Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.03.2013, 18:40   #11
Thomas1975
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von ist Beitrag anzeigen
Hallo

habt ihr es schon mit einer Eheberatung versucht?

Was hast Du in der Beziehung geändert seit dem die Affaire aufgeflogen ist?



Wie zeigt sie es Dir?
Danke für den Beitrag. Sie sagt mir dauernd das sie mich lieb. sie nimmt mich in den arm. kusst mich
Thomas1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 18:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Thomas1975, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 09.03.2013, 18:42   #12
Thomas1975
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von Thomas1975 Beitrag anzeigen
Danke für den Beitrag. Sie sagt mir dauernd das sie mich lieb. sie nimmt mich in den arm. kusst mich
geändert habe ich vieles. ich lasse mich von meiner Krankheit nicht unterkriegen. Nehme mehr Tabletten. somit bin ich nicht mehr dauerhaft müde. wir können wieder zusammen lachen, reden, kuscheln und küssen nur der sex der so wunderbar mit der affäre war den kann ich ihr nicht bieten
Thomas1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 18:57   #13
Monacofranze
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2012
Ort: EN - Kreis
Beiträge: 894
Zitat:
Zitat von Thomas1975 Beitrag anzeigen
Habe gerade versucht mich davon zu überzeugen, dass wenn ich meine Frau liebe, dann muß ich ihr zugestehen die beendete Affäre wieder aufleben zu lassen. Ich weiß hört sich sicherlich sehr bescheuert an. Aber was soll ich denn tun ?

Vom "Cuckold*" bist du aber meilenweit entfernt und ist definitiv nicht jedem seine Sache. Kurz oder lang wirst du dabei auf der Strecke bleiben.

(* Der Cuckold ist im Grunde nicht die Bezeichnung der Sexspielart, sondern des Mannes, welcher durch das Fremdgehen seiner Partnerin sexuelle Befriedigung erlangt.)
Monacofranze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 18:57   #14
Thomas1975
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 13
Danke an alle die mir Beiträge zugesand haben. Ich brauche denke ich viel Zeit um mein SelbstVertrauen zurück zu gewinnen. Ich weiß was ich mit meiner Zunge kann aber soll das alles sein. Sie schrieb ihm das es der beste Sex ihres lebens war und dann..... dann kommt auch meine Zunge nicht mehr weiter. All die liebe die sie mir gibt werden durch sebstzweifel zerstört.
Thomas1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 20:03   #15
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Lieber TE,

anscheinend verunsichert dich z.Zt am meisten der von ihr beschriebene "wunderbare" Sex.

Davon sprechen ALLE, die eine Affaire haben, selbst wenn von außen betrachtet, das alles gar nicht so toll war. Das kannst du hier im Forum x-fach nachlesen.

Dabei ist es eine ganz einfache Kombination, die dafür sorgt, dass es so erlebt wird:

Zum einen treffen da zwei völlig unbelastet von Alltag, Kindern, Haus usw. aufeinander, also völlig "frei". Dazu zeigen sie dem anderen nur die positivesten Seiten, "Störungen" kommen nicht vor bzw. können leicht ausgeblendet werden.
Dann sind beide älter, erfahrener, selbstsicherer beim Kennenlernen, was ihnen ermöglicht, "lockerer" zu sein und sich auf mehr einzulassen.
Und dann taucht das "Teenager"-Gefühl auf, nur eben mit der Sicherheit und den Erfahrungen eines Erwachsenenlebens.

Insofern wäre eine Eheberatung für euch wirklich ein Weg, auch unter der Fragestellung, wie ihr mehr unbelastet Freiräume für euch schaffen könnt - und dann verblasst die Erinnerung

lass dich von dieser "Erinnerung" nicht ins Bockshorn jagen, ok?
Kein Leistungsstress, sondern Freiraum, neu kennenlernen, neues ausprobieren - diese Chance habt ihr jetzt
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 20:58   #16
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Wenn deine Frau dich betrügt musst du dich nicht entschuldigen, sie hätte genauso gut auch reden können..
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 21:18   #17
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
den eigenen Anteil an der gemeinsamen Geschichte sehen kann nie schaden, bei BEIDEN.

Und leider ist es ja in den meisten Beziehungen, in denen etwas so schief geht, so, dass erst hinterher geredet wird - wenn überhaupt.

