Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2012, 16:38   #41
Wüstenschiff
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 27
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Es duerfte hauptsaechlich an Dir liegen. Aber natuerlich hat er auch eine Erfahrung mit Dir gemacht, dass es naemlich noetig ist, dir deutlich die kalte Schulter zu zeigen, dass Du Dich grundlos in etwas reinsteigerst und dass das sogar die Arbeitsatmosphaere beeintraechtigt.

Ob er jemals wieder kollegiales Vertrauen erreichen koennen wird, kann ich nicht voraussagen. Wenn er zur vorsichtigen oder zur nachtragenden Sorte gehoert, kann das lange anhalten. Aber die Wahrscheinlichkeit spricht dafuer, dass das nach ein zwei Jahren wieder weg ist. Das Leben geht weiter.

Vielleicht geht es ihm mit einer anderen Frau auch noch mal so, und dann besteht die Chance, dass seine gegenwaertige Stimmung wieder geloescht wird. Oder er kriegt Probleme mit einem Kredit oder mit einem seiner Kinder etc. und dadurch wird diese kleine unwichtige Geschichte relativiert.

Auf den "Beichtvater-Effekt" (ich erzaehle ihm alles und vertraue darauf, dass er mit vergibt und alles wieder "gut" ist) wuerde ich es an Deiner Stelle lieber nicht anlegen, denn das kann glorreich daneben gehen.

Halt es einfach so aus wie es ist und versuche, Dich nicht in Dein jetziges "aergern" hineinzusteigern. "Normal sein" und "Alltag leben" hilft meines Erachtens am besten.
Ich denke, wir haben beide aus dieser "Sache" gelernt und mein "ärgern" hält sich auch zwischenzeitlich in Grenzen. Irgentwie ärgere ich mich mehr noch zur Zeit über mich selber, dass ich so blöd sein konnte. Ich halt´s momentan wirklich eher nach deinem beschriebenen Motto "Normal sein" und "Alltag leben". Der "Beichtvater-Effekt" würde eh nichts bringen. Weiß halt nur noch nicht, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, wenn wir irgendwann nochmal aufeinander treffen.
Wüstenschiff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 16:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Wüstenschiff,
Alt 07.11.2012, 16:46   #42
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Wüstenschiff Beitrag anzeigen
Weiß halt nur noch nicht, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, wenn wir irgendwann nochmal aufeinander treffen.
naja, das weisst Du eigentlich doch schon: "Normal sein" und "Alltag leben".
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 17:00   #43
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von Wüstenschiff Beitrag anzeigen
Ja! Habe ich aber auch schon ganz klar zu verstehen gegeben = # 30.
Dann bin ich überzeugt, dass die Geschichte mit dem Kollegen aus Deinem Kopf schnell verschwinden wird, auch wenn Du dafür zunächst noch ein Weilchen brauchst. Du hast eine sichere und stabile Grundlage, die Dir halt gibt, das ist sehr wichtig, und damit die beste Voraussetzung zurück zu finden und weiter glücklich zu leben.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 16:32   #44
Wüstenschiff
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 27
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
naja, das weisst Du eigentlich doch schon: "Normal sein" und "Alltag leben".
Du hast recht; auf geht´s. Bin dann nur mal auf seine Reaktion gespannt, wenn wir nochmal aufeinander treffen sollten und ich ein ganz normales Verhalten (so wie: War was?) an den Tag lege. Ob und wie wohl ER damit dann umgehen kann ... irgendwie freu´ ich mich schon darauf
Wüstenschiff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 12:15   #45
sandrasin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 1.823
Meine Güte, bei Frauen wie dir bekomm ich echt das Kotzen, wie kann man nur so begriffsstutzig sein.
Du hast dir weit mehr von deinem Kollegen erhofft, sonst würdest du dir nicht solche Gedanken machen.
Er will dich nicht (und das kann ich gut verstehen) und du denkst immer noch, was wäre wenn ....

Weisst du, ich verstehe es, wenn nach einer gewissen Zeit Routine einkehrt und man auch andere Männer interessant findet.
Etwas flirten ist ja auch nicht verkehrt, wenn man aber die Grenzen kennt.
Wenn man irgendwann merkt, dass die Beziehugn nicht das Wahre ist, ist das auch kein Problem, sofern man ehrlich mit seinen Mitmenschen umgeht.

