Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.04.2013, 14:29   #11
Zwitschi
Member
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 209
Zitat:
Zitat von emilia88 Beitrag anzeigen
Ich will ihm bei der nächsten Gelegenheit sagen, wie es mit meinen Gefühlen aussieht. Würde eine Zurückweisung aber nicht verkraften. Deswegen verschiebe ich es immer wieder und leben im Hier und Jetzt mit ihm. Ich weiß einfach nicht mehr weiter... Am Ende will ich nicht meine Lebenszeit verschwenden und nur für einen Traum gelebt haben. Dennoch ist eigentlich keine Minute mit ihm eine Verschwendung, nur ein einziges Verbot... Ihr seht meine Zerissenheit....
Emilia, hast Du es ihm gesagt? Wie geht es Dir?


Ich wünsche Dir alles Gute!
Zwitschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 14:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Zwitschi, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 27.04.2013, 20:42   #12
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von emilia88 Beitrag anzeigen
Wenn ein vergebener Mann mehrmals am Tag SMS schreibt, mit mir Zeit verbringen will, zu mir nach Hause kommt, mit mir schläft und sagt, dass er es schön fand, ist es dann nur Spaß für ihn?
Spontan klingt es nach nichts anderem. Klischeehaft.


Zitat:
Wir kennen uns ewig und haben immer schon Anziehung füreinander empfunden. Er hat mir auch schonmal gesagt, dass er mich immer lieben würde.
War er während dieser ewigen Zeit auch immer vergeben?

Zitat:
Er hat mich allerdings schon zweimal gebeten nichts von unserer Affäre weiterzuerzählen, sonst würde es seine Freundin mitbekommen.
Alles klar


Zitat:
Ich will nicht so naiv sein zu glauben, dass er sich irgendwann trennen wird von ihr aber aufgeben möchte ich auch nicht. Zumal es nicht nur um Sex geht, sondern wir reden auch viel über unsere Jugendzeiten und haben einfach eine tiefere Verbindung zueinander. Auch bei früheren Schicksalsschlägen haben wir uns zur Seite gestanden..
Ich will es nicht schlechter reden als es ist, aber Dir gegenüber hat er keine Verpflichtungen, da fühlt man sich automatisch leichter.


Zitat:
Als er damals noch Single war, war er sehr traurig, dass ich keine Beziehung wollte. Ich bin also selbst Schuld könnte man sagen.
Quatsch, für alles gibt es seine Zeit. Du warst damals eben nicht dafür bereit. Wer weiß, ob Du es heute wärst, wenn es anders aussehen würde.


Zitat:
Jetzt habe ich aber nach langer Zeit begriffen wieviel er mir bedeutet und wie sehr er immer wieder meine Nähe gesucht hat.
Deine Zuneigung basiert aber nicht ausschließlich auf seinen Annäherungsversuchen, oder?

Zitat:
Die Affäre jetzt ist also die Erfüllung einer ewigen Versuchung. Trotzdem weiß ich nicht, ob ich ihm die Pistole auf die Brust setzen soll oder einfach die Zeit mit ihm genießen..
Habe ich es überlesen oder wie lange geht es schon so? Kannst Du es denn wirklich genießen? Ich will ja wirklich keine Moralprädigten halten, aber ich hätte schlechtes Gewissen an Deiner Stelle

Zitat:
Er müsste sein ganzes Leben ändern, würde er sich trennen. Und meistens sagt er auch, dass ich mir eh nie sicher genug wäre diese Beziehung zu ihm wirklich zu führen.
Entschuldige, aber für mich klingt es nach einer eleganten Ausrede eines Gentleman, der schweigt und genießt.

Zitat:
Das sind also noch alte Wunden, da ich nie bereit war mit ihm zusammen zu sein. Nun aber schon. Er ist der Erste mit dem ich mir Kinder und ein gemeinsames Leben vorstellen kann.
Sicher? Hast Du es ihm auch so unmissverständlich gesagt?

