Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2011, 15:59   #71
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ ceres..

und wie, jetzt hat macht es immer mehr klick und klick im Kopf, verstehe langsam was ihr alle sagen wolltet. Hat wirklich etwas wahres dran, was du schreibst und ich verstehe alles 100% und nun fange ich an zu grübeln.........

Ich denke ich habe noch einen langen Weg vormir, denke eines nach dem anderen muss ich nun anfangen zu ändern.

Danke
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 15:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo fufutina, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 24.03.2011, 16:48   #72
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von fufutina Beitrag anzeigen
und wie, jetzt hat macht es immer mehr klick und klick im Kopf, verstehe langsam was ihr alle sagen wolltet. Hat wirklich etwas wahres dran, was du schreibst und ich verstehe alles 100% und nun fange ich an zu grübeln.........

Ich denke ich habe noch einen langen Weg vormir, denke eines nach dem anderen muss ich nun anfangen zu ändern.

Danke
Da wünsche ich Dir viel Glück für Deinen Weg. Wird bestimmt nicht leicht sein und sicherlich auch immer wieder Rückschläge geben. Und denk dran: mit kleinen aber stetigen Schritten kommt man schneller und besser zum Ziel, als wenn man ungestüm losläuft. Aber ich glaube, Du hast verstanden, daß jetzt mal endlich Du an der Reihe bist - das "Butterbrot" selbst zu essen!!!

Kannst uns ja ab und zu auf dem Laufenden halten, wie es Dir so geht.

Nochmals: ganz viel Glück und Kraft und viel Spaß und Erfolg auf Deinem Weg.

GLG

Ceres.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 16:55   #73
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ceres

Danke vielmal.. werde ich sicher machen.. denke es wird sicher wieder Tage geben.. wo ich das Gefühl habe ich bin unter den Zug gekommen.. aber ich werde mich nicht überfahren lassen..

Danke noch mals..
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 09:52   #74
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ Update

Hallo, so, habe mir gestern endlich mal getraut einen Schritt in die richtige Richtung zu machen.Heute morgen fühle ich mich super.. und doch kommen auf einmal Selbstzweifel? Wieso ist da ein komisches Gefühl, fast wie ein schlechtes Gewissen? Wie wird man das los??

Also gestern habe ich nochmals mit meiner Situation ausseinandergesetzt und bin zum Schluss gekommen dass ich wirklich anfangen muss etwas an mir zu ändern. Ich bin das 1. Mal seit weiss nicht wie lange um 17.00 Uhr aus dem Büro gegangen, ging in zum Coiffeur zur Massage und danach nach Hause. Habe Ihn nicht angerufen oder ihn gefragt ob wir uns treffen. Um ca. 22.00 Uhr kam dann ein Telefon wo ich den sei. Habe geantwortet zu hause am relaxen. Er fragte mich ob ich lust hätte zu ihm zu gehen, (ich bin meistens die die zu Ihm geht, er kommt selten zu mir). Wollte schon sagen na klar.. aber in letzter Minute.. sagte ich, nein, ich hätte schon lust ihn zu sehen aber ich habe es mir gerade gemütlich gemacht und möchte nicht raus. Wenn er aber wolle könnte er zu mir kommen. Naja, dachte ich.. er kommt sowieso nicht. .und siehe da.. 20 min später stand er bei mir auf der Matte.
Wir hatten einen lustigen abend und irgendwann fing dann das ernste Gespräch an. Er sagte mir wie gern dass er mich hätte etc. etc. und er ein schlechtes Gewissen bekomme, weil er das Gefühl hat er verletze mich.. Na, ja.. dachte ich und wollte schon sagen, kein Problem.. man kann mich nicht verletzen.. aber ohne es zu merken sagte ich.. ja das stimmt du verletzt mich mit deinem Getue wirklich und ich weiss nicht ob ich so etwas wirklich brauche und möchte in meinem Leben. Ich war selber erstaunt das ich so etwas sagen kann..!! Aber es geht noch weiter @ CERES sei Dank!!!
Er sagte mir er wüsste nur zu gerne wann es mir mal aushänge das ganze mit ihm so wie er mich behandelt?? Fragte ihn dann ob er dann möchte das es mir aushängt oder ob er etwas andeuten will. Dass verneinte er wehement, nein er möchte mich nicht verlieren, auf keinen Fall (na ja, so eine dumme wie micht findet er ja nicht so schnell wieder dachte ich..) nur bewundere er meine Geduld. SO und nun kam mein Auftritt auf den ich total stolz bin.

