Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.09.2012, 11:43   #1
Orkana
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 14
Seit 13 Jahren keinen "richtigen" Sex

*** Dieses Thema wurde aus mehreren Themen zusammengeführt ***

Hallo zusammen!

Ich habe mich gerade erst angemeldet und hoffe vielleicht hier Jemanden zu finden der ähnliches erlebt hat und mir einen Rat geben kann.

Ich bin 37 Jahre alt, mein Mann 16 Jahre älter.
Wir sind seit fast 12 Jahren verheiratet und kennen uns länger.

Seine damalige Frau hatte ihn bevor wir uns kennenlernten , einfach rausgeworfen und ihn wohl auch ziemlich verbal, unter der Gürtellinie, fertig gemacht.

Der Sex hat noch nie wirklich funktioniert, er hat keine Errektion. Erst hieß es , es wäre halt wegen der Erfahrung mit der Ex.
Er hat zwar einen Samenerguß, wir haben drei Kinder, was ohne Errektion nicht so einfach war, aber wir scheinen genetisch zusammen zu passen , denn ich werde immer sofort schwanger
Aber ich verhüte nicht, weil ohne richtigen Sex, werde ich auch nicht ungewollt schwanger.
Hat er vielleicht Angst, wieder Vater zu werden? Aber dann hätte die Probleme
ja weg sein müssen , als wir Kinder haben wollten ?

Seit Jahren nerve ich ihn regelmäßig, dass er zum Arzt gehen soll.
Angeblich war er einmal da vor 8 jahren, er könnte organisch nichts feststellen. Aber ich weiß garnicht ob er wirklich da war.

Klar haben wir sowas wie Sex, vielleicht kann man es Petting nennen, aber kann Mann denn nicht verstehen, dass das nicht reicht ???

Er sagt ihm reicht das ! Liebe Männer, wie kann das sein ? Ich kann ja schlecht Freunde fragen, wie sie das so sehen !
Ich habe ihm mehrmals erklärt, dass es für mich auch belastend ist, wenn er nicht auf mich reagiert. Ich frage mich immer wieder ob es an mir liegt.
Ich versuche alles mögliche , aber die Errektion bleibt aus.
Ich traue mich kaum noch ihn anzufassen, weil ich Angst habe das es ihm peinlich ist oder ich was falsch mache.

Beim letzten Gespräch, ob ihn die ganze Situation nicht stört , meinte er; "Nein, warum ich habe doch meinen Spaß"
Klar, den habe ich auch, meistens sogar mehrfach, aber es ist doch einfach nicht das Gleiche.
Oder sehen Männer das anders, wenn eine Frau einen Orgasmus hatte , war der Sex gut, auch wenn es garkein "richtiger" Sex war ???
Ich kann doch nicht den Vater meiner Kinder, wegen mangeldem Sex verlassen ??

Ich habe schon ein paar Mal darüber nachgedacht, nur für den Sex, jemand anderen zu suchen.
Das ist aber erstens eine schwere Entscheidung und zweitens auch schwer umzusetzten.
Ich bin eher schüchtern und blocke grundsätzlich ab , wenn ich irgendwo angeflirtet werde.
Gibt es für´s fremdgehen überhaupt eine Rechtfertigung ??
Oder muß man mit dem was man hat einfach leben ?

Danke, für eure Meinungen.

Geändert von Sad Lion (25.09.2012 um 13:40 Uhr)
Orkana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 11:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Orkana, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 23.09.2012, 12:33   #2
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Fremdgehen ist es ja eigentlich nur, wenn ihr beide das so für eure Beziehung festlegt - gemeinsam.

Wie ist das denn wenn du mit ihm darüber sprichst? Sind das eher Fragen die du an ihn stellst oder ist das auch mal eine definitive Forderung, eine ganz klare Ansage?

Allein das macht oft nämlich einen sehr großen Unterschied.
Meriana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 13:29   #3
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Orkana Beitrag anzeigen
Ich bin 37 Jahre alt, mein Mann 16 Jahre älter.
Wir sind seit fast 12 Jahren verheiratet und kennen uns länger.
-->

Zitat:
Der Sex hat noch nie wirklich funktioniert.
Ich fasse zusammen: ihr habt geheiratet, obwohl es nie funktioniert hat.
Warum stoert es dich jetzt, nach 12 Jahren, wenn es nie anders war?


Zitat:
Oder sehen Männer das anders, wenn eine Frau einen Orgasmus hatte , war der Sex gut, auch wenn es garkein "richtiger" Sex war ???
Die Frage ist eher, wie dein Mann das sieht.


Zitat:
Gibt es für´s fremdgehen überhaupt eine Rechtfertigung ??
Wuerdest du dich besser fuehlen, wenn jemand sagt *ja*?
Ist Fremdgehen die einzige Moeglichkeit und wuerde das dein Problem dauerhaft loesen? Wuerdest du dich damit besser fuehlen oder schlechter?