Zitat:
Ich habe Angst ihn durch Ansagen zu verschrecken oder in die Enge zu drängen, sodass er am Ende doch wieder in die sichere Beziehung zu seiner jetzigen Freundin zurückkehrt bzw. bleiben würde.
Gut, hineingedrängt hast Du Dich eh schon. Da man zu aller erst immer auf sich guckt und hört, was völlig normal ist, würde ich mich, sobald das Gewissen da nicht im Weg steht, zuerst um meine Interessen kümmern. Also sprich, bist Du Dir sicher, dass Du nur ihn willst, Familie mit ihm gründen und Kinder haben, mit ihm und keinem anderen, dann sag es ihm auch so. Das ist ein Risiko, aber ich denke der Zukunftswillen sollte es Dir wert sein.

Zitat:
Ich will ihm bei der nächsten Gelegenheit sagen, wie es mit meinen Gefühlen aussieht. Würde eine Zurückweisung aber nicht verkraften.
Wenn es sein muss, würdest Du es.


Zitat:
Aber dann würde unsere über 10-jährige Beziehung/Freundschaft mit zerbrechen....
Alles in diesem Leben hat seinen Preis. Tu das, was Du für richtig hältst. Bezahlen tust Du so oder so.

Geändert von Equilibra (27.04.2013 um 20:47 Uhr)
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2013, 14:24   #13
emilia88
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 86
Danke für alle Ratschläge, Bemerkungen und Einschätzungen.

Zu der damaligen Situation: Wir waren so um die 18 und es hat 6 Jahre bis zum ersten Kuss gebraucht. Er fragt mich heute immer noch warum ich immer geflüchtet bin. Ich habe damals nicht erkannt, dass er der erste Junge war der mich wirklich geliebt hatte. Aus lauter jugendlicher Blindheit bin ich damals mit einem anderen älteren Jungen zusammengekommen, der aus meiner Sicht "reifer" war. Das hat sich aber als komplette Fehleinschätzung herausgestellt.


Jedenfalls hatten wir über die ganze Zeit immer Kontakt. Ich war 4 Jahre weg für mein Studium, aber er hat mir immer als erster zum Geburtstag gratuliert oder wir haben uns an Weihnachten gesehen. Und immer waren da Annäherungsversuche seinerseits. Ich habe das jahrelang abgeblockt, weil er vergeben ist. Aber wer solange wartet und es immer und immer wieder versucht, den kann man irgendwann nicht mehr ablehnen. Ich habe mich also auf ihn eingelassen und jetzt merke ich, dass die Gefühle immer stärker werden. Wir sind jetzt Mitte und Ende Zwanzig.
Ich frage ihn oft, ob er denn kein schlechtes Gewissen hat und er verneint das immer.

Ich verstehe ja, dass er sich nicht von heute auf morgen von ihr trennen kann. Sie wohnen zusammen und haben einen großen gemeinsamen Freundeskreis, der nach einer Trennung von ihr sicher nicht auf seiner Seite stehen würde.

Ich glaube, dass ich in der "Verlierposition" bin, da er schon seit Weihnachten darauf anspielt sich eventuell zu trennen aber noch nichts passiert ist bis jetzt. So richtig ernst besprochen haben wir das noch nicht. Und genau so ist es: Er steht fest im Leben, hat eine sichere Beziehung, eine gemeinsame Wohnung und mich als Affäre. Warum soll er es sich so unbequem machen und seine Freundin und seinen Freundeskreis enttäuschen, aus der Wohnung ausziehen und damit klar kommen müssen, dass sich seine Freunde von ihm abwenden?! Der einzige Grund dies alles in Kauf zu nehmen, wäre unsere Liebe. Und die kann sich nicht vollkommen entfalten, weil immer alles heimlich, kurz und schnell geschieht. Wir kennen gar keinen gemeinsamen Alltag. Zwar kennen wir uns schon 10 Jahre als Menschen sehr gut aber wir haben eben noch nie zusammen gelebt. Aber so ein "Risiko" steht ja am Beginn jeder neuen Beziehung.