Schuldzuweisungen und Entschuldigungen helfen keinem weiter, sondern reden und dabei klar haben, dass eben beide ihren Teil zu der Entwicklung beigetragen haben, beide Dinge versäumt haben und jetzt BEIDE gemeinsam daran arbeiten müssen, eine bessere Partnerschaft als vorher auf die Beine zu stellen.
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 21:21   #18
Thomas1975
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
Lieber TE,

anscheinend verunsichert dich z.Zt am meisten der von ihr beschriebene "wunderbare" Sex.

Davon sprechen ALLE, die eine Affaire haben, selbst wenn von außen betrachtet, das alles gar nicht so toll war. Das kannst du hier im Forum x-fach nachlesen.

Dabei ist es eine ganz einfache Kombination, die dafür sorgt, dass es so erlebt wird:

Zum einen treffen da zwei völlig unbelastet von Alltag, Kindern, Haus usw. aufeinander, also völlig "frei". Dazu zeigen sie dem anderen nur die positivesten Seiten, "Störungen" kommen nicht vor bzw. können leicht ausgeblendet werden.
Dann sind beide älter, erfahrener, selbstsicherer beim Kennenlernen, was ihnen ermöglicht, "lockerer" zu sein und sich auf mehr einzulassen.
Und dann taucht das "Teenager"-Gefühl auf, nur eben mit der Sicherheit und den Erfahrungen eines Erwachsenenlebens.

Insofern wäre eine Eheberatung für euch wirklich ein Weg, auch unter der Fragestellung, wie ihr mehr unbelastet Freiräume für euch schaffen könnt - und dann verblasst die Erinnerung

lass dich von dieser "Erinnerung" nicht ins Bockshorn jagen, ok?
Kein Leistungsstress, sondern Freiraum, neu kennenlernen, neues ausprobieren - diese Chance habt ihr jetzt
Hallo Leonora,

danke für Deine Antwort. All das ist sicherlich richtig. Nun stelle Dir bitte vor, Du verliebst Dich in einen Mann der Dich vom ersten Augenblick irgendwie irritiert. Ihr et und heirat und alles ist in bester Ordnung. Ihr seid glücklich und ihr seid beide der festen Meinung das Euch nichts aber auch rein gar nichts passieren kann. UNd dann merkt Dein Mann das etwas nicht stimmt. Er ist immer müde. Versucht aber sich dies nicht anmerken zu lassen. Dann bekommt ihr Euer erstes Kind. Ihr seid glücklich schwebt auf Wolke 7. Dein Mann versucht alles um die Krankheit auszublenden. Irgendwie klappt es am Anfang auch. Dann kommt Euer 2. Wunschkind. Die Krankheit wird immer schlimmer. Kein Arzt kann sagen was es ist. Es kommen teilweise Sätze wie " naja nicht so viel feiern und dann sind sie auch nicht müde ". Man kommt sich vor wie ein Simulant. Die eigene Frau merkt es kann aber nichts tun. Die Selbstzweifel nehmen zu. Auch die Zweifel an der Männlichkeit. Man hat einfach keine Lust mehr. Dein Mann setzt sich immer mehr unter Druck und es wird immer schlimmer. Aber anstatt mit Dir zu reden fängt er an sich von Dir zu entfernen. Beachtet Dich nicht mehr. Lehnt Deine Zärtlichkeiten mehr und mehr ab. Dann kommt die Diagnose, das der erstgeborene Sohn eine geistige Behinderung hat. Man hält zusammen. Naja Dein Mann sagt es zumindest. Und je schlimmer die Krankheit wird um so schlimmer wird er dann zu Dir. Dein Mann sieht Dich gar nicht mehr . Er arbeitet wann immer es möglich ist. Egal ob von 6 bis 19 Uhr im Büro. Dann kommt er nach Hause. Kein Kuss dafür nur streit. Nach dem Streit setzt er sich an den Computer und arbeitet weiter.
Dann im November 2011 kommt der Zusammenbruch. Nichts geht mehr. Du weißt jedoch dass Du immer zu Ihm gehalten hast. Er kommt mit verdacht auf BurnOut und Depressionen in eine Klinik. Wird vollgepummt mit irgendwelchen Medikamenten. Ist 12 Wochen in der Klinik aber keine Besserung. Dein Mann kommt wieder nach Hause. Selbst geprägt von Selbstzweifeln. Ist nur noch am schlafen.
Ja und dann, dank eines findigen Arztes wird dann doch im Oktober 2012 herrausgefunden was es wirklich ist.
Dein Mann möchte aber nur genug Medikamente nehmen um wieder zu arbeiten. Dich und Eure Familie sieht er nicht. Er behandelt Dich weiter wie das letzte aber Du hälst zu ihm ( wie vor dem Pastor gesagt. In guten und in schlechten Zeiten in Gesundhet und in Krankheit ).
Und dann irgendwann passiert es dann Du hast eine neue Stelle. Nicht in Deinem erlernten Beruf, aber wenigstens eine Arbeit die Du trotz Deiner Kinder und vor allem trotz Deines Behinderten Sohnes ausüben kannst.
Und wie es der Zufall so will. Da ist Dein neuer Chef, groß, muskulös, charismatisch. Ihr habt die gleiche Wellenlänge. Du weißt aber das Du Deinen Mann liebst.
Dein neuer Chef findest Dch auch von Anfang an super nett. Er versucht Dich täglich anzurufen oder vormittags bei Dir zu erscheinen.
Klar da ist einer der Dich mal wieder sieht.
Auch Deinem Mann fällt auf, das die anrufe und besuche überhand nehmen. Er möchte, dass Du Deinem Chef sagst das er das sein lassen sollte. Wenn anrufen nur dann wenn es dienstlich ist. Du versprichst es Deinem Mann. Kanns es aber irgendwie nicht tun. Es ist doch schön einfach begehrt zu werden.
Wochen später taucht er dann mal wieder zum Kaffeetrinken auf. Und dann passiert es der erste Kuss und der ist herrlich. dann unzählige emails. Und ein paar Tage später das nächste treffen. der erste Sex und wieder unzählige mails. Selbst Deiin Mann bekommt nichts mit. selbst dann nicht, wenn Du neben ihm sitzt und migt Deiner Affäre chattest.
Nächstes treffen, nächster Sex. Es ist herrlich, es ist wunderschön. Und dann kommt alles durch einen blöden Zufall raus.
Du weißt das Du Deinem Mann liebst und Ihn nie verlieren möchtest.
Dein Mann wacht endlich auf. Er nimmt nun mehr Tabletten. Er schläft nicht mehr und tut alles für Dich. Nun ist es wieder da. Die zärtlichkeiten, die Liebe zwischen Euch alles perfekt. Aber eins das klappt einfach nicht. Dein Mann leckt Dich und das ist der Wahnsinn nur sein kleiner Mann der will einfach nicht. Und dann ist auf der anderen seite die Affäre. Der Sex war gigantisch er hat Dich befreit aus der Hölle. Kannst Du dann darauf verzichten ????

