Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2013, 01:24   #1
Oskana
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 3
Er ging fremd, wie kann man überhaupt wieder vertrauen?

Ich komme relativ frisch aus einer Beziehung, die fast drei Jahre ging. Er zwei Jahre älter als ich und ich zogen nach einem halben Jahr zusammen in seine Wohnung.
In der ersten Zeit starb eine nähere Person von ihm und er wurde abweisender.
Er sagte mir aber, dass er froh sei mich zu haben.
Der erste Paukenschlag kam ein halbes Jahr später: Meine Freundin kam auf Besuch vorbei. Es war ein amüsanter Abend, bis eben mein damaliger Freund vorschlug, wir sollten einen Dreier machen.
ich wehrte mich gegen diesen Vorschlag trotz alkoholisiertem Zustand und fing nach dem fünften Mal nachfragen, ohne Beisein der Freundin, an zu weinen. Sie bekam es dennoch mit und auch sein Vorhaben.
Anschließend ließ er es bleiben.
Eine Woche später meinte er, er bräuchte eine Auszeit von 14 Tagen.
Soweit so gut. Beenden konnte ich die Beziehung nicht, es lag mir noch zuviel an ihm.

So kamen wir erneut zusammen. Anschließend war die Beziehugn übersät von Trennungen, die alle von mir kamen.
ANschließend fragte ich meine Freundin, weil sie sich mit ihm am Tag des Rauswurfes gesprochen hatte, was sie geredet hatten.
Da kam raus, dass er mir zweimal fremdgegangen ist, er hätte es ihr gebeichtet.

Wieder habe ich hingeschrieben, dass ich mit ihm Schluss mache. Diesmal kam zurück, dass er mit meiner besten Freundin fremdgegangen war.

Wir kamen tatsächlich noch einmal zusammen, weil er genau wusste, wie er bei mir Mitleid erregen konnte.

Es ging noch ein paar Monate gut. Anschließend trennte ich mich von ihm, weil er nur auf das eine aus war. Eben Leidenschaft und ich eher die Nähe und Geborgenheit suchte und eben weniger die Leidenschaft.
Auch ging es bei mir die letzten Monate in der Beziehung nicht gut, weil ich familär eingespannt war.
Was ich ihm wiederum auch erzählt hatte.
In der letzten Nacht sagte er mir dann, dass sich seit dem letzten Jahr gar nichts geändert hätte und er kurz davor stünde, wieder fremdzugehen.
Daraufhin habe ich endgültig Schluss gemacht.

Mit meiner Freundin habe ich mich ebenfalls ausgesprochen und ich glaube ihr, was ich eben in der Zeit der Beziehung nicht getan habe.

Soweit die Geschichte. Dazu muss man sagen, dass ich von Anfang an ein negatives Gefühl hatte, es aber ignorierte. Auch fühlte ich mich bei ihm sicher und alle waren geschockt, als sie meine Geschichte erfuhren, denn man sieht es ihm nicht an und alle dachten, ich sei glücklich mit ihm.

Nun habe ich Angst davor, dass er sich wieder meldet und mich um den kleinen Finger wickelt. Aber die größte Angst habe ich vor dem neuen Verlieben und dem fehlenden Vertrauen. Kann man das Vertrauen in das andere Geschlecht wieder erlangen?
Oskana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 01:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Oskana, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 16.07.2013, 07:53   #2
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 4.101
Hallo Oskana,

ich denke du bist wenn du derzeit Angst hast dich neu zu verlieben und die Trennung sowieso noch frisch ist, einfach noch nicht bereit für eine neue Beziehung. Aber das ist ja auch vollkommen okay.
Du kannst aber diese Sache verarbeiten und irgendwann wieder offen für jemand neues sein.