Als er vor einiger Zeit Geburtstag hatte, habe ich ihn gefragt, ob wir nicht auch noch feiern wollen. Da hat er eher ungläubig gefragt, "wir?". Und zum Feiern war ich natürlich auch nicht eingeladen.. wäre ja höchst verdächtig.
Die Momente die ich gerne mit ihm teilen würde, fehlen uns einfach und das macht mich zunehmend traurig.
Sobald ich Ansprüche stelle, werde ich aber nur enttäuscht wie auch am Valentinstag usw. Aber das ist eben das Los der Affäre. Und solange beide unabhängig sind und es um Spaß geht ist es auch wunderbar. Aber wenn Liebe im Spiel ist, tut es irgendwann nur noch weh. Deswegen tendiere ich auch dazu mir nichts zu erhoffen, aber meine Gefühle zumindest sehr klar zu machen und dann auch damit zu leben wenn es eben nicht klappt.

Die Entscheidungsphase gerade ist sehr schwer, aber ich will auch nicht meine Zeit verschwenden und in ewiger Wartehaltung erstarren. Aber ich denke, dass ich insgeheim mein Leben lang darauf hoffen werde mit ihm zusammen zu sein und das ist wirklich eine Belastung, falls ich mal einen neuen Partner finde. Wer weiß, vielleicht kann ich es mir jetzt gerade nur nicht vorstellen.

Am wichtigsten ist es Mut zu haben. Mut zum reden, zum Schmerz ertragen. Wenn ich weiter schweige und erdulde, dann fühle ich mich wie ein halber Mensch, dem der Mund verboten wird. Aber auch ich habe Rechte und wenn unsere Liebe keine Chance hat, dann muss ich den Mut haben weiter zu machen und es nicht als Verletzung sondern Bereicherung zu sehen.
emilia88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2013, 15:03   #14
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.902
Jupp, dann mach weiter, leide weiter, ziehe es weiter in die Länge und lass dich weiter hinhalten. Was dann hier der Thread soll, keine Ahnung, wenn es doch für dich klar ist, weiter zu machen!
Manche Menschen müssen halt noch viel tiefer fallen, um es endlich zu begreifen, und da kann sonstwer daher kommen, und einem sagen das es nicht gut ist.
Alles Gute
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2013, 15:36   #15
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Zitat:
Sobald ich Ansprüche stelle, werde ich aber nur enttäuscht wie auch am Valentinstag usw. Aber das ist eben das Los der Affäre.
Nein, das ist das Los von Frauen, die sich auf Männer einlassen, die für sich nur die Vorteile haben wollen und nicht bereit sind Konsequenzen zu ziehen. Und das würde sich auch in einer Beziehung nicht ändern - oder meinst du dass seine Partnerin sich nicht schon lange von "Ansprüchen" veranschieden musste, z.B, was gemeinsame Zeit angeht, wissen, wann er nach Hause kommt, Aufmerksamkeit usw. ?
Er wird "sich" trennen, wenn SIE ihn rauswirft

ich würde klar sagen, Warteposition mag ich nicht mehr, melde dich, wenn du dich getrennt hast,

(den WENN er dich lieben würde, dann wäre ihm die Bequemlichkeit nicht wichtiger)

aber ich nehme an, dass dann eine andere an deine Stelle tritt, die sich ebenfalls lange Hoffnungen macht.
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2013, 15:43   #16
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von emilia88 Beitrag anzeigen
Ich habe damals nicht erkannt, dass er der erste Junge war der mich wirklich geliebt hatte.
Ohne es bös zu meinen behaupte ich mal, dass es weniger wichtig ist, was er für Dich, sondern mehr was Du nicht für ihn empfunden hast. Von daher war alles schon richtig wie es war.


