Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.08.2013, 13:56   #21
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.416
Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Das Verliebt-Sein ist ein zweischneidiges Schwert.
Hier wird das rationale Denken ausgeschaltet.

Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Nein. Man kann Verliebt-Sein und die Kontrolle haben, indem man seine Gefühle unterdrückt, mit dem Nebeneffekt unglücklich zu sein.

Wie passt das jetzt bitte zusammen?

Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
In eine Frau intensiv verliebt sein bedeutet, alles zu unternehmen um mit ihr zusammen zu kommen, egal wie. Opfer bringen mit eingeschlossen.
Nein, das ist definitiv Besessenheit und kein Verliebtsein.
Mimikry ist offline  
Alt 07.08.2013, 13:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Mimikry, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 07.08.2013, 14:02   #22
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.416
Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Sie kann ja Verständnis für seine Situation zeigen und versuchen ihm zu helfen. Auf welche Art auch immer.
Ist es sein Problem oder ihres? Wie soll denn diese Hilfe konkret aussehen?
Mimikry ist offline  
Alt 07.08.2013, 14:03   #23
Wydenbrook
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Planet Erde
Beiträge: 5.763
Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Wie passt das jetzt bitte zusammen?



Nein, das ist definitiv Besessenheit und kein Verliebtsein.

Das einzige was noch rational funktioniert ist, dass man seine Gefühle unterdrückt weil man weiß, dass man mit seiner Zuneigung nur auf Widerstand stößt und diese nicht erwidert werden. Passt schon zusammen.

Nein. Das ist Verliebt-Sein.
Wieviele Männer haben Frau und Kind verlassen (Opfer bringen), nur um mit einer deutliche jüngeren Frau zusammen zu sein.
Wydenbrook ist offline  
Alt 07.08.2013, 14:09   #24
Wydenbrook
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Planet Erde
Beiträge: 5.763
Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Ist es sein Problem oder ihres? Wie soll denn diese Hilfe konkret aussehen?
Das kommt ganz auf die Situation an.

Ich würde zuerst mit dem Mann ein klärendes Gespräch führen.
Ihm klar machen, dass es mit uns nie was werden wird ich aber ihm auf der anderen Seite meine Unterstützung anbiete, sofern er mich braucht.

Das kann alles mögliche sein, sofern sich seine Wünsche im Rahmen halten und er sich dadurch besser fühlt.


z.B. in Kontakt bleiben. (Emails, SMS, Telefon....usw...)
wenn ihm das weiterhilft, warum nicht. Für die Frau nimmt das kaum Zeit in Anspruch und der Mann fühlt sich besser. Kommt über den Liebesschmerz besser hinweg.
Wydenbrook ist offline  
Alt 07.08.2013, 14:20   #25
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.416
Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Nein. Das ist Verliebt-Sein.
Wieviele Männer haben Frau und Kind verlassen (Opfer bringen), nur um mit einer deutliche jüngeren Frau zusammen zu sein.

Was für ein Opfer!!! Er hat die "alte" gegen eine jüngere eingetauscht!

In diesem Fall würde ich außerdem auch a) auf einen gewissen Grad an Gegenseitigkeit tippen, denn die beiden sind ja dann zusammen gekommen und b) eher auf auch auf eine gehörige Spur Egoismus und G...heit und nicht nur auf Verliebheit alleine.

Wie viel Beziehungserfahrung hast du denn? Das was du schreibst klingt alles irgendwie so verklärt-romantisch und unrealistisch, um nicht zu sagen optimistisch-naiv
Mimikry ist offline  
Alt 07.08.2013, 14:25   #26
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.416
Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Ich würde zuerst mit dem Mann ein klärendes Gespräch führen.
Ok.

Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Ihm klar machen, dass es mit uns nie was werden wird ich aber ihm auf der anderen Seite meine Unterstützung anbiete, sofern er mich braucht.
Das bringt gar nichts. Bei unerwiederter Liebe sollte ja das Ziel sein, Abstand zu schaffen. Außerdem ist es ganz alleine mein Problem, wenn ich in jemanden verliebt bin und diese Person mein Interesse nicht erwiedert. Daraus entsteht dem anderen keinerlei Verpflichtung. Genau so umgekehrt: Was kann ich denn dafür, wenn jemand in mich verliebt ist, ich aber nicht in ihn?


Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
z.B. in Kontakt bleiben. (Emails, SMS, Telefon....usw...)
wenn ihm das weiterhilft, warum nicht.
Warum sollte sie? Wie kommt sie dazu? Noch dazu wäre das völlig kontraproduktiv, weil es den Mann dabei behindert, sich neu zu orientieren.


Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Für die Frau nimmt das kaum Zeit in Anspruch und der Mann fühlt sich besser. Kommt über den Liebesschmerz besser hinweg.
Falsch! Siehe oben! Kann außerdem auch extrem belastend für ihre eigene Beziehung sein. Und wie komme ich dazu, meinen Partner und meine eigene Beziehung damit zu belasten?

