Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.06.2013, 12:54   #1
juliii
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 25
Bin ich wirklich fremd verliebt oder ist meine Ehe dahin?

Hallo liebe Community,

ich bin 30 Jahre jung, 8 Jahre verheiratet und eigentlich habe ich alles erreicht im Leben. Beruflich bin ich in einer Männerdomäne unterwegs nein, ich habe einen männlichen Beruf. Es laufen mir viele interessante Männer täglich über den Weg und ich flirte sehr gern und komme eigentlich auch ziemlich gut bei Männern an. Ich schwärme auch mal von anderen Männern, die ich anziehend finde. Ich selbst gehöre zum Typ "Tagträumer", ich sehne mich danach, wie andere Männer mich bewundern und klar es schmeichelt mir.
Mein Problem besteht aber, seit vor etwa einem Jahr ein neuer Kollege kam, wir verstehen uns super, analysieren gegenseitig private Probleme und haben uns einfach gern. Er sieht sehr gut aus, ist ein Paar Jahre jünger und sehr charmant. Aber auch schüchtern, er schaut mich immer liebevoll an, aber er baggert mich nie an, es sei denn, wir blödeln gerade, dann sagen wir uns gegenseitig was zweideutiges oder auch mal schmutziges....
Nun ja: gestern habe ich ihm gesagt, dass ich glaube in ihn verliebt zu sein und nach langem Reden (ich habe ihn etwas ausgequetscht) hat er auch mir gegenüber keine Abneigung zugegeben, ich wäre eine tolle Frau und wenn es die Situation hergeben würde (keine PartnerschaftEN), so würde er es bei mir drauf ankommen lassen, er mag meine Art und ich sehe auch .......usw. es blieb nur beim REDEN.....wir wollen beide nicht dass mehr passiert, aber wie gehe ich mit dieser verliebtheit um, ich habe totale sehnsucht nach ihm und wünsche mir mit ihm eine zukunft....ich sehe ihn jeden tag.

Einerseits geniesse ich diese Schmetterlinge im Bauch, andererseits frage ich mich warum ich mich verliebe und ihn trotzdem nicht haben kann, zumal ich zuhause eigentlich auch vom eigenen Mann immernoch begehrt werde und liebevoll umsorgt. Liebe und Verliebtheit sind auch für mich zwei paar stiefel.
Ich bin eher sehr lebenslustig und offen, Kollege ein sehr ruhiger und schüchterner typ, ich stehe auf seine art total. Mein Mann ist eben das Gegenteil, weiss was er will und sagt es auch dementsprechend. Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Schmetterlinge-Gefühl bei meinem Mann nie hatte, aber ich liebe ihn mittlerweile schon, wir haben normal Sex, sind ein tolles Team usw. ich war nie in ihn so richtig verliebt..

Ich weiss nicht was ich tun kann....ich drehe noch durch, mein Kopfkino geht noch mit mir durch.
juliii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 12:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo juliii, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 22.06.2013, 13:37   #2
Fangoria
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 45
Du brauchst also zur Zeit die Bestätigung durch das andere Geschlecht wie sich das für mich anhört.Gibt dir dein Mann das nicht mehr?
Warum hast du dein Mann geheiratet?
Fangoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 15:08   #3
Katamaran
Special Member
 
Registriert seit: 05/2010
Ort: zu hause
Beiträge: 2.319
Zitat:
Warum hast du dein Mann geheiratet?
um im sozialen umfeld behaupten zu können: "ich bin angekommen"
(was würden bekannte, freunde und familie sagen wenn die die gesellschaftlichen stationen: verlobung, heirat, kind, haus, hund... bis zu tag x nicht erreicht wurden, womöglich denken dann die anderen, mit mir stimmt was nicht )

naja, ansonsten ist das der klassiker: alle was man erreichen wollte ist abgehakt, keine neuen ziele mehr (in der kombination) jetzt fängt der zweite frühling an und das rädchen beginnt sich erneut von vorn zu drehen...
Katamaran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 15:57   #4
juliii
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Katamaran Beitrag anzeigen

naja, ansonsten ist das der klassiker: alle was man erreichen wollte ist abgehakt, keine neuen ziele mehr (in der kombination) jetzt fängt der zweite frühling an und das rädchen beginnt sich erneut von vorn zu drehen...
Das mit den keinen neuen Zielen mehr könnte schon wahr sein...ich hänge zur Zeit beruflich eher rum, also das krasse Gegenteil von Überforderung oder gar Forderung.
Zudem kommt hinzu, dass mir langsam vorkommt, mein Mann und ich sind intelektuell nicht mehr auf Augenhöhe. Wir haben uns kennengelernt als ich noch in Ausbildung war, danach hab ich einige Jahre studiert, er hat währenddessen Kohle heim gebracht...
mein täglicher Umfang bedingt durch das Berufsleben ist nun mal anders als seiner und das stört mich extrem an ihm, wenn wir uns nach dem Arbeitsalltag miteinander unterhalten.
juliii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 15:59   #5
juliii
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Fangoria Beitrag anzeigen
Du brauchst also zur Zeit die Bestätigung durch das andere Geschlecht wie sich das für mich anhört.Gibt dir dein Mann das nicht mehr?
Warum hast du dein Mann geheiratet?
Das ist es glaube ich nicht, er findet mich immernoch sehr anziehend, ich ihn dafür eher weniger. Um Sexualität geht es mir überhaupt nicht.
juliii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 16:00   #6
Fangoria
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 45
Dein Mann langweilt dich!-Habe ich das richtig verstanden?
Naja aber warum hast du ihn vor 8 Jahren geheiratet?
Das ist mir schon klar das es um Sexualität primär nicht geht.