Vielleicht wird es auch dann noch ein kleines Stimmchen geben, das etwas misstrauischer ist, als normal. Aber wenn du den richtigen Freund an deiner Seite hast mit dem es sich richtig anfühlt und der dein Vertrauen verdient hat, werden deine Ängste sicher mit der Zeit weniger werden.
Es ist ja auch nicht die "Männerwelt" die dich betrogen hat, sondern dein Ex. Das jetzt auf die Hälfte der Weltbevölkerung auszuweiten und diese unter Generalverdacht zu stellen, wäre wohl etwas übertrieben
Klar kann ich verstehen dass du nicht möchtest, dass dir sowas nochmal passiert, aber am besten läuft deine nächste Beziehung, wenn du dem Partner dann wieder einen Vertrauensvorsprung gibst und nicht grundlos von vorne herein eifersüchtig und misstrauisch ihm gegenüber bist, denn er ist ein anderer Mensch und hat eine ganz neue "Blanco-Chance" verdient

Schau auf deine letzte Beziehung und überlege dir, was du daraus lernen kannst. Erstens solltest du auf dein Bauchgefühl hören, wenn dir dieses immer schon gesagt hat, dass da etwas faul ist. Und zweitens solltest du dich bei jemandem, der zeigt, dass er es nicht wert ist, das nächste Mal weitaus früher trennen. (Ich weiß auch nicht ob ich der Freundin hätte verzeihen können, da deren Verrat fast noch schwerer wiegt, aber du musst natürlich wissen, was ihr besprochen habt und ob sie es wert ist).

Der Punkt ist - es kann jedem immer passieren, dass er oder sie betrogen wird. Das hat nichts damit zu tun ob es schon mal passiert ist oder nicht (es sei denn man hat so ein Macho-Schema wo man z.B. immer an die falschen gerät). Deswegen darf man aber trotzdem nicht verbissen werden oder sich niemandem mehr öffnen. Keiner möchte so einen Betrug erleben und es tut total weh - aber man muss sich eben auch klar machen: dann war es nicht der richtige. Strich drunter.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 08:10   #3
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.076
Befreie dich aus deiner Opferrolle und akzeptiere das er ein Idiot ist !
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 08:25   #4
Firewing
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2013
Ort: hinter den 7 bergen.
Beiträge: 31
Zitat:
Zitat von Ducati Beitrag anzeigen
Befreie dich aus deiner Opferrolle und akzeptiere das er ein Idiot ist !
ich glaube wir wissen alle, wenn es so einfach wäre, hätten wir ein weit aus niedrigere scheidungsrat....

garantien gibt es für nichts, und leider renn da drausen genug arschlöcher rum, lassen den nächsten warten, rede mit ihm über deine befürchtungen, wenn er der richtige ist wird er warten.
vertrauen hat man oder man hat es nicht, höre auf dein bauchgefühl und handle danach. wenn du wieder auch nur im geringsten ein negatives gefühl hast....hör drauf!
Firewing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 08:33   #5
Tim_Thaler
Member
 
Registriert seit: 07/2012
Beiträge: 156
Guten Morgen Oskana,

arbeite an deinem Selbstwertgefühl...das ist das schwierigste überhaupt. Schwieriger als einen Partner zu finden dem du Vertrauen kannst. Ich glaube wir müssen im Leben alle irgendwann mal Dreck fressen um das zu lernen. Ich selbst habe das ganze gerade erst die letzten Monate durch und wenn ich eines erkenne, dann sind es abhängige Beziehungen. Immer die gleichen Muster, immer der gleiche Mist.

Zitat:
Der erste Paukenschlag kam ein halbes Jahr später: Meine Freundin kam auf Besuch vorbei. Es war ein amüsanter Abend, bis eben mein damaliger Freund vorschlug, wir sollten einen Dreier machen.
ich wehrte mich gegen diesen Vorschlag trotz alkoholisiertem Zustand und fing nach dem fünften Mal nachfragen, ohne Beisein der Freundin, an zu weinen. Sie bekam es dennoch mit und auch sein Vorhaben.
Wie denkst du wäre der "amüsante Abend" gelaufen wenn du ein Selbstbewusstsein und ein Selbstwertgefühl hättest was angemessen wäre? Erst einmal hätte dein Freund sich wohl eher die Zunge abgebissen als sowas vorzuschlagen. Weisst du wann man sowas vorschlägt? Nur wenn man weiss dass die Frau einem hinterherrennt egal was für Scheisse man baut. Es mag Männer geben die tatsächlich die beste Freundin angucken und sich im Stillen denken...hmm...ein Dreier hätte jetzt was. Aber denken und sagen sind dann zwei völlig verschiedene Dinge. Er hat dich bewusst verletzt. Dir bewusst einen Arschtritt gegeben. Das geht nicht in einer Situation in der die Liebe und der Respekt nicht schon flöten gegangen sind.

