Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 01.08.2013, 12:56   #21
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Zitat:
Zitat von Dave Bowman Beitrag anzeigen
Ja, ganz klasse. Eine Frau wird betrogen und der LT macht sie stante pede als die Böse aus, weil sie eine natürliche Reaktion zeigt.

Makes me sick.
ach Dave, hier ist doch niemand "böse". Sowas ist einfach nur eine tragische Entwicklung, für beide, die sich da reinmanöveriert haben.

Wer allerdings aus der Tragik lieber einen Krimi macht, in dem ein "Böser" m Ende bestraft wird, der kriegt eben keine Wendung zum Happy End für beide.
leonora ist offline  
Alt 01.08.2013, 12:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo leonora, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.08.2013, 13:02   #22
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.553
Stimmt, hier ist niemand böse. Die "Böse" ist nur die Betrogene.
Dave Bowman ist offline  
Alt 01.08.2013, 13:11   #23
Red-Black
abgemeldet
Betrug bleibt Betrug. Dabei sind die 19 Jahre Ehe vollkommen nebensächlich, also raus mit ihm!
Red-Black ist offline  
Alt 01.08.2013, 13:17   #24
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.008
Diejenigen, die hier nicht verstehen können, daß man nach langen Jahren traurig, erschüttert und verletzt ist, die möchte ich mal fragen, ob die hier zur Schau gestellte Gelassenheit denn auch dann gewahrt bliebe, wenn man selbst betroffen wäre?
Von einigen hier habe ich da aber auch schon ganz andere Töne gehört.

Ich find's geradezu zynisch jemandem, der ganz frisch mit einer solchen Situation konfrontiert wird zu sagen "bist ja selbst schuld, dreht sich eben nicht immer alles um dich".
Pfui.
Sailcat ist offline  
Alt 01.08.2013, 13:38   #25
Carl Carlson
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Ort: K'Town
Beiträge: 869
also bevor ich ins Bordell gehe, rede ich mit meinem Partner darüber, was man im Bett ändern könnte um neuen Schwung reinzubringen. Ich denke, da haben beide den Fehler begangen und die Funkstille im Bett ausgeschwiegen. Wenn man danach immer noch auf keinen Nenner kommt und einer auf jeden Fall noch sexuelle Gelüste verspürt der andere nicht, oder beide nur nicht auf den jeweiligen Partner, dann sollte man eine Trennung als Paar in Betracht ziehen. Aber das der Mann nun sich den Sex auswärts käuflich holt ohne Rücksprache mit seiner Frau find ich schon Betrug. Da kann man es drehen und wenden wie man will.
Carl Carlson ist offline  
Alt 01.08.2013, 13:42   #26
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
wenn derjenige sagt oder auch meinetwegen brüllt "ich bin traurig und wütend, brauche Anstand, würdest du bitte gehen, bis ich mich beruhigt habe" um dann an Paarberatung zu denken, alles keine Frage

aber es wurde gesagt "ER ist der Böseböseböse" und raus damit.....
wer das kann, der wird auch mit Antworten klarkommen, die nicht pampern.

Ansonsten kann sie sich ja immer noch entscheiden, bei der Haltung zu bleiben, sich bestätigen zu lassen und das Ganze duchzuziehen.

19 Jahre wegwerfen, mehr oder weniger unbewusst den Kindern den Vater madig machen, dann Trennung/Scheidung - und immer weiter dieses "Er ist der Schuldige" als Grund für alles nehmen, was dann im Leben nicht mehr rund läuft.

Nur, je länger die TE sich darauf versteift, desto mehr wird auch er sich als Opfer fühlen können, dann selbst die Ehe an sich in Frage stellen, sich daran gewöhnen, dass er auch ohne sie leben kann bzw. das lernen

und mit jedem Tag wird es unwahrscheinlicher, dass die beiden das nochmal in den Griff kriegen.

Insofern ist die Frage, was die TE will.
leonora ist offline  
Alt 01.08.2013, 13:55   #27
Captain Kirk
Member
 
Registriert seit: 07/2013
Beiträge: 53
@ leonora: Seh ich auch so.

Der Mann wird auch seine Gründe gehabt haben. Darüber haben wir hier noch nichts gehört.

Außerdem verstehe ich die Haltung nicht, dass ein Bordellbesuch schlimmer sein soll, als eine Affäre. Im Bordell legt man einen 50,- auf den Tisch und geht wieder. Keine Gefühle, nichts. Bei einer Affäre sieht das evtl. anders aus...
Captain Kirk ist offline  
Alt 01.08.2013, 14:29   #28
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.008
Meine Güte, sie weiß es seit Montag! Heute ist Donnerstag.