Ich sagte ihm ich weiss nicht wie lange und ob ich so mein Leben führen will. Im Moment sei es o.k. aber ich garantiere für nichts, es kann durchaus sein dass ich eines morgens erwache und finde, so das wars. Ich schaute in zwei riesige Augen, die nicht mehr wussten wohin sie schauen sollten. Habe ihm auch gesagt dass er nicht meinen soll dass wenn er etwas anderes mit anderen Frauen hätte ich zu hause sitzen würde und trübsal blase, sondern dass ich mich genauso amüsieren kann wie er.. und es auch schon getan habe. So, nun weiss er dass ich auch etwas mit anderen hatte, aber im gleichen Atemzug sagte ich dass ich aber auf diese Thema nicht weiter eingehen möchte, sondern einfach nur mal los werden wollte. Er müsse schauen wie er damit zu recht kommt. Habe ihm dann nur noch gesagt dass ich generell mit dem Fremdgehen (wenn es rein sexuell ist,) kein Problem habe, aber wenn ich merke dass Gefühle ins Spiel kommen, ich dann einfach verschwinden werde und ihn sein Leben leben lasse damit er es dann auch ohne schlechtes Gewissen geniessen kann. Erstaunlicherweise ist er geblieben und wir hatten noch einen super lustigen abend.

Hoffe ich habe richtig gehandelt, für mich ist es eigentlich das erste mal dass ich eine Forderung stelle... es fühlt sich komisch und zugleich gut an...
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 10:30   #75
Purpleswirl
abgemeldet
Zumindest darf man das wohl als kleinen Teilerfolg werten.

Du reflektierst mal deine eigene Situation und spuckst deinen Frust mal dem vor die Füße, der auch der einzig richtige Empfänger ist.

Allerdings sieht der außenstehende Betrachter, dass du halbherzig agierst, dich wieder in die Selbstlüge flüchtest und Angst vor deiner eigenen Courage hast.

Wenn die Aussage...
"sagte ich.. ja das stimmt du verletzt mich mit deinem Getue wirklich"
deiner tatsächlichen Gefühlslage und der Wahrheit entspricht,
dann widerspricht ihr diese Aussage...
"Habe ihm dann nur noch gesagt dass ich generell mit dem Fremdgehen (wenn es rein sexuell ist,) kein Problem habe".

Wenn du behauptest, dass es sich momentan bei der Affaire deines Galans, um nichts Ernsthagtes handelt, dann dürfte dich also momentan auch nichts verletzen können.
Wenn du momentan verletzt bist, dann wegen seiner (rein sexuellen?) Fremdgeherei und unabhängig von irgendwelchen Gefühlen oder Nichtgefühlen.

Dass du dich mit der Aussage verletzt zu sein, sicher nicht belügst, sondern vermutlich das erste Mal ehrlich zu dir und deinem Typen warst, steht wohl außer Frage.
Also musst du dich und ihn zwangsläufig mit der Aussage; du hättest kein Problem damit, belügen.

Warum du deine zaghafte Ehrlichkeit und Selbstwertigkeit sofort im Anschluss durch eine Lüge zu entkräften und zu negieren versuchst und so von dir selbst wieder abrückst, solltest du dich ruhig mal fragen.

