Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.05.2013, 18:53   #1
adolar
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 7
Wie soll ich das deuten?

Meine Frau beichtete ein intensives Petting mit einem meiner besten Freunde. Sie erzählte es nach einem Jahr. Wir haben uns ausgesprochen. Weitere Versuche des Freundes weist sie zurück unter Hinweis auf ihre Liebe zu mir. Er gibt aber nicht auf. Will immer wieder anbandeln. Die letzte Abweisung beendete sie laut Ansage mit dem Halbsatz "aber schön war es doch". Für mich ist das eine Art Rücknahme der Abweisung und der Freund könnte daraus erkennen: noch ist meine Absicht nicht endgültig zu begraben... Sehe ich das richtig, oder steigere ich mich in etwas hinein?
adolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 18:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo adolar, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 31.05.2013, 19:01   #2
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.650
Wie kann man so jemanden überhaupt noch als Freund bezeichnen und Kontakt zulassen?

Es ist sehr inkonsequent von deiner Frau den Kontakt nicht einzustellen wenn sie an einer Weiterführung der Beziehung mit dir interessiert ist.
Vielleicht solltest du nochmals ein Gespräch mit ihr führen.
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 23:45   #3
M.O.D.
Member
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 408
Wenn deiner Frau der Kontakt mit diesem "Freund" so unangenehm wäre, hätte sie ihn längst abgebrochen. Warum also hat sie noch Kontakt mit ihm?
M.O.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 15:33   #4
adolar
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 7
Er w a r natürlich Freund, das kennzeichnete seinen Zustand v o r dem Ereignis...
adolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 15:38   #5
adolar
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 7
Es ist schwierig, weil er in einem größeren Geflecht von befreundeten Paaren ist und ein "Abbruch der Beziehungen" schwierig wäre. Ausserdem kann und will ich meine Frau nicht zwingen. Es ging schließlich 18 Jahre lang "gut" ohne Vorfall.
Mein Problem: sie weist alles ab, wenn er hin und wieder nachhakt. Aber ist das nur ein Gehirnprodukt, eine Willenserklärung.
Wie würde ein Mann den Nachsatz deuten? = ich soll zwar, muss aber noch nicht aufgeben? Wie Würde eine Frau den Satz deuten? = Gefühl ist nicht erloschen, weiter Brandgefahr???
Vielleicht frage ich ja allzu banales, aber es bewegt mich eben sehr... Ich möchte meine Frau unbedingt behalten, möchte aber auch nicht gedemütigt werden. Und dieses Petting war für mich so etwas, weil ich unglaublich altmodisch in diesen Dingen denke.
adolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 16:33   #6
Anthill_Inside
Special Member
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Bremen
Beiträge: 2.824
Zitat:
Zitat von adolar Beitrag anzeigen
Ausserdem kann und will ich meine Frau nicht zwingen. Es ging schließlich 18 Jahre lang "gut" ohne Vorfall.
Woher weißt du das? Sie hat dir EINE Sache gestanden, sie hat dir gestanden dass er nach wie vor baggert wie wild und behauptet dass er generell abgewiesen wird.
Trotzdem verbringt sie ALLEINE Zeit mit ihm, andernfalls wären solche Annäherungsversuche garnicht möglich!

Hast du dir schon mal überlegt ob sie dir eventuell nur davon erzählt hat weil er ihr gedroht hat dir davon zu berichten um eventuell die Lücke für eine richtige Beziehung selbst zu schaffen?

Und in diesem Fall kannst du sehr wohl von ihr verlangen den Kontakt sofort einzustellen, du solltest es sogar dringend tun.

Zitat:
Mein Problem: sie weist alles ab, wenn er hin und wieder nachhakt. Aber ist das nur ein Gehirnprodukt, eine Willenserklärung.
Wie würde ein Mann den Nachsatz deuten? = ich soll zwar, muss aber noch nicht aufgeben? Wie Würde eine Frau den Satz deuten? = Gefühl ist nicht erloschen, weiter Brandgefahr???
Also für mich klingt das verdammt nach "Ich würde ja gerne, aber meine Ehe und die soziale Sicherheit ist zu bequem um sie aufzugeben.". Nebenbei solltest du dir die Frage stellen wieso sie es nach über einem Jahr erst zugibt (Druck von seiner Seite?), wieso sie sich immer wieder in Situationen findet in denen es zu solchen Annäherungsversuchen kommt, wieso sie alleine Zeit mit ihm verbringt etc usw.

