Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 22.09.2012, 10:48   #11
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen

2. Eben das ist deine (absolut berechtigte) Meinung. Es gibt aber auch noch viele andere Meinungen. Eben auch wie ich es sehe als Beispiel. Das bedeutet doch allein schon, dass es DIE richtige Antwort gar nicht gibt , weil wir eben alle verschieden sind.
Das stimmt und daran ist nichts auszusetzen.


Zitat:
Jeder hat seine eigene Moral und Vorstellung davon was ok ist und was nicht.
Jeder ist Erwachsen genug um entscheiden zu können, ob für das was man macht auch die Konsequenzen trägt falls es rauskommt. Zumindest, wenn noch nichts passiert ist und man andere fragt
Bin ich alleine mit der Ansicht, dass man in einer Beziehung auch die Rahmenbedingungen der Beziehung gemeinsam festlegt?
Wenn sich die Einstellung dazu aendert, sollte man dann nicht fairerweise darueber reden und den Anderen auf den gleichen Wissensstand heben? Das finde ich in einer LIEBESbeziehung angebracht und auch ganz normal.

Oder macht man einfach irgendetwas, das den Anderen selbstverstaendlich auch betrifft (auch dann, wenn er/sie es nicht weiss) und hofft, dass es nicht herauskommt?
Mal abgesehen von der emotionalen Seite - es kann ja noch so einige andere Konsequenzen geben. Krankheit, Schwangerschaft, whatever.
Ich finde nicht, dass Einzelentscheidungen auch Einzelkonsequenzen bleiben. Ich sehe ein Paar in einer Paarbeziehung immer in einer gemeinsamen Verantwortung. Diese sollte in einer guten Beziehung auch keine Last sein.
Luthor ist offline  
Alt 22.09.2012, 10:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Luthor, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 22.09.2012, 11:03   #12
MPS6
abgemeldet
Diese Problematik kann in jeder längerfristigen Beziehung auftauchen, da muss man sich auch keinen Illusionen hingeben.
Die Gedanken der TE kann ich nachvollziehen und sind für mein Empfinden auch nicht verwerflich, sondern einfach nur eben menschlich.
Im Idealfall macht man sich in einer Partnerschaft (auch) schon am Anfang Gedanken über das "was wäre wenn einer von uns beiden in diese Situation kommt".
Meine Partnerin und ich haben uns schon frühzeitig über diese Sachen unterhalten und haben unseren "Notfallkoffer" schon gepackt.
Um nur ein Beispiel zu nennen, stünde bei ihr, analog zur TE, so ein Gedanke im Raum,dann käme zB. die Inanspruchnahme eines bezahlten Profis infrage.
Die Annahme (gerade auch in einer frischen Beziehung),das körperliche Verlangen NUR und AUSSCHLIESSLICH bliebe für alle Zeiten auf den eigenen Partner fixiert, halte ich für reichlich hypothetisch, wenn nicht sogar naiv.
Also besser schon im frühen Vorfeld solche Eventualitäten präventiv einplanen, als im Ernstfall vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden und damit verbunden u.U. vor den Trümmern der Beziehung zu stehen.
Klar ist aber auch, dass beide Partner mit diesem Konsens einverstanden sein müssen, ansonsten ist dieses Modell hinfällig.
Auf dieser Grundlage bedeutet das für die TE ihre Gedanken mit ihrem Mann zu besprechen, anstatt weiter mit dieser tickenden Zeitbombe im Kopf weiterzuleben.
Wird es jetzt nicht besagter Kerl aus ihrem Thread, dann ist es in 2 Monaten ein anderer,und irgendwann bricht sie aus, der Überschwang der Hormone oder was auch immer wird sich seinen Weg bahnen.
Verurteilen kann man sie für ihre Gedanken jedenfalls nicht, so meine ich.
MPS6 ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:06   #13
Mrs.AD
Monita
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 4.126
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Jeder hat seine eigene Moral und Vorstellung davon was ok ist und was nicht.
Es geht mir nichtmal um Moral oder Vorstellung.
Da soll jeder nach seiner Fasson glücklich werden.
Sondern um die Logik.
....und wenn sie schon die Zeit hat, hier um Meinungen zu fragen, kann sie so geil und überzeugt von ihrer gar nicht sein.

