Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.04.2011, 20:25   #1
Lonelylove
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 30
Trennung? Oder nur Spiel auf Zeit?

Hallo liebe Community!

Ich bin neu hier, weil ich euren Rat suche. Ich habe schon viel im Internet gesucht, auch gefunden, aber dennoch mein eigenes Problem nicht wirklich gefunden noch eine Lösung dazu.

Kurze Vorgeschichte:
Seit ein paar Monaten habe (hatte) ich eine wirklich tolle und aufregende Affäre mit einer verheirateten Arbeitskollegin. Wir arbeiten schon ein paar Jahre zusammen und sind uns täglich – berufsbedingt – auch sehr nahe. Ich selber bin schon lange Single und genieße eigentlich mein Leben, sie allerdings ist verheiratet, seit Jahren, und „eigentlich“ glücklich in ihrer Ehe. „Eigentlich“ deshalb, weil es ja einen Grund hat geben müssen, dass SIE eine Affäre mit mir begonnen hat. Der Auslöser war nicht ich, sondern sie damals. Das „Beobachten“ ihrerseits gegenüber meiner Person geschah wohl schon seit längerem, ich allerdings wusste davon nichts. Es kam eines Abends, wir hatten privat was unternommen, als es zu einem Kuss kam. (hatten zuvor schon ein recht freundschaftliches, weniger kollegiales Verhältnis.)

Daraufhin begann die ganze Geschichte. Erst sehr vorsichtig, Umarmungen, Küsse, alles heimlich versteht sich und IMMER die Moral im Hinterkopf. Irgendwann landeten wir dann im Bett und das nicht nur ein Mal. Wir haben ein unglaublich starkes Gefühl füreinander, ich meine sogar sagen zu können, dass wir uns lieben (alle beide), wir uns wunderbar ergänzen und ohne den anderen nicht können. Aber trotzdem ist die Liebe nicht stark genug, dass sie sich von ihrem Mann trennt oder gar scheiden lässt. – ich habe sie das zwar nicht direkt gefragt, aber es gefühlt. In zig tausend Gesprächen zu dem Thema wurde mir immer nur gesagt, dass man mir nichts versprechen wollen würde, um ihr dann am Ende einen Vorwurf machen zu können, sollte es doch anders kommen. Ich habe das akzeptiert und einfach nur abgewartet.

Sämtliche Emotionen bewegen uns. Von überglücklich bis zu Tode betrübt, vor allem, wenn wir uns nicht haben können, so wie sich „echte“ Pärchen haben dürfen. Damit meine ich Urlaube, Familientreffen, Spaziergänge in der Fußgängerzone, etc – ich leide in der Form, dass ich nur der Mann für „gewisse Stunden“ bin, auf Abruf. Sie leidet darunter, dass sie alles auf Lügen ihrem Mann gegenüber aufbauen muss bzw. musste und sie mich nicht haben kann. Wenn wir uns dann allerdings haben „dürfen“, ist das ganze Leid vergessen und wir sind überglücklich.

Natürlich, wie so oft, wurde mir auch gesagt, dass ihr Mann eine Trennung nicht verkraften würde; er aus ihrem Leben verschwinden würde. All das möchte sie nicht. Im Bett läuft nur noch sporadisch etwas. Er macht sie nicht mehr an und das seit Jahren. Autopilot! Sie sieht und liebt ihn als einen guten Freund, einen Bruder, aber wohl auch nicht mehr. Auch das wurde mir gesagt und NICHT von mir interpretiert. Dennoch … eine Trennung von ihm ist ein größeres Problem als eine Trennung von mir. Die emotionale Bindung zwischen den beiden muss einfach riesig sein!

Das Ganze ging jetzt ein paar Monate ganz wunderbar gut. Wir haben uns – natürlich heimlich – oft getroffen, hatten aufregende, wenn auch limitierte Stunden miteinander. Alles basierte aber natürlich auf Lügen ihrerseits. Sie musste sich ja „irgendwie“ einen Freiraum bzw. Alibi schaffen. Das gelang auch ganz gut. Allerdings wurde das immer mehr und mehr und so verging kaum ein Tag in der Woche, wo wir uns nicht gesehen haben; wo sie nicht eine Lüge ihrem Mann gegenüber aufbrachte, nur um bei mir sein zu können. Und das, wohlgemerkt, nach der Arbeit. Heißt also auch, dass wir uns teilweise mehr als 12 Stunden am Tag gesehen haben. Und das war oft nicht genug!

