Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.04.2013, 08:21   #31
hula
Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Fallendream Beitrag anzeigen
Ps. du glaubst doch nicht wirklich, das es nur einmal Sex war! Das ging lange Zeit, mehrmals die Woche. Und wenn man spazieren war ect. besteht da auch eine emotionale Bindung, wer weiss, was der ihr alles noch so erzählt hat. Wahrscheinlich auch so ziemlichen Mist, so wie er dir jetzt Lügen über Lügen auftischt.. Glauben würde ich kein Wort mehr, und wenn dann mich mal mit der anderen Dame treffen. Und ja, ich würde den Kerl hochkant rausschmeissen..mal sehen, wie er alleine zurechtkommt. Lieben tut er dich eh nicht mehr.
Das ist jetzt natürlich wahnsinnig hilfreich für die TE
Das ist DEINE persönliche Meinung (die du ja bekanntlich in jedem Thread kundig tust) aber die TE wünscht sich wirklichen Rat und Beistand und kein Gehetze àla "Schmeiß das A*** raus".
hula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 08:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo hula,
Alt 24.04.2013, 08:32   #32
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Zitat:
Zitat von hula Beitrag anzeigen
Das ist jetzt natürlich wahnsinnig hilfreich für die TE
Das ist DEINE persönliche Meinung (die du ja bekanntlich in jedem Thread kundig tust) aber die TE wünscht sich wirklichen Rat und Beistand und kein Gehetze àla "Schmeiß das A*** raus".
Oh, und darüber kannst du urteilen? Übrigens, Paule ( nicht Te) und 2 andere schrieben ziemlich das gleiche!

Man wird doch hier nach Meinungen gefragt, und meine ist nun mal, das das Vertrauen kaputt ist. Weil er nicht nur einmal, sondern mehrmals gelogen hat, und hätte sie die Mail nicht bekommen, hätte sie es vermutlich niemals erfahren. Das ist etwas anderes, als ein einmaliger Ausrutscher, wo sicher jeder nach 17 Jahren Ehe genau überlegen würde, ob man das nicht doch verzeihen kann und wieder gemeinsam an der Ehe arbeiten kann.
Also wer liest nicht richtig?
Ein Rat wäre wie schon mehrmals gesagt eine Eheberatung, da muss man sich nicht noch ein 20. mal wiederholen
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 08:47   #33
arte
Member
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 52
meine subjektive Meinung - eine Ehe wie 9999999 anderen auch, die man tagtäglich sieht, hört, liest.
große Liebe ist das nicht, keine Tiefs aber auch keine Hochs, Vertrauen ein Fremdwort, Intimitäten alle paar Jahre wieder wie ein Pflichtprogramm.
Man bleibt aber trotzdem zusammen, weil es wirschaftlich gesehen eine "gelungene" Wohngemeinschaft ist........... denn andere habens ja noch schlimmer!
auch eine Paarberatung wird hier nix und gar nix bringen (ebenso meine subjektive Meinung)........ bei einen ist das Feuer aus, bei anderen wars nicht mal an!
arte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 09:06   #34
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Gemeinsames Hobby gab und gibt es wie geschrieben wurde. 3 Tage unter der Woche und 1,5 Tage am Wochenende. Er hatte auch ein eigenes Hobby was wichtig ist in einer Beziehung. (alles meine persönliche Meinung). Was ich hier nicht herauslesen kann ist ein eigenes Hobby dem Paula ohne ihrem Mann nachging. Ich konnte hier nur wünsche (erwartungen) von ihr lesen die sie an ihrem Mann gestellt hatte. Dann aber auch ohne diesen zufrieden war.

Letztendlich ja: Eine Ehe wie wohl zehntausende andere in Deutschland. Spätestens als es Jahrelang keinen Sex gab hätte der Mann eine Eheberatung aufsuchen müßen. Dann wäre vermutlich der Seitensprung gar nicht entstanden. Nun so war es nicht. Damit dieser aber nicht wieder kommt (die Chance geringer wird) sollte nun Paula eine Eheberatung aufsuchen.

Aus meiner Sicht hat die Ehe sehr wohl eine große Chance wieder eine glückliche zu werden. Aber es ist geschätzte 10 Jahre viel schief gelaufen. Das kann man nicht binnen ein paar Wochen verbessern, auch nicht mit ein paar Versprechen. Das muß von Grund auf aufgearbeitet werden. Das wird längere Zeit dauern und braucht unbedingt Hilfe von außen.