Du wärst noch sehr viel weiter gegangen, der einzige Grund, warum du dich jetzt hier wieder für deine Ehe aussprichst, ist der, dass du nicht alleine sein willst und dein Kollege keinerlei Interesse an dir hatte.


Ein Mensch mit Charakter und Stolz würde ganz ehrlich sein, diese Eigenschaften bringst du aber nicht mit.
Dein Mann tut mir leid und ich kann deinen Kollegen sehr gut verstehen, dass er kein Interesse an dir hat.

Geändert von sandrasin (09.11.2012 um 12:19 Uhr)
sandrasin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 13:09   #46
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.991
Zitat:
Zitat von Wüstenschiff Beitrag anzeigen
Im Juni letzten Jahres hab ich dann wohl einen großen Fehler gemacht; hatte bei einer Feier einiges getrunken und mich mal wieder darüber geärgert, dass er nicht auf meine SMS antwortet. Da habe ich ihm einfach geschrieben, dass ich darüber enttäuscht bin, wissen möchte was los ist und ihm gleichzeitig gesagt, dass ich ihn mag. Ist man angetrunken, sagt man die Wahrheit und so ist wohl auch meine SMS ziemlich klar ausgefallen.
Jetzt mal außen vor gelassen, dass Du verheiratet bist, Wüstenschiff:
Das war kein Fehler. Wenn man sich Gedanken um sowas macht und eigentlich einen guten Draht hat, ist es richtig, Klarheit zu suchen.
Du hast da die Wahreit gesagt, dann aber nicht den Mut oder die Geduld gehabt, auf eine hoffentlich ebenso ehrliche Antwort zu warten.

Stattdessen:
Zitat:
Am nächsten Tag habe ich mich dann noch für diese SMS entschuldigt und ihm gesagt, er solle sie bitte nicht falsch verstehen und sich melden.
Oh weh.
Wieso entschuldigst Du Dich dafür, die Wahrheit gesagt zu haben?
Und dann bettelst Du ihn auch noch an, er soll sich wieder melden.
Wo ist Dein Stolz, Deine Konsequenz.

Für mich hört sich das alles reichlich kindisch an. Du bist eine erwachsene Frau, oder?
Ich schäme mich da echt fremd, umso mehr, wenn ich dann noch das Folgende lese.
Zitat:
Ich habe danach nichts mehr von ihm gehört (über ein Jahr)!

Nach anfänglicher Wut und dem Gedanken „der kann mich mal“ muss ich aber zugeben, dass ich immer wieder an ihn denken muss. Mir fehlen auch unsere SMS...

... vor 4 Wochen habe ich ihn nun einfach mal angeschrieben und gefragt, wie es so ist. Erstaunlicherweise hat er mir sogar am gleichen Tag noch geantwortet und mitgeteilt, dass es bei ihm soweit gut wäre und er hoffe bei mir auch. Da ich zwischenzeitlich in Urlaub gefahren war, hatte ich dann 2 Tage später erst geantwortet und ihn gefragt was los wäre. Darauf KEINE ANTWORT - Ich versteht´s nicht ... noch einen weiteren Tag später habe ich dann einfach und ganz belanglos "schöne Urlaubsgrüße" geschickt und noch am gleichen Tag hat er sich dafür bedankt und auch mir schöne Grüße zurückgeschickt.

Ich hab diese Reaktionen von ihm einfach wiedermal nicht verstanden (Bröckchen hinwerfen und dann blockieren) und ihm diesmal dann auch geschrieben, dass ich aus ihm nicht schlau werde... keine Reaktion
Du stellst ihm nach, immer und immer wieder- und er will NICHTS von Dir.
Ist Dir das gar nicht peinlich?
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 21:03   #47
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Was wird hier überhaupt Diskutiert? Die macht hier einen Aufriss wegen eines Kusses vor Jahren, stalkt den armen Kerl, der gar kein Interesse an ihr hat , und sich selber danach nur einmal höflich gemeldet hat, mehr net...an ihrer Stelle wäre mir das hier Saupeinlich...
Und daran würde ich sicher keinen Gedanken mehr verschwenden, wahrscheinlich wurmt sie, das er eben KEIN Interesse an ihr hat
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2012, 14:46   #48
Wüstenschiff
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 27
Zitat:
Zitat von sandrasin Beitrag anzeigen
Meine Güte, bei Frauen wie dir bekomm ich echt das Kotzen, wie kann man nur so begriffsstutzig sein.
Du hast dir weit mehr von deinem Kollegen erhofft, sonst würdest du dir nicht solche Gedanken machen.
Er will dich nicht (und das kann ich gut verstehen) und du denkst immer noch, was wäre wenn ....

