Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2013, 00:03   #101
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Zitat:
Zitat von Paula64 Beitrag anzeigen
.........Sex in so eine Sache.Da gibt es jahrelange Gewohnheitssachen, ich weiß nicht ob ich die Hemmungen überwinden kann, Sex plötzlich anders zu machen.Gemeinsames Hobby schließe ich aus, er ist EXTREM sportlich, ich NULL.Aber wir machen eigentlich viele Familienausflüge am Wochenende.Fast jedes Wochenende.Das finde ich toll.Gemeinsame Urlaube und abends mit Freunden grillen im Garten.Darauf will ich nicht verzichten.Er hat sich wohl nur geholt, was er zuhaus nicht bekommt......
Den Begriff Rama-Familie hat Paula gebraucht, als sie in ihrer Verletzung meinte, er wolle diese "zurück" - nur die Beschreibung dazu hat sie ebenfalls geliefert.

Und wenn in einer Ehe keine Partnerschaft zu zweit besteht, dann geht meistens igrendwann eine/r fremd, und es ist eher zufällig, welche/r von beiden das ist (ich denke da an den Meine Frau hat angefangen zu arbeiten und hat jetzt was mit dem Chef-thread)

es hängt halt davon ab, wer in der bestehenden Struktur noch aufgeht und genug anderweitige Befriedigung findet, so dass das Fehlen einer echten Zweisamkeit noch nicht dazu führt, dass man dann außerhalb zugreift, wenn sich was bietet, und wer nicht.
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 00:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo leonora, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 26.04.2013, 11:26   #102
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.059
Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen
Und wenn in einer Ehe keine Partnerschaft zu zweit besteht, dann geht meistens igrendwann eine/r fremd, und es ist eher zufällig, welche/r von beiden das ist...
Dass es nicht gut voraussagbar ist, welcher von beiden zuerst durchdreht, wenn es laengere Zeit nicht gut laeuft (was manchmal fuer eine Seite auch unbemerkt bleibt - meist ist es aber eher wohl so, dass man es nicht wahrhaben wollte) moechte ich unterstuetzen.

Dass dann aber "meist" jemand fremd geht, das halte ich eher fuer eine Verzerrung. Denn es gibt noch viel mehr Arten, sich selbst und der Beziehung zu schaden als durch Untreue. Bei manchen laeuft es so, bei manchen passiert dann eben was Anderes.

Ich denke da mal an Depressivitaet, dauer-aggressive Maenner, dauer-noergelnde Frauen, Ausweichen in den Alkohol, Spielsucht, exzessiven Sport, ungutes Verhalten gegenueber den Kindern, Verlust der beruflichen Leistungsfreude oder exzessives Ausweichen in den Beruf ... die Liste von empfundenen Mangelerscheinungen, Kompensationsmoeglichkeiten und strukturellen Aggressionen ist schier unendlich. Fremdgehen ist da nur eins von Vielen.

Geändert von CtrlAltDel (26.04.2013 um 11:33 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:16   #103
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.074
Zitat:
Zitat von Chopin Beitrag anzeigen
Der Mann muss aber auch nicht in einer für ihn in jeder Hinsicht unbefriedigenden Beziehung bleiben.
Erstens weißt Du nicht, ob diese Beziehung für ihn "in jeder Hinsicht" unbefriedigend ist, und zweitens offenbart sich hier doch eine recht eigennützige Vorstellung von Liebe und Partnerschaft.

Liebe bedeutet nicht in erster Linie: ich kriege was, sondern: ich gebe was!
Nur, wenn das beiden klar ist, kann es klappen.
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 12:58   #104
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von Fallendream Beitrag anzeigen
Und woher willst du bitte wissen, ob sie sich bewegt hat? Ob sie Ausflüge geplant hat oder Dinge angesprochen.
Im ersten Beitrag war übrigens die Rede davon, das ER diese Rama Familie sich wünscht!
Mit welchen Recht Urteilst du über die Verhaltensweisen der TE? Sie hat doch dazu noch nicht wirklich viel geschrieben, nur das sie nicht seinen Sport macht. Da kann man ihr sicher nicht vorwerfen und unterstellen, sie brauchte sich ja nicht wundern, das der Mann fremd ging, so klingt es nämlich!
Deswegen hatte ich auf den Beitrag verwiesen:

Zitat:
... Da gibt es jahrelange Gewohnheitssachen, ich weiß nicht ob ich die Hemmungen überwinden kann,
Seit Jahren _KEINE_ Bewegung.

