Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2011, 11:46   #21
Nica
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 20
Nein. Wir haben noch nie drüber gesprochen. Sowie wir nur ansatzweise in die Nähe des Themas kommen blockt er ab.... Also zumindest wars vor Wochen so. Und jetzt trau ich mich nicht mehr zu fragen.
Nica ist offline  
Alt 19.12.2011, 11:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Nica,
Alt 19.12.2011, 11:50   #22
Keks1975
fortune cookie
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: mal links mal rechts
Beiträge: 5.193
Klar - wird ihm wohl nicht ganz so Recht sein - dass Thema, aber da solltest Du schon egoistisch sein und an Dich selbst denken
Keks1975 ist offline  
Alt 19.12.2011, 12:13   #23
zack69
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Nica Beitrag anzeigen
Ich muß mir jetzt auch mal Luft machen. Ich habe seit ein paar Monaten etwas mit einem Kollegen. Er ist leider verheiratet und hat auch ein Kind. Wahrscheinlich werden mich viele jetzt verurteilen und ich kanns sogar verstehen. Fremdgehen (wobei ich inzwischen wieder Single bin) fand ich absolut unterstes Niveau... naja bis ich mich dann selber neu verliebt habe. Ich glaube man kann nicht verstehen was da in einem vorgeht wenn man nicht selbst mal in so einer Situation war. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über objektive bzw. vorurteilsfreie Antworten freuen.
Ich weiß nicht wie man das bezeichnen soll was da zwischen uns ist. Wir haben keine Telefonnummern getauscht, treffen uns nicht privat. Es läuft eigentlich alles nur auf der Arbeit ab (und da natürlich auch heimlich). Sex hatten wir noch keinen obwohl wir beide ziemlich heiß aufeinander sind und es auch fast mal passiert wäre. Aber ich glaube er kann das entweder mit seinem Gewissen (noch) nicht vereinbaren oder er hat zuviel Angst dass es dann auffliegen könnte. Es geht bei ihm immerhin auch um ein Haus und das Kind.
Er umarmt mich oft (entweder von der Seite um die Taille oder von hinten), wir knutschen teilweise sehr heftig rum (mit Zunge und meistens streichelt er mich dabei am Kopf oder Rücken, manchmal "verrutscht" die Hand aber testosternonbedingt auch ; wie gesagt wir sind schon heiß aufeinander). Aber er ist immer zärtlich dabei, schaut mir auch eigentlich immer in die Augen und nicht auf Busen oder Hintern (zumindest nicht wenn ich es merke). Auch bei beruflichen Problemen nimmt er sich immer Zeit für mich. Er hat auch oft so ein Dauergrinsen wenn wir miteinander reden.
Ich weiß einfach nicht was er will. Wenn er nur auf Sex aus wäre hätte er das ja schon haben können. Aber wieso küßt er mich seit Monaten? Und das auch noch so gut dass ich jedesmal total weiche Knie bekomme. Er allerdings auch Das passiert doch nicht wenn der andere einem egal ist oder??
so böse es klingt: er sucht vermutlich einfach nur abwechslung...
frag ihn einfach mal nach seiner ehe wie es läuft und nach seiner frau. mich hat die erfahrung gelehrt, dass jemand der seine frau / partner mit einem betrügt, der macht es auch (sollte eine beziehung draus werden) mit einem, wenn man nicht mehr aufregend genug ist.

um dein seelenheil zu erhalten: beende es. wenn er dich will, soll er erst seine ehe situation klären. lass dich nicht benutzen. dafür bist du zu wertvoll
zack69 ist offline  
Alt 19.12.2011, 12:16   #24
zack69
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lebens-Zeichen Beitrag anzeigen

Es scheint aber Menschen zu geben, die können in ihrer Ehe einigermaßen zufrieden sein und auch bleiben, und nebenher eine Geliebte haben - mit Emotionen.
stimmt. dann sollte man aber so ehrlich sein und das bei der ehe schließung klären. ein bekannter von mir hat seine freundin geheiratet und ihr vorher gesagt: "ich kann nicht treu sein, aber ich liebe dich."

sie hat ihn trotzdem geheiratet. wenn es für beide ok ist, dann ists doch ok.

