Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.12.2011, 18:18   #1
bovian
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 4
Meine Frau hatte eine kurze Affaere, zusammenbleiben realistisch?

Hallo zusammen,

Bin jetzt auch in der Situation, die ich mir nie vorstellen konnte. Ich erspare euch die Details, kurz gesagt habe ich vor zwei Tagen herausgefunden, dass meine Frau nach elf Jahren Ehe in den letzten zwei Monaten eine kurze Affaere hatte, die aber wohl schon seit zwei, drei Wochen vorbei ist.

Nachdem ich sie damit konfrontierte, war sie natuerlich ueberrascht und am Boden zerstoert, stellte mich aber gleich vor die Wahl ihr zu sagen zu gehen oder unsere Beziehung 'besser' wiederaufzubauen.

Ihr koennt euch vorstellen, dass ich momentan noch schwer zwischen Depression, Resignation, Aufbruchstimmung und Mordeslust (weiss wer es ist, ebenfalls verheiratet mit Kindern, kenne ihn aber nicht) oszilliere.

Im ersten 'Affekt' habe ich mich entschieden, uns noch eine Chance zu geben, obwohl ich Zweifel habe, dass das Vertauen jemals wieder zurueckkommen kann. Meine einstweilige Entscheidung hat verschiedene praktische Gruende, Kinder, Haus, etc., ist aber auch den Umstand geschuldet, dass eine Teilschuld bei mir liegt. Sie hat mich quasi vor einem Seitensprung gewarnt und mehr Waerme und Zeit eingefordert, leider habe ich das nicht ernst genug genommen. Selbst bin ich noch nie fremdgegangen, ich wuerde das emotional nicht auf die Reihe kriegen und auch nie das Leben z.B. einer anderen Familie durcheinanderbringen wollen. Ich muss aber zugegeben, dass ich mir auf Reisen gelegentlich kaueflichen Sex gegoennt habe, und so denke ich mir, obwohl es nicht das gleiche ist, habe ich es vielleicht irgendwo verdient.

Meine kurze Frage: gbit es hier Leute, die durch etwas aehnliches gegangen sind und die ihre Beziehung erfolgreich wiederaufgebaut haben? Wir sind beide Anfang 40, haben also schon vile hinter uns, aber auch noch viel vor uns.
bovian ist offline  
Alt 07.12.2011, 18:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo bovian,
Alt 07.12.2011, 18:32   #2
M.O.D.
Member
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 408
Es gibt keine feste Regel, wie man bei Fremdgehen reagieren soll. Das hängt ganz alleine von dir und deinen Emotionen ab, kannst du das emotional verzeihen. Kannst du wieder Vertrauen aufbauen, heben das andere Dinge wieder auf?

Ich würde mich erstmal von ihr zurückziehen, und sagen, daß du enttäuscht bist. (das bist du ja auch!) Einerseits ist das das Beste, daß die Frau merkt daß sie dich verletzt hat, und sie sich um dich wieder bemühen muß.

Auf der anderen Seite, ist es das beste auch für dich, damit du mit Abstand, über den Seitensprung und die Beziehung nachdenken kannst, und so mit Bedacht eine Entscheidung treffen kannst.

Wenn du jetzt ausrastet, begibst du dich wieder auf die schwächere Seite, und sie kann sich rausreden, da du ja so krass eifersüchtig bist oder aggressiv. (vor allem sich selbst gegenüber)

Auch ärgert es einen im Nachhinein, wenn man sich da gehen lassen. Also, wieder wäre ein bedachtes Handeln aus jeder Warte das Richtige.
M.O.D. ist offline  
Alt 07.12.2011, 18:58   #3
Iseeyou
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
Selbst bin ich noch nie fremdgegangen, ich wuerde das emotional nicht auf die Reihe kriegen[...]

Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
[...] dass ich mir auf Reisen gelegentlich kaueflichen Sex gegoennt habe
DU bist wütend? DU hast Mordgelüste? DU hast Depressionen?
Ich nehme an, du beliebst zu scherzen oder hast sonst schizophrene Ausfallerscheinungen (ernsthaft!)...?

Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
und so denke ich mir, obwohl es nicht das gleiche ist...
Aha...
Man kann sich die eigene Fehlleistungen, die Unzuverlässigkeit und den eigenen, schwachen Charakter wirklich immer schönreden, ganz egal, wie dümmlich es auch klingen mag.


Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
habe ich es vielleicht irgendwo verdient.
Oh Lord...


Was möchtest du hier nun eigentlich von wem lesen, nachdem du bisher keinerlei Skrupel hattest, deiner Frau untreu zu werden, aber völlig ungeniert und peinlich aufstampst, nachdem sie es wurde und dieses Thema außer furchtbar kindisch zu sein und den wohl meisten Lesern ein Schmunzeln zu entlocken, absolut nichts kann und schon fast nicht beachtenswert ist?

Geändert von Iseeyou (07.12.2011 um 19:04 Uhr)
Iseeyou ist offline  
Alt 07.12.2011, 19:20   #4
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.994
Bovian,

ich persönlich würde es wesentlich verletzender finden, wenn mein Mann zu einer **** geht, als wenn er eine Affäre mit einer Frau hat, die er anziehend findet, und der er nicht widerstehen kann.

Das eine ist, finde ich primitive Treibbefriedigung, das andere nachvollziehber - vor allem, wenn in einer langjährigen Ehe "Wärme und Zeit" fehlt, und auch ein nachdrückliches Hinweisen auf dieses Defizit keine Wirkung zeigt ...

Klar bist du verletzt. ABER du kannst eigentlich von Glück reden, das deiner Frau offenbar an dir mehr liegt als nur Sex und Egostreicheln. Sonst hätte sie vermutlich nicht die Affäre beendet, sondern eure Ehe.

Von daher würde ich mir an deiner Stelle weniger sorgen um mein verletztes Ego machen, sondern - zusammen mit deiner Frau - drüber nachdenken, wie eure Ehe in Zukunft aussehen soll, damit ihr wieder eine gemeinsame Basis verfügt.

TREU warst du jedenfalls nicht.
Und wer im Glashaus sitzt, sollte das Steine werfen unterlassen.
Paradigma ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:09   #5
Memba
abgemeldet
Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
Meine kurze Frage: gbit es hier Leute, die durch etwas aehnliches gegangen sind und die ihre Beziehung erfolgreich wiederaufgebaut haben?
Meine kurze Antwort: ja.


Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
Wir sind beide Anfang 40, haben also schon vile hinter uns, aber auch noch viel vor uns.
So ist es. Und das ist schon mal eine gute Grundeinstellung.
Natürlich verletzt es auch mit entsprechender "Ankündigung" und ich weiß, wie beschissen man(n)
sich im ersten Moment fühlt.
Aaaaber:
Wie Para schon schrieb, kannst Du Dich glücklich schätzen, dass Deine Frau scheinbar Dich für den
wertvolleren Partner für die Zukunft erachtet, als Mr. Zwischendurchsnack.
Klar werden in nächster Zukunft immer mal wieder die "bösen" Gedanken triumphieren. Aber nachdem
ihr das Techtelmechtel (sachlich) ausdiskutiert habt, sollten die Gedanken, Wünsche und Sehnsüchte in
die Zukunft gerichtet werden.
Du hast zugegeben, dass Du Dir den körperlichen Abrieb zwischendurch erkauft hast. Das kann nur passieren,
wenn Dir auf der Ebene etwas in der Beziehung fehlt. Artikulier´ das - und lass´ auch sie ihre "Fehlstellen"
benennen. Sie hat es ja zumindest zum Teil auch schon getan.

Viele Gespräche und zweisame Abende (oder noch besser Wochenenden) könnten es richten.
Oder falls Ihr Euch damit alleine überfordert fühlt, eine Paartherapie.