Zitat:
Und dieses Petting war für mich so etwas, weil ich unglaublich altmodisch in diesen Dingen denke.
Das hat nichts mit unglaublich altmodisch zu tun, bei mir wäre sie draußen. Der Ehebruch hier würde mit etwas Glück sogar dafür sorgen dass sie nicht wirklich gut finanziell wegkommt. Habt ihr einen Ehevertrag?
Anthill_Inside ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 17:12   #7
Fangoria
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 45
Ist ja wie bei meiner Beziehung.Da ist es nur der EX der immer wieder ankommt und ihr erklärt wie doll er sie liebt.
Ja sie läßt es auch immer wieder zu das er sich ihr annähert.
Frag deine Frau warum sie das zulässt.Hat sie ihm nicht klar gemacht wie sie zu dir steht?Geht es darum begehrt zu werden oder was sollen diese "Treffen" bringen, wenn nicht auf dauer ein Keil zwischen euch zu treiben.
Aussagen wie sie zu hauf fallen wie:Ja er ist ein guter Freund/in.Ich kann das nicht mehr lesen.
Ist hier immer wieder in LT zufinden...."lass deinem Partner/in den Freiraum und sie ist selbständig und bla bla....man das glauben die doch alle selber nicht so sowas von sich geben.
Deine Frau fühlt sich zumindestens sehr geschmeichelt,sprich ihr fehlt schon etwas an eurer Beziehung.
Mach ihr aber schon sehr deutlich das dich dieses Verhältniss zu dem anderen Typen da schon bedrückt/stört ja sogar nervt!
Fangoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 23:47   #8
adolar
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 7
Hallo! Zunächst danke ich allen, die sich mit meinem Problem beschäftigen und Stellung beziehen. Das tut mir wohl und gibt Denkanstösse.
Ich sehe aber, dass ich einiges erklären muss. Es hat sich herausgestellt, dass der "Freund" seine Frau mit diversen Frauen betrogen hat. Das weiss diese wahrscheinlich nicht. Er ist Mitglied in einem größeren Freundeskreis, der sich häufig trifft. Bei solchen Treffen ergeben sich immer kurze Gelegenheiten, unbemerkt sozusagen einem anderen etwas zu sagen. Nur da baggert er dann weiter! Meine Frau verbringt keine Zeit allein mit ihm außer dieser Situation! Aber das ist egal: es reicht ja, wenn er da auch seine Bemühungen fortsetzt, um das einmal geschehene Petting zur letzten "Vollendung" zu bringen. Ich habe Angst, das alles auffliegen zu lassen, weil es letztlich ja auch den Ruf meiner Frau beschädigen würde.
Ich will sie davor bewahren. Also haben wir nach der Beichte ganz neu angefangen, in allen Bereichen... und ich denke: so eine Chance ist angesagt, wenn man so lange Jahre eigentlich gut zusammen war. Ich kann keinen widerlegen, der behauptet, es hätte weiteres früher gegeben, Aber es ist nicht bewiesen und dann gilt für mich die Unschuldsvermutung.
Meine Frau will wirklich nichts mehr mit ihm tun; ich glaube ihr das auch. Aber wenn sie sagt, "es war schön", dann zeigt das doch, dass "ihr Fleisch noch schwach werden könnte". Vor allem befürchte ich: wird es ihn nicht dazu bringen, einfach aufzuhören.
Wahrscheinlich kann das nicht groß weiter kommentieret werden? Nochmals Dank für alle, die sich Gedanken machten. (dies soll kein Abbruch der Diskussion sein...)
adolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 14:58   #9
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.990
Zitat:
Wie würde ein Mann den Nachsatz deuten? = ich soll zwar, muss aber noch nicht aufgeben? Wie Würde eine Frau den Satz deuten? = Gefühl ist nicht erloschen, weiter Brandgefahr???
Ich weiß nicht, wie ein Mann den Satz interpretiert. Ich als Frau würde so was sagen als eine Art Beschwichtigungsgeste, wenn ich jemanden immer und immer wieder eine Abfuhr erteilen muss. Ein fortwährendes "NEIN" gegenüber einem "Hordenmitglied" (und das ist er ja, da er zum Freundeskreis gehört) ist sozial schwierig.