Ich habe oft und lange überlegt, dass Ganze zu beenden. So auch sie.

Allerdings kam sie mir nun zuvor … unter dicken Tränen und Schmerzen hat sie nun einen Schlussstrich gezogen bzw. versucht es. Da wir, wie bereits erwähnt, beruflich zusammenarbeiten „müssen“, versuchen wir nun relativ normal miteinander umzugehen. Alles, was jetzt noch passiert, sind höchsten Umarmungen, die Hand halten, oder mal ein Küsschen auf die Backe. Auch gibt es heimliche Berührungen im Büro. Mehr nicht. Wir reißen uns sprichwörtlich zusammen und lachen im Anschluss darüber, wie lächerlich eigentlich das Ganze ist. Wir trauen uns beide selber nicht über den Weg, um es mal ganz deutlich auszudrücken, weil wir wissen, was wir fühlen.

Das mag mitunter auch der Grund gewesen sein, warum sie mir z.B. nicht gesagt hat, dass es vorbei ist, weil sie mich nicht mehr liebt. Sie sagte sogar, dass sie mir das nicht sagen kann und sagen wird, weil es einfach nicht stimmt. Sie trennt sich von mir, weil sie die Lügen nicht mehr ertragen kann. Sie hat Angst davor zusammenzubrechen und ihrem Mann alles gestehen zu müssen (er weiß bis jetzt nichts, rein gar nichts, von uns. – das wird wohl auch so bleiben.) – Auch sagte sie mir, dass wenn es eine Entscheidung in der Richtung geben sollte, sprich, dass sie sich von ihrem Mann trennen möchte, dann möchte SIE das entscheiden und nicht der dumme Zufall, wenn sie sich mal versehentlich bei einer Lüge versprechen sollte.

Die Trennung von der Affäre ihrerseits wurde damit begründet, dass sie es nicht mehr aushält, es ihr sogar körperliche Schmerzen bereitet, diesen Spagat zwischen zwei Leben zu halten, ihren Mann fast permanent zu belügen nur um mit mir Zeit zu verbringen. Ich habe sie nie zu etwas gedrängt, habe auch Tage auf sie gewartet bis zum nächsten Treffen. Kein Problem. Trotzdem hat sie sich dazu entschlossen, diesen Versuch zu wagen. Ich sage ganz bewusst Versuch, denn ich glaube nicht, dass es vorbei ist.

Nun bin ich der „Verlassene“. Zugegeben, es kam nicht ganz unerwartet und irgendwie vermisse ich den Schmerz…, dennoch fehlt mir eine Bewertung dieser Situation. Wie wird es weitergehen? Ist das das Ende? Kommen wir wirklich voneinander los und wenn ja, wie? (berufliche Trennung wird es definitiv nicht geben; keiner will und wird freiwillig gehen!)

Es klingt verrückt, aber sie „verlangt“ von mir, dass sie mich nicht ganz verlieren möchte und ich sage ihr das sogar auch. Denn auch ich will sie nicht ganz verlieren. Eine „echte“ Trennung, sprich, raus aus der Arbeit, weg aus dem Alltag, ein neues Leben, etc etc… all das will KEINER von uns beiden! Ist das nicht krank?? Oder ist das einfach nur die Auswirkung einer „Vernunftstrennung“? Wir beide wissen zu gut, dass unsere beider Herzen ganz heftig füreinander schlagen und es auch wohl noch eine ganze Weile tun werden. – den Vogel allerdings hat sie abgeschossen, als sie mir sagte, dass sie, je nach dem wie das mit ihrem Mann denn ausgehen wird, ob 1, 2 oder 5 Jahre, sie nach mir sehen wird ob ich noch zu haben bin. Was ist das denn?? Und schlimm ist es für mich, dass ich mir momentan kein Leben mit einer anderen, freien Frau vorstellen kann noch möchte. Es geht irgendwie nicht. Heißt also auch, dass ich blockiert bin, obwohl nun eigentlich (wieder) die große Freiheit da ist.

