Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 23.08.2013, 19:15   #1
Coach81
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 33
Warum überhaupt fremdgehen?

Es gibt hier ja einige Sammelthemen. In dieser Richtung habe ich allerdings nichts gefunden.

Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen (m/w) im Vorfeld etwas zu erkennen und das Thema zur Sprache zu bringen anstatt im Nachhinein versuchen zu müssen die Scherben wieder zusammenzusetzen.

Hier mal ein paar Punkte als Anfang:
  • Beziehung generell am Ende - Man sieht sich einfach nach was Neuem um weil es in der aktuellen Beziehung nicht mehr läuft. Es ist aber noch nicht so weit sich endgültig zu trennen.
  • Beziehung ist sexuell unbefriedigend - Man sieht sich rein nach einem Sexualpartner (evtl. auch käuflich) um. Oft weil die Häufigkeit oder die Art vom Sex für einen Teil unbefriedigend ist. Hier stellt sich die Frage wie generell damit umgegangen wird - offen oder verdeckt und wie gut der fremdgehende Part seine Gefühle im Zaum hat.
  • Ein Part braucht Abwechslung - Meiner Erfahrung nach meist die Männer aber Frauen nicht ausgenommen. Oft obwohl die Beziehung und auch das Sexleben gut ist. Solche Menschen können oft emotional total trennen und für sie hat das mit der bestehenden Beziehung genau nichts zu tun.
  • Ein Part braucht Bestätigung - Oft bei langen Beziehungen. Ein Part sehnt sich nach neuer Anerkennung und Bestätigung außerhalb der Beziehung. Häufig bei eher unsicheren Menschen oder wenn der Umgang in der Beziehung weniger oder gar nicht wertschätzend und anerkennend ist.

Was fällt euch noch so ein? Ergänzungen, andere Meinungen - alles willkommen!
Coach81 ist offline  
Alt 23.08.2013, 19:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Coach81, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 23.08.2013, 19:45   #2
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.077
Es "blitzt" einfach - ohne dass in der bisherigen (längeren) Partnerschaft irgendwas schlecht wäre. Und wenn man dann keine Grenzen einhält, passiert es.
erdmännchen ist offline  
Alt 23.08.2013, 20:07   #3
LadyAnn
abgemeldet
Den Sinn von diesem Thread verstehe ich nicht ganz.

Gründe, warum man den Partner hintergeht? Braucht man den das aufzuzählen?
Ich will keine Moralkeule schwingen (oder doch?) aber das ist in meinen Augen das letzte. Du wolltest ja andere Meinungen, hier ist sie, die meine.


Wenn man erkennt, dass die Beziehung nicht mehr funktioniert, dann macht man einen sauberen Schnitt und beendet erst das eine.
Schließlich hat einem der andere, den man jetzt nicht mehr haben möchte, aber doch früher was bedeutet! Ich finde, wenn man so hinterhältig noch während der Partner von seinem "Glück" keine Ahnung hat, einfach sich an der Seite vergnügt, disqualifiziert man sich selber als Mensch, was den Anstand und Würde betrifft.

Argument:

Ein Part braucht eine Abwechslung.

Nun gut, wenn man eine offene Beziehung führt, soll ja auch geben, meinetwegen. So lange der andere nicht verletzt wird, nur zu...wer es braucht.
Aber in allen anderen Fällen seinen bestehenden Partner zu hintergehen ist unter alle Kanone und m.M.n eine der schlimmsten Sachen was man den anderen zwischenmenschlich so antun könnte.
LadyAnn ist offline  
Alt 23.08.2013, 20:42   #4
260Horse
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 645
Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen

Gründe, warum man den Partner hintergeht? Braucht man den das aufzuzählen?
Ich will keine Moralkeule schwingen (oder doch?) aber das ist in meinen Augen das letzte.
Absolut korrekt!
Es gibt aber solche "Experten", die, wenn das Körperliche nicht mehr stimmt, sirenenhaft aufschreien, man solle sich was Neues suchen, so als gäbe es eine Beziehung nur unter kongruenten sexuellen Bedingungen.
Schlimm UND unreif.
260Horse ist offline  
Alt 23.08.2013, 21:01   #5
Coach81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 33
Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
Den Sinn von diesem Thread verstehe ich nicht ganz.
Ich dachte das hätte ich in der Einleitung klar dargelegt.

Und nur weil´s mal nicht läuft Schlussstrich ziehen und aus? Okay, ist gängig aber halte ich für keine wirklich dauerhaft brauchbare Strategie.