Zitat:
Jeder ist Erwachsen genug um entscheiden zu können, ob für das was man macht auch die Konsequenzen trägt falls es rauskommt. Zumindest, wenn noch nichts passiert ist und man andere fragt
Die Konsequenzen:
- Sie verheimlicht es für alle Zeiten....
Entweder ist man so abgebrüht....dann kann man wohl davon ausgehen, das die Liebe nicht allzu groß ist...
Oder man hat für alle Zeiten Gewissensbisse.
Kann man mit leben....aber ist ein einmaliger ONS mit einem uninteressanten Typen, wo man nichtmal weiß, ob sich das lohnt (ganz sicher wohl nicht und wenn doch, will man da nicht automatisch immer mehr? ) das Wert?

- Meist kommt die Wahrheit irgendwann ans Licht.
Auch dann wieder: Ist es das wert?
Was, wenn der Partner damit nicht zurechtkommt?
Will man wirklich phantastischen Sex für einen ONS aufs Spiel setzen?

usw.usf......
Mrs.AD ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:18   #14
Mrs.AD
Monita
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 4.126
Zitat:
Zitat von MPS6 Beitrag anzeigen
Klar ist aber auch, dass beide Partner mit diesem Konsens einverstanden sein müssen, ansonsten ist dieses Modell hinfällig.
Wenn die Beziehung wirklich gefestigt ist, wie die TE angibt, dürfte es ja kein Problem darstellen, mit ihm darüber zu reden.
Vllt. sieht ihr Partner es ja auch als nur Sex an und ist einverstanden.

Geändert von Mrs.AD (22.09.2012 um 11:31 Uhr)
Mrs.AD ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:28   #15
Judi
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 34
Danke erstmal für das feedback, vor allem dem ersten Schreiberling Absolution will ich nicht, das ist doch wohl klar.
Ob Ihr mir glaubt, dass ich, wenn ich vor ca. 3 Monaten so einen Beitrag wie meinen gelesen hätte, gesagt hätte: "Wie kann man nur? ********! Wenn man jemanden liebt, tut man sowas nicht, nicht mal in Gedanken!" ? Keine Ahnung, ist aber so.
Den Hammer von mir selbst finde ich, daß ich eigentlich schon vor schlechtem Gewissen sterben müßte, weil ich es überhaupt in Betracht ziehe und die sms, die sind schon mehr als eindeutig.
Der Sex mit meinem Mann IST großartig. Ich habe mich auch selbst gefragt, was ich dann überhaupt an Sex mit anderen denke und diesen will. Es ist einfach der Reiz des Unbekannten, so blöd das klingt. Ja, mit meinem Mann kann ich was Sex angeht, über alles reden, wir probieren viel aus, wir liegen voll auf einer Wellenlänge. Es ist nicht so, daß er nicht der Bringer ist, das würde ich dann auch schon mit ihm selbst besprechen, und beim Sex selbst hab ich noch nie an andre gedacht.
Aber mal ein anderer Typ, was Neues - so unbekannt und fremd, wie das am Anfang in meiner eigenen Beziehung war? Ja, vielleicht ist es das.
Drüber reden mit meinem Mann?! Ernsthaft, der muß doch dann jedes Mal, wenn ich allein aus dem Haus gehe, die Krise kriegen und glauben, daß ich mich durch sämtliche Betten vögle, würde ich doch selbst nicht anders vermuten. Klar ist, daß das Vertrauen dann kaputt wäre.
Soll ich sagen, weißt Du noch, daß ich mir nicht vorstellen konnte, jemals mit jemand anderm zu schlafen und nur dich wollte? Daß ein Exklusivvertrag besteht auf Sex nur zwischen uns beiden? Jaaaa...das ist jetzt nicht mehr so, ich will jetzt auch mit anderen Typen vögeln. Also bitte, glaubt jemand ernsthaft, das würde funktionieren?
Die Hormone in meinem Alter...ja, irgendwie hab ich das auch schon vermutet, auch wenn die meisten das wohl für eine dämliche Ausrede halten. Mir hat Sex schon immer Spaß gemacht, aber so wie jetzt war ich noch nie. Ich komm mir vor wie ein Mann...
Wahrscheinlich bin ich wohl so eine abgebrühte üble Schl..., denn die sms verheimliche ich ja auch schon, mein Mann hat keinen Schimmer, was dieser Typ, den er vom Namen her kennt, in mir auslöst. Will er es wissen? KA.
Würde ich das wissen wollen? Niemals! Wenn mein Mann mir sagen würde, ich liebe Dich, der Sex ist wunderbar, aber ich würde mal gern einfach so mit einer anderen, nur um zu sehen, wie das so ist, was sollte ich mit so einer Info anfangen? Wie sollte ich danach beim Sex je wieder unbeschwert sein, mich nicht vergleichen wollen? Da gilt doch dann eher das "was ich nicht weiß"-Prinzip. Schließlich muß ich ja auch nicht wissen, an wen er denkt, wen er Hand anlegt. Und ich schau mir ja auch deswegen keine Pornos mit ihm an, weil ich mich nicht mit den dort dargestellten Frauen vergleichen wollen würde. Sowas bliebe ja nicht aus.
Ich habe meinem Mann quasi einen Freifahrtschein angeboten... Er will davon nichts wissen. Er weiß im Prinzip, daß sich meine Einstellung geändert hat, aber er hat keine Ahnung, daß das Ganze so konkret ist.
Ich hab auch keinen Bock, unsere Ehe hinzuschmeißen und alles, was daran hängt. Ich bin gern mit meinem Mann zusammen. Er ist nicht perfekt und regt mich manchmal echt auf aber so ist das doch immer. Ich möcht keinen anderen.
Aber es ist doch schade, daß dieser Kitzel, diese Aufregung vom Anfang vorbei ist.
Vielleicht geht es im Endeffekt nur darum.
Selbst wenn ich mich in diesen andren Typen verlieben würde, nee, würd ich nix machen. Den will ich einfach nicht fürs gemeinsame Leben. Ich will mich nur von dem flachlegen lassen, aus obigen Gründen (neu, anders, Reiz des Verbotenen).
Unreif, undankbar, egoistisch?
Mag sein.
Judi ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:30   #16
Hamburger Jung
Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 84
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Ich glaub ich weiß zwar was du sagen willst, aber so ganz will es ja nicht stehen lassen. Letztens gelesen wieviel Umsatz das Rotlich macht in Deutschland...das sind natürlich alles MÄNNLICHE Singles die keinen Anschluss finden. / Ironie off
Von daher haben Männer es doch etwas einfacher und diskreter mal locker den ein oder anderen "Wunsch oder Sehnsucht" sich zu holen ohne so ein Gezeter.

