Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.03.2011, 17:09   #11
Desperation
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: In den Bergen
Beiträge: 924
Zitat:
Zitat von Hab_Schnautze_voll Beitrag anzeigen
Bei sowas gibt es für beide Seiten keine Erleichterung - wie den auch?
Zumindest ist es erstmal raus ...
Desperation ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 17:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Desperation, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 08.03.2011, 14:03   #12
Hab_Schnautze_voll
Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Bayern
Beiträge: 273
Um ehrlich zu sein, stört mich der folgende Absatz:

Zitat:
Zitat von Painfull82 Beitrag anzeigen
Unsere Beziehung war immer der Hammer. Wir sind wirklich 2 die können über alles reden, haben schon viel erlebt, viel durchgemacht. Streit gab unregelmäßig und wenn auch nie besonders doll. Der Sex ist prima bis heute. Wir experimentieren rum und haben Spaß dabei.
Gespräche und Sex sind keine wirklichen Indikatoren, wie groß ihre Liebe noch zu Dir ist. Befriedigung beim Sex kann man auch ohne tiefliegende Gefühle haben. Die Frage ist, ob da noch Leidenschaft von ihrer Seite kommt....

Zitat:
Zitat von Painfull82 Beitrag anzeigen
Wir können uns heute noch unterhalten wie am ersten Tag. Haben absolut gemeinsame Ziele und arbeiten auch darauf zu. In Kurzform, es war die absolut perfekte Beziehung...
Es ist deine Meinung, aber das muss nicht umbedingt stimmen.

Das Problem bei solchen "perfekten" Beziehungen ist, dass man das Wesentliche sehr schnell aus dem Auge verlieren kann und wichtige Sachen einfach übersieht - die sich im Nachhinein rächen.

Zitat:
Zitat von Painfull82 Beitrag anzeigen
Natürlich haben wir einen gemeinsamen Freundeskreis welcher wirklich super ist. Wir sind auch so bisschen das Zentrum von diesem und müssen oft mit Rat und Tat zur Seite stehen... Ja jetzt ist es aber so, das wir mal ein Problem... bei dem uns keiner helfen kann...
Ist es nicht so, dass ihr beiden sowas wie das Vorzeigepaar in eurem Freundeskreis seid? Wenn es dem so sein sollte, dann habt ihr wirklich eine weitere Bombe in eure Beziehung eingebracht.

Ich rede hier von den Erwartungen und Vorstellungen der Freunde.

Es ist wirklich schwer diesen zu versagen. Man geht lieber nach den Erwartungen der Freunde und lässt paar Wünsche und Probleme einfach beiseite (vergisst diese gerne), nur um weiter dieses Image beizubehalten. Dass das Verdrängte irgendwann mal an die Oberfläche kommt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Vielleicht ist die Beziehung, die ihr gerade führt, für deine Frau nichts weiter als eine Freundschaftliche, die sie aber durch externe Vorstellungen anderer nicht einfach wahr haben will?

Aber es sind nur meine Vermutungen....

PS:

Du kannst ja deine Frau mal fragen, als wenn sie dich lieber sehen möchte (als Ehemann oder als einen sehr guten Freund). Wenn Du das tust, gib ihr paar Tage Bedenkzeit, damit sie sich wirklich mit der Frage auseinnander setzen kann.

Geändert von Hab_Schnautze_voll (08.03.2011 um 14:25 Uhr)
Hab_Schnautze_voll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 16:40   #13
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von Hab_Schnautze_voll Beitrag anzeigen
Es ist deine Meinung, aber das muss nicht umbedingt stimmen.

Das Problem bei solchen "perfekten" Beziehungen ist, dass man das Wesentliche sehr schnell aus dem Auge verlieren kann und wichtige Sachen einfach übersieht - die sich im Nachhinein rächen.
Ja, die Gefahr liegt darin, dass all' diese geschilderten Indizien für eine perfekte Partnerschaft evtl. nur vom Threadersteller so empfunden wurden.
Zitat:
Zitat von Painfull82 Beitrag anzeigen
...Unsere Beziehung war immer der Hammer. Wir sind wirklich 2 die können über alles reden, haben schon viel erlebt, viel durchgemacht. Streit gab unregelmäßig und wenn auch nie besonders doll. Der Sex ist prima bis heute. Wir experimentieren rum und haben Spaß dabei. Wir können uns heute noch unterhalten wie am ersten Tag. Haben absolut gemeinsame Ziele und arbeiten auch darauf zu. In Kurzform, es war die absolut perfekte Beziehung...

