Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.08.2013, 08:32   #51
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von trauerkloss Beitrag anzeigen
Wieso wird hier eigentlich immer angenommen, die TE hätte ja ohnehin keinen Blck auf Sex und hätte ihn ihrem Mann quasi verweigert? (....)
Das steht zwischen den Zeilen.

1. "Das beifallheischende - ich hab ihn auch gleich rausgeschmissen"

=> Es geht um Macht

2. Auch wenn es erst später kam - Sie ist anscheinend schon länger in threapeuteischer Behandlung.

3. Sie thematisiert Wechseljahrsbeschwerden.

Cold-Reading mit den vorhandenen Infos:

Für mich ergibt sich das Bild einer Ehe in der es schon lange eine/mehere Schieflagen gibt. Sie hat Probleme mit dem älter werden ... schwinden der Attratkivität ... - schwinden der Fertilität - Ihre Selbstwahrnehmung.
Er hat sich in die Rolle des Bittstellers drängen lassen - und geht die Probleme nicht offensiv/falsch an. Und bestimmt sind schon ( viel ) früher Dinge schief gelaufen - so mit - zu wenig Paar - zu viel Mama-Papa.

Ich würde ihm gerne die Frage stellen - wann er seine Frau das letzte mal mitgerissen hat zu einem Paar-WIR-Erlebniss.
Aber vielleicht hat er da auch schon lange keine Lust mehr dazu ob der vielen Zurückweisungen im Bereich der Intimität ....

... Weil Mama nicht mehr "sexuelle Frau" ist sondern eben "Mama" und sich diese selbst auch in dieses Schublade steckt ... und nun werden auch noch die töchter Flügge - und Mama fällt in die Sinnkriese weil - Mama sich schon ein Stück entliebt hat und nicht Kraft aus dem Mann-Frau-Paar Erlebniskomplex ziehen kann und als "Mama" nicht mehr gebraucht wird ( bis die Enkel kommen ).

Die TE müsste aus meiner Sich zurück in eine Rolle als sexuelle Frau finden.
Dazu müsste sie sexulität als LEbensbestandteil annehmen - und zwar offener als sie behauptet ...

Ich neige dazu eine Lücke zwischen dem zu vermuten, dass sie darstellt und dem was sie empfindet. Sie ist nämlich nicht doof - sie weiß sicher genau worum es geht - nur da liegt eine "anerzogene" Sperre dazwischen.

Slavatorische Klausel:

Es könnte natürlcih einfach sein dass die TE ihren Mann nicht mehr liebt - aber wer will schon diese bittere Wahrheit Mann+Kindern vorsetzten und die "Schuldige" sein... ( die es ausspricht )
( Gilt auch für Ihn - er hat es auch nicht ausgesprochen )

Geändert von Chopin (02.08.2013 um 08:38 Uhr)
Chopin ist offline  
Alt 02.08.2013, 08:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Chopin, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 02.08.2013, 08:37   #52
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Liebe TE
Ich finde es absolut richtig und super, dass du ihn gleich rausgeworfen hast.
Nur weil man keinen Sex hat ist das lange kein Grund oder gar eine Entschuldigung zu ner Nutt3 zu gehen.
Abgesehen davon hätte er ja auch mit dir reden können. Ihm war ja scheinbar auch nicht viel daran gelegen die Situation mit dir gemeinsam zu klären - er ist lieber den vermeintlich leichteren Weg gegangen und hat gelogen und betrogen. Und das gleich langfristig.
Außerdem sollte man meinen, dass ihm nach 19 Jahren mehr an der Ehe gelegen ist, als dass er sie mit so einem Mist aufs Spiel setzt.
Ich könnte verstehen, wenn du dich dauerhaft von ihm trennst.
Ganz ehrlich: Scheiß auf 19 Jahre. Klar, ist eine lange Zeit, aber was bringt es denn mit einem Menschen zusammen zu sein, der sich offensichtlich zu einem niederträchtigen Arsch entwickelt hat? Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
Schön, wenn ihr es wieder hinkriegt, aber auch kein Verlust für dich, wenn ihr euch endgültig trennt.
Zum Glück sind eure Kinder schon erwachsen und können das somit etwas besser verarbeiten.
Ist natürlich schlimm, dass es dir jetzt so schrecklich geht. Ich hoffe du kommst darüber hinweg und dass es dir bald wieder besser geht.
dear_ly ist offline  
Alt 02.08.2013, 08:40   #53
Tansy
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 740
Liebe liene7, das ist wirklich ganz ganz bitter... Ich wünsche dir viel Kraft, um die nächsten Wochen zu überstehen. Schön, dass du zwei tolle Töchter hast, die jetzt an deiner Seite sind.