Paula, hier solltest Du nun Dein Leben in die Hand nehmen und unbedingt eine Eheberatung aufsuchen. Egal ob er will oder nicht. Gehe alleine hin.
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 09:37   #35
Paula64
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2013
Beiträge: 10
Eheberatung macht schon Sinn, das werde ich mal in Angriff nehmen.Wie ich das mit dem Triathlon verein machen soll, weiß ich nicht.Das ist ja SEIN Leben.Ich kann ihn das doch nicht verbieten.IHR kann ich das auch nicht verbieten.Also...sie werden sich wieder sehen.
Sex in so eine Sache.Da gibt es jahrelange Gewohnheitssachen, ich weiß nicht ob ich die Hemmungen überwinden kann, Sex plötzlich anders zu machen.Gemeinsames Hobby schließe ich aus, er ist EXTREM sportlich, ich NULL.Aber wir machen eigentlich viele Familienausflüge am Wochenende.Fast jedes Wochenende.Das finde ich toll.Gemeinsame Urlaube und abends mit Freunden grillen im Garten.Darauf will ich nicht verzichten.Er hat sich wohl nur geholt, was er zuhaus nicht bekommt.Obwohl:ich wäre (wie erwähnt) auch gerne mit ihn spazieren gegangen (ohne die Kinder, die sind ja groß) und hätte gerne geredet.Also, kann es ja nur der Sex sein, was ihn zu der anderen getrieben hat.Und dannnur einmal?Ich glaube es nicht.
Paula64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 09:57   #36
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Zitat:
Zitat von Paula64 Beitrag anzeigen
Eheberatung macht schon Sinn, das werde ich mal in Angriff nehmen.Wie ich das mit dem Triathlon verein machen soll, weiß ich nicht.Das ist ja SEIN Leben.Ich kann ihn das doch nicht verbieten.IHR kann ich das auch nicht verbieten.Also...sie werden sich wieder sehen.
Sex in so eine Sache.Da gibt es jahrelange Gewohnheitssachen, ich weiß nicht ob ich die Hemmungen überwinden kann, Sex plötzlich anders zu machen.Gemeinsames Hobby schließe ich aus, er ist EXTREM sportlich, ich NULL.Aber wir machen eigentlich viele Familienausflüge am Wochenende.Fast jedes Wochenende.Das finde ich toll.Gemeinsame Urlaube und abends mit Freunden grillen im Garten.Darauf will ich nicht verzichten.Er hat sich wohl nur geholt, was er zuhaus nicht bekommt.Obwohl:ich wäre (wie erwähnt) auch gerne mit ihn spazieren gegangen (ohne die Kinder, die sind ja groß) und hätte gerne geredet.Also, kann es ja nur der Sex sein, was ihn zu der anderen getrieben hat.Und dannnur einmal?Ich glaube es nicht.
Es war ja eben nicht nur Sex, leider Würde er denn mit zur Eheberatung gehen? es macht wenig Sinn, wenn du einer darum kämpft.
Irgendwie klingt das, als rechtfertigst du sein Verhalten und entschuldigst es, weil es bei euch im Bett nicht mehr so läuft.
Dabei..hat er mit dir geredet, dich gefragt wie du das siehst? Angesprochen was ihm fehlt?
Er hat dich belogen, das ist glaube ich schlimmer, als das eigendliche Fremdgehen
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 10:02   #37
arte
Member
 
Registriert seit: 10/2012
Beiträge: 52
liebe Paula,

ich lese und lese und kann immernoch keine Gemeinsamkeiten bei euch als Paar rauslesen. FamilienAusglüge, schön........ und ihr als Mann und Frau dabei oder eher als Mutter und Vater?
Abende mit Freunden beim Grillen, auch schön...... aber immer? wo bleiben die Abende in vertrauter Zweisamkeit? Nicht mal spazieren und REDEN ist dabei!
Du hättest gerne, aber hast Du ihm auch mal gesagt oder gezeigt, was Du gerne hättest?
Sex als jahrelange Gewöhnheitssache, weil Du für neues die Hemmungen nicht überwinden kannst? Was für "neues" ist hier gemeint? Ist Dein Gatte an irgendwelchen extremen Sexpraktiken interessiert, für die Deine Hemmungen dazwischen stehen? wenn, dann wirds schwierig....... wenn nicht, dann muss doch nicht unbedingt was neues sein, aber anders und spannend und erfüllend und verrückt kann man den "alten" Sex alle Male gestalten

ich glaube eines nicht, dass es nur der Sex war, der ihn zu der anderen Frau getrieben hat! Du selbst beschreibst die andere Frau so ob Du ein wenig neidisch auf sie bist. Er war ganz sicher von ihr fasziniert und die Spaziergänge mit dem viel Reden zeigen auch deutlich, dass er sich da das holte, was er zuhause vermisst. Eine Frau, mit der man Reden kann, die ihn fesselt, sexuell wie auch geistig...... also eigentlich das was normal für eine Liebesbeziehung ist und was ich in Deinen Beiträgen, egal wie ich mich anstrenge, nicht rauslesen kann.
arte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 10:04   #38
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.549
Hallo

Beim Sport versuche erst mal gar nicht mit ihm mitzuhalten wenn Du nicht willst. Du hast richtig geschrieben, es ist sein Hobby. Das sollte er sich aber auch behalten. Denn wenn Du von ihm verlangst das er es aufgibt entsteht ein Loch in seinem Leben das gefüllt werden muß. Dadurch käme dann viel Last auf Dich unter der Du vermutlich zusammen brechen würdest.