Geändert von Fangoria (22.06.2013 um 16:07 Uhr)
Fangoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 16:06   #7
juliii
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 25
Liebe Fangoria,

ja, es ist der angenehme Trott eingekehrt und es war ein Kind unterwegs...
juliii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 17:26   #8
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.074
Hallo juliii,
mit Deinem Mann hat das Ganze meiner Meinung nach allenfalls indirekt etwas zu tun. Ihr seid 8 Jahre verheiratet, kennt Euch dementsprechend länger - da ist eben nicht mehr alles "neu" und aufregend.

Insofern also eine recht normale Reaktion, die Du bzgl. Deines Kollegen spürst, gerade wenn Du in einem Bereich arbeitest, wo viele männliche Mitarbeiter sind. Manche gefallen einem besser, und einer eben mal besonders gut - statistisch völlig normal. (bei mir als Mann natürlich umgekehrt bzgl. Frauen )

Besonders angesprochen hat mich dies, was Du schreibst:

Zitat:
Zitat von juliii Beitrag anzeigen
Ich bin eher sehr lebenslustig und offen, Kollege ein sehr ruhiger und schüchterner typ, ich stehe auf seine art total. Mein Mann ist eben das Gegenteil, weiss was er will und sagt es auch dementsprechend.
Ja, manchmal sehnt man sich auch nach etwas anderem als das, was man kennt.

Trotz allem ist Dein Mann Dein Mann, und es wird Gründe gegeben haben, ihn zu heiraten - auch wenn sie zur Zeit vielleicht nicht so deutlich zu spüren sind, sondern eher "überlagert".

Mein Tip: Versuch also, mit dem Kollegen eine gute freundschaftliche Beziehung zu pflegen, mit den entsprechenden Grenzen, dann klappt das schon.

Geändert von erdmännchen (22.06.2013 um 17:31 Uhr)
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 18:14   #9
MissLight
abgemeldet
Du hast ihn also wegen des Kindes geheiratet und bist deswegen weiterhin mit ihm zusammengeblieben?

Dein Partner gibt dir Bestätigung, aber das reicht dir nicht aus. Deswegen brauchst du diese dauernd von deinen Arbeitskollegen. Jetzt, wo du dich verliebt hast, steigerst du dich nur noch mehr hinein. Vielleicht solltest du dir bewusst machen, dass man auch in etwas hineinsteigern kann, weil man unbedingt diese Bestätigung von einer bestimmten Person haben möchte, welche man sehr gerne hat. Dann kann es dazu kommen einen Menschen ungerechtfertigterweise zu idealisieren und automatisch das Bild des eigenen Partners negativer darzustellen, als es ist. Denn du willst die Ursache der Problematik auf deinen Partner abwälsen...denn er ist in deinen Augen nicht mehr interessant, weniger anziehend, mehr oder weniger nur noch ein Mitbewohner.

Was macht dein Partner denn beruflich? Liebst du ihn denn tatsächlich gar nicht mehr? Liebe ist mehr Wert als das Verliebtsein. Bei meinem Ex war vorher auch kaum das Verliebtsein da, aber es entwickelte sich eine starke Liebe. Es wundert mich doch sehr, dass du auf das Verliebtsein einen so großen Wert legst. Das verfliegt früher oder später sowieso.
MissLight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 22:09   #10
juliii
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von MissLight Beitrag anzeigen

Was macht dein Partner denn beruflich? Liebst du ihn denn tatsächlich gar nicht mehr? Liebe ist mehr Wert als das Verliebtsein.
Er ist Handwerker, was ich aber eigentlich sehr schätze, er kann sehr viel und ich glaube ich bewerte wirklich die Hormone derzeit etwas über. Ich liebe meinen Mann und stehe immer hinter ihm und er hinter mir, wenn einem schlecht geht, wir stehen uns auch nicht gegenseitig im Weg, wenn es um Weiterentwicklung geht.
Ich muss zugeben, dass ich derzeit extrem launisch bin, extrem depressiv und sentimental eben.
Ihr habt ja so recht, ich sollte wirklich die tolle Freundschaft pflegen und ein Zukunftsziel in meiner Ehe gemeinsam mit meinem Mann setzen.
Ich bin idR die jenige, die kluge Sprüche austeilt, sprich "gutaussehende Männer" zum Vergnügen und "solide" zum Heiraten, das waren auch meine Ideale....
juliii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 22:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey juliii, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:24 Uhr.