Zitat:
Aber wer solange wartet und es immer und immer wieder versucht, den kann man irgendwann nicht mehr ablehnen.
Gerade die Ablehnung mach nicht selten den Reiz aus.


Zitat:
Ich frage ihn oft, ob er denn kein schlechtes Gewissen hat und er verneint das immer.
Hätte er keins, hätte er kein Problem damit, dass seine Partnerin von seinen seriösen Gefühlen erfährt.


Zitat:
Am wichtigsten ist es Mut zu haben. Mut zum reden, zum Schmerz ertragen. Wenn ich weiter schweige und erdulde, dann fühle ich mich wie ein halber Mensch, dem der Mund verboten wird. Aber auch ich habe Rechte und wenn unsere Liebe keine Chance hat, dann muss ich den Mut haben weiter zu machen und es nicht als Verletzung sondern Bereicherung zu sehen.


So ist es. Ich wünsche Dir den Mut zu reden und auf Dein Bauch zu hören. Und natürlich glücklich zu sein.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2013, 23:05   #17
amelji
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 1.112
Zitat:
Zitat von gefallener stern Beitrag anzeigen
Du bist nett.

Würde er dich lieben und wollen, wärt ihr ein paar.
Besonders weil du ihm extrem verfallen zu sein scheinst. Du sagst du würest eine Ablehung nicht verkraften, dann hast du deine Lebensweise bereits von seiner Entscheidung abhängig gemacht. Solche Grundlagen können doch keine gesunde Beziehung geben. Du träumst dir was vor glaube ich.
Ich mach das auch oft, leider...
amelji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 10:09   #18
emilia88
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 86
Ich habe ihm alles gesagt. Natürlich nicht in dem "perfekten Moment", den ich so lange herbei gesehnt hatte - der kam einfach nicht. Ich habe ihn mit Freundin in der Öffentlichkeit gesehen und er hat mich komplett ignoriert, mich wie Luft behandelt. Mich hat das so verletzt und aufgewühlt, dass ich ihm am Abend eine lange SMS geschrieben habe mit all meinen Gefühlen, Wünschen und auch Vorwürfen. Er würde sie nicht lieben, habe ich ihm an den Kopf geworfen, wenn er immer zu mir kommt. Und dass wir beide zusammengehören, ich auf ihn warte und dass er mich mit seinem Verhalten sehr verletzt (und auch seine Freundin).

Daraufhin schrieb er, dass er das alles so nicht gewollt hat, er niemanden verletzen wollte und dass er nichts ändern möchte. Er will sich nicht trennen! Er liebt sie und er kann nicht erklären wieso er das gemacht hat. Ich sei seine Jugendliebe und das wäre etwas Besonderes. Dann schrieb er noch, dass ihm alles Leid tun würde und das jetzt alles auffhört. Er habe das alles nicht gewusst... Außerdem geht er bald ins Ausland und dann wäre eh ungewiss was aus uns und seiner jetzigen Freundin wird.

Für mich klingt das alles wie eine sehr schlechte Ausrede, wie ein schlechter Traum??! Er macht es sich so leicht! Ich habe ihn um ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht gebeten, aber er fragt nur, über was ich denn reden will..
Das ist der letzte Stand, diese Blöße wollte ich mirnicht weiter geben. Dieses unvorhergesehene Ende ist sehr schmerzhaft, aber es musste anscheinend so kommen. Ich hätte wohl nie begriffen, dass er sich nicht für mich entscheiden würde in näherer Zukunft.