Zitat:
Oder muß man mit dem was man hat einfach leben ?
Muss man nicht. Man kann sich frei entscheiden, wie und mit wem man leben moechte. Dass Entscheidungen Konsequenzen haben, weiss jeder erwachsene Mensch. Damit muss man dann leben.

Noch mal die Frage, warum du mit jemandem so lange zusammen bist, sogar drei Kinder bekommen hast, diese Beziehung also gefestigt hast, obwohl dir etwas sehr wichtiges fehlt?
Ich frage deshalb, weil ich das so schlecht nachvollziehen kann und mich wundere, dass dir das erst nach 12 Jahren und 3 Kindern bewusst wird.
Was hat sich geaendert, dass du es jetzt nicht mehr hinnehmen willst?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 14:11   #4
Orkana
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 14
Schon immer...

Na ja, es stört mich ja nicht erst seit kurzem, sondern schon sehr lange.

Vielleicht ist es für einen ausenstehenden schwer zu versten, aber ich versuchs....

..."es" funktionierte von Anfang an nicht, jetzt kommt das große ABER:
ich war verliebt, ich dachte "Klar, die Exfrau hat Sachen gesagt die einem Mann echt weh tun und wenn er merkt , dass ich nicht so bin, wird sich das
alles normalisieren"

- nach einiger Zeit wird einem klar, dass es nicht so einfach wird, und das Problem sich nicht von alleine erledigen wird. Aber er sagt, es liegt am Stress auf der Arbeit und er hat den Kopf nicht frei.

- es ist ja nicht so als würde man tagtäglich auf dem Thema rumreiten, also vergehen wieder einige Wochen bis Monate.

- Wir wollen ein Kind, es klappt auf anhieb, da hat man andere Dinge im Kopf, heiraten, Haus kaufen, Kind bekommen. Wieder zieht ein Jahr oder mehr ins Land.

- Ich bekomme ein zweites Kind, ich übernehme zuhause alles, von Finanzen , über Haushalt, Einkauf , Kinder , inzwischen Kindergruppe und Kindergarten, man lebt ins Land und schweigt das Problem tot.

- Inzwischen ist viel Zeit vergangen, das Thema anzusprechen wird immer schwieriger, ich habe viele Briefe geschrieben , viele ohne eine Antwort zu bekommen. Habe versucht zu erklären warum auch mich das belastet.
Habe verlangt, dass er zum Arzt geht. Er meinte er wäre da gewesen, der findet nichts. Ich wollte mehr wissen, gibt es nicht mehr Untersuchungen? Wenn es seelisch ist , hiklft nicht vielleicht ein Therapeut. Er schweigt, kein rankommen.

- So vergeht halt Monat um Monat und Jahr um Jahr, mit immer neuen Versuchen meinerseits, von sexy Unterwäsche über Angebote zu Rollenspielen und immer wieder die Frage ob es an mir liegt. Ob ich etwas falsch mache , Ob es ihm nichts ausmacht, ob er eine Vorliebe hat die ihm peinlich ist, über die er sich nicht traut zu reden, etwas was ihn anmacht.

- wenn er ein fetisch hätte, was ich ihm halt nicht erfüllen kann oder erfüllen will, dann hätte ich wenigstens einen Grund.

Glaubt mir , ich mache mir da schon sehr lange Gedanken drüber, aber er redet nicht drüber, selbst wenn ich ihn in die Enge treibe.
Ich habe schon gedroht ihn zu verlassen, aber ich denke, er traut mir das nicht zu.
Ich würde nie den Kindern den Vater wegnehmen. Doch nicht wegen Sex, oder ?

Er trinkt nicht, er raucht nicht, er schlägt nicht, er spielt nicht, er ist nicht gewalttätig, er betrügt mich nicht.... er hat nur diesen einen großen Fehler !!

Und eigentlich haben wir ja sowas wie Sex , aber halt nie richtig.
Böse gesagt: Es ist als ähnlich würde man jahrelang einen Vibrator benutzen, es ist gut, es ist okay, man hat einen Orgasmus, aber es ist halt nicht das Selbe !!

Ich glaube auch nicht , dass ich ihm ernsthaft den Vorschlag machen kann, ob das für ihn okay wäre, wenn ich mir Sex woanders hole, weil er es ja nicht kann.
Welchen Mann würde das nicht tief verletzen ??

Und ja , es würde mir besser gehen, wenn Andere es verstehen könnten, das ich überlege fremd zu gehen.
Ich weiß, dass das nichts ändert, aber manchmal muß man einfach hören, das man die Dinge richtig sieht und
man nicht einfach subjektiv den Überblick verloren hat.

Geändert von Orkana (23.09.2012 um 14:15 Uhr)
Orkana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 14:32   #5
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Orkana Beitrag anzeigen

Und ja , es würde mir besser gehen, wenn Andere es verstehen könnten, das ich überlege fremd zu gehen.
Ich weiß, dass das nichts ändert, aber manchmal muß man einfach hören, das man die Dinge richtig sieht und
man nicht einfach subjektiv den Überblick verloren hat.
Wuerdest du damit nicht die Verantwortung fuer dein eigenes Handeln abschieben?
DU musst dich doch wohl mit dem, das du tust, fuehlen. Es ist wirklich scheissegal, ob andere dich beklatschen oder verurteilen. Das aendert gar nichts, weil im Ende DU mit der Handlung oder dem Problem immer noch konfrontiert bist.