Oder...:

Wie kann denn das sein - wenn man sich liebt und begehrt, dass dann in der Kiste nix Läuft.

Siehe Ihr Beitrag #17 :

Zitat:
Aber zum Beispiel war es während der ganze Jahre sexuell nicht so toll. Er hat..naja, wie soll ich sagen, sich nie besonders viel Mühe gegeben und ich hatte keine Lust mehr, weil es für mich wenig gefühlsintensiv war. Als die Kinder noch klein waren hatten wir gar keinen Sex, jahrelang nicht , aber die letzten 4 oder 5 Jahre „wenigstens“ ein paar Mal im Jahr.
Zärtlichkeit und Berührungen und Kuscheln: gleich null.
Auch aus Beitrag #17

Zitat:
Ja, ich liebe ich n noch…ihn zu verlieren wäre die Pest. Ich habe immer von einer harmonischen Familie geträumt.
Welches Bild zeichnet sich ?!?

Sie war/ist Sexuell gehemmt ( kann sich da nicht öffenen - hab aber auch keien echt Notwendigeit gehabt was zu verändern - läuft ja alles ( alles ausser Sex )) . Er war unerefahren und unsensibel - und hat sich über den Sport Erstatzbefriedigung gesucht.

Es gibt also zwei Ebenen - Die Familienebene - die lief - läuft.
Die Paarebene die schon seit ... ich rate mal 15 Jahren den Bach runter ist und nur noch die "Pflichtnummer" läuft. ( dass er auf diese irgendwann keinen Bock mehr hat ... kann ich verstehen )

Wer das Henne und wer da Ei ist ... dazu bräuchte man ihn auch...
Sollte er sich "verweigert" haben passiert das ja auch nicht grundlos.
Chopin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 13:15   #105
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von erdmännchen Beitrag anzeigen
Erstens weißt Du nicht, ob diese Beziehung für ihn "in jeder Hinsicht" unbefriedigend ist, und zweitens offenbart sich hier doch eine recht eigennützige Vorstellung von Liebe und Partnerschaft.

Liebe bedeutet nicht in erster Linie: ich kriege was, sondern: ich gebe was!
Nur, wenn das beiden klar ist, kann es klappen.
Also ich befürcht das die "Gene" wenig altruistisch sind.

Mir ist das schon klar das Lieben geben bedeutet, Zuneigung zeigen, Begehren, Interesse am anderne - an dessen Hobbies, an dessen Leben - an den gemeinsamen Kinder.

Das funktionert meiner Meinung nach aber nicht grenzenlos - ohne das vom Partner entsprechendes zurückkommt. Gerade gelebte Intimität kittet viel und hält Paare auf der Mann-Frau-Ebene zusammen.

Ich lese hier zwischen den Zeilen - das die intime Paarebene schon lange den Bach runter ist.

Zitat:
Zitat von CtrlAltDel
Dass dann aber "meist" jemand fremd geht, das halte ich eher fuer eine Verzerrung. Denn es gibt noch viel mehr Arten, sich selbst und der Beziehung zu schaden als durch Untreue. Bei manchen laeuft es so, bei manchen passiert dann eben was Anderes.

Ich denke da mal an Depressivitaet, dauer-aggressive Maenner, dauer-noergelnde Frauen, Ausweichen in den Alkohol, Spielsucht, exzessiven Sport, ungutes Verhalten gegenueber den Kindern, Verlust der beruflichen Leistungsfreude oder exzessives Ausweichen in den Beruf ... die Liste von empfundenen Mangelerscheinungen, Kompensationsmoeglichkeiten und strukturellen Aggressionen ist schier unendlich. Fremdgehen ist da nur eins von Vielen.

Geändert von Chopin (26.04.2013 um 13:27 Uhr)
Chopin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 13:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Chopin, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:52 Uhr.