Ich weiß momentan nicht viel, nur so viel, dass es mir nicht so weh tut, wie ich es erwartet hätte, sie mir aber trotzdem sehr fehlt, es mich nach wie vor stört, wenn ich nicht weiß, was sie nach Feierabend macht bzw. die einsamen Wochenenden, wo ich weiß, dass sie mit ihrem Mann unterwegs ist.

Wieso habe ich nicht die Kraft mich komplett von ihr loszureißen, ihr zu sagen, dass ihre Wünsche nun unerfüllt bleiben werden? Man mich nur ganz oder gar nicht haben kann? Ich freue mich, wenn ich sie in den Arm nehmen kann, ihre Hand halten oder einen Kuss auf die Backe geben kann, doch dann, wenn ich zu Hause bin, weg von ihr, dann kommen diese Gefühle wieder. Die Selben, wie sie zuvor schon waren. Liebeskummer! Ich vermisse sie! Und ärgere mich zugleich, dass ich so ein Lappen bin, der nicht von ihr wegkommt. Warum? Weil ich weiß, dass es ihr weh tun wird. Sehr weh! Ich kann sie nicht weinen sehen; nicht leiden. Das reißt mir das Herz heraus! Ich fühle mich ihr so nahe, möchte sie vor allem bösen schützen. Voll für sie da sein. Ich liebe sie!

Was ist das, was mich nicht loslassen lässt? Selbst jetzt?

Das geht mittlerweile soweit, dass ich einen Konflikt mit mir und in mir selber habe. Ich fühle mich teils, als würden zwei Menschen in mir wohnen. Der Eine will das, der andere das. Brauche ich evtl. professionelle Hilfe oder ist das „normal“? Ich bin kein Teenie mehr, der erste Liebeserfahrungen sammelt, nein, ich hatte genug Erfahrungen in meinem Leben, aber das, wie jetzt, habe ich noch nie erlebt und auch noch nie so gefühlt! Es fühlt sich, sofern es sowas gibt, wie die Liebe meines Lebens an. So schön und schrecklich zu gleich.

Das sie das gleiche fühlt und noch heftiger empfindet, mir somit auch zeigt (weinen, es mir erzählt was sie bewegt, etc.), lässt mich nicht schlauer werden. Ganz davon zu schweigen, dass ich loslassen kann. Sie „fängt“ mich immer wieder damit ein, schadet sich dabei aber wohl selbst am meisten.

Das Fazit … wir haben es uns untersagt, uns zu küssen und miteinander zu schlafen. Mehr ist nicht passiert! Lügen ihrem Mann gegenüber sind jetzt nicht mehr notwendig, dann für die Umarmungen oder die Küsse reicht auch das Büro. Meine oder ihre Wohnung – oder gar ein Hotel – braucht es ja jetzt nicht mehr.

Könnt ihr mir sagen was das ist? Was ich tun soll? Bin ich wirklich so ein freak wie ich mich fühle? Und wird sie den Weg zu ihrem Mann wieder finden?

Ich will das dieser Alptraum endet. Mit ihr, oder ohne ihr. Ich will wieder lachen können. Vielmehr möchte ich aber sie nicht mehr in meinen Gedanken haben, sofern ich sie nicht haben kann. Denn in Gedanken …. das habe ich sie den ganzen langen Tag!
Lonelylove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 20:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lonelylove, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 05.04.2011, 21:04   #2
Lothar-Troll
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lonelylove Beitrag anzeigen
Ich habe oft und lange überlegt, dass Ganze zu beenden. So auch sie.
Warum hattest Du überlegt, das zu beenden. Du hast doch von Liebe gesprochen. Wolltest Du sie ganz für Dich allein?

