Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.05.2011, 17:21   #1
anna81
Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 162
Entscheidung - Trennung - Brauche ganz dringend Aufmunterung!

Ich (30) hatte eine Affäre, die ein bisschen länger als ein Jahr dauerte. Ich bin Single, er hat Familie. Wir trafen uns vor zehn Jahren zum ersten Mal und verliebten uns ineinander. Damals konnte ich es kontrollieren und behielt meine Gefühle für mich. Ich habe die ganzen Jahre an ihn denken müssen, obwohl wir uns nur sehr selten sahen. Nachdem wir uns vor rund einem Jahr wiedertrafen, konnte ich leider nicht so kontrolliert sein. Desto öfter wir uns trafen, desto mehr verliebte ich mich in ihn.

Die vergangenen Monate waren die Hölle für mich. Der emotionale Stress machte mich krank, nahm mir alle Lebensfreude und brachte mich dazu, meine Arbeit manchmal nur mit Müh und Not zu schaffen. Dafür war ich der glücklichste Mensch der Welt, wenn ich Zeit mit ihm verbrachte, mit ihm in den Urlaub fuhr oder einfach nur mit ihm reden konnte. Warum wir nicht zusammen sind? Er fürchtet sich davor, dass die Beziehung nicht funktionieren könnte und er in dem Fall alles verliert. Das kann ich zum Teil verstehen. Die Belastung für mich war aber nicht nur die, dass ich nicht mit ihm zusammen leben konnte, sondern auch das ich jeden Tag seine Familie betrogen habe. Ich habe auf eine klare Entscheidung gehofft, denn auch seine Freundin hat Klarheit und Offenheit verdient.

Ich habe die "Beziehung" beendet, weil ich so nicht mehr weiter leben wollte. Einerseits bin ich stolz auf mich, weil ich eine Entscheidung getroffen habe, die mir erlaubt wieder jeden Morgen in den Spiegel zu sehen. Andererseits bin ich unendlich unglücklich und traurig über den Verlust. Ich kann nicht aufhören zu weinen. Ich geb mir Mühe mich abzulenken, gehe joggen oder ins Kino und treffe Freunde. Trotzdem habe ich das Gefühl, einen der wertvollsten Menschen in meinem Leben verloren zu haben. Habt ihr vielleicht ein paar aufmunternde Worte? Irgendwas was mir Kraft gibt und neuen Mut schöpfen lässt?
anna81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 17:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo anna81, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 07.05.2011, 17:33   #2
Calamia
Member
 
Registriert seit: 02/2010
Beiträge: 71
Hmmm, ich muß dazu sagen, daß ich da etwas voreingenommen bin, da mein Freund mich wegen einer ähnlichen Situation verlassen hat. Dennoch bin ich mir relativ sicher, daß Du im Moment richtig gehandelt hast. Jede Frau hat einen ganzen Mann verdient, der sich zu ihr bekennt. Alles andere nagt über kurz oder lang so sehr am Selbstwertgefühl, daß man dabei nur sich selber verliert.
Calamia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 20:48   #3
ceres
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2010
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.690
Nur was Du dabei empfindest ist wichtig und nichts anderes. Wenn Du in der "Beziehung" geblieben wärest und Dich dabei wohl gefühlt hättest, wäre das ok gewesen. Aber wenn es Dich zerreißt, ist es gut und richtig, daß Du Schluß gemacht hast.


Zitat:
Zitat von anna81 Beitrag anzeigen
[...] er hat Familie. ...

Warum wir nicht zusammen sind? Er fürchtet sich davor, dass die Beziehung nicht funktionieren könnte und er in dem Fall alles verliert. [...]

Ich habe auf eine klare Entscheidung gehofft, denn auch seine Freundin hat Klarheit und Offenheit verdient. [...]
Nur noch mal zum Verständnis: er hat Familie, also mind. ein Kind, ist aber nicht verheiratet (-> Freundin ?). Mmmhh ... Warum hat er seine Freundin nicht geheiratet? Scheint wohl auch nicht DIE große Liebe zu sein - aber vielleicht bin ich da auch zu konservativ.

Nun gut. Spricht irgendwie nicht für ihn, wenn er sich einerseits auf eine Affaire einläßt (ist immer ein Zeichen dafür, daß in einer Beziehung etwas nicht stimmt), aber sich dann nicht trennen wollen, weil er "Angst hat, alles zu verlieren". Was ist das für ein Denken, wenn es nur um Sicherheit und "Besitzstandwahrunge" und nicht um Gefühl geht? Aber vermutlich hat er da eh Probleme - ein Bindungsproblem.