Was wäre die einzige Konsequenz wenn ich einen Partner habe der mich nicht respektiert, der mir keine Liebe zeigt (und dein Bauchgefühl weiss dass diese auch nicht da ist) und mich vor meiner Freundin eigentlich entblösst?

Zitat:
Beenden konnte ich die Beziehung nicht, es lag mir noch zuviel an ihm.
Dieses ist ganz sicher NICHT die richtige Konsequenz. Er macht Dinge die man so NIE NIE NIE in einer Beziehung machen kann und wird dafür letztendlich belohnt indem du alles so weiterlaufen lässt...

und
Zitat:
Eine Woche später meinte er, er bräuchte eine Auszeit von 14 Tagen.
spätestens hier ist die Abhängigkeit spürbar. Der der Scheisse baut hat dann auch noch das Zepter in der Hand und entscheidet wie es weitergeht...das ist doch bitter oder?

Zitat:
Nun habe ich Angst davor, dass er sich wieder meldet und mich um den kleinen Finger wickelt. Aber die größte Angst habe ich vor dem neuen Verlieben und dem fehlenden Vertrauen. Kann man das Vertrauen in das andere Geschlecht wieder erlangen?
Du hast Schluss gemacht: GUT. Es hätte auch keinen anderen Weg gegeben. Und jetzt bist du einsam und suchst jemanden der besser ist als er, der dir Liebe und Sicherheit geben kann. Deshalb auch die Angst das Vertrauen ins andere Geschlecht nicht mehr wiederzuerlangen. Aber das ist der falsche Weg.

Versuche doch erstmal das Vertrauen in DICH wiederzuerlangen. Damit hast du ganz viel zu tun. Und du wirst dich wundern dass du dann auf einmal auch auf Menschen triffst die es ehrlich mit dir meinen. Dass du dieses "ich suche mir ein ********* Muster" durchbrechen kannst. Aber dafür musst du dein Leben leben. Ob du das Vertrauen zu Männern wiedererlangst sollte dir gerade egal sein. Wenn der richtige kommt wird auch das Vertrauen kommen. Überstürze dann aber nichts und versuche bei dir zu bleiben.

Ein weiter Weg, ich weiss...aber wie gesagt, ich erkenne mich in Aussagen von dir wieder und ich selbst habe eine Frau kennengelernt vor ein paar Monaten die mir die Augen geöffnet hat. Die ehrlich war. Die keine Beziehung mit mir eingegangen ist weil sie gemerkt habe dass ich mich selbst finden muss und mir dass so klar und deutlich gesagt hat dass ich immer noch Single bin weil ich es selbst weiss und inzwischen wirklich glücklich damit. Auf einmal ändert sich die Sicht aufs andere Geschlecht. Auf einmal braucht man keine Abhängigkeit mehr um Liebe zu empfinden. Und ich wünsche dir dass du das schaffst.

Nochmal: Deine Ex Beziehung ist egal. Sowas braucht man nicht. Mach ein Kreuz dahinter und hake es ab. Denke an dich und daran was du für DICH tun kannst. Dann kann er dich auch nicht mehr um den Finger wickeln.

Alles Gute
Tim_Thaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 08:59   #6
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.370
Bist du dir selber den gar nichts wert? Wo ist denn dein Stolz?
So würde ich nicht mit mir umgehen lassen wenn ich du wäre.

