Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.07.2013, 23:26   #11
Ingenieur
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 115
Zitat:
naja "unsichere" zukunft ist auslegungssache.
ihr hört euch jetzt beide nicht an, als wenn ihr arme schlucker wärd.
und wenn einer ein paar groschen weniger in der tasche hat, tut das eurem lebensstil wohl auch keinen abbruch, oder?
Ich wünschte, meine Freundin würde so denken.

Zitat:
vllt habt ihr aber auch beide das bestreben dem anderen was beweisen zu wollen und einer dem anderen in finanzieller hinsicht in nichts nachstehen will?
Naja, sie ist einfacher und ich komplizierter. Für sie ist die Fernbeziehung kein so großes Problem und die Arbeit oberste Priorität, alles andere ergibt sich dann eben irgendwann. Sie hat aber Angst, dass ich wieder in meine Heimatstadt, zu der ich mich noch stark hingezogen fühle, zurückgehen könnte und macht keinen Schritt, bevor ich nicht meine alte Wohnung dort aufgebe.

Zitat:
wie auch immer. bleibt am besten beide solo.
du wirst es leichter haben dann, weil männer abwärtskompatibel sind, wohingegen frauen eher geneigt sind aufwärts zu orientieren.
Hmm, vielleicht sollte ich das mal ausprobieren?

Zitat:
mit dieser einstellung wird deine freundin aber ein einsames oder unerfülltes leben führen auf dauer.
Das glaube ich eben auch nur solange, wie nicht doch der kinderwunsch überhand nimmt.
Ingenieur ist offline  
Alt 11.07.2013, 23:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.07.2013, 23:36   #12
zeitgeist1234
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 912
keiner kann dir sagen, wann bzw ob überhaupt bei ihr der kinderwunsch kommt und wenn doch, ob du vllt nicht der bist, bei dem sich das bei ihr entwickelt.

in die zukunft kann keiner schauen.. was ist richtig?
leider sieht man immer erst nach einem wichtigen schritt, ob es richtig war.

ich rate dir im prinzip zu gar nichts, aber so, wie es sich anhört, bist und wirst du in naher zukünftig nicht glücklich werden.

was du daraus machst, ist dir überlassen
zeitgeist1234 ist offline  
Alt 12.07.2013, 09:34   #13
AYA_83
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2011
Ort: Österreich
Beiträge: 1.473
ihr könntet auch beide in ihre Arbeitsstadt ziehen...so als Idee, gemeinsam neu anfangen??
AYA_83 ist offline  
Alt 12.07.2013, 10:22   #14
paula28
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.482
Du bist eindeutig der Familienmensch. Liegt vielleicht an deiner eigenen Familiensituation. Sie dagegen will kein Kind, keine Familie sozusagen.
Sie will Geld.
Mit sowas hab ich persönlich ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Zwei so unterschiedlich gestrickte Menschen passen nicht zusammen. Da ist Streit vorprogrammiert. bzw. der eine ist stets auf der Piste, während der andere Haus, Hof und Kind hütet (hüten muß!!).

Also entweder du richtest dich nach ihren Prioritäten, die du ja im Grunde schon halbwegs übernommen hast, oder du suchst dir eine andere Frau.

Sollte sie ein Kind bekommen, wirst du derjenige sein, der Elternzeit nehmen muss oder das arme Kind kommt kurz nach Geburt in die Krippe..... Aber wozu willst du dann ein Kind mit ihr?? Um dich an diese Frau zu binden ein für alle Zeiten? (finanziell jedenfalls bist du dann mehr angebunden als dir lieb ist, vielleicht solltest du mal diesen Aspekt hervorkehren, wo dir ja Geld mittlerweile besonders wichtig in deinem Leben geworden zu sein scheint?!).
Ich glaube jedenfalls nicht daran, dass sie ihren Lebens-Stil aufgeben wird. auch nicht für ein Kind. Sonst würde man mal ein eindeutiges Zeichen in diese Richtung von ihrer Seite vernehmen können, was aber hier nicht der Fall ist.
paula28 ist offline  
Alt 12.07.2013, 11:59   #15
Ingenieur
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 115
Vielen Dank für eure Einschätzungen! Ihr habt alle irgendwo recht. Ich bin auch nicht ganz unschuldig wegen meiner Sturheit bzw. eigenen Wünschen. Ich glaube, ich bin unterm Strich doch eher der traditionelle Familienmensch, der ggf. lieber versorgen möchte und dafür ein schönes Heim und nette Nachbarn benötigt. So sehe ich das zumindest in meinem Freundeskreis mit Partnern. Dort müssen aber auch beide mitarbeiten, um den Lebensstandard zu halten. Ein Gehalt reicht heutzutage nicht mehr aus, wenn man ehrlich ist. Ich könnte mir keine Situation vorstellen, in der ich den ganzen Tag zu Hause bin und Kinder hüte. Sie auch nicht. Also Familiennachwuchs steht jetzt erst mal nicht auf dem Plan, das würde perspektivisch nur in Streit enden.