Nun in kurzform

Dein Mann ist zu Beginn Eurer Beziehung schlank, liebevoll, zärtlich, ein guter zuhörer, ein mann dem man vertraut ist. Ein Mann der zwar raucht obwohl Du nichtraucherrin bist. Der aber immer gut riecht.

Dann verletzt er Dich über Jahre und beachtet Dich nicht

und am Ende hast Du einen Ehemann der Krank ist. Über 30 KG zugenommen hat immer noch raucht. Und bei dem durch seine selbstzweifel untenrum nichts mehr funktioniert. Der durch sein Übergewicht ständigt schwitzt und somit auch übel richt.

Ist das das was Du wolltest ? Deine Liebe ist da kein Zweifel

und dann ist da die Affäre.

Gleiche Wellenlänge
schlank, sportlich, durchtrainiert.Der immer gut richt. Der Dich von Anfang an wie eine Göttin behandelt und der der Dir nach Jahren der Folter alles gibt was Du brauchst.

Nun liebe Elenora. Nun sage mir ob die Liebe von Dir so stark sein kann die Affäre und die wundervollen Stunden zu vergessen. Zumal Du nicht einmal die Affäre bereut hast. Und auch wo Du weißt das Du es immer wieder machen würdestz wenn es beim alten geblieben währe