Nenne mir nur einen Grund, warum er es irgendwie Wert wäre noch eine weitere Chance zu bekommen dich nochmal zu betrügen und zu belügen?
Vertrauen muss man sich verdienen! Das verschenkt man nicht achtlos an den nächsten Deppen an der Ecke...
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:37   #7
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.076
Zitat:
Zitat von Firewing Beitrag anzeigen
ich glaube wir wissen alle, wenn es so einfach wäre, hätten wir ein weit aus niedrigere scheidungsrat....
Wohl eher eine höhere....
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 00:18   #8
Moti
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2012
Beiträge: 646
Hallo Oskana,

das ist eine bittere Geschichte, und ich kann gut verstehen, wie verletzt Du Dich fühlen musst.

Ich möchte aber kurz auf einige Einzelpunkte eingehen:

Zitat:
Der erste Paukenschlag kam ein halbes Jahr später: Meine Freundin kam auf Besuch vorbei. Es war ein amüsanter Abend, bis eben mein damaliger Freund vorschlug, wir sollten einen Dreier machen.
ich wehrte mich gegen diesen Vorschlag trotz alkoholisiertem Zustand und fing nach dem fünften Mal nachfragen, ohne Beisein der Freundin, an zu weinen. Sie bekam es dennoch mit und auch sein Vorhaben.
Anschließend ließ er es bleiben.
Schon in dieser Situation hättest Du eigentlich sehen müssen, dass er eine sehr ich-bezogene Persönlichkeit hat. Prinzipiell ist ja gegen so einen Vorschlag nichts einzuwenden, sofern alle Parteien das möchten, dann aber noch weitere 4 Mal nachzufragen und so viel Druck aufzubauen, dass der Partner schließlich weint und ein eigentlich netter Abend am Ende verdorben ist, ist nicht in Ordnung.

Zitat:
Eine Woche später meinte er, er bräuchte eine Auszeit von 14 Tagen.
Soweit so gut. Beenden konnte ich die Beziehung nicht, es lag mir noch zuviel an ihm.
Weswegen wurde denn die Auszeit genau ausgesprochen? Wegen dem nicht stattgefundenen Dreier?


Zitat:
So kamen wir erneut zusammen. Anschließend war die Beziehugn übersät von Trennungen, die alle von mir kamen.
Also spätestens beim zweiten oder dritten Mal hättest Du sehen müssen, dass es einfach nicht klappt. Mir ist klar, dass Dir eine endgültige Trennung schwer fiel, weil Du eigentlich noch intensive Gefühle für ihn hattest. Aber im Endeffekt wird das "dicke Ende" einfach nur nach hinten verschoben und ist dann umso schmerzvoller. Manche Menschen ändern sich nicht, auch nicht beim zweiten, dritten oder vierten Mal.

Zitat:
Wieder habe ich hingeschrieben, dass ich mit ihm Schluss mache. Diesmal kam zurück, dass er mit meiner besten Freundin fremdgegangen war.

Wir kamen tatsächlich noch einmal zusammen, weil er genau wusste, wie er bei mir Mitleid erregen konnte.
Also das war ein riesiger Fehler, aber das weißt Du ja selbst. Du hättest in diesem Moment beide abschießen sollen. Aber ich kann auch verstehen, wie schmerzhaft es ist, den Partner UND die beste Freundin zur gleichen Zeit zu verlieren. Aber das muss ihnen auch bewusst gewesen sein, und sie haben es trotzdem in Kauf genommen. Alleine schon aus diesem Grund hättest Du jeden Kontakt mit ihnen einstellen sollen.


Zitat:
In der letzten Nacht sagte er mir dann, dass sich seit dem letzten Jahr gar nichts geändert hätte und er kurz davor stünde, wieder fremdzugehen.
Daraufhin habe ich endgültig Schluss gemacht.
Wenigstens etwas, aber Dein Freund war wirklich der Prototyp des Arschloches. Ich frage mich nur, welche Änderung er von Deiner Seite verlangte? Einen Freischein, auch mit anderen zu vögeln? Und weil sich nichts änderte, war er kurz davor, eben wieder fremdzugehen? Da warst Du ja wirklich mit einem Traumprinzen zusammen.