Das mit dem Sex ist oft sehr kompliziert. Da hilft glaube ich am ehesten eine Eheberatung den Problemen auf den Grund zu gehen. Auf die Verhütung kann hier mit eine Rolle spielen. Verhütet ihr noch? Falls ja wie?

Ansonst möchte ich mich hier nicht viel einmischen wenn Du eine Eheberatung aufsuchst. Die kann es besser und hat auch den persönlichen Kontakt.
ist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:21   #39
Zweifler
never doubting
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Daheim
Beiträge: 32.122
Der geplatzte Lebenstraum?

Hm...ich bin immer wieder überrascht wie viele Leute genau wissen, wie eine langjährige Beziehung glücklich funktioniert. Ich weiß es nicht.

@Paula64
Du schreibst eingangs
Zitat:
Eigentlich dachte ich immer, ich hätte einen guten treuen Ehemann. Wir sind fast 17 Jahre verheiratet, haben zwei gut geratene Kinder, ein nettes Haus, gemeinsame Freunde und wirklich keine besonderen Probleme.
Nun ja, ich würde sagen, immerhin hat es 17 Jahre gehalten. Ich kenn das. Irgendwann, denkt man dass das bis zum Lebensende so weitergeht. Unzulänglichkeiten werden den erlebten, schönen Momenten untergeordnet und reichen nicht um die Schmerzgrenze zu überschreiten. Der Leidensdruck, der sich aufbaut reicht nicht um eine Entscheidung zu fällen und man redet sich vieles schön.
Wäre das jetzt nicht passiert oder Du hättest nichts weiter mitbekommen, wäre das alles so weitergegangen, oder? Und es wäre okay gewesen, oder? Du wärst nicht hier gelandet und entweder wäre es später passiert oder es wäre dir passiert oder ihr hättet bis an das Lebensende so weitergelebt. Richtig?

Tja und jetzt ist etwas passiert, das einen aus dem Konzept bringt. Es passt einfach nicht in die Vorstellungen, die man hat.

Das gemeine ist, dass man man gedacht hat in "Sicherheit" zu sein. Man glaubt einen Lebensplan zu haben, der aufgeht und den man ohne Anstrengung leben kann.

Und jetzt? Angst! Jetzt ist die Sicherheit weg. Die Angst neu anfangen zu müssen. Alles was die letzten 17 Jahre richtig war muss plötzlich in Frage gestellt werden. Man muss sich eventuell ändern und das ist anstrengend. Vor allem weiß man nicht, ob man sich in die richtige Richtung ändert.

Vertrauen? Was ist Vertrauen für Dich? Für mich gibt es Vertrauen oder nicht. Ein bisschen Vertrauen? Wieder wachsendes Vertrauen? Geht das? Für mich nicht. Für mich heißt Vertrauen, dass es einen Zustand gibt, wo ich weiß oder denke, dass mein Gegenüber etwas nicht machen wird. Macht er es doch, wie soll man da wieder vertrauen können?

Bist Du Dir der Trageweite der Geschehnisse schon voll bewusst?

Ich denke Du solltest Dir Zeit zum Grübeln lassen. Professionelle Hilfe ist das vielleicht gar nicht schlecht.

Geändert von Zweifler (24.04.2013 um 14:29 Uhr)
Zweifler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:27   #40
gefallener stern
... nachtstern ...
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ... lost in space ...
Beiträge: 7.297
in 17 jahren entwickelt man sich. und manchmal nicht in die gleiche richtung.
eure gemeinsamen interessen waren die kinder. sind es vielleicht auch noch?

was weißt du von den träumen, hoffnungen, ängsten deines mannes?
was weiß er von deinen?
ist er für dich noch mann? oder nur geldverdiener und erzeuger deiner
kinder? horch mal in dich hinein, was du an ihm wirklich liebst, oder was
in gewohnheit übergegangen ist.

vielleicht hat er in dieser frau jemanden gefunden, der zuhört.
vieles, kann man mit fremden besser besprechen, weil sie nicht
direkt betroffen sind.

was aus solchen "geschichten" wird - ist nie vorhersehbar.

aber das bei euch in der ehe insgesamt etwas nicht stimmt, und das
betrifft mit sicherheit nicht nur den sex, sollte dir klar sein?
gefallener stern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey gefallener stern,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:17 Uhr.