Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2013, 07:43   #1
traurig29
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 29
Fremdküssen

Hallo liebe Community,

nachdem ich jetzt doch einige Zeit hier mitgelesen habe und versucht habe meine Beziehung selbst zu kiten, dachte ich mir ich frag hier jetzt mal um rat.

Wir sind jetzt seit 11 Jahren zusammen und seit gut 2.5 Jahren verheiratet und bis letztes Jahr auch mehr als glücklich, wäre da nicht ein Geheimnis aus der Vergangenheit gewesen das ich lange Zeit verborgen gehalten habe.

vor knapp 8 Jahren war unsere Beziehung in einer ziemlichen Sackgasse, jeder von uns war vollends im Beruf eingespannt und die Zeit füreinander und auch die anerkennung füreinander war nur noch sehr minder vorhanden.

Als ich dann mal allein unterwegs war hab ich mich mit einer Frau gut unterhalten, spass gehabt und hatte das Gefühl anerkannt zu werden. Kurz bevor ich heimgehen wollte hat mich diese Frau dann auch geküsst. Ein Gefühl das heute noch Wut über mich und schuldgefühle in mir hervorruft. Ich hatte es zwar vlt darauf angelegt jedoch wollte ich es nicht erleben, ich wollte nicht das eine andere Frau mich küsst, jedoch habe ich es trotz allem zugelassen.

Über die Jahre hinweg hab ich die Geschichte vor meiner Frau verheimlicht, zum einen aus selbstschutz und zum anderen wollte ich das beschützen das mir das wichtigste war.

Jedes Mal wenn das thema betrügen oder ähnliches Gesprächsthema wurde habe ich sie für verrückt erklärt und auch mindestens 5 verschieden Versionen dieses Abends erzählt, bis ich am ende selbst nicht mehr wirklich weiß wie genau und was genau passiert ist.

Letzten Frühling hab ich ihr das dann erzählt, wenngleich auch nicht ganz freiwillig und für sie ist eine Welt zusammengebrochen, weil für sie das schönste kaputt gemacht worden ist. Das thema kam dann immer wieder hoch und auch andere dinge die im laufe unserer Beziehung passiert sind, bei denen ich mich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert habe. Wir haben uns allerdings immer wieder zusammengerauft, auch wenn es bei ihr immer wieder hoch kam, waren die letzten paar monate eigentlich gut (auch wenn ich mir das vlt auch nur einbilde).

Gestern abend ist alles wieder eskaliert und sie wollte wissen was passiert ist, also hab ich ihr genau das erzählt woran ich mich erinnere, aber das kann/will sie mir einfach nicht glauben und jetzt stehen wir vor einem scherbenhaufen und ich weiß nicht ob es weiter sinnvoll ist darum zu kämpfen oder es doch einfach besser wäre aufzugeben.

Ich liebe meine Frau, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir hier ja jemand einen guten Ratschlag geben
traurig29 ist offline  
Alt 09.01.2013, 07:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 09.01.2013, 08:04   #2
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Sie wirft dir etwas vor, das vor 8 Jahren passiert ist? Ernsthaft?
Da fehlen mir echt die Worte. Aber vllt. finden andere User hier ja passende.
Meriana ist offline  
Alt 09.01.2013, 08:09   #3
traurig29
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 29
Sie wirft mir etwas vor das vor 8 Jahren passiert ist, dass sie aber erst vor knapp 9 monaten erfahren hat...

Sie fühlt sich belogen, betrogen und kommt damit immer wieder nicht wirklich klar...

Ich kann sie in gewisser art und weise ja verstehen, sie hat sich nur leider so vergraben und denkt nur noch daran und malt sich die schlimmsten dinge aus, weil sie mir nicht glaubt, das was ich ihr erzählt habe ist die wahrheit... ich kann ihr nur leider den abend nciht mehr genau erzählen, es ist zu lange her und ich habe es jahre lang zu tief verdrängt...

ich bereue das ganze ja auch zutiefst, aber ich weiß nicht mehr was ich tun soll, weil alles was ich mache nur wieder in streit und vorwürfen endet
traurig29 ist offline  
Alt 09.01.2013, 08:38   #4
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Das Drama wird weitergehen wnn Du nicht auf den Tisch haust und sagst - Vergangenheit ist Vergangeheit ( und dabei bleibst ) .
Und wenn Sie sich wegen eines Kusses vor 8 Jahren trennen möchte dann soll sie das doch tun ...

( Klingt hart, zeigt aber die Verhältnismäßigkeit ganz gut)

... und Du hast es ihr nicht erzählt weil Du mit genau dem Drama gerechnet hast.

Generell scheint aber ein aktueller Konflikt zu bestehen ... wie seid ihr denn auf das Thema gekommen ?
Bei Euch stimmt irgendwas nicht - Nähe/Distanz -Vertrauen - Liebe - emotionale Verbindung ?!?

Geändert von Chopin (09.01.2013 um 09:19 Uhr)
Chopin ist offline  
Alt 09.01.2013, 08:40   #5
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.087
Reden ist silber und Schweigen ist gold trifft hier mal wieder voll und ganz zu .....
Ducati ist offline  
Alt 09.01.2013, 08:47   #6
traurig29
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 29
ihre Eifersucht war immer wieder mal da und auch wieder weg.. das ganze kam in einem streit zu tage aber das beschönigt leider nichts... Vergangenheit ist Vergangenheit ist hier leider keine Hilfe, ich habs versucht, ich hab versucht ihr klar zu machen, wie es mir damals ging, nur für Sie ist alles einfach nur schlimm. Sie weiß nicht, ob der Mensch den sie liebt bzw geliebt hat auch der mensch ist der ich bin, weil ich sie einfach über Jahre im dunkeln tappen habe lassen...

