbrechen ... mryoda Singles und ihre Sorgen 3 09.05.2010 15:02
Plötzlich ignoriert... bad luck Singles und ihre Sorgen 14 09.03.2010 11:08
Und plötzlich kippt die Stimmung... nevermindme Singles und ihre Sorgen 220 12.02.2010 02:07
und plötzlich stand die ex vor der tür... aponi Probleme nach der Trennung 16 07.07.2008 13:56
Beziehung plötzlich zu Ende, Was kann ich tun? jimmy13 Herzschmerz allgemein 7 07.09.2006 22:45




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:47 Uhr.