Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 13.02.2012, 20:34   #331
Josy94
abgemeldet
Ich habe jetzt eine Weile hier mit gelesen und kann eigentlich nicht wirklich viel sagen um dir weiter zu helfen da ich auch keine Erfahrungen mit so etwas Habe , doch eines möchte ich sagen , ich bin Mir absolut sicher das die Trennung das beste ist. Wenn du es nicht tust wird sie es wahrscheinlich irgendwann tun. Versuche bitte nicht diese Beziehung zu retten sondern versuche einen guten weg aus dieser ehe zu finden. Ich bin mir
Sicher das dein Kind damit klar kommen wird und das ihr schon eine Lösung findet aber nichts an euch beiden würde ich eine glückliche ehe nennen oder das da überhaupt liebe ist.
Josy94 ist offline  
Alt 13.02.2012, 20:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.02.2012, 22:47   #332
Tranf
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 345
Meine eigene Meinung ist das ich glaube das Sie immer noch nicht realisiert worum es sich überhaupt geht. Sie nimmt den Seitensprung wohl als Anlass, über ihre Fehler hinwegzusehen. Ist ja einfach zu sagen dass ich Mist gebaut habe. Für Sie war das halt wie gestern und für mich sehr lange her und
abgeschlossen. Aber nun ist wieder soviel Zeit vergangen und statt mal vor der eigenen Haustüre zu kehren, hält Sie es mir immer noch vor.

Und das mit ihren Prüfungen, da komme ich mir vor wie im Dschungelcamp!
Und immer wieder Beweise. Manchmal frage ich mich Hat Sie es nicht nötig zu "beweisen", wie viel ihr an unserer Ehe liegt? Mein Seitensprung war vor der Ehe- das kann Sie so nicht vorschützen! Und zu meiner Ehe gehören zwei. Wenn Sie mir keinen Schritt entgegen kommt- was soll ich denn noch machen? Natürlich hält Sie die Psychos die Sie hat für gefährlich- es könnte ja sein dass es plötzlich um Sie geht. Der Psychiater ist da der böse- nicht Sie! Nun drückt Sie mir die Pistole vor die Brust. Vielleicht wäre es auch mal an ihr Mir zu zeigen, wie wichtig ich ihr bin! Mal ein bisschen selbstlos sein.
Verzeihen können. Sagen- komm, wir machen jetzt mal was. Verletzter Stolz und gekränkte Eitelkeit sind immer ein Zeichen von Schwäche. Aber es ist ihre Schwäche- nicht meine. Es geht sich auch um ihre Zukunft. Aber wenn Sie ihre Haltung für so richtig hält, dann hat Sie sicher auch kein Problem mit den Konsequenzen. Vielleicht sage ich Ihr dass Sie es ist, die mich am ausgestreckten Arm verhungern lässt. Und lange geht das nicht mehr gut. Es ist ihre Entscheidung.

Wenn Sie sich so unwohl in meiner Gegenwart fühlt, dann soll Sie ihre Entscheidung treffen. Sie kann sich ja eine Wohnung suchen. Und einen Job. Und jemand, der auf den Kleinen aufpasst während ich und Sie arbeiten sind. Irgendwie muss es ja weitergehen und da gibt es so viele Dinge um die Sie sich kümmern muss, was ihr wohl nicht bewusst zu sein scheint. Für mich der beste Beweis, dass Sie keinen Schritt auf mich zugehen will und unsere Sache einseitig für gescheitert erklärt. Immer nur fordert Sie
Beweise- Sie selbst kann keinen einzigen liefern. Aber dazu kann Sie auch keiner zwingen. Dann bemühe ich mich auch nicht weiter, es hat ja eh keinen Sinn mehr. Umso besser, dann ist wenigstens alles klar und man braucht sich keinen Kopf mehr machen. Vielleicht Sage ich ihr dass sie so für sich die beste Lösung gefunden hat. Da kann ihr dann keiner mehr was. Es ist ihre Entscheidung und die ist zu respektieren und akzeptieren. Sie muss ja nicht gleich ausziehen. Das kann man auch vernünftig regeln. Braucht man sich ja jetzt keinen Stress zu machen.