Letztlich bleibt auch nach diesem Gespräch ja doch nur alles, wie gehabt.
Dein Typ geht fremd und erzählt dir weiterhin, dass das Alles rein sexuell ist und nichts zu bedeuten hätte.
Für DICH bedeutet es jedoch was und so du erträgst die Verletzungen weiterhin und sitzt ängstlich und verunsichert auf dem Pulverfass in der Hoffnung, es möge nicht hochgehen.

Stolz kannst du sehrwohl auf deinen ersten zaghaften Anlauf sein, aber wenn du dann wieder kehrtmachst, war das Alles für die Katz.
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 10:42   #76
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
@Purpleswirl: Du hast zwar Recht, aber Du kannst nicht erwarten, daß jemand, der sich über Jahrzehnte hinweg selbst belogen und betrogen hat, über Nacht alles mit einem Male ändern kann. Für den Anfang war es für fututina sicherlich schon ein riesen Schritt! Aber ich hoffe, es bleibt nicht der einzige und irgendwann, wenn sie so weitermacht, dann wird sie auch selber fühlen, daß die Fremdgeherei ihres "Freundes" ebenso verletzend ist und sie stört, wie wenn da Gefühle mit bei sind. Nur, so weit ist sie noch lange nicht.

Na ja und sieh es mal so: diese selbstlose Hingabe und das ewige Verständnis, daß seine Befürfnisse über allem zu stehen haben, ist ihre "Droge". Sie versucht nun den langsamen "Entzug", mit allen Risiken für einen totalen Rückfall. Aber ich bin zuversichtlich, das sie irgendwann anfängt zu verinnerlichen, daß die Selbstachtung ein viel schöneres Gefühl als die Selbsterniedrigung ist.

@fututina: ist der erste Schritt und für Dich sicherlich schon ein riesengroßer; hast Du für das erste schon mal ganz ordentlich gemacht. Jetzt nur nicht nachlassen. Setzt Dich in Deinem eigenen Interesse mit dem Thema "Helfersyndrom" auseinander, damit Du wieder in Kontakt mit Deinen wirklichen Gefühlen kommen kannst.

P. S.: "Habe ihm dann nur noch gesagt dass ich generell mit dem Fremdgehen (wenn es rein sexuell ist,) kein Problem habe, aber wenn ich merke dass Gefühle ins Spiel kommen, ... " Solche Gedanken solltest Du langsam aber sicher ganz aus Deinem Hirn streichen!!! Und erst recht niemals mehr sagen. Das ist dann wieder die Freifahrtskarte, daß er letztendlich doch so weitermachen kann wie bisher; Du Deine eigenen Worte Lügen strafst - siehe Kommentar von Purple.

Geändert von ceres (25.03.2011 um 10:45 Uhr)
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 11:24   #77
Purpleswirl
abgemeldet
Zitat:
Zitat von ceres Beitrag anzeigen
@Purpleswirl: Du hast zwar Recht, aber Du kannst nicht erwarten, daß jemand, der sich über Jahrzehnte hinweg selbst belogen und betrogen hat, über Nacht alles mit einem Male ändern kann.
Huch..., es scheint wohl allgemein sehr unterschiedliche Vorstellungen von "Erwartungen" an ein Internetforum zu geben.

ICH erwarte in einem Forum voller anonymer Personen, deren Entscheidungen zudem nicht im Geringsten mein Leben tangieren, gar nichts, außer ihrem bekundeten Willen, sich fremde Denkanstöße und Meinungen nicht nur einzuholen, sondern auch wahrzunehmen und zu bedenken.

So ist jede meiner Aussagen lediglich als Fingerzeig zu verstehen, der dem Gegenüber die Möglichkeit des Besehens und Bedenkens geben soll.

Wenn dann diese Fingerzeige auch mal pieksen und ein User dann, meint, meine spiegelnden und mahnenden Worte ignorieren zu wollen, so mag es mir hin und wieder leid tun, meine Zeit investiert zu haben, aber meine Erwartungen an ein Internetforum oder gar eine anonyme Person kann sowas nicht enttäuschen.