Sie war und ist nicht nur immer meine Freundin gewesen sie war auch mein bester Freund und ich ihre beste "Freundinn" wenn ich das mal so sagen kann. Natürlich haben wir einen gemeinsamen Freundeskreis welcher wirklich super ist.
.... Wir haben uns auch immer alle Freiheiten gelassen. Wenn mal wer was mit Arbeitskollegen machen wollte etc, das war nie ein Thema bei uns. Jeder hatte seine Hobbies und Freiheiten und dennoch haben wir uns täglich über das erlebte unterhalten.
Ich würde nun gerne eine schonungslos offene und ehrliche Schilderung dieser Beziehung aus ihrer Sicht lesen.

Hier mal ein ganz extremes Beispiel .... dass es trotz Friede, Freude, Eierkuchen zur Unzufriedenheit bei einem der Partner kommen könnte ......

Zitat:
Zitat von GiselleDortmund Beitrag anzeigen
Er konnte nicht sagen, wann es begonnen hatte.
Hatte er sie doch dafür geliebt, dass sie nicht versuchte, ihn zu ändern. Wenn seine Kumpels sich beklagten, was sie sich alles einfallen lassen mussten, um sich für den wöchentlichen Männerabend loszueisen, lächelte er mitleidig. Es gab keine Szenen, wenn er anderen Frauen nachschaute. Sie versuchte weder, ihn auf eine der ihm verhassten Familientreffen mitzuzerren, noch, ihm irgendwelche lästigen Pflichten aufzuzwingen. Klaglos akzeptierte sie alle seine Entscheidungen. Selbst als er entschied, dass Kinder für die nächsten Jahre nicht in seine Lebensplanung passten, war ihr Versuch aufzubegehren nur halbherzig und sie fügte sich schnell. Als sie ihm seinen ersten Seitensprung verzieh, war er erleichtert und froh, dass sie ihm die bei anderen Frauen üblichen Vorwürfe ersparte.

Nein, er wusste nicht mehr, wann seine Zufriedenheit über ihr ewiges ja und amen sagen, allmählich umschlug in Überdruss.


Definiere doch mal jemand ....... erfüllende Partnerschaft. Diese Ehefrau hat sicher geglaubt, alles richtig zu machen.
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 16:46   #14
hesse16
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl
Beiträge: 1.098
Zitat:
Zitat von Hab_Schnautze_voll Beitrag anzeigen
Ist es nicht so, dass ihr beiden sowas wie das Vorzeigepaar in eurem Freundeskreis seid? Wenn es dem so sein sollte, dann habt ihr wirklich eine weitere Bombe in eure Beziehung eingebracht.

Ich rede hier von den Erwartungen und Vorstellungen der Freunde.

Es ist wirklich schwer diesen zu versagen. Man geht lieber nach den Erwartungen der Freunde und lässt paar Wünsche und Probleme einfach beiseite (vergisst diese gerne), nur um weiter dieses Image beizubehalten. Dass das Verdrängte irgendwann mal an die Oberfläche kommt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Endlich spricht mal einer sowas aus! Genau nach so einer "Definition" hab ich persönlich schon ewig gesucht.
hesse16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 16:50   #15
Painfull82
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 8
Ich danke euch weiterhin für eure Vermutungen und Ansätze. Ich werde mir ein paar Sachen durch den Kopf gehen lassen und meine Frau mit den Fragen konfrontieren. Sicher kann ich aber sagen das meine Frau unsere Beziehung immer genauso gesehen hat und auch glücklich war und ist. Wir waren immer herzlich zueinander und haben uns die Wahrheit gesagt auch wenn wir wussten es passt dem andern nicht. Das war es auch was es ausgemacht hatte das wir so gut reden konnten. Der Fehler tut ihr unendlich Leid und sie ist auch wirklich lieb zu mir und zeigt mir auch täglich wie leid es ihr tut.

Geändert von Painfull82 (08.03.2011 um 17:15 Uhr)
Painfull82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 17:13   #16
HTCR
abgemeldet
Verzeihen-Ja! Aber wie soll jemals wieder Ruhe in eurer Ehe hereinkommen, wenn sie ihren Kollegen 5 mal die Woche sieht? Die Gefahr, dass es erneut zu "Handlungen" kommt, ist sehr gross.

