Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.04.2011, 15:13   #201
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ Manipulation..

ok.. verstanden.. und genau auf den Punkt gebracht.. aber wie bringt man sich dazu.. sich nicht manipulieren zu lassen. Das Witzige an der Geschichte also an mir ist.. er ist der einzige.. der mich in 1 Sekunde auf 1000 bringt (wütend..) oder aber auch überglücklich macht.. oder eben manipuliert.. sonst keiner.. ich sage jedem aber jedem was ich denke ins gesicht.. wenn es mir nicht passt.. wieso bei ihm nicht?? wieso lasse ich es zu dass er mich so manipuliert... wie kann ich das ändern?

APropos.. kam er ins Büro.hat knapp gegrüsst.. und mich nicht angeschaut...wir haben aber heute einen Kunden-Anlass und gingen vorhin kurz einkaufen.. Essen und Getränke. Im Einkaufsladen.. fragte er dann vor den anderen Mitarbeiter... ob ich es denn noch Martini hat bei sich zu hause.. (ich trinke immer Martini..) ich antwortete, ich weiss es nicht.. dann sagte er extra Laut... interessiert es dich nicht.. oder hast du nicht mehr vor zu mir nach hause zu kommen.. Also wieder diese Manipulation.. Meine Antwort war: Kauf doch einfach.. ob es hat oder nicht. .es trinken auch andere Leute auf dieser Welt Martini...nicht nur ich.. und nun geht es mir wieder schlecht.. mache mir Vorwürfe.. warum ich überhaupt geantwortet habe.. etc. etc.

Geändert von fufutina (12.04.2011 um 15:18 Uhr)
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 15:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo fufutina, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 12.04.2011, 16:04   #202
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von fufutina Beitrag anzeigen
ok.. verstanden.. und genau auf den Punkt gebracht.. aber wie bringt man sich dazu.. sich nicht manipulieren zu lassen. Das Witzige an der Geschichte also an mir ist.. er ist der einzige.. der mich in 1 Sekunde auf 1000 bringt (wütend..) oder aber auch überglücklich macht.. oder eben manipuliert.. sonst keiner.. ich sage jedem aber jedem was ich denke ins gesicht.. wenn es mir nicht passt.. wieso bei ihm nicht?? wieso lasse ich es zu dass er mich so manipuliert... wie kann ich das ändern?

APropos.. kam er ins Büro.hat knapp gegrüsst.. und mich nicht angeschaut...wir haben aber heute einen Kunden-Anlass und gingen vorhin kurz einkaufen.. Essen und Getränke. Im Einkaufsladen.. fragte er dann vor den anderen Mitarbeiter... ob ich es denn noch Martini hat bei sich zu hause.. (ich trinke immer Martini..) ich antwortete, ich weiss es nicht.. dann sagte er extra Laut... interessiert es dich nicht.. oder hast du nicht mehr vor zu mir nach hause zu kommen.. Also wieder diese Manipulation.. Meine Antwort war: Kauf doch einfach.. ob es hat oder nicht. .es trinken auch andere Leute auf dieser Welt Martini...nicht nur ich.. und nun geht es mir wieder schlecht.. mache mir Vorwürfe.. warum ich überhaupt geantwortet habe.. etc. etc.
Dir geht es schlecht, weil du sein Spiel immer noch mitspielst.....