Viel Glück und Erfolg.
Memba ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:32   #6
bovian
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 4
Danke schon mal fuer so viele schnelle Rueckmeldungen. Die Sache mit kaeuflichem Sex ist natuerlich nicht schoen, aber gut, befriedigte sind besser als unbefriedigte Triebe. An meiner Frau liegt's uebrigens nicht, eher an laengeren Auslandsaufenthalten vor ein paar Jahren. Muss auch sagen, haette sie sich auswaerts von einem Callboy durchnudeln lassen, koennte ich das eher akzeptieren. Schliesslich breitet man da nicht seine Lebensgeschichte und intimen Gedanken etc. aus. Statistisch gesehen gehen erwachsene deutsche Maenner zweieinhalb Mal pro Jahr zur Dienstleisterin, so gesehen ist mein Charakter sehr unterdurchschnittlich . Vielleicht war ich hier einfach zu ehrlich, aber es stimmt natuerlich, besser in Zukunft schnell selbst befriedigen um dumme Gedanken zu vertreiben...

Das Problem fuer mich ist der Vertrauensverlust durch die echte Affaere, die sich nur mit langfristigen, massiven Luegen durchhalten laesst. Im nachhinein zu verstehen, dass sie gar nicht auf einem Arbeitsessen war sondern in einem Motel, dass ein Stelldichein sich einmal sogar bei uns zuhause zugetragen hat, dass eher untypische Verhaltensweisen der letzten Wochen sich ploetzlich aufklaeren etc. ist halt schon hart. Wir sind alle fehlbar, aber wie weit sind wir bereit, solche Fehler mit Vorsatz und Planung zu begehen?

Geändert von bovian (07.12.2011 um 20:37 Uhr)
bovian ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:37   #7
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Wir Männer wollen halt poppen und die Frauen einen Zuhörer.
TeamU ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:41   #8
Memba
abgemeldet
Zitat:
Zitat von TeamU Beitrag anzeigen
Wir Männer wollen halt poppen und die Frauen einen Zuhörer.
Insofern können wir, entgegen aller Studien, doch multitaskingfähig sein...
Memba ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:42   #9
Menola
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.195
Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
Das Problem fuer mich ist der Vertrauensverlust durch die echte Affaere, die sich nur mit langfristigen, massiven Luegen durchhalten laesst. Im nachhinein zu verstehen, dass sie gar nicht auf einem Arbeitsessen war sondern in einem Motel, dass eher untypische Verhaltensweisen der letzten Wochen sich ploetzlich aufklaeren etc. ist halt schon hart. Wir sind alle fehlbar, aber wie weit sind wir bereit, solche Fehler mit Vorsatz und Planung zu begehen?
Ich denke, das kann dir nur die Zeit beantworten, ob du neues Vertrauen aufbauen kannst. Ich persönlich könnte es wahrscheinlich nicht, aber wenn man sich vor Augen führt, wie oft Seitensprünge vorkommen, ist das Fremdgehen in sehr vielen Beziehungen angekommen - und es ist eine existentielle Frage, ob man deswegen alles hinschmeißt.

Entscheiden ist ja, wie du damit umgehen kannst. Natürlich wäre es schön, wenn man in einer solchen Krise auch die Chance auf einen Neubeginn sehen kann. Dafür muss man aber auch gemacht sein. Wünsche dir viel Glück
Menola ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:44   #10
Iseeyou
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von bovian Beitrag anzeigen
aber gut, befriedigte sind besser als unbefriedigte Triebe. An meiner Frau liegt's uebrigens nicht, eher an laengeren Auslandsaufenthalten vor ein paar Jahren. Muss auch sagen, haette sie sich auswaerts von einem Callboy durchnudeln lassen, koennte ich das eher akzeptieren. Schliesslich breitet man da nicht seine Lebensgeschichte und intimen Gedanken etc. aus. Statistisch gesehen gehen erwachsene deutsche Maenner zweieinhalb Mal pro Jahr zur Dienstleisterin, so gesehen ist mein Charakter sehr unterdurchschnittlich
Iseeyou ist offline  
Alt 07.12.2011, 20:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Iseeyou,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:47 Uhr.