Ich fände es wirklich schön, wenn man sich in einem Forum auf eben dieser Basis verstehen könnte, denn mehr und persönlicher kann es nicht sein, unter Menschen, die sich persönlich gar nicht kennen.

Übrigens muss ich in diesem Zusammenhang betonen, dass es mir hier reichlich egal ist, ob der Freund der TE nach jahrzehnte langem Lug und Betrug an seinem Verhalten "über Nacht" etwas ändern kann.
Dazu würde ich ohnehin sagen: Nein, denn das ist eine grundsätzliche Charakterfrage.
Mir geht es hier nur um die TE.
Sie hat ihr Problem geschildert und nur ihrem Vorteil gilt meine Hilfestellung.

Zitat:
Für den Anfang war es für fututina sicherlich schon ein riesen Schritt! Aber ich hoffe, es bleibt nicht der einzige und irgendwann, wenn sie so weitermacht,
Siehst du..., sind wir uns doch einig und nichts Anderes schrieb ich auch.

Zitat:
dann wird sie auch selber fühlen, daß die Fremdgeherei ihres "Freundes" ebenso verletzend ist und sie stört, wie wenn da Gefühle mit bei sind. Nur, so weit ist sie noch lange nicht.
Und eben das sehe ich anders und schrieb und begründete es schon oben.

futufina sagte, dass es sie verletzt, was ihr Freund da treibt.
Es verletzt sie bereits jetzt und heute und unabhängig von all seinen Schwüren von eventuellen Gefühlen und Nichtgefühlen.
Er hat eine Affaier und sie ist dadurch verletzt.

Ist diese/IHRE Aussage wahr?
Dann gibt es für sie kein "dann" als einen zukünftigen Erkenntniszeitpunkt mehr, da sie bereits jetzt diese Erkenntnis hat.

Diese im nächsten Moment nicht mehr wahrhaben zu wollen, käme also wieder einer Selbstlüge gleich.
Einer Erkenntnis sollten dann weiterführende Taten und Überlegungen folgen und nicht der Rückfall in den vorherigen Zustand der Erkenntnislosigkeit.
Und wenn ich das so sehe, dann sage ich es natürlich auch, damit das Gegenüber (das ja fremde Meinungen abforderte) die Möglichkeit hat, es wahrzunehmen und zu bedenken.

Zitat:
Na ja und sieh es mal so:
Ich denke nicht, dass du mir die TE oder auch deine Sichtweise erklären müsstest.

Ich sehe und verstehe die Probleme der TE - auch und besonders aus psychologischer Sicht, weshalb ich auch sehr sinnig finde, auf welche möglichen Ansätze oder Verknüpfungen du verweist und diese nicht nur als sehr richtig erachte, sondern zudem als die sachliche/fachliche Untermauerung meiner eigenen Sicht betrachte.

Allerdings brauche ich dich weder zu wiederholen, noch sehe ich Anlass, dir zu widersprechen, so dass ich mit meinem Fingerzeig eigentlich nur die möglichen Erkenntnisse der TE zu unterstreichen und zu intensivieren versuche.

In den übrigen Aussagen wären es lediglich dann zwei verschiedene Meinungen, die wir vertreten.
Da magst du dann der Meinung sein, dass sie nach 15 Jahren den "sanften Entzug" fahren sollte, während ich vielleicht die Meinung vertrete, dass sie nach 15 Jahren mit dem "harten Entzug" und baldmöglichem konsequenten Erwachen besser fahren könnte.
Es ist aber relativ irrelevant, ob wir uns da einig sind (weshalb wir darüber auch nicht diskutieren müssten), denn ein Threadersteller fährt letztlich immer seine ganz eigene Schiene.

fufutina braucht Input und Support auf dem Weg ihrer Erkenntnis und da mag Streicheln wichtig sein, da mag sachliches Betrachten wichtig sein, aber ebenso wichtig ist da gelegentlich auch der kräftige Tritt in den Hintern.
Und genau diese Mischung wird nirgends so gut bedient, wie in einem anonymen Internetforum.

