Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.03.2011, 00:27   #1
Josie71
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 2
Muss es mir einfach von der Seele schreiben...

Hallo,
ich bin zum ersten Mal hier und muss mich einfach mal austauschen, da ich niemanden habe mit dem ich drüber reden kann.

Es ist alles so wirr das ich noch nicht einmal weiss, ob ich hier richtig bin.

Ich bin 39 Jahre und lebe seit ca. 5 Jahren alleine.
Meine Gefühlswelt ist total durcheinander geraten.

Vor 24 Jahren hab ich meine Jugendliebe kennengelernt.
Ich war 15 Jahre jung als wir uns kennen lernten - er war damals 19.
Wir waren jung, unbedarft, ziemlich verrückt und harmonierten auch sexuell sehr gut.
Irgendwann lernte ich R. kennen und servierte meinen damaligen Freund ziemlich unfein ab. Ich würde mich heute selber als kleines Biest bezeichnen.
Meine Jugendliebe hat gekämpft wie ein Löwe, aber ich gab ihm keine Chance.

Mit R. hatte ich schöne, aber auch sehr schlechte Zeiten.
Damals ging er mir fremd, hat mich geschlagen und konnte so ziemlich tun und lassen was er wollte. Ich habe ihm immer wieder verziehen.
Einmal trennten wir uns für ca. 1 Jahr, während dieser Zeit hatte ich auch einen anderen Freund - bis R. wieder in mein Leben trat.
Als ich 24 war sind R. und ich zusammen gezogen und haben ca. 10 Jahre zusammen gelebt bis ich es nicht mehr ertragen konnte.
Er hat sich eine andere Wohnung gesucht, da er sich die Wohnung nicht leisten konnte und ich sagte sonst ziehe ich aus.
Meine Eltern haben mir damals finanziell unter die Arme gegriffen unter der Vorraussetzung, das es mit mit der Trennung absolut ernst wäre.
Trotz alledem habe ich ihn wieder genommen und eine Art heimliche Beziehung geführt. Aber ich fühlte mich nie richtig glücklich und seit über einem Jahr war es mehr eine platonische Beziehung und ich habe auch auf Verhütung verzichtet.

Vor ca. 2 Wochen passierte dann etwas total verrücktes.
Meine Jugendliche und ich fanden uns bei Facebook und schrieben miteinander. Da er mit Schreiben so ziemlich langsam war (2-Finger-Suchtechnik) schrieb ich ihm meine Telefonnummer und er solle mich doch anrufen.
Als ich seine Stimme hörte, seine Art zu sprechen war es um mich geschehen.
Es herrschte eine Vertrautheit zwischen uns, als wären die ganzen Jahre nicht dazwischen gewesen. Wir redeten ca. 6 Stunden miteinander und R. hatte wohl zwischenzeitlich x-mal angerufen und es war immer besetzt.
Als er mich dann telefonisch erreichte, hat er mich gefragt mit wem ich telefoniert habe. Ich log ihn an und sagte, daß ich das Kabel gezogen hätte, da ich müde gewesen wäre. Eine dumme Ausrede - ich weiss, aber in dem Moment fiel mir einfach nichts besseres ein. Er beschimpfte mich, legte auf und meldete sich 2 Tage später, als ob nie etwas gewesen wäre und ich hatte den Mut zu sagen, daß er immer so tue als sei nichts gewesen und er legte auf mit den Worten "ich lege jetzt auf und rufe auch nie wieder an".