Und Sie ist verheiratet, hat Sie geschrieben. Das ist doch aber sekundär oder?
Betrug ist Betrug , wenn man es so sehen will-ob verheiratet oder nicht.

Die Konsequenz...siehe Post zuvor von mir


Natürlich sind Frauen und auch Männer gleichzeitig von diesen Vorfällen betroffen und klar haben die Männer das Rotlicht.

Jedoch hat man halt noch immer das Klischee im Kopf, dass Frau zufrieden ist wenn sie geheiratet hat und der Mann meistens derjenige ist, der aus der Reihe tanzt. Doch das scheint sich jetzt umzudrehen, da immer mehr Frauen die Rollen der Männer übernehmen. Emanzipation eben...

Frauen standen doch immer bisher für Treue, Ehe, Kinder bekommen und eine glückliche Familie haben. Das scheint heutzutage doch nicht mehr das Klischee zu sein.

Deshalb meine ich, wieder eine Frau die nicht zufrieden ist was sie hat.

Das nimmt immer mehr zu und das schlimme daran ist, dass die Frauen für sowas gar nicht gemacht sind. Die Männer sind Jäger und Sammler, das liegt schon in der Natur, aber nicht die Frauen oder?

Die Frauen sind sensibler was sowas angeht hat man immer gemeint.

Ich will nicht sagen, dass den Männern es kein schlechtes Gewissen macht wenn sie fremdgehen, aber es liegt schon in der Natur, dass die Frauen dafür nicht geschaffen sind und Gewissensbisse haben müssten.

Glaube die Frauen heulen eher in die Brüche gegange Beziehungen nach wie Männer. Das mein ich damit.

Das hat sich extrem gewandelt im Laufe der letzten Jahrzehnte.