Und sollte das hier nicht reichen und weder du, noch ich, noch sonstwer etwas Elementares bewirken können, dann wäre ihr dringend psychologische Hilfe und die persönliche Begleitung durch einen Fachmann angeraten auf ihrem Weg hin zu sich selbst, damit dieser möglichst kurz und klar anstatt lang und nebulös sei.

Und es sollte mich wundern, wenn wir uns nicht auch darin einig wären.

Geändert von Purpleswirl (25.03.2011 um 12:02 Uhr)
Purpleswirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 14:07   #78
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ purpleswirl

Hallo du.. danke für deinen Eintrag. Ich habe keine Probleme mit Fingerzeig. Ich lese auch wirklich alles durch. Nur die radikale Art ist nicht meine. Ich weiss dass ich es schaffe mich aus dieser Situation zu lösen. Nur denke ich fühle ich mich wohler im Moment zu mindest auf meine Art. Kann sein, dass ich in einer Woche ganz anderst darüber denke und eins auf radikal mache. Weiss ich nicht, möchte ich jetzt auch nicht entscheiden. Ich möchte auch nicht dass er sich ändert, oder besser gesagt, es ist mir im moment irgendwie egal... denn ich versuche und glaubt mir das wirklich ich versuche im moment nur an mich zu denken. Den Tritt in den Hintern brauche sicher.. nur brauche ich halt etwas länger um den Tritt zu verarbeiten.. bzw. zu spüren.. ich danke Euch auch dass ich hier, auch wenn ich zum Teil für Leute unverständliches schreibe, posten darf und so auch neutrale Meinungen hören kann.

Fufutina
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 14:25   #79
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Zitat:
Zitat von fufutina Beitrag anzeigen
Hallo du.. danke für deinen Eintrag. Ich habe keine Probleme mit Fingerzeig. Ich lese auch wirklich alles durch. Nur die radikale Art ist nicht meine. Ich weiss dass ich es schaffe mich aus dieser Situation zu lösen. Nur denke ich fühle ich mich wohler im Moment zu mindest auf meine Art. Kann sein, dass ich in einer Woche ganz anderst darüber denke und eins auf radikal mache. Weiss ich nicht, möchte ich jetzt auch nicht entscheiden. Ich möchte auch nicht dass er sich ändert, oder besser gesagt, es ist mir im moment irgendwie egal... denn ich versuche und glaubt mir das wirklich ich versuche im moment nur an mich zu denken. Den Tritt in den Hintern brauche sicher.. nur brauche ich halt etwas länger um den Tritt zu verarbeiten.. bzw. zu spüren.. ich danke Euch auch dass ich hier, auch wenn ich zum Teil für Leute unverständliches schreibe, posten darf und so auch neutrale Meinungen hören kann.

Fufutina
Um es mal mit folgender Metapher zu ergänzen:

einen angebundenen Esel kannst Du treten so viel Du willst - er wird sich nicht bewegen; erst muß die Fessel gelöst werden und dann kann er anfangen zu laufen.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 14:33   #80
fufutina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 107
@ ceres

....aber wenn anfängt zu laufen.. kann ihn niemand mehr aufhalten...
fufutina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 14:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey fufutina,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung & Affäre mit Bester Freundin drumheads Probleme nach der Trennung 10 02.01.2011 12:53
Hatte eine Affäre mit einer vergebenen Freundin! LoveHurts* Fremdgegangen, was nun? 52 22.12.2010 16:00
Warum darf ich kein (beste) Freundin haben? TheScientist Kummer und Sorgen 71 02.08.2010 22:44
Immer nur Probleme mit meiner Freundin... Fix89 Probleme in der Beziehung 10 15.02.2010 13:34
Affäre mit der besten Freundin? rainbow86 Singles und ihre Sorgen 7 31.10.2008 14:18




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.