Ich könnte erst anfangen damit abzuschliessen, wenn sie dort kündigt!
HTCR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 17:40   #17
Sisyphos08
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 8.364
Zitat:
Zitat von TeamU Beitrag anzeigen
Das sie dir das gesagt hat, zeigt, das sie dich will und niemanden sonst.
Das musste natürlich erstmal ein Langzeit-Test zeigen...
Dabei hat sich das echt so gut zwischen euch angehört. "Verzeihen" würde ich glaube können. "Aufrichtig" und ohne "Zweifel" lieben ? Nicht wie vorher, nicht ohne skeptische Gedanken..


..dass es so kurz nach der Hochzeit passierte, spricht vlt. dafür, dass ihr da klar wurde, dass es ab nun nur noch dich gibt (wie zuvor?) ?
Sisyphos08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 17:44   #18
hesse16
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl
Beiträge: 1.098
Zitat:
Zitat von Sisyphos08 Beitrag anzeigen
..dass es so kurz nach der Hochzeit passierte, spricht vlt. dafür, dass ihr da klar wurde, dass es ab nun nur noch dich gibt (wie zuvor?) ?
Oder aber die ganze Beziehung ist einfach im Eimer und sie ist nur wegen des schlechen Gewissens zurückgekrochen und hat gebeichtet. Aber wird sie sich vielleicht nicht in 3 Monaten, 1 Jahr oder 10 Jahren nach dem nächsten umschauen bzw. sich verlieben?

Wenn man einmal an jemand anderen gedacht hat bzw. sich andersweitig verliebt hat, hat die alte Beziehung denn in den Augen des "Fremdgehers" noch überhaupt ein Chance???
hesse16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 17:51   #19
Sisyphos08
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 8.364
Zitat:
Zitat von hesse16 Beitrag anzeigen
Oder aber die ganze Beziehung ist einfach im Eimer und sie ist nur wegen des schlechen Gewissens zurückgekrochen und hat gebeichtet. Aber wird sie sich vielleicht nicht in 3 Monaten, 1 Jahr oder 10 Jahren nach dem nächsten umschauen bzw. sich verlieben?

Wenn man einmal an jemand anderen gedacht hat bzw. sich andersweitig verliebt hat, hat die alte Beziehung denn in den Augen des "Fremdgehers" noch überhaupt ein Chance???
..oder ist es eine hypothetische Absolution "zurückzukehren" ?
Eine Chance bestimmt hinsichtlich dessen, dass sie (ohne Seitensprünge) fortgeführt wird. Nur wohl eher weniger unter dem "Ideal" einer Beziehung.. mit Treue, Vertrauen, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, "Monogamie", Zuversicht, Rücksichtnahme usw. etc. pp.
Sprich: Das, was (in meinen Augen) eine Beziehung, eine Ehe sowieso, erst zu einer Beziehung macht.
Sisyphos08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 18:02   #20
hesse16
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl
Beiträge: 1.098
Zitat:
Zitat von Sisyphos08 Beitrag anzeigen
..oder ist es eine hypothetische Absolution "zurückzukehren" ?
Eine Chance bestimmt hinsichtlich dessen, dass sie (ohne Seitensprünge) fortgeführt wird. Nur wohl eher weniger unter dem "Ideal" einer Beziehung.. mit Treue, Vertrauen, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, "Monogamie", Zuversicht, Rücksichtnahme usw. etc. pp.
Sprich: Das, was (in meinen Augen) eine Beziehung, eine Ehe sowieso, erst zu einer Beziehung macht.
Das sollte nicht nur eine Ehe, sondern auch eine feste Beziehung ohne Trauschein ausmachen.
Aber was ist, wenn einer der Faktoren bzw. Stützpfeiler der Beziehung (Treue, Vertrauen etc.) weggebrochen ist? Sind die anderen Pfeiler so stark oder so vielfältig vorhanden, dass sie die Last des zerstörten Pfeilers mittragen? Ist bei einer Beziehung eine Sicherheit eingerechnte? Oder kommt es darauf an, WO der Pfeiler stand? Ich will das jetzt nicht auf die physikalsiche Schiene bringen, aber ich finde das ist ein recht guter Vergleich...
hesse16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 18:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey hesse16,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:02 Uhr.