aber manche männer lieben ihre frau, wollen aber hin und wieder was flachlegen. manche auch, weil ihre frau nicht mehr attraktiv genug ist (durch kinder, stress etc).

das muss jeder mit sich selber ausmachen. lieben tuen sie immer die ehefrau, sie haben sie ja geheiratet und sind nicht getrennt. für die leidenschaft halten sie sich eine zweitfrau. so alt wie die menschheit selber.
zack69 ist offline  
Alt 19.12.2011, 12:16   #25
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
ich denke, das was zwischen euch läuft, versüßt ihm etwas den Alltag, so dass er gut gelaunt und mit gestärktem Ego (weil begehrenswert) in seinen Familienalltag zurück kann, wo dann die üblichen familiären Verpflichtungen warten, also der Job nach dem Job und wo das Prickeln und der Aufbau des Ego schon länger nicht mehr vorhanden sind.

Sobald mehr zwischen euch würde, wäre dieses Konstrukt gefährdet, einerseits wäre es kompliziert mit der Familie, andereseits wäre er dann auch dir gegenüber zu etwas "verpflichtet", dabei ist alles was bisher passiert ist ja ein angenehmes, folgenlosen Ausbrechen aus Verpflichtungen und Konventionen.

und das wird er dir sicher nicht sagen wollen, da es ja so "unromantisch" klingt
leonora ist offline  
Alt 19.12.2011, 12:58   #26
unicorn7
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 983
also bei uns waren demnach gefühle von beiden seiten da...sagt er jedenfalls.
bei mir war es definitiv so, aber ich habe in ihm dinge gesehen, die nicht vorhanden waren...rosarote brille eben
als ich die abgelegt hatte, ging es leichter abstand zu gewinnen...so lange ist es ja noch nicht her, aber er wird mir nicht mehr "gefährlich" seitdem ich erkannt habe, daße r mir nicht das geben kann, was ich will.
du solltest dir bewußt werden, was du willst und dann danach handeln.
wenn du sagst, daß du auch keine feste beziehung willst, dann laß es doch ruhig so laufen.
allerdings tut sich mir der verdacht auf, daß du doch mehr für ihn fühlst und mehr von ihm willst als eine affäre...wenn das noch nicht so ist, solltest du trotzdem aufpassen, sowas kann sich auch schnell entwickeln.
wie gesagt, aus eigener erfahrung...ich würde die finger davon lassen.
aber mir konnte man das damals in meiner verliebtheitsphase auch 100 mal sagen, ich konnte es nicht...
aber du wirst vielleicht auch an einen punkt kommen, an dem du weißt, was du willst und an dem du aus der sache aussteigen willst, weil du nicht das bekommen wirst, was du dir ersehnst...
er wird sich sicher nicht trennen...leb damit oder lauf!
unicorn7 ist offline  
Alt 19.12.2011, 20:36   #27
Lebens-Zeichen
Special Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 3.435
Zitat:
Zitat von Nica Beitrag anzeigen
Einen Freund wollte und will ich nach wie vor im Moment eigentlich nicht haben. Ich muß erstmal einiges "verdauen" und vieles klären. Deswegen ist es für mich auch okay so wie es momentan mit meinem Kollegen läuft.
Aber eine Affaire (mit dem Kollegen) könntest du dir vorstellen?

Wenn du die anfängst, dann solltest du dir klar drüber sein, in was du da reinschlitterst.
Lebens-Zeichen ist offline  
Alt 21.12.2011, 10:00   #28
Nica
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
ich denke, das was zwischen euch läuft, versüßt ihm etwas den Alltag, so dass er gut gelaunt und mit gestärktem Ego (weil begehrenswert) in seinen Familienalltag zurück kann, wo dann die üblichen familiären Verpflichtungen warten, also der Job nach dem Job und wo das Prickeln und der Aufbau des Ego schon länger nicht mehr vorhanden sind.