Da muß man ja wohl auch mal ein bißchen Zeit lassen, um die Gedanken zu ordnen.
Ich bezweifle, daß das jeder gleich sachlich und frei von überschäumenden Emotionen, die den Kopf vernebeln angehen könnte.

Ich wäre auch verletzt. Ich würde mich auch als Opfer sehen und hintergangen fühlen. Wenn ich mich geordnet hätte, könnte ich kritischer nachdenken, aber wenn dann gleich die geballte LT Keule kommt und mir eins über die Rübe zieht, würde ich vielleicht sogar lieber in ein Forum gehen, wo die Leute weniger selbstgerecht und mit mehr Empathie gesegnet sind.

Kann ich gerade nicht netter ausdrücken, sorry.
Sailcat ist offline  
Alt 01.08.2013, 14:58   #29
ist
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 5.548
Hallo

Zitat:
Stimmt, hier ist niemand böse. Die "Böse" ist nur die Betrogene.
Aus meiner Sicht sollte es darum gehen wie man aus der Geschichte ein Happy End macht. Und das geht nur indem man selbst Verständnis zeigt, auf den anderen zugeht um wieder eine Kommunikationsbasis zu finden.

Wenn man auf Stur schaltet und sagt: "der andere war böse" kann man das gleich vergessen und sich scheiden lassen. Will man aber wieder eine glückliche Beziehung dann muß man fürs erste Verständnis zeigen um wieder eine Kommunikationsbasis zu finden. Den anderen Rauswerfen hilft hier nur die Scheidung in die Wege zu leiten. Denn zum Reden kommt man so nicht.

Zitat:
die möchte ich mal fragen, ob die hier zur Schau gestellte Gelassenheit denn auch dann gewahrt bliebe, wenn man selbst betroffen wäre?
Sollte meine Freundin mir erzählen das sie Fremd ging, würde ich sie zu aller erst Umarmen sofern sie es zuläßt. Alleine schon weil das Erzählen überwindung kostet und auch weil es aus meiner Sicht eine Reaktion ist um mehr zu Erfahren, hintergründe, was bei uns schief lief. Und das zweite wäre auch das ich sie Reden lassen würde, mir alles erzählen was sie will ohne das ich ihr einen Vorwurf mache. Denn nur so kann man eine Lösung finden wenn man will. Und als dritten Schritt (erst einige Tage danach) würde ich dann damit beginnen darüber zu reden was man in Zukunft ändern kann. Und hier einmal im vorhinein gar nichts ausschliessen.

Zitat:
also bevor ich ins Bordell gehe, rede ich mit meinem Partner darüber, was man im Bett ändern könnte um neuen Schwung reinzubringen. Ich denke, da haben beide den Fehler begangen und die Funkstille im Bett ausgeschwiegen.
Das sehe ich ebenfalls so.
ist ist offline  
Alt 01.08.2013, 15:39   #30
LaPush
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Ich find's geradezu zynisch jemandem, der ganz frisch mit einer solchen Situation konfrontiert wird zu sagen "bist ja selbst schuld, dreht sich eben nicht immer alles um dich".
Pfui.
Seh ich genauso.
Kaum ist in der Überschrift das Wort "Bordell" zu lesen, wird der Fremdgeher umgehend verteidigt und die Frau verurteilt. Schlimm diese Doppelmoral.

Liebe TE,
ich hätte genauso reagiert und würde ihn erstmal nicht sehen wollen.
Noch schlimmer macht das alles, dass er es dir nicht freiwillig erzählt hat, sondern erst als du Druck gemacht hast. Dieses knallharte hinwerfen der Infos ala friss oder stirb ist ein brutaler Schock.

Wenn ihr seit einem Jahr keinen Sex mehr hattet, er aber schon seit 8 Monaten regelmässig ins Bordell geht.... wäre es möglich, dass er einfach nur mit dir keinen Sex mehr wollte? Jedoch nie wirkliche Probleme mit seinem kleinen Freund hatte?


Zitat:
Zitat von ist Beitrag anzeigen
Sollte meine Freundin mir erzählen das sie Fremd ging, würde ich sie zu aller erst Umarmen sofern sie es zuläßt. Alleine schon weil das Erzählen überwindung kostet .
Und wie reagierst du, wenn sie dir erzählt, dass sie die letzten 8 Monate mindestens 10 x mit fremden Männern im Bett war und sie dafür bezahlt hat?
LaPush ist offline  
Alt 01.08.2013, 15:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey LaPush, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
bordellbesuch, sex-club

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:03 Uhr.