Zitat:
Allerdings kam sie mir nun zuvor … unter dicken Tränen und Schmerzen hat sie nun einen Schlussstrich gezogen bzw. versucht es
Bei ihr versteh ich das. Sie hat nun mal ihren Mann und wie Du am eigenen Leib gemerkt hast, ist ihre emotionale Bindung sehr stark. Und mit ihrem Mann ist sie nun mal verheiratet. Mit Dir (noch) nicht.

Zitat:
Was ist das, was mich nicht loslassen lässt? Selbst jetzt?
Ich würde sagen: Liebe.

Zitat:
Das sie das gleiche fühlt und noch heftiger empfindet, ...
Wenn sie diesen Konflikt mit sich selbst nicht aushält und Du sie wirklich liebst, kann es sein, dass Du ihr zuliebe verzichten musst. "Ihr zuliebe", verstehst Du. Trenn Dich und lass sie in Ruhe. Entweder sie findet dann mit ihrem Mann ihre Ruhe wieder, oder sie merkt, dass sie entgültig zu Dir muss.
Lothar-Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 21:07   #3
Jam_FM
Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: 36251 Bad Hersfeld
Beiträge: 394
Aus der Sicht und mit den Worten von Jam_FM sieht es in der Kurzfassung so aus:
Frau A ist mit Mann B verheiratet und verliebt sich in Mann C. Dafür belügt Frau A ihren angetrauten Mann B wie gedruckt
und hat nach, sage und schreibe, mehreren Monaten! plötzlich Gewissensbisse gegenüber Mann B und serviert Mann C
trotz gegenteiliger Schwüre ab.

Mann C macht sich Gedanken, wohl mehr Gedanken als es Frau A jemals tat. Das ist schlecht, da der Egoismus Frau A schon auf der Stirn geschrieben steht.
Frau A hatte es ja auch einfach. Zwei Männer, einer fürs Haus und einer für die Kiste.
Aber ENTSCHEIDUNG war wohl nie so ihr Ding und Jam_FM vermutet, dass es sich keinesfalls um eine "emotionale" Bindung
zwischen Frau A und Mann B handelt sondern eher eine monitäre.

Zwischenfrage: Haben Frau A und Mann B zusammen Kinder?
Jam_FM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 21:15   #4
Lothar-Troll
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Jam_FM Beitrag anzeigen
sieht es in der Kurzfassung so aus ...
Dein Beitrag ist aber keine Kurzfassung, sondern eine Verkürzung mit Interpretation.

Zitat:
Haben Frau A und Mann B zusammen Kinder?
Dieser Frage schließe ich mich allerdings an. Würde mich auch interessieren.
Lothar-Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 21:31   #5
Lonelylove
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 30
Zu euren Fragen:

Zitat:
Warum hattest Du überlegt, das zu beenden. Du hast doch von Liebe gesprochen. Wolltest Du sie ganz für Dich allein?
Ja, ich wollte (und will es eigentlich immer noch, wenn es dazu kommen sollte) NUR für mich alleine.

Zitat:
Wenn sie diesen Konflikt mit sich selbst nicht aushält und Du sie wirklich liebst, kann es sein, dass Du ihr zuliebe verzichten musst. "Ihr zuliebe", verstehst Du. Trenn Dich und lass sie in Ruhe. Entweder sie findet dann mit ihrem Mann ihre Ruhe wieder, oder sie merkt, dass sie entgültig zu Dir muss.
Dazu möchte ich sagen, dass ich sie ja gerne in Ruhe lassen wollen würde. Sie "fordert" die Umarmumgen und die "Küsse". Nicht ich. Ich erwieder es nur, wenn sie kommt. Und genau das "nervt" mich auch stellenweise an mir, dass ich nicht Nein sagen kann, weil ich ihr nicht noch mehr weh tun möchte.

Wie schon geschrieben ... sie will mich nicht ganz verlieren und ich kann bzw. möchte ihr das auch nicht antun. Warum auch immer....

Zitat:
Haben Frau A und Mann B zusammen Kinder?
Nein. Es gibt keine Kinder.