Warum du sein Spiel mitspielst, musst du selber herausfinden, das kann dir hier niemand sagen, das liegt an dir....vielleicht an Erlebnissen, die du mal hattest....
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:00   #203
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Meine Güte bist du abhängig....such dir professionelle Hilfe und geh mal ein paar Wochen in eine Klinik....weg von ihm
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:10   #204
Kopfkino
Member
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: Mit beiden Beinen fest in den Wolken...
Beiträge: 437
Zitat:
Zitat von fufutina Beitrag anzeigen
..ich lese.. ja selber was ich schreibe.. ich lese Eure Beiträge.. kann es sein.. dass ich wirklich so, aber so... doof bin.. Ich bin wirklich nahe drann mir proffesionelle Hilfe zu holen.. wenn mir jemand anderst diese Geschichte erzählen würde.. würde ich sagen.. schnell weg.. lass es.. .. warum kann ich das für mich nicht.. Ich weiss er tut mir nicht gut.. er macht mich kaputt... warum warum.. bin ich immer noch hier??? Was stimmt nicht mit mir
Kenne ich total. Lass dich trösten. Ich war vor sieben Jahren in einer weitaus schlimmeren Beziehung (Ehe) - mit Gewalt und Respektlosigkeit von ihm ausgehend - als du jetzt, und schrieb unter einem anderen Pseudonym im LT. Ich bekam hier sehr viele gute Ratschläge, doch hatte nicht die Kraft, sie umzusetzen und zu gehen. Ich konnte es einfach nicht.

Auf eine gewisse Art half mir der LT auch, diese schlimme Abhängigkeit auszuhalten, weil ich ein Ventil hatte. Vielleicht war es auch die Vorbereitung aufs Schlussmachen in Gedanken, die Bestätigung, dass ich nicht verrückt bin, dass ich mir nicht einbilde, was ich erlebe. Doch den entscheidenden Schritt, zu gehen, schaffte ich erst fünf Jahre später. Fünf Jahre!!!!!

Ich weiß noch, dass ich mal jemanden in derselben Jahre fragte, wie lange es gedauert hätte, vom ersten Gedanken an eine Trennung bis zur Durchführung derselben. Er meinte damals, 5 Jahre, und ich konnte es nicht glauben. So viel verschwendete Lebenszeit!!!! Doch dann dauerte es auch bei mir so lange.

Der Leidensdruck muss erst unerträglich werden bei manchen Leuten, bevor sie gehen, loslassen können. Man klammert sich so unendlich lange an die Hoffnung, dass man doch geliebt wird, dass doch alles gut wird, irgendwie.

Jeder braucht seine eigene Zeit. Heute kann ich das alles leichter. Als der letzte Partner mir nicht gut tat, war er nach zwei Stunden (!) rausgeschmissen. Doch eine wirklich große Liebe - und es klingt so, als sei es bei dir von dir aus eine große Liebe gewesen - da kämpft man unglaublich mit sich, bis man den entscheidenden Schritt tun kann.

Erst seit ich frei bin, alleine bin, geht es mir wieder besser und erkenne ich im Rückblick, dass nicht er es war, der mir mein Leben versaute damals: Ich selbst war verantwortlich, denn ich ließ es zu, jahrelang.

Man lässt sich wie ein Stück Dreck behandeln, und irgendwann fühlt man sich wie ein Stück Dreck. Ich kann dir gar nichts raten, weil ich weiß, dass Ratschläge von außen dich gar nicht erreichen können und du das alles intellektuell schon längst schnallst, aber eben emotional nicht umsetzen kannst (!).

Leider muss jeder das für sich selbst schaffen. Keiner kann es dir abnehmen.
Kopfkino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:12   #205
Kopfkino
Member
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: Mit beiden Beinen fest in den Wolken...
Beiträge: 437
Zitat:
Zitat von Fallendream Beitrag anzeigen
Meine Güte bist du abhängig....such dir professionelle Hilfe und geh mal ein paar Wochen in eine Klinik....weg von ihm
Ja. Aber den Schritt, den muss man erst einmal schaffen... Ist verdammt schwer.
Kopfkino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:33   #206
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Zitat:
Zitat von Kopfkino Beitrag anzeigen
Ja. Aber den Schritt, den muss man erst einmal schaffen... Ist verdammt schwer.
Ich habe den Schritt auch hinter mir....ja er war schwer aber danach war es einfach nur befreiend und wurde immer besser....Man braucht dafür aber Konsequenz...
Heute fühle ich mich besser denn je trotz all dem, und kann auch dieser negativen Erfahrung viel positives abgewinnen denn es hat mich zum Guten hin verändert und dafür bin ich verdammt dankbar und vor allem...richtig glücklich...
Aber man muss erst mal lernen sich selber zu lieben und mit sich selber glücklich zu sein
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:43   #207
gitta.tuer
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Kopfkino Beitrag anzeigen
Kenne ich total. Lass dich trösten. Ich war vor sieben Jahren in einer weitaus schlimmeren Beziehung (Ehe) - mit Gewalt und Respektlosigkeit von ihm ausgehend - als du jetzt, und schrieb unter einem anderen Pseudonym im LT. Ich bekam hier sehr viele gute Ratschläge, doch hatte nicht die Kraft, sie umzusetzen und zu gehen. Ich konnte es einfach nicht.