Sobald mehr zwischen euch würde, wäre dieses Konstrukt gefährdet, einerseits wäre es kompliziert mit der Familie, andereseits wäre er dann auch dir gegenüber zu etwas "verpflichtet", dabei ist alles was bisher passiert ist ja ein angenehmes, folgenlosen Ausbrechen aus Verpflichtungen und Konventionen.

und das wird er dir sicher nicht sagen wollen, da es ja so "unromantisch" klingt
Ja das alles hab ich mir auch schon gedacht. Auch das mit dem Reiz was viele geschrieben haben. Allerdings hat er wirklich Angst dass es auffliegt (zumindest am Anfang war das ganz extrem, jetzt inzwischen kommts mir weniger vor) und vor allem hatte er Angst das es die Arbeit vergiftet. Also wieso sollte er so ein Risiko eingehen? Und wenn er schon das Risiko eingeht wieso dann nicht richtig? Bei ihm daheim ist wohl auch alles in Ordnung. Aber okay oft weiß man(n) auch nicht dass was fehlt bis man es woanders bekommt. Er ist auch kein "Player".
Vor kurzem war er 4 Wochen auf Dienstreise. Da war ich der festen Überzeugung dass danach sicher ne Weile nichts läuft zwischen uns. Weil ich davon ausgegangen bin: 4 Wochen die Familie nicht gesehen, die werden ihn daheim sicher wie einen Kaiser begrüßen. Naja ich weiß nicht wie sie ihn begrüßt haben aber Tatsache war dass er sofort wieder Kontakt zu mir gesucht hat. Und wie! Überhaupt kommt er mir sicherer vor seit er wieder da ist.
Dann stell ich öfter fest dass er zu mir schaut wenn ich nicht hingucke. Und es kommt manchmal oder eigentlich meistens so ein Gefühl rüber wenn wir uns küssen.. Ich kann das nicht beschreiben aber so innig, so vertraut, eben so als wäre da was.

Natürlich hab ich Gefühle für ihn. Inzwischen allerdings etwas runtergefahren seit ich mir eingeredet hab dass er nicht verliebt sein kann. Seitdem gehts mir mit der ganzen Situation besser und ich seh das alles viel lockerer als vorher. Mir ist auch klar dass er sich nicht trennen wird (ne Scheidung würde ihn finanziell ziemlich ruinieren und ich weiß selber dass es einfach so ist das man oft aus Bequemlichkeit mit dem Partner zusammenbleibt den man schon hat).
Nachdem ich wie gesagt momentan auch nichts festes möchte paßt die Situation für mich. Trotzdem würds mich eben interessieren wieso er das macht. Monatelang eine Frau küssen ohne Gefühle für sie zu haben? Könnt ihr Männer das wirklich?
Nica ist offline  
Alt 21.12.2011, 10:04   #29
Keks1975
fortune cookie
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: mal links mal rechts
Beiträge: 5.193
Zitat:
Zitat von Nica Beitrag anzeigen
Trotzdem würds mich eben interessieren wieso er das macht. Monatelang eine Frau küssen ohne Gefühle für sie zu haben? Könnt ihr Männer das wirklich?
Weil Du was Neues und Spannendes für ihn bist und ihm den gewünschten Kick gibst, ist das nicht Gefühl genug?
Keks1975 ist offline  
Alt 21.12.2011, 11:29   #30
Nica
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Beiträge: 20
Ehrlichgesagt hat "ein Kick sein" für mich gar nichts mit Gefühl zu tun. Und nach fast einem halben Jahr sollte ich ja auch nichts Neues mehr sein meiner Meinung nach.
Nica ist offline  
Alt 21.12.2011, 11:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Nica,
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verliebt in einen Kollegen schneckie27 Probleme in der Beziehung 9 27.05.2008 10:32
Bin liiert, habe mich in Kollegen verliebt, Altersunterschied Viera79 Probleme in der Beziehung 9 22.03.2008 10:41
Verliebt in den Kollegen - ich weiß nicht weiter :( nadine007 Singles und ihre Sorgen 28 03.02.2008 19:17
Hilfe - verliebt in 8 Jahre jüngeren Kollegen! alabina Singles und ihre Sorgen 72 20.01.2008 17:24
Verliebt in Kollegin (Sie nicht in mich) gypsie Archiv :: Liebesgeflüster 37 23.03.2000 02:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.