Deine Situation ist schwierig. Mir gelingt es nicht, mich hineinzuversetzen, weil ich nie so lange vor mich hingelebt haette. Mir scheint, du hast einen Dornroeschenschlaf gehalten und bist jetzt aufgewacht.
Was soll man raten?
Ich weiss es wirklich nicht, wuerde aber selbst immer wieder das Gespraech suchen. *Ich* mag nur ein Paket, das Gesamtpaket und keine Ersatzloesungen.
Was fuer dich das Richtige ist, weiss ich nicht.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 14:50   #6
MPS6
abgemeldet
Warum ist es für manche Männer so schwierig mit so einem Problem einen Arzt aufzusuchen,anstatt eine Beziehung zu belasten oder gar aufs Spiel zu setzen?
Für eine erektile Dysfunktion gibt es entsprechende Medikamente.
Der Arzt kann auch nichts "finden" wenn er organisch gesund ist, wohl kann er aber eine entsprechende Medikation einleiten, die in diesem Fall auch dann wirksam sein dürfte,wenn sein "Unvermögen" psychischer Natur ist.
Das Verhalten Deines Mannes empfinde ich reichlich egoistisch, das musst und solltest Du so nicht hinnehmen.
MPS6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 14:53   #7
Orkana
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 14
Es geht weniger um die "Erlaubnis" anderer , da ich weder etwas getan habe , noch habe ich etwas konkretes vor.

Es geht eher um die Gedanken die ich mir mache und ich eher hoffte jemand hätte einen
Rat, ein ähnliches Problem, einen Vorschlag was man noch machen könnte.
Einen Einfall wie "Hey, vielleicht liegt es ja da dran "

Ich halte auch keinen Dornröschenschlaf und bin aufgewacht, sondern :
Es ist ein guter Mann, ein guter Vater und ich bin nicht bereit meine Familie , das Glück meiner Kinder wegen gutem Sex zu opfern.

Aber ich denke es ist legitim, es sich anders zu wünschen und die Hoffnung zu haben, das Jemand einem den Weg zur Lösung zeigen kann.

Die Gedanken sind frei und das ich eine Lösung suche bei der auch ich ganz und gar glücklich und zufrieden wäre, muss doch nachvollziehbar sein.
Orkana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 14:59   #8
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.902
Also ich kann es ganz ehrlich verstehen, und würde da ganz offen reden.
Entweder geht er zu einem Arzt,und dann evtl. Therapeut wenn man organisch nichts fest stellen kann, oder ihr findet eine andere Lösung, aber die muss so langsam her.
Denn nur ER scheint so wirklich glücklich zu sein, aber ihr seit ein Paar, und habt BEIDE das Recht auf ein " erfülltes" Sexleben.
Er kann von dir nicht erwarten das du immer zurücksteckst und dich damit abfindest, während er nichts gegen sein " Problem" unternimmt.
Es geht nicht, das einer eine Ego Show durchzieht!
Natürlich fällt es einem Mann schwer, mit soetwas zu einem Arzt zu gehen, da solltest du ihn dann auch unterstützen, aber da muss auch er einmal über seinen Schatten springen.
Das musst du in einem ruhigen, aber bestimmten Gespräch klären, und auch konsequent sein, denn bisher kam er ja mit seiner " Taktik" immer wieder durch.
Sag ihm ganz ehrlich das es dir so sehr fehlt, das du schon an Sex mit einem anderen Mann gedacht hast, weil es dich so sehr auffrisst, und du eben auch mal " richtigen" Sex haben möchtest, und du dir sicher bist, das dies auch möglich ist, wenn er denn nun endlich mal etwas dagegen unternimmt
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 15:00   #9
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.902
Zitat:
Zitat von MPS6 Beitrag anzeigen
Warum ist es für manche Männer so schwierig mit so einem Problem einen Arzt aufzusuchen,anstatt eine Beziehung zu belasten oder gar aufs Spiel zu setzen?
Für eine erektile Dysfunktion gibt es entsprechende Medikamente.
Der Arzt kann auch nichts "finden" wenn er organisch gesund ist, wohl kann er aber eine entsprechende Medikation einleiten, die in diesem Fall auch dann wirksam sein dürfte,wenn sein "Unvermögen" psychischer Natur ist.
Das Verhalten Deines Mannes empfinde ich reichlich egoistisch, das musst und solltest Du so nicht hinnehmen.
Finde ich auch...und in einer Beziehung sollte es soetwas nicht geben...
beide sollen nehmen und auch geben
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 15:05   #10
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
...

Geändert von Equilibra (23.09.2012 um 15:11 Uhr)
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 15:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Equilibra, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
eheprobleme, erektionsproblem, kein sex

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:30 Uhr.