Auf eine gewisse Art half mir der LT auch, diese schlimme Abhängigkeit auszuhalten, weil ich ein Ventil hatte. Vielleicht war es auch die Vorbereitung aufs Schlussmachen in Gedanken, die Bestätigung, dass ich nicht verrückt bin, dass ich mir nicht einbilde, was ich erlebe. Doch den entscheidenden Schritt, zu gehen, schaffte ich erst fünf Jahre später. Fünf Jahre!!!!!

Ich weiß noch, dass ich mal jemanden in derselben Jahre fragte, wie lange es gedauert hätte, vom ersten Gedanken an eine Trennung bis zur Durchführung derselben. Er meinte damals, 5 Jahre, und ich konnte es nicht glauben. So viel verschwendete Lebenszeit!!!! Doch dann dauerte es auch bei mir so lange.

Der Leidensdruck muss erst unerträglich werden bei manchen Leuten, bevor sie gehen, loslassen können. Man klammert sich so unendlich lange an die Hoffnung, dass man doch geliebt wird, dass doch alles gut wird, irgendwie.

Jeder braucht seine eigene Zeit. Heute kann ich das alles leichter. Als der letzte Partner mir nicht gut tat, war er nach zwei Stunden (!) rausgeschmissen. Doch eine wirklich große Liebe - und es klingt so, als sei es bei dir von dir aus eine große Liebe gewesen - da kämpft man unglaublich mit sich, bis man den entscheidenden Schritt tun kann.

Erst seit ich frei bin, alleine bin, geht es mir wieder besser und erkenne ich im Rückblick, dass nicht er es war, der mir mein Leben versaute damals: Ich selbst war verantwortlich, denn ich ließ es zu, jahrelang.

Man lässt sich wie ein Stück Dreck behandeln, und irgendwann fühlt man sich wie ein Stück Dreck. Ich kann dir gar nichts raten, weil ich weiß, dass Ratschläge von außen dich gar nicht erreichen können und du das alles intellektuell schon längst schnallst, aber eben emotional nicht umsetzen kannst (!).

Leider muss jeder das für sich selbst schaffen. Keiner kann es dir abnehmen.


Bei mir hat es fast 20 Jahre gedauert, bevor mein Verstand zu meinem Herzen durchgedrungen war......eine Zeitvergeudung ohne gleichen....
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 22:55   #208
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von fufutina Beitrag anzeigen
... und nun geht es mir wieder schlecht.. mache mir Vorwürfe.. warum ich überhaupt geantwortet habe.. etc. etc.
Kurze Analyse: Was ist passiert? Was ärgert Dich jetzt daran? Das Du geantwortet hast? Oder das Falsche? Wie hättest Du lieber reagiert? Oder hättest Du besser nichts sagen sollen? Statt dessen alles in Dich reinfressen und runterschlucken, dabei lächeln und die liebe Tina bleiben? Und dann? Meinst Du, es würde Dir jetzt besser gehen?

Den einzigen Fehler, den Du gemacht hast ist, daß Du Dich hinterher ärgerst. Ok, er hat was gesagt, daß Dich verletzt hat und Dir ist nicht die passende Antwort zur Abwehr und zum Gegenangriff eingefallen. Passiert, passiert jedem, wird noch öfter passieren, also cool bleiben (Hi, hi, sagt sich immer so schön leicht, wenn es einen selbest nicht betrifft; und wenn es dann einen selbst erwischt, steht man da wie ´n begossener Pudel).