Zitat:
Aber ENTSCHEIDUNG war wohl nie so ihr Ding und Jam_FM vermutet, dass es sich keinesfalls um eine "emotionale" Bindung
zwischen Frau A und Mann B handelt sondern eher eine monitäre.
Tatsache! In beziehungstechnischer Hinsicht musste sie sich noch nie negativ entscheiden. Es ist und wahr ist erster Mann und erster Freund. Natürlich bin ich nicht über die finanziellen Verhältnisse aufgeklärt, weiß aber, dass Geld wohl keine Rolle spielt.
Lonelylove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 23:01   #6
Lothar-Troll
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lonelylove Beitrag anzeigen
Dazu möchte ich sagen, dass ich sie ja gerne in Ruhe lassen wollen würde. Sie "fordert" die Umarmumgen und die "Küsse". Nicht ich. Ich erwieder es nur, wenn sie kommt.
Also m.E. hast Du nur die Möglichkeit mit ihr zu reden, dass das so mit Dir nicht weitergeht. Der jetzige Zustand quält Euch doch beide. Sag ihr, dass Du sie ganz möchtest. Wenn alle Aktivität von ihr ausgeht, wie Du sagst, muss ihr klar sein, dass diese Erwartung bei Dir entsteht. Fest steht jedenfalls, dass sich ohne Reden nix bewegt. Es wird Euch weiter quälen.

Zitat:
Nein. Es gibt keine Kinder.
Ein Lichtblick. Wenigstens leidet nur ihr beide unter der Situation. Und ihr Mann vermutlich auch sobald er davon erfährt. Aber wenigstens keine Kinder ...
Lothar-Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 23:18   #7
Lonelylove
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2011
Beiträge: 30
Nun, wenn es Kinder gegeben hätte, so meine ich beurteilen zu können, hätte ich es definitiv nicht soweit kommen lassen. Wenn auch gleich die jetzige Situation und die Entscheidung hierzu nicht einfach ist/war.

Klar quält uns der Zustand. Das wissen wir beide auch. Es vergeht seither kein Tag, wo - obwohl keine Worte gewechselt werden - sie nicht in Tränen ausbricht. Sie leidet mind. genauso wie ich. Tränen lügen nicht!

Und die Aussage, sie würde in einigen Jahren evtl. noch mal nach mir sehen, ob ich noch zu haben bin, zeigt doch ganz klar, dass hier nur die Vernunft walten soll, nicht aber muss. So fasse ich es zumindest auf.

Einfacher wird die Situation natürlich nicht, da wir uns täglich sehen.

Reden? Ich weiß garnicht, was ich noch reden soll ich bin mit meinem Latein am Ende. Wie schon eingangs erwähnt ... ich genieße und will ja ihre Berühungen. Ich genieße es so sehr. Aber ich leide damit natürlich auch, wenn sie nicht bei mir ist.

Wir beide haben momentan keine Lösung ... wir wollen es, "dürfen" es aber nicht. Das trifft es wohl am besten.

Eine absolut zerfahrene Situation in der wir wohl beide Momentan keinen Ausweg finden...
Lonelylove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 23:38   #8
Jam_FM
Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: 36251 Bad Hersfeld
Beiträge: 394
Zunächst @Lothar-Troll: Jetzt werden Sie mal nicht kleinlich. Daher steht ja klipp und klar da: "aus der Sicht und mit den Worten..."
---
Zum Thema: Verfahrene Situation, aber auch ein paar Lichtblicke.
1. Sie hatte sich eigentlich schon entschieden, nämlich für @Lonelylove (zur besseren Unterscheidung meinerseits Mann C).
Positiv kommt noch hinzu, dass sie erkannte, dass es wohl mehr in der Welt, auch in Sachen Sex, zu entdecken gibt, als es ihr Mann B
geben kann. Ausserdem sind die Gefühle für Mann C meines Erachtens und nach der vorliegenden, zugegebenermassen einseitigen, Schilderung
deutlich stärker in vielerlei Hinsicht als für Mann B.