Den ersten Schritt hatte ich bereits getan und zwar den Termin beim Psychologen. Wenn das kein Zeichen des Vertrauens ist! Wenn Sie nicht mitkommen will, dann muss ich mich eben allein beraten
lassen müssen. Ich stehe ja dann eh allein da- ohne Sie. Ist auch ein Zeichen, wenn man so stehen gelassen wird.

Ob die Liebe noch reichen wird, mag jetzt fraglich sein. Dennoch stellen sich hier die Weichen. Gehen wir mal davon aus, dass es mit der Liebe nicht mehr geht.

Wir könnten trotzdem Freunde bzw. Partner bleiben, allein schon des Kindeswohl, meiner Kontrolle und Verantwortung darüber und aus finanziellen Aspekten. Eine offene Ehe ist besser als die Karre ganz an
die Wand zu fahren. Es ist eine ernstzunehmende Alternative- ausziehen kann man immer noch. Darüber kann man reden. Es braucht ein paar Regeln und setzt voraus, das man es überhaupt noch unter einem Dach miteinander aushält. Das kann besser funktionieren als gedacht. Ich sehe es vielleicht als Alternative.

Geändert von Tranf (14.02.2012 um 12:43 Uhr)
Tranf ist offline  
Alt 15.02.2012, 05:50   #333
Tranf
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 345
Zum gestrigen valentinstag habe ich nichts geschenkt, sie mit allerdings auch nichts. Den Brief nehme ich am Freitag mit zur Psychologin
Tranf ist offline  
Alt 15.02.2012, 07:45   #334
Josy94
abgemeldet
Ich glaube nicht das ihr es schafft Freunde zu bleiben , ihr schafft es doch jetzt auch nicht zusammen regeln für euch auf zu stellen für den Haushalt , warum
Sollte das danach anders sein ? Und ich kann auch nicht sehn wo das für
Das kindeswohl ist Den ich wäre sehr verwirrt wenn meine Eltern getrennt wären aber noch zusammen leben. Und was ist wenn sie mal einen Mann nach hause bringt ? Noch dazu muss sie dann immer noch keine Arbeit suchen und kann weiterhin von deinem Geld leben ... Also ich sehe das als sehr schlechte Idee an , aber ich denke du willst es umbedingt so haben das sich so wenig wie möglich ändert

Geändert von Josy94 (15.02.2012 um 07:49 Uhr)
Josy94 ist offline  
Alt 15.02.2012, 22:39   #335
nanni676
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 948
Zitat:
Wir könnten trotzdem Freunde bzw. Partner bleiben, allein schon des Kindeswohl, meiner Kontrolle und Verantwortung darüber und aus finanziellen Aspekten. Eine offene Ehe ist besser als die Karre ganz an
die Wand zu fahren. Es ist eine ernstzunehmende Alternative- ausziehen kann man immer noch. Darüber kann man reden.
ist für mich auch sehr schwer vorstellbar, dass dies funktionieren könnte.

muss da josy94 recht geben. es wäre ein freifahrtschein dafür, dass sie einen anderen mann in die wohnung (die du finanzierst) bringen könnte. würde dann natürlich sagen: "wir sind ja getrennt."

im weiteren könnte es ja dann auch soweit kommen, dass du eine andere frau kennen lernst. das wäre wirklich für das kind mehr als verwirrend.

aber gut, ich verstehe, du willst nun einmal alle möglichkeiten abschätzen und das sollst du auch in ruhe.

mir fällt wirklich auf, dass sie wirklich nicht zu realisieren scheint, dass sie außer diese beweise zu verlangen überhaupt nichts reflektiert. so wie es hier dargestellt wird, hat sie in ihrem kopf die fixe idee (vielleicht auch von ihrer guten freundin eingeimpft) wie du ihr die liebe beweisen sollst.

