Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2014, 17:56   #1
Belero
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 3
Affäre mit vergebener, besten Freundin...

Hallo Liebe Lovetalk User,

ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuche es einfach mal. Nach langem hin und her Überlege habe ich mich entschlossen meine Situation mit anderen zu teilen um mir ihre Meinungen anzuhören. Ich habe zwar schon sämtliche andere Foren durchkämmt, fand aber leider kein ähnlichen Beitrag. Ich werde versuchen alles so gut wie möglich zu beschreiben, hoffentlich bleiben euch unnötige Details erspart . Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:

Ich ( 19 Jahre ) habe eine beste Freundin, ( ich nenne sie jetzt mal Sarah ) welche ein Jahr älter ist als ich. Ich lernte sie in der 5.Klasse kennen und wir kennen uns nun schon neun Jahre. Sie ging zwar nie in die selbe Klasse wie ich, war jedoch auf der selben Schule. Wir waren schon als wir kleine Kinder waren die besten Freunde und verstanden uns auf Anhieb sehr gut. Das liegt vor allen Dingen daran, dass wir so viele Gemeinsamkeiten haben: Wir gehören der Selben Nationalität an ( nicht Deutsch ), haben ein und den selben Humor, haben eine Einstellung zu vielen Sachen, die sich sehr ähnelt und denken Generell sehr ähnlich über viele Sachen. Ich kann ihr alles anvertrauen, sie mir auch. Wir streiten uns nie und haben einen unglaublichen Spaß wenn wir uns treffen. Sie weiß alles über mich, ich weiß alles über Sie. Unsere Eltern kennen sich, halt einfach eine Beste Freundin wie sie im Bilderbuch steht. Mein perfektes Gegenstück.

In diesen neun Jahren in denen wir uns nun schon kennen, gab es nie irgendwelche ''Affären'' oder sonstiges. Wir waren nie verliebt ineinander oder irgendwas derartiges. Wir sahen uns auch nicht sehr oft. Wir haben uns immer nur ungefähr ein mal im Monat getroffen, da sie auch nicht gerade um die Ecke wohnt. Aber, die Zeit die wir verbrachten war bzw. ist heute immer noch die beste Zeit meines Lebens und sie bedeutet mir unheimlich viel. Ich würde alles für sie tun..
Soo, sie hat jetzt nun schon seit zwei Jahren eine Beziehung. Sie liebt ihren Freund sehr und ist schon einfach an ihn gewohnt, da dieser schon seit zwei Jahren ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist. Diese Beziehung ist schon ein paar mal kurz davor gewesen zu enden, aber hat trotzdem immer noch die Kurve bekommen. Das lag daran, dass er ihr Vertrauen missbraucht hat und sich mit anderen Mädchen treffen wollte usw. Seit dem vertraut sie ihm kaum noch und es gibt deshalb immer wieder Streitigkeiten. Die beiden haben so gut wie keine Gemeinsamkeiten. Wenn ich sie frage, was sie an ihm so toll findet, zögert sie lange bevor sie überhaupt eine Antwort darauf finden kann. Aber sie liebt ihn und er sie auch.

Also, und nachdem sie zusammen gekommen sind hat die Geschichte langsam aber sicher ihren Lauf genommen. Als sie mir sagte, sie habe jetzt einen Freund war ich echt glücklich für sie und war auch immer für sie da als sie jemanden zum reden brauchte. Doch ich habe sehr langsam aber sicher gemerkt, dass es mich einfach wütend macht zu sehen, wie jemand anderes sie glücklich macht und ich einfach nur da sitze und zusehen muss. Ich hatte zwischendurch immer wieder diese 'Phasen' in denen ich einfach das Gefühl hatte, in sie verliebt gewesen zu sein. Doch so plötzlich diese Phasen auch kamen, so schnell gingen sie auch wieder, weil ich mich damit abfinden MUSSTE, dass sie einfach vergeben ist und ich damit leben muss.

Das ging dann also zwei Jahre so. Wir trafen uns auch wie immer und hatten auch noch immer den Selben Spaß wie vorher. Ich wusste schon eigentlich immer, dass sie die perfekte Frau für mich ist. Und je mehr Zeit verging, desto stärker wurde dieses Bedürfnis sie haben zu wollen. Trotzdem habe ich es mir immer wieder aus dem Kopf schlagen müssen, da ich den Umständen entsprechend keine große Wahl hatte.