Zitat:
Mit meiner Freundin habe ich mich ebenfalls ausgesprochen und ich glaube ihr, was ich eben in der Zeit der Beziehung nicht getan habe.
Wie hat sie sich denn erklärt? Er ist gestolpert und in mir gelandet, aber eigentlich wollte ich das gar nicht?

Zitat:
Soweit die Geschichte. Dazu muss man sagen, dass ich von Anfang an ein negatives Gefühl hatte, es aber ignorierte.
Tja, Bauchgefühl täuscht eben selten. Das weiß man aber meistens erst am Schluss

Zitat:
Nun habe ich Angst davor, dass er sich wieder meldet und mich um den kleinen Finger wickelt.
Absolute Kontaktsperre, Du musst Dich selbst schützen. Er kann Dich gut manipulieren, ändern wird sich zwischen Euch aber NIE etwas, da kann er noch so viel erzählen, wie er möchte. Und das wird er tun, wenn Du es zulässt. Also lasse es nicht zu.

Zitat:
Aber die größte Angst habe ich vor dem neuen Verlieben und dem fehlenden Vertrauen. Kann man das Vertrauen in das andere Geschlecht wieder erlangen?
Ja, aber Du solltest diese Enttäuschung erst einmal verarbeiten, u.U. ist Dir willentlich noch gar nicht bewusst, wie sehr Du verletzt wurdest. Und bei Deinem nächsten Partner solltest Du stärker auf Dein Bauchgefühl hören.

Alles Gute
Moti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2013, 09:33   #9
Oskana
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 3
Vielen Dank für eure guten Ratschläge und Tipps. ich werde sie beherzigen
Eure Beiträge haben mir sehr dabei geholfen, dass erlebte zu reflektieren. In Zukunft werde ich besser auf mein bauchgefühl acht geben!

Wegen meiner Freundin: Sie versicherte mir, dass sie nicht mit ihm im Bett war. Er hat es mir auch in einer Trennsituation an den Kopf geworfen, weil er ihr erzählt hat, dass er mir fremdgegangen ist. Er wusste auch, dass ich ihr ein paar Dinge über die Beziehung erzählt habe. Schließlich hat sie ihm gesagt, dass er sich nicht um mich kümmern würde.
Und er dachte, dass es von mir käme.

Wegen der Pause:
Dieser Satz von meiner Freundin war der Auslöser für den Rauswurf und für die 14-tägige Pause gewesen. Hinzu kam, dass er mir angeblich nicht trauen konnte und ich ihm nicht versichern konnte, dass ich ihm nicht fremdgegangen bin. Dazu muss man sagen, dass ich bei ihm keinen Drucker hatte. Nur bei meinen Eltern. Weshalb ich oft wegen Bewerbungsschreiben zu meinen Eltern gefahren bin.

Außerdem hat sie ja gesehen, weil sie ja bei dem Dreier-Wunsch dabei war, wie er reagiert hat. Sie wollte auch nach dem Gespärch mit ihm nichts mehr zu tun haben. Warum sollte sie also mit ihm was anfangen wollen, zumal sie auch zu der Zeit eine Beziehung hatte und noch hat? Auch kennen wir uns seit 10 Jahren. Weshalb ich geschockt war und total verunsichert, als er mir das schrieb.
und auch, als ich sie das erste mal darauf ansprach, konnte ich ihr nicht glauben. Mittlerweile sagt mir mein Bauchgefühl, dass sie die Wahrheit sagt, als ich sie nochmal darauf ansprach.

Ich denke, ich werde es jetzt besser verarbeiten können. Auch werde ich an mir selber arbeiten, damit so etwas nicht mehr so leicht passieren kann. Danke, dass ihr mir Mut geben habt, dass ich es schaffen kann ^^
Oskana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2013, 09:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Oskana, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.