alles was du tust, sieht sie einfach nicht. oder will sie nicht sehen - das wäre auch eine möglichkeit.
nanni676 ist offline  
Alt 16.02.2012, 12:53   #336
Tranf
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 345
Natürlich möchte ich nur alle Möglichkeiten ausschöpfen und morgen bin ich eh bei der Psychologin und möchte da einiges besprechen.
Viel Sinn macht es nicht mehr, mehr Sorgen mache ich mir wie ich weiter vorgehe, welche schritte zuerst und wie werden meine Frau und Ich und auch unser Sohn damit umgehen? Wie können wir ihm es sagen und was sollten wir regeln! Wer zieht aus oder doch unter einem Dach ohne Stress bis einer was hat!? Viele Fragen!
Tranf ist offline  
Alt 16.02.2012, 14:56   #337
gabimaus
abgemeldet
es dreht sich und dreht sich alles im Kreis.

Kein Wunder!

Imgrunde gilt es doch, ZUERST klare Verhältnisse zu schaffen

und danach könnt IHR gucken, ob Ihr es schafft, trotzdem wenigstens wohlwollend miteinander umzugehen.

Was kaputt ist ist kaputt. Deine Frau könnte auch Angst haben und möchte auf gar keinen Fall etwas ändern, da das ja bedeuten würde, dass SIE einmal als Erwachsene, die sie ja nunmal auch ist, aktiv würde - und vor allem - SELBSTÄNDIG!

Deshalb kannst eigentlich nur DU zunächst die Initiative ergreifen und eigenmächtig regeln, was zu regeln ist. Und das ist viel mehr als nur das Finanzielle.

Das bedeutet, dass wenigstens EINER von Euch mal eine gerade Linie verfolgt. Das war schon lange mal nötig bei Euch. Und wenn Kinder da sind geht da sowieso kein Weg dran vorbei. Die Kleinen sind nicht so blind und taub und dumm, wie wir Erwachsenen uns das immer gerne einbilden!
gabimaus ist offline  
Alt 17.02.2012, 12:45   #338
Tranf
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 345
Genau so ist es, es dreht sich alles im Kreis.
Heute habe ich meinen Termin beim Psychologen und werde dort den Brief vorlesen und sagen was ich davon halte und bin gespannt was mir die Psychologin rät.

Sehr interessant ist auch, als ich heute morgen meiner Frau erinnerte das ich heute etwas später nach Hause komme weil ich noch einen Termin habe, fragte Sie welchen Termin denn? (wir hatten drüber gesprochen und es steht groß im Familienkalendar), ich sagte bin doch beim Psychologen, sie meint ich dachte das hätten wir geklärt das du nicht dort hin gehst, ich meinte doch du hast es vielleicht für dich geklärt aber ich habe nie gesagt das ich dort nicht mehr hingehe, sie sagte nur noch na toll du erzählst mir bestimmt nichts danach, ich sagte kannst dich noch entscheiden mitzukommen, dann erfährst du alles aus erster Hand, Sie sagte nichts mehr.
Ich muss genau diese Situation auch bei der Psychologin ansprechen.
Tranf ist offline  
Alt 17.02.2012, 12:55   #339
M.O.D.
Member
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 408
ist je nichts Neues, dass die das, was du sagtst, nicht ernst nimmt. Allein ihr "wir haben das geklärt" sagt schon genug darüber aus, was sie von deiner Meinung hält.
M.O.D. ist offline  
Alt 17.02.2012, 13:30   #340
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
immerhin hat sich jetzt eindeutig geklärt, dass für SIE der Ausdruck "Wir haben geklärt" bedeutet, dass du machst, was sie sagt
leonora ist offline  
Alt 17.02.2012, 13:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
seit 2 Jahren keinen sex mehr mit meiner Frau hollo Probleme in der Beziehung 26 13.08.2008 15:19
Gesetze Long John Archiv: Allgemeine Themen 27 05.05.2008 01:07
zurück zum Ex oder weiter mit der Affäre...? shivalee Singles und ihre Sorgen 9 07.03.2008 14:41
1/2 Jahr Affäre mit großer Liebe aber Gefühle sind nach 4 Jahren immer noch da?! blumenstrauss27 Flirt-2007 215 06.12.2004 12:21
Hochzeitsjahre !Lächeln! Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 17 25.10.2002 23:49




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.