Und nun zu mir. Wie soll ich mich meiner Frau gegenüber Verhalten ? Ich weiß das ich sie liebe und das sie das aller aller wichtigste für mich ist. Ich kann verstehen warum es passiert ist. Ich kann ihr verzeihen. Aber die Angst sie zu verlieren wird mit jedem Tag größer.
Wir sind mit unseren Kindern in den Urlaub gefahren. Einfach raus und nichts mehr von dem ganzen sehen und hören und auch nichts mehr von ihm hören. Alles war so wunderschön. Auch die erste Wooche zuhause war wunderschön. Wir haben den Raum in dem es immer passiert ist komplett neu gestaltet.
So das uns beide nichts mehr an das geschehen erinnert. Ich war froh, das meine Frau ihre Anstellung aufgegeben hat. UNd ich dachte es kann nur noch besser werden. Wir haben die Krise mit unserem Sohn zusammen gemeistert und nun auch das. Was soll uns denn passieren.
Wir konnten beide nicht mehr voneinander lassen. Waren wann immer es ging am kuscheln, am küssen und es war einfach herrlich. Unbeschreiblich sogar. Und irgendwie störte es mich auch nicht, das "mein kleiner Freund " so klein war. Es gibt ja auch andere Wege und mittel eine Frau zum höhepunkt zu bringen. Aber nein ich wollte mich endlich wieder als Mann fühlen wollte mit ihr schlafen. und was soll ich sagen. Erst war es schön und dann kam im wahrsten Sinne des Wortes der Absturz. Nichts ging mehr. Aber ich wusste meine Frau liebt mich. Es war weiterhin wunderschön.
Und dann war es Montag der 4. März, eine mail der Exaffäre zerstörte irgendwie unser Glück. Er schrieb davon, das die beiden doch nur ein wenig vorsichtiger sein sollten und das er nicht auf diesen gigantischen Sex mit Ihr verzichten wolle. Das sie sich eingestehen sollte das ich Ihr auf Grund meiner Krankeit niemals das bieten könnte was er ihr bieten kann. ( Und dabei weiß er nicht einmal, das ich nur 10x4 gut gerechnet habe und er im gegensatz wohl ein riesen Ding hat. Naja bei einer Körpergröße von über 2,10 m kein Wunder ). Sie solle sich doch eingestehen wie schön es war.
Ich weiß nicht ob ich mir das alles nur eingebildet habe. Aber irgendwie kam es mir so vor, als wenn meine Frau und ich uns wieder voneinander entfernten. Mir kam es vor, als wenn wir uns weniger und weniger intensiv küssten, mir kam es vor als wenn wir weniger kuscheln und mein kleiner wollte dann gar nicht mehr.
Und dann habe ich ihr heute den selten dähmlichen Vorschlag gemacht. Fang wieder twas mit ihm an. Ich will nicht wissen wann und was ihr miteinander treibt. Ich möchte nur, das ihr keine mails mehr schreibt.
Ich dachteich kann damit leben, wenn meine Frau sich das bei einem anderen holt was sie von mir nicht bekommt. Ich sagte Ihr, das ich sie immer lieben werde. Und das ich will das sie glücklich ist. und das ist mein Ernst. Wenn ich ihr nur die Liebe und zuneigung , das kuscheln und die zärtlichkeiten bieten kann dann sollte sie doch den Rest woanders herbekommen. Es tut weh. Habe lange daran gedacht eine Penisop durchführen zu lassen. Denke das dann meine Selbstzweifel aufhören und das ich ihr dann das bieten kann was sie braucht. Genauso gut wenn nicht noch besser weil da noch liebe mit im Spiel ist.
Aber leider muß ich erkennen, dass die 9000 Euro nicht verfügbar sind. Also ist meine Denkweise eigentlich ganz einfach. ICh gebe Dir liebe und bekomme diese auch von Dir. Ich gebe Ihr alle Zärtlichkeiten und das was sonst noch fehlte und den puren Sex sollte Sie von ihm bekommen.
Aber auch das tut weh. Was soll ich machen. ICh weiß das sie den Sex mit ihm vermisst. Sie freute sich auch über den Vorschlag, sagte aber auch das sie es nicht könnte da sie mich liebt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Was soll ich tun

Also viel viel Text zum nachdenken. Hioffe Du kannst mich ein wenig verstehen.

Geändert von Thomas1975 (09.03.2013 um 21:55 Uhr)
Thomas1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 22:19   #19
Red-Black
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Wenn deine Frau dich betrügt musst du dich nicht entschuldigen, sie hätte genauso gut auch reden können..
Sehr richtig. Außerdem Thomas, warum fühlst du dich schuldig? SIE war diejenige die einen Fehler begangen hat, nícht du.
Red-Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 22:46   #20
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
So sehr ich verstehe, dass du jetzt, wo du mit Medis richtig eingestelt bist, mit Erschrecken siehst, was da die letzten Jahre abgelaufen ist

zum einen hilft es nicht, dich selbst nachträglich für etwas fertigzumachen, wofür (und wogegen) du nichts konntest

und dann übersiehst du, das sie all die Jahre immer noch den Mann in dir gesehen hat, den sie kennengelernt hat und liebt, sonst wäre das Ganze sicher schon früher passiert. Dafür laufen genug Männer auf der Suche nach einer Affaire rum.