Geändert von Mimikry (07.08.2013 um 14:30 Uhr)
Mimikry ist offline  
Alt 07.08.2013, 14:57   #27
Wydenbrook
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Planet Erde
Beiträge: 5.763
Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Das bringt gar nichts. Bei unerwiderter Liebe sollte ja das Ziel sein, Abstand zu schaffen. Außerdem ist es ganz alleine mein Problem, wenn ich in jemanden verliebt bin und diese Person mein Interesse nicht erwidert. Daraus entsteht dem anderen keinerlei Verpflichtung. Genau so umgekehrt: Was kann ich denn dafür, wenn jemand in mich verliebt ist, ich aber nicht in ihn?
Natürlich kannst du nichts dafür. Und es besteht auch keinerlei Verpflichtung dem Mann zu helfen. Es ist eine rein moralische Frage wie man als Frau damit umgeht.


Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Warum sollte sie? Wie kommt sie dazu? Noch dazu wäre das völlig kontraproduktiv, weil es den Mann dabei behindert, sich neu zu orientieren.
Wenn er meint darüber besser hinwegzukommen ist es ja sein Wille.
Die Frau kann ja schlecht selbst entscheiden was für ihn das Beste ist, das weiß er als Erwachsener schon selbst.



Zitat:
Zitat von Mimikry Beitrag anzeigen
Falsch! Siehe oben! Kann außerdem auch extrem belastend für ihre eigene Beziehung sein. Und wie komme ich dazu, meinen Partner und meine eigene Beziehung damit zu belasten?
Die Frau hat Freunde und Bekannte, diese Beziehungen sind auch irgendwie entstanden. Hier ist der Kontakt da, also warum auch nicht beim Mann der in sie verliebt ist. Zwar nicht als Paar oder Affäre, doch aber als so eine Art weitere Bekanntschaft.
Ist es eine Belastung jemanden auf Emails zu antworten wenn er darin aufgeht eine Nachricht von ihr zu bekommen? Sich darüber sehr freut? Sicher nicht.

Man muss sich ja nicht einmal treffen oder gar telefonieren.

Die Frage ist, helfe ich einem Menschen der mich darum bittet oder ist mir diese Person so dermaßen gleichgültig das ich darauf verzichte?

Was hat diese Frau zu verlieren? Nichts. Außer ein paar Zeilen auf dem Monitor die sie tippt und dem Mann gelegentlich schickt.

Was für ein Aufwand.

Selbst das ist schon zuviel. Es kommt z.B. dann die Nachricht, dass sie nicht mehr Antworten wird und Ende der Geschichte.
Der Mann muss die größte Niederlage seine Lebens einstecken, damit alleine klar kommen und die Frau interessiert sich Null dafür.

Für sie ist es bedeutungslos und der Mann, der sich in sie verliebt hat, schnell vergessen.
Nach ein paar Tagen ist es gar so, als ob der Mann für sie nie existiert hat. Sie verschwendet keine Sekunde, keinen Gedanken mehr daran, dass sie,
für einen gewissen Zeitraum, die wichtigste Person der Welt für den Mann gewesen ist. Völlig unwichtig für sie.

Hauptsache kein Kontakt mehr. Die Frau hat das was sie will und der Mann muss alleine das verarbeiten. So sieht es aus.

Geändert von Wydenbrook (07.08.2013 um 15:13 Uhr)
Wydenbrook ist offline  
Alt 07.08.2013, 15:13   #28
Mimikry
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 1.416
Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Natürlich kannst du nichts dafür. Und es besteht auch keinerlei Verpflichtung dem Mann zu helfen. Es ist eine rein moralische Frage wie man als Frau damit umgeht.
Ehrlich gesagt sehe ich da auch keine moralische Verpflichtung. Die empfinde ich meinem Partner gegenüber, nicht aber einem Mann gegenüber, der sich ohne mein Zutun in mich verliebt.

Außerdem hilft es ihm ja nicht, wenn ich Kontakt halte, sondern schadet ihm eher

Ich habe hier gerade den Fall, dass ich auf der Arbeit mächtig angegraben werde, ohne dieses Ansinnen (ich gehe mal davon aus, dass es hier nicht einmal um Gefühle, sondern ganz allein um Sex geht) zu erwidern. Ich bin auch nicht gerne unfreundlich, aber dennoch versuche ich, mir diesen Mann so weit wie möglich vom Leibe zu halten und hoffe, dass er sich bald anders orientiert.

Ich sehe, wie mein Freund und mein Kind allein unter der Tatsache leiden, dass ich auf der Arbeit mit einem Mann zu tun haben muss, der an mir interessiert ist. Bei jedem Anruf (der selbstverständlich immer unter dem Deckmantel eines äußerst wichtigen beruflichen Angelegenheit läuft) springt mein Freund im Kreis und es gibt wieder Stoff für unendliche Diskussionen. Er leidet draunter und ich leide darunter, dass er leidet. Wieso sollte ich jetzt auch noch den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen forcieren??? Nur damit der arme Mann, der meine Beziehung und Privatsphäre nicht akzeptieren kann/will nicht so leidet????