Sarah hatte eine Beste Freundin mit der ich mich auch gut verstanden habe. Sarah nahm diese Freundin auch gelegentlich mit zu unseren Treffen, oder lud mich ein mitzukommen. Wir hatten wie immer Spaß. Dann habe ich angefangen mit Sarahs bester Freundin zu schreiben. Wir verstanden uns sehr gut und Sarah bekam das auch mit. Ich hatte keine Absicht sie eifersüchtig zu machen oder sonstiges, ich habe mich einfach nur gut mit ihrer Besten Freundin verstanden. Anfang dieses Jahres nun, in der Nacht meines Geburtstages sagte mir Sarah, dass sie in mich verliebt wäre und dass ich ihr helfen solle das so schnell wie möglich zu vergessen. Ich war natürlich sehr geschockt weil das so ziemlich das letzte war was ich mir erdenken könnte. Sie sagte mir, dass sie jeden Tag an mich denken muss und dass sie sich vorstelle wie es wäre, wenn wir zusammen wären usw. Später stellte sich auch heraus, dass sie SEHR eifersüchtig war, dass ich mit ihrer Freundin geschrieben habe. Dann habe ich beschlossen den Kontakt mit Sarahs Freundin abzubrechen, weil ich der Meinung war, dass ich Sarah nur wütend damit mache. Das war dann auch so.

Während der Zeit in der Sarah in mich verliebt war, musste ich zwar so tun als ob ich ihr helfen wollte das zu vergessen ( was eigentlich auch die Aufgabe eines besten Freundes in so einer Situation ist ), aber wie ihr euch wahrscheinlich schon erschließen könnt, war ich andererseits auch unheimlich glücklich darüber. Trotzdem wollte ich nur das beste für Sarah, weil ich ja auch gemerkt habe, dass sie nicht glücklich war in mich verliebt gewesen zu sein ( da sie ja einen Freund hat ). Nach einigen Wochen schließlich sagte sie mir nach häufiger Nachfrage, dass das alles vorbei ist. Ich hatte gemischte Gefühle und war eigentlich sehr traurig.
Das Problem ist jetzt aber gewesen, dass ICH mich wiederrum auch in sie verliebt habe, da wir angefangen haben uns vorzustellen wie es wäre wenn und was wäre wenn und hätte doch dies usw. Seit 2 Monaten treffen wir uns sehr intensiv und hier fängt die 'Tragödie' eigentlich erstn an.

Es gab Wochen in denen wir uns wirklich JEDEN TAG getroffen haben und teilweise auch eine Stunde Fahrt hinter uns hatten nur um uns zu sehen. Wir trafen uns erstmal nur in der Stadt doch dann kam sie auch immer öfters zu mir und ich zu ihr und ich verliebte mich von Tag zu Tag mehr in Sie. Das wusste Sie auch, wollte aber das dieser Umstand nichts in unserer Freundschaftlichen Beziehung verändert. Das hat er auch nicht und wir trafen uns immer öfters, ohne das ihr Freund was davon wusste. ( Er würde sogar schluss machen, wenn er erfahren würde, dass wir uns nur ein einziges mal getroffen haben ).

Wie dem auch sei. In der Zeit in der wir uns sahen, kamen wir uns auch immer etwas näher. Dann haben wir einen Filmabend geplant. Alles war perfekt. Popcorn, Kerzenlichter, ein romantischer Film und wir beide waren zusammen. Wir kamen uns näher und lagen schließlich zusammen im Bett. Es kam zwar nicht über sinnliches Gekuschle und Umarmungen hinaus, aber das war schon etwas ganz neues für uns. Sie sagte mir nachdem ich sie nach Hause gefahren habe, dass sie es für keine so gute Idee hällt, das wir uns so oft sehen, da sie gerade eben fast fremdgegangen wäre. Sie sagte mir auch, dass sie als wir im Bett lagen nichts lieber machen würde als mit mir zu schlafen. Ich war außer Rand und Band nach diesem Abend und wusste nicht was ich tun sollte. Ich war sehr aufgebracht und traurig.
Im Endeffekt stand sie nicht zu ihrem Wort und wir trafen uns genau so wie vorher. Uns beiden war Bewusst, das wir beide eine Körperliche Nähe zu dem jeweils anderen verspüren. Wir trafen uns und trafen uns weiter.
Schließlich war ich eines Abends bei ihr und wir küssten uns. In dem Moment war ich der glücklichste Mensch auf der Welt. Sie sagte mir wieder, dass das nicht noch einmal passieren wird und das wir das jetzt lieber vergessen sollten.
Doch es passierte nochmal und es war wieder einmal wunderschön. Nach dem zweiten mal meinte sie: Wir brauchen darüber nicht zu diskutieren. Sie war auch gar nicht sauer oder sonstiges. Es war alles so wie vorher, was mich sehr gewundert hat. Sie sagte sogar, sie habe keinen schlechten Gedanken dabei, wenn sie an unseren Kuss denke und das macht ihr Riesen Sorgen. Nun stellen sich mir jedoch tausende Fragen:

Warum trifft sie sich mit mir, obwohl ihre Beziehung gerade super läuft und warum betrügt sie ihren Freund? Sogar mehrfach. Ich meine, sie will nicht einmal etwas an der Situation verändern, habe ich das Gefühl.