Ich bevorzuge eine Bearbeitung bzw. Besprechung des Themas und dann sieht man welche Konsequenzen man zieht. Und genau deshalb macht es Sinn sich auch mit der potenziellen Gefahr auseinanderzusetzen.
Coach81 ist offline  
Alt 23.08.2013, 21:57   #6
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.077
Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
1. Wenn man erkennt, dass die Beziehung nicht mehr funktioniert,
2. dann macht man einen sauberen Schnitt und beendet erst das eine.
zu 1: Das hat mit dem Fremdgehen wie gesagt allenfalls peripher etwas zu tun.
zu 2: a) Und dann gewissermaßen prophylaktisch allein dastehen, oder was???
b) Im Übrigen sollte man, wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert, Versuche starten, sie wieder zum Funktionieren zu bringen!
erdmännchen ist offline  
Alt 23.08.2013, 22:12   #7
LadyAnn
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Coach81 Beitrag anzeigen
Ich dachte das hätte ich in der Einleitung klar dargelegt.
Einleitung: wie gehe ich am besten fremd, Sammlung und Notizen für Gemeingebrauch.
Ich fühle mich fast wie in ROM.

Zitat:
Und nur weil´s mal nicht läuft Schlussstrich ziehen und aus?
Aha. Also das Gegenteil (haben wir denn heute ein Gegenteiltag ? ) wäre dann: O.K es läuft mal nicht, wie wär's mit popp und go ums Eck auf die schnelle?

Zitat:
Ich bevorzuge eine Bearbeitung bzw. Besprechung des Themas und dann sieht man welche Konsequenzen man zieht
Tun wir doch gerade und schon davor. Wir besprechen es.
Und was für Konsequenzen das Fremdgehen hat? Du machst wohl Witze? Und das um diese Abendstunde, tztz.
Konsequenzen dann zuerst: für wem? Für den Seitenjumper oder für seinen beneidenswerten Partner?
Außerdem, dass wirst Du in keiner Bedienungsanleitung je nachlesen können, geschweige denn eine eigene gemäß dem Thema verfassen.
Weshalb nicht?
Weil, jede Situation anders verläuft, jeder Mensch anders gestrickt ist, dementsprechend werden die Konsequenzen auch jedes Mal unterschiedlich ausfallen.

Zitat:
Und genau deshalb macht es Sinn sich auch mit der potenziellen Gefahr auseinanderzusetzen.
Verstehe ich nicht, was für Gefahr? Das meine ich nicht mal ironisch, kläre mich bitte auf.

Gefahr...*nachdenk*
Einem Grizzly als potenziellen Lover in die Pfoten hineinzulaufen?
LadyAnn ist offline  
Alt 23.08.2013, 22:21   #8
LadyAnn
abgemeldet
Zitat:
Zitat von erdmännchen Beitrag anzeigen
zu 1: Das hat mit dem Fremdgehen wie gesagt allenfalls peripher etwas zu tun.
zu 2: a) Und dann gewissermaßen prophylaktisch allein dastehen, oder was???
b) Im Übrigen sollte man, wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert, Versuche starten, sie wieder zum Funktionieren zu bringen!
Hey!
Ich habe in meinem Satz 1) und 2) so nicht reingesetzt !
WEIL es nur in EINEM Satz einen Sinn macht, was ich schrieb.
Oder wollen wir jetzt den Satz in Buchstaben zerpflücken?

Erdmännchen, Du machst mich gerade wütend.
Was sind das für (zerpflückte zu dem!) Argumente?

Zitat:
Das hat mit dem Fremdgehen wie gesagt allenfalls peripher etwas zu tun.
Drücke Dich mal erst klar aus. Wie gesagt/ allenfalls/ peripher/ etwas...? Gütiger!
Ich bezog mich auf die Aussage von dem TE. Auf SEINEN Punkt 1.

Zitat:
Und dann gewissermaßen prophylaktisch allein dastehen, oder was???
Prophylaktisch allein dastehen? Prophylaktisch? Dastehen? Allein?
Den Sinn kann ich nur erahnen.
Also: lieber betrügen und in der Partnerschaft bleiben, nur weil man sonst Furcht vom Alleinsein hätte?
Wow, beneidenswerte Charakterzüge!

Zitat:
Im Übrigen sollte man, wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert, Versuche starten, sie wieder zum Funktionieren zu bringen
Gewiss! In dem man fremdgeht! Verstanden.
Das man es versuchen sollte, dass erzähl bitte nicht mir, sondern dem TE, der dies als einen der möglichen "Rechtfertigungspunkte" fürs Fremdgehen in seiner "Einleitung" erwähnte.
LadyAnn ist offline  
Alt 23.08.2013, 22:54   #9
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.077
Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
Erdmännchen, Du machst mich gerade wütend.
Was sind das für (zerpflückte zu dem!) Argumente?
Ich zerpflücke nunmal gerne
Sorry, aber ich mache das oft so, um die Punkte im Einzelnen zu beantworten.

Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
Also: lieber betrügen und in der Partnerschaft bleiben, nur weil man sonst Furcht vom Alleinsein hätte?
Wow, beneidenswerte Charakterzüge!
Halt, Moment mal! Von Betrügen war hier überhaupt noch nicht die Rede. Sondern davon, dass eine Partnerschaft nicht mehr funktioniert. Sofort Fortlaufen ist dabei aus meiner Sicht keine Alternative. Damit habe ich nicht das Fremdgehen gerechtfertigt.

Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
Gewiss! In dem man fremdgeht! Verstanden.
Das man es versuchen sollte, dass erzähl bitte nicht mir, sondern dem TE, der dies als einen der möglichen "Rechtfertigungspunkte" fürs Fremdgehen in seiner "Einleitung" erwähnte.
Ebenso - vom Fremdgehen ist hier überhaupt nicht die Rede, sondern davon, eine gestörte Beziehung wieder zum Laufen zu bringen.

Im Übrigen - warum unterstellst du dem TE "Rechtfertigungspunkte" für das Fremdgehen? Es geht - völlig neutral - darum, Gründe für ein solches Verhalten zu finden, das hier weder der TE noch ich rechtfertige.
erdmännchen ist offline  
Alt 23.08.2013, 23:07   #10
LadyAnn
abgemeldet
Zitat:
Zitat von erdmännchen Beitrag anzeigen
Ich zerpflücke nunmal gerne
Sorry, aber ich mache das oft so, um die Punkte im Einzelnen zu beantworten.
Klar machst Du es gerne (und nicht nur Du, und nicht nur in diesem Forum)
Das machen Menschen deshalb um sich die verbale Rosinen sozusagen herauszupicken auf die sie sich freudig losstürzen können.
Wurscht, ich werd's überleben.


Zitat:
Halt, Moment mal! Von Betrügen war hier überhaupt noch nicht die Rede. Sondern davon, dass eine Partnerschaft nicht mehr funktioniert. Sofort Fortlaufen ist dabei aus meiner Sicht keine Alternative. Damit habe ich nicht das Fremdgehen gerechtfertigt
Wie hier war vom Betrügen nicht die Rede? Ich dachte in dem ganzen Topic geht es gerade darum? Und ja ich halte mal einen Moment und schau nach..

So...so....! O.K. Wir können weiter, nächste Haltestation: Sofort Fortlaufen.

Sagte ich auch so nicht. Aber das wolltest Du wohl in deinen Absatz unbedingt einbauen um es mal zu erwähnen. Hast Dich aber sehr komisch (unklar) ausgedrückt, nun begnüge Dich deshalb mit meiner entsprechenden Reaktion!
Man soll sich wirklich präzise wie nur möglich äußern.

Natürlich ist sofort das Weite zu suchen ist keine Option bei den Problemen in der Beziehung. So lange man nicht alle Lösungen ausprobiert hat und die Wille (von Beiden) da ist, soll man es versuchen und für die Beziehung zu kämpfen.
Allerdings ist die Luft raus, schielt man vermehrt zu Seite und hat die Sehnsucht nach fremden Ufer, soll man nicht lange herumeiern. Verstehst?


Zitat:
Im Übrigen - warum unterstellst du dem TE "Rechtfertigungspunkte" für das Fremdgehen? Es geht - völlig neutral - darum, Gründe für ein solches Verhalten zu finden, das hier weder der TE noch ich rechtfertige.
Ach, komm. "Unterstellen" ist was anders. Ich muss ja irgendwie bezeichnen seine Aufzählungen, nicht? Grund ist an sich wenn man nachdenkt eine "Rechtfertigung" nur anders ausgesprochen, eben: GRUND.
Grund ist etwas, was man macht, WEIL..... Genauso wie Rechtfertigung. Rechtfertigung drückt es nur klarer aus in meinen Augen.
Aber gut, im Erbsenzählen war ich schon in der Schule schlecht. Meinetwegen lasse ich die Bezeichnung und bleibe bei "Gründen" zum Fremdgehen.

Und ich muss bald ins Bett gehen.
LadyAnn ist offline  
Alt 23.08.2013, 23:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey LadyAnn, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
erklärung, fremdgehen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:51 Uhr.