Mit meiner Jugendliebe telefoniere ich seit dem ersten Telefonat mind. 4 Stunden täglich und haben uns dann letztes Wochenende bei ihm getroffen.
Wir kochten zusammen, tranken Wein und schauten uns Filme an. Irgendwann lag meine Hand auf seinem Arm und ab und an erwischte ich mich dabei, wie ich mit meinen Fingern seine Haut streichelte.
An dem Abend überlies er mir sein Schlafzimmer, während er selber auf der Couch schlief. Uns war beiden klar, daß wir uns dieses Wochenende wieder sehen. Wir hatten einen wunderschönen Samstag und zwischendurch küssten wir uns sanft. Auch letzte Nacht schlief ich wieder in seinem Bett - wieder alleine. Heute morgen gingen wir spazieren und als wir zurück waren und auf der Couch lagen zog er mich zu sich rüber und auf einmal ging alles ganz schnell. Bis er fragte, ob ich die Pille nehme. Mit einem "Nein" hatte er wohl nicht gerechnet, aber es war eh zu spät. Die Stimmung war bedrückend und wir sprachen über die Pille danach.
Ich war natürlich noch beim gynäkologische Notdienst und hab sie mir geholt.
Zwischenzeitlich haben mit miteinander telefoniert und wissen beide, daß es mit uns irgendwie weiter geht.

Ich bin erschrocken über mich selber - so kenne ich mich nicht.
Vom ersten Moment an, als ich seine Stimme hörte, wusste ich das ich ihn einfach nur wollte.
Die ganze Zeit frage ich mich, ob er es wirklich ehrlich mit mir meint und ob ich das Richtige getan habe.
Mit R. muss und will ich einen klaren Schlussstrich ziehen, aber ich habe Angst vor diesem Moment...
Ich weiss einfach nicht, ob ich das Richtige getan habe.
So wollte ich nie sein...

Sorry, ist doch etwas länger geraten als ich dachte.
Josie71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2011, 00:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Josie71,
Alt 21.03.2011, 02:38   #2
alfredtetzlaff
Member
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 58
Das ist so was von romantisch, das muss das und der Richtige sein. Hätte er Dich nur im Bett haben wollen, er hätte sich sicher nicht allein aufs Sofa verzogen. Manchmal gibt es im Leben einfach eine zweite Chance. Ich drücke Euch die Daumen!
alfredtetzlaff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2011, 19:08   #3
hula
Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 223
Äh, romantisch?

Naja also nach dem Sex zu fragen: "Sag mal nimmst du eigentlich die Pille?", finde ich jetzt nicht sonderlich romantisch... Von anschließendem Pille danach schlucken ganz zu schweigen!

Außerdem kann ich nicht ganz nachvollziehen, weshalb du mit deinem Freund immernoch zusammen bist, obwohl er dich geschlagen, betrogen und schlecht behandelt hat. Und deine Eltern belügst du auch noch deswegen, obwohl sie dir helfen wollten. Bitte erklär doch mal, weshalb du dich so an ihn bindest und was du dir durch deinen Ex-Freund erhoffst.
hula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2011, 19:12   #4
mbrandis
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: In deinem Kopf
Beiträge: 3.272
Lass die Jugendliebe Jugendliebe sein...behalte den schönen Gedanken bei Dir, aber mache nicht mehr!
Ich sehe das an meinem Bruder...Jugendliebe klappt leider nicht das fördern nur die ersten Gefühl...das ist wie ein Jungbrunnen der schnell aufgebraucht ist.
mbrandis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2011, 20:19   #5
Kopfkino
Member
 
Registriert seit: 09/2010
Ort: Mit beiden Beinen fest in den Wolken...
Beiträge: 437
Wird schon werden.

Die Kunst ist es, den Absprung von R. zu schaffen. Man muss im Leben irgendwann den Mut zu haben, sich einzugestehen, was einem gut tut und was nicht.

Auch wenn die Antwort nicht jedem gefällt.
Kopfkino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 00:44   #6
GiselleDortmund
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 12.618
Zitat:
Zitat von Josie71 Beitrag anzeigen
....und wissen beide, daß es mit uns irgendwie weiter geht.

Ich bin erschrocken über mich selber - so kenne ich mich nicht.
Vom ersten Moment an, als ich seine Stimme hörte, wusste ich das ich ihn einfach nur wollte.
Die ganze Zeit frage ich mich, ob er es wirklich ehrlich mit mir meint und ob ich das Richtige getan habe.
Mit R. muss und will ich einen klaren Schlussstrich ziehen, aber ich habe Angst vor diesem Moment...
Ich weiss einfach nicht, ob ich das Richtige getan habe.
So wollte ich nie sein...