Hej, Kopf hoch!!! Du darfst traurig sein, Du darfst weinen, Du darfst vermissen, Du darfst auch verzweifeln, aber Du darfst niemals Deine Entscheidung in Frage stellen! Du hast eine Entscheidung getroffen und das war gut so! Ende! Und wenn er sich vielleicht doch noch für Dich entscheidet und seine "Familie" verläßt, dann darfst Du ihn auch "zurück nehmen". Aber stelle nie Deine Entscheidung in Frage.
ceres ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 21:25   #4
anna81
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 162
Danke ceres. Ich hab mir die Entscheidung nicht leicht gemacht und alle Konsequenzen abgewogen. Ob es jetzt richtig oder falsch war - es ist eine Entscheidung. Die Beziehung zwischen beiden scheint nicht ideal zu sein, da hast du recht. Aber ich bin der Meinung, dass wenn er mich tatsächlich so geliebt hätte, wie ich ihn, dann findet sich immer eine Lösung. Nur uns beide Frauen so lange hinzuhalten, nur um das Gesicht zu wahren ist definitiv keine Lösung.
anna81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 02:32   #5
Shen Te
abgemeldet
Zitat:
Zitat von anna81 Beitrag anzeigen
Er fürchtet sich davor, dass die Beziehung nicht funktionieren könnte und er in dem Fall alles verliert. Das kann ich zum Teil verstehen.
Aktiviere den anderen Teil, der das nicht verstehen kann.
Evtl. erkennst du ja dann, was für ein unglaublicher Schlurfi dieser Kerl ist/war.
Shen Te ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 06:52   #6
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Hallo!

Zitat:
Zitat von anna81 Beitrag anzeigen
gehe joggen oder ins Kino und treffe Freunde.
Sehr gut! Du kannst ruhig weinen und daran denken, das macht gar nichts. Trauer gehört dazu, solange die Trauer nicht Dein Leben bestimmt. Und so wie sich das von Dir anhört machst Du das sehr gut!
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 08:07   #7
Entsorgt
Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 388
@anna81
so wie dein ex-freund seine freundin mit dir hintergangen hat so würde er es auch mit einer anderen frau dir gegenüber tun. hast du dir das schon einmal überlegt. du bist beliebig austauschbar, no problem für deinen ex. wäre doch mal für dich eine nette gedankenalternative.

das argument, alles zu verlieren, stimmt dahingehend, daß er dann - sollte es herauskommen bzw. die liason mit dir gebeichtet werden und die freundin deines ex ebenfalls mit beiden beinen im leben stehen - ohne frauen und wahrscheinlich auch fast ohne hausstand da stehen würde.

wie heißt es so schön: der wahn ist kurz, die reu´ ist lang.
Entsorgt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 09:59   #8
gitta.tuer
abgemeldet
@Anna - du hast richtig gehandelt....besser wäre natürlich gewesen ,du hättest dich auf einen Mann gar nicht erst eingelassen, von dem du weißt, dass er gebunden ist....aber das kannst du jetzt nicht mehr ändern....

Blick nicht zurück....fragt dich nicht ständig, ob du nicht etwas Schönes leichtsinnig weggeworfen hast....ob es für euch beide nicht doch einen Weg gegeben hätte...sonst kommst du nie zur Ruhe...gerätst u.U. seelisch in einen Ausnahmezustand....

Kopf hoch....du schaffst das!
gitta.tuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 11:18   #9
anna81
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 162
Danke für eure Beiträge. Es hilft sehr, von anderen mal auf den Boden der Tatsachen gebracht zu werden. Blöderweise ist es so schwer zu verstehen und zu begreifen, dass er mich einfach so gehen lässt. Er glaubt, das Schicksal wird uns schon irgendwie wieder zusammenführen - das waren seine Worte. Ich bin ein sehr realistischer Mensch und das Schicksal hilft mir leider nicht dabei den Schmerz zu verarbeiten. Die Enttäuschung in ihn ist einfach wahnsinnig groß. Ist mir schon klar, dass es mir jetzt nicht so schlecht gehen würde, wenn ich mich nicht darauf eingelassen hätte. Aber man sucht sich halt nicht aus in wen man sich verliebt.
anna81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 14:56   #10
Entsorgt
Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 388
@anna81
das problematische ist, daß du deinen partnern nicht hinter die stirn schauen kannst. du muß schon andere zeichen gut deuten können und da gehört viel lebenserfahrung dazu, diese richtig zu deuten. mach dir keine vorwürfe, lerne aus deinen fehlern und mache andere, die dich im leben weiterbringen.

ich hatte heute vormittag auch eine schwere prüfung zu bestehen. mein sohn wurde konfirmiert und da begegnet man(n) natürlich zwangsläufig seinem ehemaligen familienumfeld. ich habe es zu 90% geschafft, stark zu sein und hoch erhobenen hauptes die situation zu meistern.

ich habe meinem sohn - trotz scheidung von seiner mutter - gezeigt, daß er neben meiner tochter, der wichtigste mensch in meinem leben ist.

und "das" ist etwas im leben, was wirklich zählt! schau nach vorn, laß dir zeit mit beziehungen und stelle dich - schon mal prophylaktisch - auf eine weitere bauchlandung ein, dann schmerzt es nicht mehr so. viel glück dabei.
Entsorgt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 14:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Entsorgt, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung, die richtige Entscheidung? desperateAngel Probleme nach der Trennung 9 30.01.2011 10:59
Trennung während einer Schwangerschaft 01gina Probleme nach der Trennung 0 11.07.2010 13:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:12 Uhr.