@ LT
Ich finde es schon recht wenig einfühlsam, was in diesem Thread passiert. Eine traumatisierte betrogene Ehefrau schreibt 5 Zeilen - und alle wissen genau, was da passiert ist... verurteilen direkt die Trostsuchende und fantasieren fröhlich und frei über 19 Jahre Beziehung - Ihr hättet die Angeklagte ja wenigstens mal befragen können, bevor ihr sie standrechtlich erschießt.
Tansy ist offline  
Alt 02.08.2013, 08:45   #54
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
(...)
Dein Hass auf männlich selbstbestimmtes Handel muss ganz schön groß sein.

Kannst Du mir aus Ihren Texten EINE Zeile bennen in der sie Aufzeigt - oder wenigstens behauptet , dass SIE mir irgendwas auf Seine ( bzw die gemeinsamen ) Probleme Eingegangen war ?
Chopin ist offline  
Alt 02.08.2013, 08:46   #55
KK1984
Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 132
Ich finde, dass der Mann nur auf eine Sache bezogen falsch gehandelt hat.
Er hätte seiner Frau sagen müssen, dass er unglücklich ist und das er eben ab jetzt zu anderen Frauen oder zu einer Prostituierten gehen wird, wenn sich nichts ändert.

Oder er hätte einfach sofort die Scheidung einreichen sollen.
KK1984 ist offline  
Alt 02.08.2013, 08:47   #56
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Mein Hass auf niederträchtige, feige Fremdgeher ist groß. Egal ob sie männlich oder weiblich sind
Abgesehen davon ist es latent lächerlich Fremdgehen mit selbstbestimmten Handeln entschuldigen zu wollen.
Er war einfach ne feige Sau, der schön bequem das Heimchen am Herd nicht verlieren wollte. Das war purer Egoismus. Würde ihm was an seiner Frau liegen wäre er ehrlich gewesen und hätte das Thema angesprochen bevor er seinen Pipi in ein fremdes Loch steckt.
Solche Menschen sind einfach charakterlos.

Kannst du eine Zeile aufzeigen in der sie beschreibt, dass sie das bewusst nicht getan hat?
Witzig finde ich auch ,dass gleich davon ausgegangen wird, dass SIE nicht darüber reden wollte, dass er keinen hochkriegt.
Dass ER vielleicht nicht drüber reden wollte, weil er sich schämt und sie so rücksichtsvoll war und das akzeptiert hat - darauf kommt von euch natürlich keiner
Vielleicht sollte man aufhören seine eigene Vergangenheit in solche Threads reinzuinterpretieren. Nur weil du scheiß Beziehungen hinter dir hast wo die Frau die Böse war ist das nicht überall so
dear_ly ist offline  
Alt 02.08.2013, 08:47   #57
GreatBallsofFire
Great bitte,wie geht das?
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 10.636
Zitat:
Zitat von Chopin Beitrag anzeigen
Es könnte natürlcih einfach sein dass Die ihren Mann nicht mehr liebt - aber wer will schon diese bittere Wahrheit Mann+Kindern vorsetzten udn die "Schuldige" sein...