Das schlimmste ist, dass wir unsere Freundschaft nun total zerstört haben. Es sei denn ich verzeihe ihm irgendwann. Ich weiß nicht wie ich mich nun verhalten soll. Es bringt nichts ihm nachzurennen, auch bin ich nicht der Typ dafür. Eher schließe ich mich ein und falle in ein Loch in der Hoffnung er steht doch wieder vor der Tür. Aber soweit will ich es auf keinen Fall kommen lassen. Ich habe schon zwei schmerzhafte Trennungen hnter mir, die mich fast 2 Jahre Aufarbeitung jedesmal gekostet haben. Ich verstehe nur nicht, wieso ich immer wieder in unehrliche/unglückliche Beziehungen gerate. Sicher geht es nicht nur mir so, trotzdem ist es jedes mal eine tiefe Verletzung und wirft mich jetzt aus der Bahn. Was kann ich jetzt am besten tun?

Geändert von emilia88 (06.05.2013 um 10:14 Uhr)
emilia88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 10:20   #19
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Zitat:
Zitat von emilia88 Beitrag anzeigen
Das schlimmste ist, dass wir unsere Freundschaft nun total zerstört haben.
Ich finde das nicht SO schlimm. Es kommt vor, dass Jugendfreundschaften zerbrechen - oder einfach ohne bekannte Gruende kaputtgehen, z.B. an Ignoranz verhungern.

Du hast jetzt wenigstens einen Grund, warum die Freundschaftsbeziehung keinen Sinn mehr macht.

Du wirst drueber hinwegkommen.

Zitat:
Es sei denn ich verzeihe ihm irgendwann.
Daran wuerde ich jetzt noch nicht denken - wenn dafuer eine Zeit kommt, dann merkst Du es schon. Wenn das Verzeihen sich einfach so ergibt, dann ist die richtige Zeit. Erstmal aber nicht, denke ich.

Er hat es sich zu leicht gemacht, findest Du, und dadurch bist Du verletzt. Sieht fuer mich nicht so aus, als ob das schon morgen wieder anders fuer Dich aussieht. Warum sollte es?

Zitat:
Ich weiß nicht wie ich mich nun verhalten soll. Es bringt nichts ihm nachzurennen, auch bin ich nicht der Typ dafür.
Nee, das bringt nichts, finde ich.

Zitat:
Eher schließe ich mich ein und falle in ein Loch in der Hoffnung er steht doch wieder vor der Tür.
So ein Quatsch --> siehe unten.

Zitat:
Was kann ich jetzt am besten tun?
Geh raus, such neue Freunde, lenk Dich ab und sollte mal in die Naehe kommen, dann zeig, dass es Dir gut geht.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 17:41   #20
emilia88
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 86
Es ist halt sehr schwer jemanden nicht mehr zu kontaktieren und aus seinem Leben zu verbannen, den man sonst immer um sich hatte. Ablenken mit anderen Freunden hilft schon ganz gut. Und auch gut zu wissen, dass ich noch Menschen in meinem Freundeskreis habe, die mich mit Respekt behandeln und nicht zwecks Selbstbereicherung einfach mit mir machen was sie wollen.

Ich bin ja sonst ein sehr ausgeglichener und eher zurückhaltender Mensch, aber im Moment ist es einfach nur direkt ins HERZ!! Tut das weh!!!!!!!!!!!!!!!!

Wie könnte man es deuten, dass er jetzt unbedingt ins Ausland gehen will, aber gleichzeitig behauptet er würde vor nichts flüchten??! Wahrscheinlich ein noch größerer Freiheitsdrang.. ich bin ihm jetzt ja auch zu kompliziert geworden und nicht mehr frei genug... Können Männer auch irgendwann mal Verantwortung übernehmen? Für die Gefühle anderer Menschen? Bisher haben sich alle meine Beziehung als nicht ernsthaft herausgestellt. Dabei bin ich fest davon überzeugt, dass es ganz viele tolle Charaktere da draußen gibt. Ich glaube ja immer an das Gute im Menschen aber irgendwie falle ich damit immer wieder auf die ..

Geändert von emilia88 (06.05.2013 um 17:50 Uhr)
emilia88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 17:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey emilia88, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:43 Uhr.