2. Irgendetwas muss den vorläufigen Bruch und die vermeintliche Reue verursacht haben und nach ein paar MONATEN kann es nicht
das plötzlich einsetzende schlechte Gewissen von Frau A sein. Hier sollte Mann C energisch nachhaken.
Gleichzeitig, und es liest sich ja so, dass da sehr starke Gefühle für Frau A am Werk sind, sollte Mann C selbstlos und selbstbewusst
den Kampf um Frau A aufnehmen. Das heisst, sie zu umwerben wie eben das Liebste auf der Welt und dies so, dass sie nicht unnötig stark
sondern eher sanft zu einer Entscheidung getrieben wird.

3. Das kann man folgendermassen veranstalten: Konzertkarten für euer beide Lieblingsband besorgen und sie einladen ( Na und? Muss sie eben nochmal lügen)
mit Übernachtung in einem edlen Hotel. Ein Photo von ihr im eigenen Portemonnaise drapieren und wie zufällig (zum Beispiel beim gemeinsamen Kaffee - Arbeit/Wechselgeld)
ihr zeigen. Sich ein T-Shirt im Netz zusammenstellen auf dem zum Beispiel steht (c) by Die Ärzte: "Warum kann's nicht perfekt sein, so wie in einem LIEBESLIED! und natürlich
nach der Arbeit damit sich umziehen, so dass sie es sieht. Für weitere Tipps nehme ich EUR 350/h .

4. Ihre Entscheidung jedweder Art akzeptieren und in der ganzen Zeit wesentlich mehr auf sich (Mann C) achten, als sowieso schon. Heisst: äusseres Auftreten noch einen Tacken
in Richtung Selbstbewusstsein steigern, elegantere Kleidung, mal eine Harley ausleihen und damit zur Arbeit düsen, mit Kolleginnen etwas mehr schäkern als sonst.
Jam_FM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 01:18   #9
Senora.T.
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lonelylove Beitrag anzeigen
Dazu möchte ich sagen, dass ich sie ja gerne in Ruhe lassen wollen würde. Sie "fordert" die Umarmumgen und die "Küsse". Nicht ich. Ich erwieder es nur, wenn sie kommt.

dann würde ich an deiner stelle aber auch mal erwidern, dass sie sich ihre vernunft an den hut stecken kann und aufs ganze gehen.
was soll denn das? eine umarmung hier und ein küsschen dort, jeden tag, von morgens bis feierabend und niemals mehr, das ist ja die totale emotionale und hormonelle achterbahnfahrt und wundert mich nicht, wenn du mittlerweile schon total durch den wind bist und sie auch nicht mehr richtig tickt.

du kannst ihr einen schönen gruß von mir sagen, für vernunft und den himmel ist es schon zu spät, sie kommt durch die affäre mit dir jetzt sowieso zu den bösen mädchen in die hölle da kommt es auf eine lüge oder ein hotelzimmer mehr oder weniger auch nicht mehr an und wenn sie das nicht mehr will, dann muss sie ihre finger eben ganz von dir lassen. lg
Senora.T. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 01:20   #10
Recoil
Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 240
nene,du hast meines erachtens nach keinen anspruch auf rat hier...die frau hat doch nur quark inne birne...und du schiebst dich zwischen zwei verheiratete Menschen,ob die ehe nun gut läuft oder nicht...das du mit der frau schläfst macht die ehe gewiss nicht besser.

klar kannse sagen,es geht von ihr aus..du machst halt mit.macht es aber auch nicht besser

ihr seid beide echt schlimme schlimme leute...brauchs dich nicht wundern wenne bald richtig ne schelle von dem mann kriegs...
Recoil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 01:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Recoil, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 8 Jahren Trennung Zuspät Probleme nach der Trennung 191 27.02.2011 20:14
Ich komm über die Trennung nicht hinweg alleinohnedich Probleme nach der Trennung 7 23.12.2010 15:47
Trennung von Freundin ohne Freunde in fremder Stadt Snoop85 Probleme in der Beziehung 13 28.09.2010 14:25
Nach 7 Monate Trennung. Kann immer noch nicht abschließen. dorweiL Probleme nach der Trennung 30 01.09.2009 08:30
Trennung nach 5 Jahren Partnerschaft lostsoul1 Probleme nach der Trennung 21 24.07.2007 16:33




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.