Warum sagt sie immer wieder, dass es nicht nochmal so weit kommen wird, aber es eigentlich immer wieder so weit kommt bzw weiter.??

Ich zerbreche mir nun schon seit Wochen den Kopf und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. ( Obwohl ich bezweifle, dass jemand sich die Mühe gemacht hat sich den ganzen Mist durchzulesen )

Danke schonmal im Vorraus!
Belero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2014, 17:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Belero, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 05.03.2014, 19:15   #2
gefallener stern
... nachtstern ...
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: ... lost in space ...
Beiträge: 7.293
Sich fremde Köpfe zu zerbrechen bringt
erfahrungsgemäß nichts.

Was möchtest DU denn?
Welches Ziel hast DU?
gefallener stern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2014, 19:43   #3
Belero
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 3
Ich habe schon gemerkt, dass es nichts bringt.

Um ehrlich zu sein habe ich in der jetzigen Situation ( nämlich dass sie vergeben ist ) kein wirkliches Ziel, denn ich weiß wie unwahrscheinlich es ist mit ihr zusammen zu kommen, da sie mir auch gesagt hat das es für sie niemals in Frage kommen würde mit ihrem Freund Schluss zu machen.

Einerseits ist mein Ziel natürlich mit ihr zusammen zu sein, aber ich weiß ja wie unwahrscheinlich das ist... Also was ist dann mein Ziel? Ich weiß es nicht. Am liebsten würde ich ihr einfach jedes mal wenn wir uns treffen so nahe wie möglich sein, aber da ist diese Einschränkung die ich habe. Sie hat einen Freund und ich bzw. sie kann nicht tun und lassen was sie will.
Belero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2014, 21:26   #4
4-ever
abgemeldet
für mich klingt alles zusammen so als ob du nur das schoßhündchen von sahra bist, ein sehr pflegeleichtes schosshündchen denn du knurrst, bellst und beißt nicht egal woher der wind bei ihr gerade weht und machst treudoof bei allem mit, was frauchen grade von dir will oder nicht will.

eine andere darfst du auch nicht haben, weil frauchen weiterhin die alleinige königin in deinem leben sein möchte, aber haben will sie dich nicht wirklich weil sie lieber mit ihrem freund zusammen bleibt.
wäre sicher nicht übel, wenn du mal die rosarote brille absetzt.
4-ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2014, 23:51   #5
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.176
Wenn sie mehr für Dich empfindet als den Reiz des Verbotenen, wird sie ihre Verhältnisse klären. Sag ihr, daß Du darauf vertraust, daß sie das tun wird ,was SIE will, und nicht das, was einer von Euch Männern von ihr erwartet.
Und bis dahin brichst Du den Kontakt ab. Keine Treffen, keine Telefonate, keine SMS. Wozu? Um die Lage nur immer komplizierter zu machen? Oder um Dich zum Schoßhündchen zu degradieren?
Bevor sie Dich haben kann, muß sie erst frei sein.
Dreiecksgeschichten sind immer schmutzig und tun weh. Also Finger weg davon!
Vor lauter Hoffnung bist Du viel zu geduldig mit ihr. Sie braut sich da ein Drama zusammen, das kannst Du nicht gebrauchen.

Ich wünsche Dir, daß es nicht das Ende Eurer Freundschaft ist!
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2014, 09:32   #6
Shaina
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2011
Ort: RLP
Beiträge: 1.088
Hast du in der ganzen Zeit eigentlich nie was mit einer anderen Frau am laufen gehabt? Würde ich schleunigst ändern, kein Wunder, dass du nur sie siehst.

Und wenn sie sagt, dass sie auf keinen Fall ihren Freund verlassen würde, dann weißt du ja schonmal, dass du ihr nicht so wichtig bist. Entweder versuch dich emotional zu distanzieren (wirst du nicht schaffen) und hol noch ein bisschen Spaß mit - nebenbei um andere Frauen kümmern!! Oder du distanzierst dich erstmal komplett von ihr.

Sie hat ihren Freund und auch noch dich exklusiv zum Ego pushen und kuscheln.

Du bist Single und kannst mit den Mädels Kontakt haben, mit denen DU willst. Sie hat das gar nichts anzugehen. Du spurst sogar, obwohl ihr nicht mal zusammen seid und eine Affäre habt ihr auch nicht (paar Küsschen ist keine Affäre). Du tanzt nach ihrer Pfeife und sie hat dich sicher, das macht dich auf Dauer nicht gerade attraktiv.
Shaina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2014, 14:55   #7
TeufeloderEngel
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 916
Das nennst du Affäre? Leb dein Leben und mach dich nicht zu ihrem Schosshündchen, so bekommst du sie nie
TeufeloderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.