Tatsächlich ist so ein Freundeskreis ein ziemlich komplexes System - und dieser Mann, der da alle Frauen anbaggert, der ist weniger an SEX interessiert, sondern an Macht. Er betreibt diese sexuellen "Eroberungen" nicht ausschließlich weil er vor Geilheit nicht aus den Augen kucken kann - es geht ihm um die (hier vielfach in anderem Zusammenhang beschworene) Alpha-Position, die bei Primaten (und leider auch im Kopf mancher Männer) mit der Verfügbarkeit der Weibchen in der Gruppe zusammenhängt.

Letztendlich ist da ein Bulle, der dich von deiner Weide verdrängen will, ganz agressiv. Er bedrängt die Kuh, und der Bulle, dessen Job es wäre, sein Revier zu verteidigen, hindert ihn nicht dran. DU versteckt sich hinter deiner Kuh (ihr denkt eben Zivilisiert) und ihr geht beide davon aus, das die Kuh das schon selber unterbinden kann und zu unterbinden hat. Leider hilft euch zivilisiertes Denken in dem Fall nicht weiter, weil der Gegner nicht zivilisiert denkt.

Das einzig Richtige wäre, das du diesen Typen mal irgendwo alleine zu einem Gespräch unter Männern triffst und ihm unmissverständlich klar machst, das sie DEINE Frau ist. So das dieser Primatenschädel es auch kapiert. Am Besten versteht er es vermutlich, wenn du ihm ein anständiges Veilchen verpasst.

Alternativ schlage ich vor, den Freundeskreis entweder zu wechseln oder eine Zeitlang selber den Gastgeber zu spielen und diesen Mann nicht mehr einzuladen. Ob du ihn aus dem Freundeskreis drängen kannst, hängt davon ab, wie dein Status im Freundeskreis ist und wie der seine. Und wie viele andere "Zivilisierte" sich genau wie du fragen, wie sei den Typen in die Schranken weisen können. Deine Frau kann ihn nicht alleine daran hindern, sie anzugraben, egal wie oft sie nein sagt, wird er trotzdem weitermachen.

Geändert von Paradigma (02.06.2013 um 15:05 Uhr)
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 20:32   #10
M.O.D.
Member
 
Registriert seit: 11/2011
Beiträge: 408
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen

Letztendlich ist da ein Bulle, der dich von deiner Weide verdrängen will, ganz agressiv. Er bedrängt die Kuh, und der Bulle, dessen Job es wäre, sein Revier zu verteidigen, hindert ihn nicht dran. DU versteckt sich hinter deiner Kuh (ihr denkt eben Zivilisiert) und ihr geht beide davon aus, das die Kuh das schon selber unterbinden kann und zu unterbinden hat. Leider hilft euch zivilisiertes Denken in dem Fall nicht weiter, weil der Gegner nicht zivilisiert denkt.

Das einzig Richtige wäre, das du diesen Typen mal irgendwo alleine zu einem Gespräch unter Männern triffst und ihm unmissverständlich klar machst, das sie DEINE Frau ist. So das dieser Primatenschädel es auch kapiert. Am Besten versteht er es vermutlich, wenn du ihm ein anständiges Veilchen verpasst.

Alternativ schlage ich vor, den Freundeskreis entweder zu wechseln oder eine Zeitlang selber den Gastgeber zu spielen und diesen Mann nicht mehr einzuladen. Ob du ihn aus dem Freundeskreis drängen kannst, hängt davon ab, wie dein Status im Freundeskreis ist und wie der seine. Und wie viele andere "Zivilisierte" sich genau wie du fragen, wie sei den Typen in die Schranken weisen können. Deine Frau kann ihn nicht alleine daran hindern, sie anzugraben, egal wie oft sie nein sagt, wird er trotzdem weitermachen.
Ich weiß ja nicht...

Imho ist es doch die Aufgabe der Frau, selbst die Avancen von anderen Männern abzuwehren. Wenn der TE damt anfangen würde, hiesse es doch sofort wieder "er solle nicht so eifersüchtig sein", "er solle seine Frau nicht von sozialen Kontakten abhalten" und den ganzen anderen Sums.

WÄRE ihr das ganze wirklich soo unangenehm wie sie behauptet, dann reicht eine wohlplazierte Ohrfeige, um dem Kerl die Lust am Baggern ein für allemal zu nehmen.
M.O.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 20:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey M.O.D., egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
anbaggern, ermutigung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.