Und dann passiert etwas, wo auch Leute in Beziehungen, die nicht so belastet sind, reinfallen!!!!

Ein neuer Job lenkt vom bisherigen Alltag ab, man fühlt sich mal wieder bestätigt, diese Bestätiung wird auf einen tat"kräftig" erscheinenden halbwegs attraktiv erscheinenden Kollegen übertragen, der ist ebenfalls ansprechbar, es funkt und man gerät in eine Art Ausnahmezustand (plus dem, was ich über Affairen allgemein geschrieben habe).


Zitat:
Gleiche Wellenlänge
schlank, sportlich, durchtrainiert.Der immer gut richt. Der Dich von Anfang an wie eine Göttin behandelt und der der Dir nach Jahren der Folter alles gibt was Du brauchst.
Auch das ist eine Aussage, die du hundertfach hier lesen kannst (Männer schreiben dann "wie ein Gott behandelt")

nur das IST eben das KENNZEICHEN eine Affaire und NICHTS davon bleibt im Alltag übrig, wenn denn einer zustande kommt.

Meinst du tatsächlich, dass, wenn er ihr Leben mit 3 Kindern teilen müsste, wenn sie nicht mehr selbstbewusst und gut gelaunt wegen dem dann nicht mehr neuen neuen Job übermüdet zu Hause in bequemen Klamotten sitzt , sie täglich als Göttin sehen und behandeln würde?
Dass sie von "gut riechen" reden würde, wenn sie seine ungewaschenen Socken und durchschwitzten Sportklamotten zum x-ten Male in einer Ecke findet?

Es geht auch gar nicht darum, die Affaire zu "vergessen", sondern sie realistisch einzuschätzen, zu sehen, was sie war, eine Ausnahmesituation in einer langen Ausnahmesituation, die euch daran erinnern kann, auf euch und die Partnerschaft aufzupassen.

Zu ihm und seiner email:

Er kommt da ziemlich dominant rüber, bietet sich an (was natürlich nur zeigt, dass er verunsichert ist, weil sie sich wohl erst Mal zurück gezogen hat), spielt sicher auch mit seiner Chef-Rolle, versucht zu trumpfen....und dabei geht es ihm letztendlich nur um Sex und er hofft, dass das für sie auch ausreicht.

Du stehst jetzt "daneben", machst dich selbst klein, womit er dir natürlich noch größer erscheint.

Und dein Vorschlag, dass sie sich bei ihm holt, was du ihr wie du glaubst nicht "bieten" kannst, damit hast du DICH innerlich schon fast aufgegeben.
Die Frage ist eher, findest DU in dir den Mann wieder?

Wieso kastrierst du dich selbst mit der Vorstellung, wie ach so toll der andere gewesen sein müsste?

Btw, auch 2m-Männer haben nicht unbedingt "Große". Und zu groß macht mehr Schwierigkeiten als wenn die Anatomie nicht mehr so passt, weil sie zu weit (geworden) ist.
Das Gefühl von Stärke, die Frau zu einem Mann empfindet hat auch nix mit der Körper- und anderen -größen zu tun, sondern damit, dass sie das Gefühl hat, dass er etwas WILL und ganz besonders von IHR, und das nicht nur kuschelnd erbittet als Gnade, sondern phantasievoll einfach mal umsetzt, weil Nö sagen kann sie ja immer.

Wenn du über eine OP nachdenkst, wieso nicht auch sie? Verengungen sind einfacher und billiger zu haben. Also hör auf, alles als Defizit von dir zu betrachten, es ist halt so gelaufen und es ist nur eine Frage, was man daraus macht. Sich kleinmachen ist jedenfalls kein Weg.

Deine Frau ist übrigens klüger als ich. Ich bin auf den Vorschlag meines Mannes eingegangen, mir einen Zweiten zu suchen - nur dass er nach zwei Jahren dann plötzlich ankam mit dem Satz, dass er "das alles" (also die 18 Jahre, mit Ausnahme der Affaire, ohne die er seiner Aussage nach schon früher gegangen wäre) nicht mehr wollte.

Insofern, frage dich ernsthaft, ob DU diese Partnerschaft überhaupt noch willst. Und wenn ja, dann mach nie mehr diesen Vorschlag und überlass IHR, damit klarzukommen, dass sie sich für DICH entschieden hat - und dafür wird sie ihre GUTEN Gründe gehabt haben (vor allem nach so einer email )

Geändert von leonora (09.03.2013 um 22:54 Uhr)
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 22:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey leonora, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.