Ich will nichts von ihm und möchte, dass er meine Beziehung und meine Privatsphäre akzeptiert. Gibt er nicht bald Ruhe, werde ich dann doch unfreundlich werden müssen.


Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Wenn er meint darüber besser hinwegzukommen ist es ja sein Wille.
Die Frau kann ja schlecht selbst entscheiden was für ihn das Beste ist, das weiß er als Erwachsener schon selbst.
Siehe oben. Ist die Frau nicht interessiert, hat er dies zu akzeptieren und keine Ansprüche zu stellen.



Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Ist es eine Belastung jemanden auf Emails zu antworten wenn er darin aufgeht eine Nachricht von ihr zu bekommen? Sich darüber sehr freut? Sicher nicht.
Siehe oben. Kann durchaus eine Belastung sein. Außerdem, warum soll ich Kontakt mit jemandem halten, an dem ich nicht interessiert bin? Warum soll ich ihm immer wieder Stoff für neue Hoffnung liefern? Wäre doch besser, wenn der Mann seine Energie dazu verwendet, sich neu zu orientiert und jemanden zu suchen, der seine Gefühle erwidert.


Zitat:
Zitat von Wydenbrook Beitrag anzeigen
Die Frage ist, helfe ich einem Menschen der mich darum bittet oder ist mir diese Person so dermaßen gleichgültig das ich darauf verzichte?

Was hat diese Frau zu verlieren? Nichts. Außer ein paar Zeilen auf dem Monitor die sie tippt und dem Mann gelegentlich schickt.
Wenn sie deine Gefühle nicht erwidert, ist sie die falscheste Person der Welt, um dir zu helfen.


Den Rest habe ich schon erklärt.

Geändert von Mimikry (07.08.2013 um 15:17 Uhr)
Mimikry ist offline  
Alt 07.08.2013, 15:33   #29
Carl Carlson
Senior Member
 
Registriert seit: 03/2013
Ort: K'Town
Beiträge: 869
@ Mimikry

wieso leidet Dein Freund darunter, daß sich Männer für Dich interessieren? Also wenn ich ins Schwimmbad mit meiner Freundin gehe, dann gucken auch etliche Männer nach ihr. Die haben ergo auch ein Interesse und würden gerne mit ihr etwas anfangen, wenn sie könnten. Aber meine Freundin hat nur Interesse an mir und sonst keinem anderen. Daher leide ich 0,0, im Gegenteil, finds cool, daß mich so viele um sie beneiden Und selbst wenn ein Arbeitskollege von ihr Interesse zeigen würde, wäre ich dennoch nicht eifersüchtig und schon gar nicht leidend, denn ich vertraue ihr
Carl Carlson ist offline  
Alt 07.08.2013, 15:37   #30
Wydenbrook
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Planet Erde
Beiträge: 5.763
@Mimikry

du hast sicher Freunde, Bekannte, hier ist es aber in Ordnung in Kontakt zu bleiben. Ihnen Emails zu schicken, zu telefonieren, dabei hast du ja auch keine Gefühle zu den Freunden und Bekannten, dennoch ist der Kontakt da.

Der Mann, der noch obendrein in die Frau verliebt ist, ist aber in den Augen der Frau nichts Wert. Kontaktabbruch, bzw. ihm aus dem Weg gehen ist damit gleichbedeutend.

Es gibt einen großen Unterschied, ob ein Mann nur Sex will, oder ob er in in die Frau verliebt ist.

Verliebt sein ist so ziemlich das größte Kompliment was man einer Frau nur geben kann. Das ist Zuneigung, Hingabe.

Wenn die Frau bereits vergeben ist, dann ist es natürlich klar, dass sie mit dem Mann nichts anfängt (im Regelfall). Andererseits halte ich den Kontaktabbruch, oder ihm soweit wie möglich in der Arbeit aus dem Weg gehen, für den falschen Weg und für unmoralisch.
Du und viele andere sehen darin den einzigen Weg, es geht auch anders wo beide Seiten davon was haben. Ohne den Mann auf den Kopf zu stoßen.

Der gemeinsame Dialog ist der Schlüssel das zu klären, nicht die Kommunikationsverweigerung oder den Mann bewußt zu ignorieren.
Selbst wenn man nicht auf einer Wellenlänge liegt läßt sich das Problem lösen indem man aufeinander zugeht und nicht die Holzhammer-Methode auspackt.

Genau genommen spielt es sogar keine Rolle ob die Frau keinerlei Interesse hegt. Hier geht es um viel mehr.

Geändert von Wydenbrook (07.08.2013 um 15:42 Uhr)
Wydenbrook ist offline  
Alt 07.08.2013, 15:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Wydenbrook, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.