Die Idee in ihre Arbeitsstadt zu ziehen, werde ich in Erwägung ziehen, auch wenn ich mich vor dieser Stadt ekele. Da bleibt dann eher das Umland. Oder ich versuche sie hier in die Nähe zu locken. Mal schaun.
Ingenieur ist offline  
Alt 15.07.2013, 17:47   #16
Ingenieur
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 115
So, ich hatte ein tolles Wochenende mit meiner Freundin und alten Freunden in meiner Heimatstadt. Am Samstag war ich mit meiner Freundin auf einer Party. Sie ist vorzeitig gegangen, weil sie sehr müde war und keine Lust mehr hatte. Ich bin noch länger geblieben und bin durch Zufall mit einer anderen, jüngeren Frau ins Gespräch gekommen. Diese war zwar vom Äußeren nicht unbedingt mein Typ, aber im Gespräch fanden wir uns doch sehr sympathisch, weil wir ähnlich getickt haben. Wir haben uns gegenseitig mit alkoholischen Getränken abgefüllt und viel Spaß gehabt. Irgendwann sind wir an ein ruhiges Plätzchen gegangen und sie hat mir tief in die Augen geschaut. Ich musste sie daraufhin einfach küssen, was sie heftigst erwiderte. Wir haben dann auch etwas rumgefummelt, aber keinen Sex gehabt. Ich hatte den Eindruck, dass sie einen Orgasmus hatte, was ich sehr geil fand. Ich habe sie danach höflich verabschiedet und bin gegangen.
Als ich dann zu Hause war, hatte ich am "nächsten Morgen" tollen Sex mit meiner Freundin. Ich fühlte mich plötzlich wie ein König. Ich habe ihr nichts mit dem Techtelmechtel am Vorabend erzählt und sie auf die Frage, ob ich "jemanden zum Knutschen gefunden hätte", angelogen. Ich war jedenfalls den ganzen Tag gut drauf.
Am Abend vor der Verabschiedung habe ich zu meiner Freundin gesagt, dass ich die folgenden Wochen (wir sehen uns wahrscheinlich frühstens in einem Monat wieder) nicht ohne Sex bestehen kann und sie meinte ernsthaft, ich könnte mich ja selbst befriedigen oder zu einer Liebesdame gehen, wen ich Lust hätte. Jetzt bin ich auch fest motiviert, andere Frauen zu erobern, um mich wieder als richtiger Mann zu fühlen und mein Selbstvertrauen wieder aufzuwerten. Ich denke sogar daran, dass andere Mädel vom WE anzuschreiben, die weiß allerdings nichts von meiner Beziehung. Was haltet ihr davon? Ich habe den Eindruck meine geliebte Freundin realisiert langsam, dass ich so eine Fernbeziehung nicht möchte und lieber Spaß brauche.
Ingenieur ist offline  
Alt 15.07.2013, 18:00   #17
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.548
Hallo

Zitat:
Wir haben dann auch etwas rumgefummelt, aber keinen Sex gehabt.
Das erspart Dir die Sorge ob sie Schwanger sein könnte.

Irgendwie habe ich Dein Alter überlesen. Aber ich möchte es gar nicht genau wissen.

Zitat:
Jetzt bin ich auch fest motiviert, andere Frauen zu erobern, um mich wieder als richtiger Mann zu fühlen und mein Selbstvertrauen wieder aufzuwerten. Ich denke sogar daran, dass andere Mädel vom WE anzuschreiben, die weiß allerdings nichts von meiner Beziehung.
Ich bedaure hier 3 Personen:

1) Dich weil Du das Selbstvertrauen über andere Personen suchst. Weil Du mit zwei Frauen mit der Zeit doppelten Stress haben wirst. Der Affaire wirst erklären müßen warum Du wann warum keine Zeit hast und was Du da getan hast.