Sorry, ist doch etwas länger geraten als ich dachte.
Beende Deine Beziehung mit R. und dann hast Du genug Zeit, um herauszufinden, ob das mit Deiner Jugendliebe nur ein Strohfeuer ist. (Ich hoffe, dass er nicht ebenfalls gebunden ist).

Falls es nicht paßt, hast wenigstens den Absprung von R. geschafft.
GiselleDortmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 10:33   #7
Senora.T.
abgemeldet
du bist jetzt 39 und warst über 10 jahre mit einem mann zusammen, mit dem du mehr unglücklich als glücklich warst. soll das noch mal 10 jahre so weiter gehen und was dann? dann bist du 49 und schaust vielleicht schon wie eine ziehharmonika aus vor lauter kummerfalten wegen R. soll das dein leben gewesen sein?

ich würde dir vorschlagen, dass du dir selber bis zu deinem 40igsten geburtstag eine frist setzt, bis dahin das ganze R. thema endgültig hinter dir gelassen zu haben und du dann ab 40 richtig durchstartest in ein neues leben ohne R.
40 ist so ein toller runder geburtstag, den könntest du wirklich als frist für einen start in ein neues leben nehmen.
du musst ja nicht bis zu deinem 40iger warten, um mit R. einen schlussstrich zu ziehen sondern du nimmst deinen 40iger einfach nur als termin, bis wann du dieses thema endgültig erledigt haben willst.

was aus dir und deiner jugendliebe wird kann dir niemand sagen, aber freu dich doch einfach und genieße die gemeinsame zeit, denn das ist es, was dir momentan offensichtlich gut tut und was später mal ist, kann man sowieso nie genau wissen. lg
Senora.T. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 13:43   #8
Josie71
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 2
Hallo,

vielen lieben Dank für Eure Worte.
Vorgestern bis ich zu R. gefahren und habe mit ihm gesprochen.
Das Gespräch verlief anders als erwartet und er nahm meine Entscheidung sehr gefasst auf. Auch ihm ist bewusst geworden, daß wir uns im Laufe der Jahre immer weiter voneinander entfernt haben.
Von meiner Jugendliebe zu erzählen habe ich natürlich unterlassen.
Glaube das ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine gute Idee.
Auch wenn wir in den letzten Jahren viele schlechte Zeiten hatten, wollen wir Freunde bleiben, denn wir haben viele Jahre unseres Lebens miteinander verbracht.
Ich weiss nicht ob es funktioniert, aber einen Versuch ist es Wert.
Auch möchte ich den Kontakt zu seinen Eltern und Geschwistern nicht abreissen lassen, denn sie sind ebenso meine Familie.

Meine Jugendliebe ist nicht gebunden, hat jedoch 2 Kinder aus einer langjährigen Partnerschaft.
Am kommenden Wochenende sind sie zu Besuch bei ihm. Da wir uns am Wochenende unbedingt sehen wollen und er über 30 km von mir entfernt wohnt, haben wir uns darauf geeinigt, daß er mich als alte Bekannte vorstellt.
Ich glaube nicht, daß es gut für uns beide wäre, wenn er mich als Freundin vorstellt. Für diesen Schritt ist es noch viel zu früh.
Natürlich weiss man nicht was wird und ob sich etwas dauerhaftes entwickelt, aber ich geniesse jeden Augenblick mit ihm.
Er tut mir einfach gut.

@Hula: Das ich meine Eltern angelogen habe, war und ist für mich nicht einfach. Glaube mir, wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte würde ich es tun.
Die Pille danach ist keine Lösung und wir hätten vorher über das Thema Verhütung sprechen müssen, aber es ist passiert und lieber einmal im Leben die Pille danach, als ein Kind daß nicht gewollt ist.
Ich habe mich zwischenzeitlich auch mit dem Thema Verhütung auseinander gesetzt und werde mit meinem nächsten Zyklus wieder die Pille nehmen.
Josie71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 13:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Josie71,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.