Weisst du, ich verstehe es, wenn nach einer gewissen Zeit Routine einkehrt und man auch andere Männer interessant findet.
Etwas flirten ist ja auch nicht verkehrt, wenn man aber die Grenzen kennt.
Wenn man irgendwann merkt, dass die Beziehugn nicht das Wahre ist, ist das auch kein Problem, sofern man ehrlich mit seinen Mitmenschen umgeht.

Du wärst noch sehr viel weiter gegangen, der einzige Grund, warum du dich jetzt hier wieder für deine Ehe aussprichst, ist der, dass du nicht alleine sein willst und dein Kollege keinerlei Interesse an dir hatte.


Ein Mensch mit Charakter und Stolz würde ganz ehrlich sein, diese Eigenschaften bringst du aber nicht mit.
Dein Mann tut mir leid und ich kann deinen Kollegen sehr gut verstehen, dass er kein Interesse an dir hat.


…es ist doch schön, dass es Menschen gibt, die immer ALLES richtig machen ; einfach perfekt sind ...
Wüstenschiff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2012, 17:20   #49
sandrasin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2011
Beiträge: 1.823
Also wirklich Argumente hast du ja nicht oder?
Und mit dem Lesen fällt es auch schwer.

Es geht nicht darum, dass man keine Fehler machen darf oder sich nicht auch während einer Beziehung neu verlieben kann. Das ist ja wirklich alles menschlich.

Du hast zu Hause einen Freudn sitzen und jammerst einem anderen Mann nach, fragst sogar in Foren um Rat.

Und deinem Freund erzählst du nichts, sowas finde ich charakterlos, schwach und hinterhältig.

Dabei geht es nicht um perfekt sien oder nicht, sonder darum dass du deinen armen Freund veräppelst und das immer noch.

Aber klopf dir ruhig weiter auf die Schulter, ich freue mich, dass dieser Mann scheinbar Geschmack hat und nichts an dir findet.
sandrasin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 20:38   #50
Wüstenschiff
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 27
Jetzt war bei uns die ganze Zeit Funkstille und vor 2 Tagen haben wir uns wiedergesehen. Habe mit Bekannten Karneval gefeiert und da ist er plötzlich aufgetaucht. Hat mich auch direkt gegrüsst und trotzdem ich ihn zweimal hab "abblitzen" lassen, nicht locker gelassen mit mir in Kontakt zu kommen. Ich bin dann doch zu ihm und wir haben miteinander getanzt, uns unterhalten und sind dann noch mit einer Gruppe von anderen Bekannten weitergezogen. Er war äusserst zuvorkommen und hat richtig "auf mich aufgepasst". Beim zweiten Kneipenwechsel hat er mir dann in die Jacke geholfen und es ist passiert. Wir haben uns wieder geküsst... es ist einfach so passiert und diesmal musste ich ihn sogar zurückhalten. Wir haben dann noch einen netten Abend zusammen verbracht-ja auch uns geküsst-, es war einfach so wie früher. Plötzlich nahm er mich beiseite und erklärte mir, er sei der Meinung, wir müssten uns noch einmal in Ruhe zusammensetzen und miteinander reden. Ich solle ihm jedoch noch etwas Zeit dazu geben und er würde sich bei mir melden; meine Nummer habe er ja noch. Ich habe ihm gesagt, dass ich das nicht für nötig halte, zudem ich davon überzeugt bin, dass er sich nicht meldet. Ich sähe es einfach so, wir hatten einen netten Abend zusammen und das war´s. Er war aber weiterhin der Meinung, wir müssten miteinander reden und erklärte mir noch, dass er sich nicht mehr gemeldet hätte, wäre u.a. wegen einer schweren Erkrankung eines seiner Kinder gewesen und auch sei die ein oder andere Aussage von mir zu zickig gewesen... Kann mir jemand nun diesen Mann "erklären"?
Wüstenschiff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 20:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Wüstenschiff,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:29 Uhr.