In gewisser weise kann ich sie ja verstehen, und ich hätte vlt damals einen schlussstrich ziehen sollen, aber heute sind meine Gefühle wie sie sind und ich kann so gern ich das auch tun würde die Vergangenheit nicht reparieren..
traurig29 ist offline  
Alt 09.01.2013, 09:29   #7
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von traurig29 Beitrag anzeigen
ihre Eifersucht war immer wieder mal da und auch wieder weg.. das ganze kam in einem streit zu tage aber das beschönigt leider nichts... Vergangenheit ist Vergangenheit ist hier leider keine Hilfe, ich habs versucht, ich hab versucht ihr klar zu machen, wie es mir damals ging, nur für Sie ist alles einfach nur schlimm. Sie weiß nicht, ob der Mensch den sie liebt bzw geliebt hat auch der mensch ist der ich bin, weil ich sie einfach über Jahre im dunkeln tappen habe lassen...

In gewisser weise kann ich sie ja verstehen, und ich hätte vlt damals einen schlussstrich ziehen sollen, aber heute sind meine Gefühle wie sie sind und ich kann so gern ich das auch tun würde die Vergangenheit nicht reparieren..
Also genauso wie Sie von Dir jetzt Verständis für Ihre Verunsicherung erwartet kannst Du Verständnis für Deine damalige Verunsicherung erwarten ...
Ausserdem soll sie sich mal Fragen wie Dein Handeln über die vergangnen 8 Jahre gesehen fakitsch war. Zählen Worte oder Handeln ?

Wer will findet Wege - wer nicht will findet Gründe - scheint mir zu Deiner Situation auch ganz gut zu passen.
Chopin ist offline  
Alt 09.01.2013, 09:34   #8
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Hier geht es aber schon um einen Kuss und nicht darum, dass du einer anderen Frau dein Haus überschrieben hast, oder?

Das was Chopin sagt, halte ich gar nicht für falsch, auch wenn ich es etwas anders ausgedrückt hätte. Du musst nicht auf den Tisch hauen, aber du kriechst, du erklärst, du machst dich klein und gibst ihr damit Angriffsfläche.
Dass es dir leid tut, dass nach diesem Vorfall nichts mehr war, das Alles hast du ihr gesagt - Ende der Entschuldigung und des Buckelns. Irgendwann ist auch dieser Drops gelutscht.

Nur solange du wieder und wieder darauf eingehst, kann ja gar keine Ruhe einkehren.
Meriana ist offline  
Alt 09.01.2013, 09:40   #9
traurig29
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 29
es geht um einen flirt der aus dem ruder gelaufen ist und mit ihren lippen auf meinen lippen geendet hat... natürlich gabs auch noch andere dinge wie gefühle für eine andere Frau, wo allerdings ebenfalls nie was passiert ist...

ich hab ihr nur dummerweise in der Vergangenheit genügend kleine als auch größere Gründe geliefert das Sie mich jetzt angreifen und/oder verachten kann..

Ich glaub das die Zeit des unterkrichens auch vorbei sein sollte, allerdings hab ich slebst solche schuldgefühle das ich das nicht so einfach kann.

ich wollte in den Gesprächen ihr immer nur verdeutlichen, dass ich damals leider anders empfunden habe und das ich damals einfach nicht die Gefühle in dem Ausmass für sie hatte wie danach...

@chopin: wer will findet wege trifft hier zu, nur was macht man mit einer Frau die zwar glaub ich will (vielleicht bild ich mir das auch nur ein) aber mit sich selbst das ganze nicht vereinbaren kann.
traurig29 ist offline  
Alt 09.01.2013, 09:47   #10
Ylva
Member
 
Registriert seit: 10/2012
Ort: NRW Nähe Münster
Beiträge: 337
Na ja, sie scheint sich da schon ganz schön festgefahren zu haben. Und auch
wenn du derjenige warst, der vor 8 Jahren fremdgeküsste, scheint sie eher mit
ihrem Verhalten alles aufs Spiel zu setzen.

Natürlich hören wir hier nur deine Seite, ihre Gründe und Bedenken, (meist steckt
nämlich noch viel mehr dahinter. Das kommt aber erst ans Tageslicht, wenn die
zweite Person im Spiel Gelegenheit bekommt zu sprechen)
, kennen wir nicht.

Was ich mich nun frage ist: Warum nur, WARUM...hast du es ihr überhaupt er-
zählt? So etwas begreife ich nicht.

Wenn es so ein bedeutungsloser Kuss war, der quasi nicht zu werten ist, warum
behält man es dann nicht einfach für sich???


Frage sie einfach mal ganz deutlich, wie man ihrer Meinung nach dieses Problem
gemeinsam aus der Welt schaffen kann. Fakt ist ja jetzt nun, dass es passiert
ist, (wenn auch vor 8 Jahren unter ganz anderen Bedingungen, so wie du schilderst),
und auch, dass du ehrlich warst und es ihr erzählt hast. Wahrscheinlich aus dem
Glauben heraus, die Beziehung sei inzwischen so gestärkt, dass man dieses
Geheimnis nun doch mal lüften könnte. - Ganz egal wie es ist, so würde
ich jedenfalls an deiner Stelle argumentieren.


Dieses hysterische Verhalten ihrerseits hilft jedenfalls der Beziehung nun auch
nicht weiter. Also soll sie auch bitte sagen, wie sie sich das vorstellt diesen
Umstand gemeinsam zu verarbeiten.
Ylva ist offline  
Alt 09.01.2013, 09:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:33 Uhr.