Mögliche Hilfe: Imaginationsübungen!

Du stellst Dir vor, Du würdest wieder in so eine Situation kommen und hast aber nun eine passende Antwort. Jetzt gibst Du sie ihm in Deiner Fantasie und bleibst dabei ganz freundlich und geschmeidig und vor allem souverän. Du kannst Dir noch andere "blöde" Situationen vorstellen und dann entsprechende Reaktionen Deinerseits, mit denen Du Dich anschließend noch wohl fühlst. Je öfter Du das machst, desto seltener kann Dich etwas überraschen und Dir fällt spontan was "Klügeres" ein. Probier es aus!

P. S.: das mit dem Zettel an dem Spiegel war ernst gemeint!

Geändert von ceres (12.04.2011 um 23:03 Uhr)
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 06:43   #209
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ ceres und co

Danke für alle Eure Meinungen.. Die Helfen mir...
Wieso ich mich wegen meiner Antwort genervt habe? Weil jeden anderen hätte ich zum Teufel gejagt oder hätte eine schlagfertige Antwort parar.. Nur bei ihm
Werde ich zum absoluten doofen menschen der sich gleich verletzt fühlt.
Jedoch habe ich am Abend dann doch meine Meinung dazu gesagt.. Antwirt: hey du kannst ja genau so gemein sein wie ich!!!
Ich habe ihm dann ein Sprichwort zitiert wo man bei uns sagt, ich übersetze es Euch: wenn du lange mit einem schläfst der humpelt,, wirst du bald auch humpeln.. Naja übersetzt tönt es doof aber ich glaube ihr habt es verstanden!
So nun gehen wir heute an die Beerdigung... Melde mich dann wieder!!
Danke Euch allen vielmals für Eure Unterstzünzung.. Bin froh dass ich hier dampf ablassen kann!!
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 07:49   #210
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von fufutina Beitrag anzeigen
... Wieso ich mich wegen meiner Antwort genervt habe? Weil jeden anderen hätte ich zum Teufel gejagt oder hätte eine schlagfertige Antwort parar.. Nur bei ihm
Werde ich zum absoluten doofen menschen der sich gleich verletzt fühlt.
Jedoch habe ich am Abend dann doch meine Meinung dazu gesagt..

... Bin froh dass ich hier dampf ablassen kann!!
Wundert es Dich wirklich, warum Dir nicht die passenden Worte bei ihm einfallen? Wenn Du Dich "angemacht" fühlst, sollen Deine Antworten den anderen ebenfalls verletzen oder zumindest mundtot machen. Aber er soll sich bei Dir ja immer wohlfühlen! Also kannst Du auch nichts sagen, was ihn treffen könnte. Schließlich würde er Dir dann "zurecht" Vorwürfe machen können, daß Du nicht so spurst, wie er es gerne hätte und dann ... hättest Du wieder ein schlechtes Gewissen und würdest alles tun, damit er Dir wieder wohlgesonnen ist und in Dir wieder seine liebe "geliebte" Tina sieht.

Und Dampf ablassen ... das solltest Du endlich ihm gegenüber! Hier solltest Du Dich "sammeln" und "sortieren". Du bist NICHT mehr für sein Wohlergehen verantwortlich und Du wirst NICHT länger seine Unverschämtheiten tolerieren. Also muß es Dir egal sein, ob er beleidigt ist, wenn Du ihm "Klartext" servierst.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 07:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey ceres,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung & Affäre mit Bester Freundin drumheads Probleme nach der Trennung 10 02.01.2011 12:53
Hatte eine Affäre mit einer vergebenen Freundin! LoveHurts* Fremdgegangen, was nun? 52 22.12.2010 16:00
Warum darf ich kein (beste) Freundin haben? TheScientist Kummer und Sorgen 71 02.08.2010 22:44
Immer nur Probleme mit meiner Freundin... Fix89 Probleme in der Beziehung 10 15.02.2010 13:34
Affäre mit der besten Freundin? rainbow86 Singles und ihre Sorgen 7 31.10.2008 14:18




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:04 Uhr.