Sie hat dann eine Atmosphäre geschaffen, die den Austausch von Zärtlichkeiten unmöglich macht.
Sie musste ihren Mann ja nun irgendwie abwehren.

Ganz kurz gesagt: Sie hat ihm den sexuellen Hahn zugedreht.

Die Bordellbesuche ihres Mannes betrachte ich von daher als "sexuelle Notwehr",
denn zuhause hatte er keine Chance mehr auf Sex.
GreatBallsofFire ist offline  
Alt 02.08.2013, 09:02   #58
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.739
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Nur weil man keinen Sex hat ist das lange kein Grund oder gar eine Entschuldigung zu ner Nutt3 zu gehen.
lol.

Zitat:
Er war einfach ne feige Sau, der schön bequem das Heimchen am Herd nicht verlieren wollte.
lol².


So doof bist Du nicht, dass Du Dir die Welt WIRKLICH
so einfach machst.
Sam Hayne ist offline  
Alt 02.08.2013, 09:02   #59
Chopin
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: MTK
Beiträge: 6.107
Zitat:
Zitat von Tansy Beitrag anzeigen
Liebe liene7, das ist wirklich ganz ganz bitter... Ich wünsche dir viel Kraft, um die nächsten Wochen zu überstehen. Schön, dass du zwei tolle Töchter hast, die jetzt an deiner Seite sind.



@ LT
Ich finde es schon recht wenig einfühlsam, was in diesem Thread passiert. Eine traumatisierte betrogene Ehefrau schreibt 5 Zeilen - und alle wissen genau, was da passiert ist... verurteilen direkt die Trostsuchende und fantasieren fröhlich und frei über 19 Jahre Beziehung - Ihr hättet die Angeklagte ja wenigstens mal befragen können, bevor ihr sie standrechtlich erschießt.
Und was die "Traumatisierung" betrifft - Eine Vergewaltigung, eine Nahtoderfahrugn, ein überlebtes Gewaltverbrechen traumatisieren.
Aber ein Puffbesuch ?!?

Wenn das so wäre - dann müsste es 100.000de Plätze zur Traumabehandlung geben.

Schön finde ich dass die Töchter den Kontakt zu BEIDEN Elternteilen halten- für mich auch ein "Indiz" das die jungen Damen ein anderes Bild auf den Geasmtzustand haben als die TE einseitigerweise darstellt.

Teenager sind da durchaus in der Lage beide Seiten zu sehen.

_ICH_ behaupte auch nicht dass die TE alleine schuld ist. Aus der eigenen Erfahrung gehören da zwei dazu. Genauso wenig wie ich von der Alleinschuld von Ihr ausgehe - gehen ich von der Alleinschuld von Ihm aus.

Und ansonsten - wie lange sind die Wartezeiten auf Therapieplätze ?
... und die TE hat gleich einen + Einweisung in eine psychosomatische Klink ?!

Ich behaupte da klemmt schon länger was ... Das was wir hier sehen ist doch nur die Spitze des Eisberges.
Chopin ist offline  
Alt 02.08.2013, 09:05   #60
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
@sam
Aber andere machen sich die Welt so einfach. Und ich bleibe dabei: Wenn ich irgendwelche Probleme in der Beziehung habe, egal obs nun den Sex oder was anderes betrifft, dann REDE ich erst mal mit meinem Partner und wir versuchen GEMEINSAM eine Lösung zu finden. Das ist ja auch an sich der Sinn einer Partnerschaft.
Das hat hier scheinbar mal wieder nicht geklappt. Und stattdessen wurde der feige Weg gewählt. Nun sieht man ja, was dabei rauskommt. Die Einzige, die mir in dem Fall Leid tut sind die TE und ihre Töchter
dear_ly ist offline  
Alt 02.08.2013, 09:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey dear_ly, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
bordellbesuch, sex-club

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.