Egal ob Mann oder Frau, es ist und bleibt Betrug am Partner und muss jeder selbst verantworten.
Hamburger Jung ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:37   #17
Mrs.AD
Monita
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 4.126
Zitat:
Klar ist, daß das Vertrauen dann kaputt wäre.
Ist es. So oder so.
Denn beim Verheimlichen vertraut er Dir, obwohl es eigentlich nicht verdient ist.
Mrs.AD ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:38   #18
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Judi Beitrag anzeigen
Ich bin gern mit meinem Mann zusammen. Er ist nicht perfekt und regt mich manchmal echt auf aber so ist das doch immer. Ich möcht keinen anderen.
Ich dachte, genau das moechtest du?
Zumindest temporaer. Und vielleicht danach noch ein paar Mal temporaer?
Woher weisst du, dass du damit nicht die Buechse von der Pandora oeffnest?

Zitat:
Aber es ist doch schade, daß dieser Kitzel, diese Aufregung vom Anfang vorbei ist.
Vielleicht geht es im Endeffekt nur darum.
Also doch Alltag und Langeweile?
Hast du schon mal ueberlegt, wie du das auffrischen koenntest?


Zitat:
Selbst wenn ich mich in diesen andren Typen verlieben würde, nee, würd ich nix machen. Den will ich einfach nicht fürs gemeinsame Leben. Ich will mich nur von dem flachlegen lassen, aus obigen Gründen (neu, anders, Reiz des Verbotenen).
Unreif, undankbar, egoistisch?
Mag sein.
Du moechtest die Aufregung und die Sicherheit und keines von Beidem aufgeben.
Was, wenn du dein Abenteuer in die Tat umgesetzt hast? Reicht das dann fuer die naechsten x Jahre?
Ich vermute, das wird es nicht, denn wenn du jetzt so fuehlst, wird es sich auch danach nicht aendern.
Luthor ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:38   #19
Judi
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 34
Zitat:
Wird es jetzt nicht besagter Kerl aus ihrem Thread, dann ist es in 2 Monaten ein anderer,und irgendwann bricht sie aus, der Überschwang der Hormone oder was auch immer wird sich seinen Weg bahnen.
Ist zu befürchten, ja. Hätte ich mich in jungen Jahren mehr austoben sollen oder müssen. Ich weiß es nicht.

Zitat:
Das nimmt immer mehr zu und das schlimme daran ist, dass die Frauen für sowas gar nicht gemacht sind. Die Männer sind Jäger und Sammler, das liegt schon in der Natur, aber nicht die Frauen oder?

Die Frauen sind sensibler was sowas angeht hat man immer gemeint.
Würg. Und wenn Frauen ihr Nest haben und versorgt sind und die Kinderchen betreuen,
ist es auch mit dem Sex rum. Und dann darf der Mann fremdvögeln. Alles in bester Ordnung.
Aber ich will mein eigenes Geld verdienen und unabhängig sein, und ich will nicht kochen und putzen, ich will und habe keine Kinder und möchte eigentlich weiterhin wilden und hemmungslosen Sex.
Bin ich jetzt also doch der Mann in der Beziehung??? Also, dann werde ich gleich am Dienstag, wenn ich ihn wiedersehe, diesen Typen anspringen und abends ganz normal und unbeschwert heimgehen, weil das für so einen Jäger und Sammler wie mich nichts ungewöhnliches ist.
Judi ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:41   #20
Judi
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 34
Zitat:
Du moechtest die Aufregung und die Sicherheit und keines von Beidem aufgeben.
Was, wenn du dein Abenteuer in die Tat umgesetzt hast? Reicht das dann fuer die naechsten x Jahre?
Ich vermute, das wird es nicht, denn wenn du jetzt so fuehlst, wird es sich auch danach nicht aendern.
Das heißt also ganz konkret, ich werde das immer wieder tun, irgendwann stell es keine Hemmschwelle mehr dar und wird ganz normal.
Ich sollte also gleich die Ehe aufgeben. Weil schon der Gedanke daran, mit einem anderen zu vögeln bedeutet, daß ich in Wirklichkeit gar kein Interesse (mehr) an einer festen Beziehung habe.
Ich bin aber nur ein Mensch und glaube, daß ich genau das dann will, wenn ich solo bin...
Man will doch immer, was man nicht hat. Hätt ich nie für möglich gehalten, ist aber bei mir wohl so.
Judi ist offline  
Alt 22.09.2012, 11:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Judi, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.