2) Deine Freundin die Dir vertraut

3) Deine Affaire die vermutlich bald glaubt das sie Deine Freundin ist.
ist ist offline  
Alt 15.07.2013, 18:43   #18
Ingenieur
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 115
Hallo ist,

ich bin Ende 20 und verstehe auch nicht, wieso ich mich plötzlich so pupertär und spaßsüchtig verhalte. Es ist auch kein Racheverhalten. Vielleicht weil ich unter der Woche v.a. am Abend immer solche Tiefs habe. Eigentlich bin ich eher der rationale, vorsichtige und langfristig planende Typ. Ich trinke nicht mal gerne Alkohol, was wohl auch zu meiner Enthemmung/Kontrollverlust am WE beigetragen hat. Irgendwie fühle ich mich halt emotional vernachlässigt bzw. hier sozial isoliert, v.a. nachdem entfernungsbedingt mein Freundeskreis und regelmäßiger Sporttreff unter der Woche, wo ich meinen Ausgleich gefunden habe, weggefallen ist. Arbeitskollegen sind hier kein Ersatz, da ich keine schlechte Stimmung über private Probleme streuen will. Ja ich suche daher kurzfristig und ohne lange weiter rumzujammern die Bestätigung über andere Frauen, die mein lädiertes Selbstbewusstsein etwas aufpeppeln, obwohl ich meine Freundin doch sehr liebe und mich auf den baldigen gemeinsamen Urlaub freue. Ich weiß nicht, ob ich diese Liebe auch für andere Frauen empfinden könnte, allerdings kann ich mir doch viel gemeinsamen Spaß mit denen vorstellen. Ich hatte während der langen Beziehung auch nicht soviel Kontakt zu anderen Frauen und finde das jetzt total aufregend und bin neugierig. Daher freut es mich, wenn ich mal meinen "Marktwert" testen kann. Ich will mich auch nicht an eine andere Frau binden. Ist natürlich alles hochriskant und kann stressig werden. Vielleicht ist das auch der Reiz an Stelle mich hier in der Fremde einzuigeln. Das Leben muss ja freudig weiter gehen.
Ingenieur ist offline  
Alt 15.07.2013, 18:54   #19
kathalala
Member
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 197
lieber TE,

fakt ist doch nunmal:
1. du bist in der jetzigen fernbeziehung nicht glücklich, das ist sehr verständlich.
2. weder du, noch deine freundin sind so richtig dazu bereit, an der jetzigen situation etwas zu ändern, da ihr beide andere prioritäten im leben habt.
3. du suchst dir jetzt ersatzbefriedigung und einen egopush durch andere frauen, hast blut geleckt und zeigst keinen bisschen schlechtes gewissen.

und nach den 3 punkten, sag mir, ist es da noch sinnvoll die beziehung weiterzuführen? sowohl in DEINEM als auch in IHREM sinne.
tu euch beiden doch den gefallen - leichter gesagt als getan, ich weiß - trenn dich, und gebt euch jeweils die chance, jemanden zu finden, der besser zu dir/ihr passt. ohne dass sie durch betrug des partners und du durch vereinsamung unglücklich wirst.

alles gute!
kathalala ist offline  
Alt 16.07.2013, 10:03   #20
Ingenieur
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 115
Hallo kathalala, danke!

zu 1. Ich bin nur glücklich, wenn ich meine Freundin sehe, also mit der Nahbeziehung insgesamt schon, auch wenn die aufwendig zu unterhalten ist.

zu 2. Wir haben ähnliche berufliche und unterschiedliche private Prioritäten. Wir wollen uns nicht wegen dem Partner ins berufliche Abseits stellen, damit keiner vom anderen dauerhaft finanziell abhängig vom anderen ist. Ich weiß, Wohlstand hat nicht unbedingt was mit Wohlbefinden zu tun, aber dafür waren die Entbehrungen im Studium doch zu groß und von Luft und Liebe kann man in Deutschland nicht mehr leben.

zu 3. Ich werde immer opportunistischer und will kurzfristig das Beste aus meiner Situation machen. Ein schlechtes Gewissen hätte ich, wenn ich ggf. später verlorengegangener Erlebnisse nachtrauern müsste.

Es ist augenblicklich weder sinnvoll die Beziehung weiter zu führen noch sie zu beenden. Wir passen eben doch irgendwie menschlich und körperlich gut zusammen. Gibt es trotzdem eine Möglichkeit meiner Freundin schonend beizubringen, dass ich mich bis zur räumlichen Vereinigung als Mann zur Bedürfnisbefriedigung mal mit anderen Frauen ausgehen und ggf. ausleben möchte, ohne das gleich die Beziehung als Ganzes zu Bruch geht? Sollte ich ihr auch empfehlen, sich mal mit anderen Männern zu treffen? Sollte ich lieber die Geheimniskrämerei wählen?
Ingenieur ist offline  
Alt 16.07.2013, 10:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:03 Uhr.